Topthemen

Samsungs Galaxy S24+ mit Akku auf Ultra-Niveau?

NextPit samsung galaxy s23 plus ultra comparison cmd7
© nextpit

In anderen Sprachen lesen:

Samsung hat dem Galaxy S23+ (Testbericht) eine größere Akkukapazität als beim Vorgänger spendiert, was die Akkulaufzeit des Android-Flaggschiffs deutlich verbessert hat. Es sieht so aus, als ob auch das Galaxy S24+ im nächsten Jahr eine höhere Akkukapazität erhalten könnte, wie die jüngste Zertifizierung zeigt.

Laut den neuesten Dekra-Listen, die in den Niederlanden ausgestellt wurden (via Nashville Chatter), hat das Galaxy S24+ eine Akkukapazität von 4.755 mAh, was im Vergleich zu den 4.565 mAh des Galaxy S23+ eine bescheidene Steigerung darstellt. Es sollte jedoch beachtet werden, dass es sich bei diesen Werten lediglich um die Nennwerte und nicht um die beworbenen Zahlen handelt.

Dekra Akkuzertifikat für Samsung Galaxy S24+ und Galaxy S24 Ultra
Akkukapazitäten des Samsung Galaxy S24+ und Galaxy S24 Ultra. / © Dekra NL

Als Referenz hat das Galaxy S23+ nach einigen Anpassungen eine Akkukapazität von 4.700 mAh. Das heißt, sein Nachfolger könnte mit einer Kapazität von 4.900 mAh oder etwa 4 Prozent mehr beworben werden. Das hört sich zwar nicht nach einer großen Steigerung an, aber die höhere Effizienz des Snapdragon 8 Gen 3, der das Gerät *hoffentlich* auch in Europa antreiben wird, könnte ebenfalls zu einer längeren Akkulaufzeit beitragen.

Akkudesign und -leistung des Samsung Galaxy S24 Ultra

Neben der Plus-Version von Samsungs Flaggschiff-Smartphones der nächsten Generation wurde auch die Zertifizierung für das Galaxy S24 Ultra gesichtet. Das noch unangekündigte Premium-Smartphone hat einen 4.855-mAh-Akku und wird wahrscheinlich eine Kapazität von 5.000 mAh haben. Außerdem wird es die Modellnummer SM-S928 tragen, während das Galaxy S24+ treffend als SM-S926 bezeichnet wird.

Leider bestätigen diese Angaben nicht, ob wir das gerüchteweise angekündigte gestapelte Akkudesign erhalten werden. Der Leaker @RGCloudS hatte zuvor berichtet, dass die Südkoreaner derzeit eine neue Technologie testen, die dichtere Zellen und damit schlankere Akkus ermöglichen würde. Es wird spekuliert, dass die schlankeren Akkus im Galaxy S24 Ultra zum Einsatz kommen könnten – und womöglich sogar im Standard-S24.

Wie wichtig ist Euch der Akku im Smartphone: Kaufkriterium oder habt Ihr sowieso überall und jederzeit eine Ladegelegenheit?

Die besten Samsung-Galaxy-Handys im Test und Vergleich

  Empfehlung der Redaktion Spitzenmodell 2023 Plus-Modell 2023 Basismodell 2023 Bestes Foldable 2ß23 Bestes kompaktes Foldable Erschwingliches Flaggschiff Der beliebte Midranger
Produkt
Bild Samsung Galaxy S24 Ultra Product Image Samsung Galaxy S23 Ultra Product Image Samsung Galaxy S23+ Product Image Samsung Galaxy S23 Product Image Samsung Galaxy Z Fold 5 Product Image Samsung Galaxy Z Flip 5 Product Image Samsung Galaxy S23 FE Product Image Samsung Galaxy A54 Product Image
Test
Test: Samsung Galaxy S24 Ultra
Test: Samsung Galaxy S23 Ultra
Test: Samsung Galaxy S23+
Test: Samsung Galaxy S23
Test: Samsung Galaxy Z Fold 5
Test: Samsung Galaxy Z Flip 5
Test: Samsung Galaxy S23 FE
Test: Samsung Galaxy A54
Preis
  • ab 1.449 €
  • ab 1.399 €
  • ab 1.199 €
  • ab 949 €
  • 1899
  • 1199
  • ab 699 €
  • ab 489 €
Angebot*
nextpit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Zu den Kommentaren (9)
Jade Bryan

Jade Bryan
Junior Editor

Bereits seit 2010 schreibe ich über die Mobilbranche und arbeitete hier für diverse bekannte Blogs und Webseiten, bevor ich schließlich meine eigene Webseite startete. Nach einem Ausflug in die Videoproduktion und Video-Tests von Smartphones bin ich heute zwiegespalten zwischen der Android- und Apple-Welt und interessiere mich für Wearables und Smart-Home-Technik. Das sind auch meine großen Themen, die ich seit 2022 für nextpit covere.

Zum Autorenprofil
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
9 Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Hiro010 20
    Hiro010 vor 11 Monaten Link zum Kommentar

    Ich hab leider schon zu viele Gerüchte darüber gehört, dass wir den Snapdragon nicht in DE bekommen werden....Daher ist es doch zumindest schön, dass der größere Akku den ineffizienten Prozessor ausgleichen soll ;)


    • 33
      Gelöschter Account vor 11 Monaten Link zum Kommentar

      Woher weißt du denn schon das der neue Exinos Prozessor ineffizient ist?

