Topthemen

Ihr habt gewählt: Die besten Selfies macht ein Smartphone-Underdog

camera blind test results hero
© nextpit

In anderen Sprachen lesen:

"Welches Smartphone macht die besten Selfies?" haben wir Euch vor genau zwei Wochen gefragt – und Ihr habt mit 8577 Stimmen gewählt. Der Sieger stammt dabei nicht etwa von Apple, Samsung oder Xiaomi, sondern von: Google! Das Pixel 6 Pro macht laut NextPit-Community die besten Selfies. Hier seht Ihr die Ergebnisse und die Bilder noch einmal im Detail.

Für die Ungeduldigen da draußen, hier das Ergebnis in Kürze:

  • Platz 1 (51 Punkte): Google Pixel 6 Pro
  • Platz 2 (43 Punkte): Apple iPhone 13 Pro
  • Platz 3 (38 Punkte): Samsung Galaxy S22 Ultra
  • Platz 4 (36 Punkte): Oppo Find X5 Pro
  • Platz 5 (23 Punkte): Sony Xperia 1 IV
  • Platz 6 (19 Punkte): Xiaomi 12 Pro

Um die Punkte zu ermitteln, haben wir jeweils die Ergebnisse der einzelnen Bilder ausgewertet. Der Erstplatzierte bekam sechs Punkte, der zweitplatzierte fünf Punkte und so weiter. Weitere Infos zum Setup findet Ihr in unserem Original-Artikel mit der Abstimmung des Selfie-Kamera-Blindtests.

Bevor wir uns die Ergebnisse im Detail ansehen und die Bildqualität der einzelnen Smartphones vergleichen, noch ein Hinweis: Dieser Kamera-Blindtest fand nicht nur auf NextPit.de, sondern auch auf den Schwesterdomains NextPit.fr und NextPit.com statt. Für die Auswertung haben wir die Stimmen aller drei Blindtests zusammengezählt.

Selfie-Kamera des Google Pixel 6 Pro
Ihr habt gewählt: Diese Selfie-Kamera im Pixel 6 Pro macht die besten Fotos! / © NextPit

Motiv 1: Tageslicht, Bokeh aus (iPhone 13 Pro)

Beim ersten Motiv hat Euch das Selfie vom iPhone 13 Pro mit Abstand am besten gefallen – 42 Prozent haben hier für Apple gestimmt. Auf Platz zwei folgt das Find X5 Pro, der Rest folgt mit großem Abstand und sammelt sich rund um die Zehn-Prozent-Marke. Nur das Xiaomi 12 Pro ist mit drei Prozent der Stimmen deutlich abgeschlagen.

Motiv 2: Tageslicht, Bokeh an (iPhone 13 Pro)

Ganz ähnlich sieht's beim zweiten Motiv aus, wo wir den Bokeh-Modus aktiviert haben. Auch hier liegt das iPhone 13 Pro mit diesmal 45 Prozent der Stimmen deutlich vorne. Platz zwei ist allerdings eng umkämpft – das Pixel 6 Pro liegt mit 18 Prozent knapp vor dem S22 Ultra (17 Prozent) und dem Find X5 Pro (14 Prozent).

Motiv 3: Indoor, Bokeh aus (iPhone 13 Pro)

Anderes Motiv, andere Person, gleicher Sieger: Bei Camilas Selfie gewinnt wieder das iPhone 13 Pro. Mit 39 Prozent liegt es deutlich vor dem Pixel 6 Pro (17 Prozent) und dem S22 Ultra (16 Prozent). 

Motiv 4: Indoor, Bokeh an (iPhone 13 Pro)

Ein ganz ähnliches Bild zeigt sich auch bei aktivertem Bokeh-Modus: Ihr habt wieder das iPhone mit 27 Prozent auf den ersten Platz gewählt, diesmal