      Schon vergessen, ein paar Jahre zurück waren noch die Snapdragon die ineffizienten Rotzprozessoren? ;-) Qualcomm hat dann ein redesign vorgenommen und das Problem in den Griff bekommen. Warum sollte Samsung das nicht auch so machen?


      • Olaf 45
        Olaf vor 11 Monaten Link zum Kommentar

        Auf jeden Fall wird es bei einer möglichen Rückkehr zum Exynos wieder dieselben Diskussionen um Effizienz, wieso nicht Snapdragon, die Amis haben es immer besser, etc. geben, wie wir sie auch in den Jahren vor der 23er-Reihe hatten. Und irgendwie habe ich das in den Tech-Foren und YouTube-Videos dieses Jahr auch vermisst, dieses Problem, welches es so nur bei Smartphones in Hochpreis-Regionen geben kann. Bei Midrangern ist das nämlich völlig Wurst. Aber in der Oberklasse braucht es das Äquivalent zu Wurzelholz und Nappaleder, und zwar jedes Jahr aufs Neue. Ich zahle, also bin ich. The Show must go on.

        McTweet


      • Hiro010 20
        Hiro010 vor 11 Monaten Link zum Kommentar

        Natürlich kann ich nicht in die Zukunft sehen, nur die letzten Jahre waren die Samsung eigenen Chips in so ziemlich jeder Preisklasse ineffizienter als die Snapdragons. Halt auch in der Mittelklasse und nicht nur im Highend Markt.

        Ich lasse mich allerdings auch sehr gerne vom Gegenteil überraschen! Würde mich freuen, wenn es wieder richtig Konkurrenz gibt oder "wir" in der EU tatsächlich den besseren Chip bekommen würden.

        Und ja @Olaf: Wenn ich das teuerste und neuste Produkt kaufe, dann kann ich auch verlangen, dass das Beste drin ist ;)
        Wenn ich ne halbe Million für nen Rolls-Royce Phantom hinlegen würde, dann erwarte ich auch Wurzelholz und Nappaleder


      • Olaf 45
        Olaf vor 11 Monaten Link zum Kommentar

        Ja, und dann hast du bei Samsung halt einen brauchbaren Exynos bekommen, während sich alle anderen mit der Snapdragon 888-Gurke verlustieren durften. Nur so als Beispiel.

        Und da die Preisdifferenz zwischen einem VW Polo und einem Bentley einerseits und dem Xiaomi 13 und dem Xiaomi 13 Ultra andererseits bei Ersterem doch deutlich mehr zu Buche schlägt, wäre ich mit Wurzelholz und Nappaleder als Forderung bei einem Smartphone immer zurückhaltend. 😄


      • 33
        Gelöschter Account vor 11 Monaten Link zum Kommentar

        @hiro
        Du kannst gar nichts erwarten! Entweder kaufst du das Produkt weil es dir so gefällt wie es ist oder lässt es bleiben!

        Und es wird vorerst wird immer so sein das Samsung in den USA den Snapdradon nimmt, die haben einen Lizenzvertrag mit Qualcomm. Wenn es diesen nicht gäbe, würde Samsung überall auf die Exynos setzen.

        Aber ist ja auch egal, Huaweis eigene Kirin CPUs (vor den Sanktionen) oder die Google Pixel mit ihrem Tensor, leistungsmäßig nie ganz vorne aber die Smartphones verkaufen sich. Weil das Gesamtproduk gut ist bzw war ( im Fall Huawei).


      • Hiro010 20
        Hiro010 vor 11 Monaten Link zum Kommentar

        Natürlich kann ich Erwartungen haben! Beim S22 waren die Vergleiche eindeutig, dass der Exynos nicht so effizient war wie der Snapdragon. Da die Geräte vom Preis in den USA und der EU gleich angesiedelt waren, kann man doch enttäuscht sein, wenn man nur das schlechtere bekommt?
        Klar ist das hier alles meckern auf sehr hohem Niveau und "first world Problems"...Nur Ihr stellt es hier so da als ob man froh sein dürfte überhaupt eins kaufen zu dürfen und jeder Vergleich unnötig wäre ;)


      • 33
        Gelöschter Account vor 11 Monaten Link zum Kommentar

        Natürlich sind die Vergleiche zwischen US-Version und EU-Version völlig unnötig weil für uns nur die Exynos Version angeboten wird. Und was bekommt man denn schlechteres? Wo entsteht ein Schaden?

        Das ist so eine typisch deutsche Neiddebatte:" Der Rasen beim Nachbarn ist aber viel grüner als meiner." Nur das zu dem Nachbarn ein ganzer Ozean dazwischen liegt.

        Es bleibt wie es ist: es steht jedem frei ein Produkt zu kaufen oder ab zu lehnen. Oder es sogar aus den USA auf eigenes Risiko selber zu importieren. Der Kunden "stimmt mit den Füßen ab".


      • Gianluca Di Maggio 57
        Gianluca Di Maggio vor 11 Monaten Link zum Kommentar

        Nur weil wir die bessere Variante letztes Jahr nicht bekommen haben sind die Vergleiche nicht unnötig. Aktuell sind die Exynos-Chips schlicht nicht auf dem selben Level und beim S23 merkt man das sowohl als Neukunde als auch Nutzer der vorherigen Modelle. Die Dinger rennen endlich so wie sie sollten. Und bevor Tim wieder ankommt: Sowohl der miese Exynos 2200 als auch der SD 8 Gen 1 wurde von Samsung produziert. Der SD 8+ Gen 1 nicht mehr und entsprechend war er auch besser, vom SD 8 Gen 2 mal ganz zu schweigen.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
VG Wort Zählerpixel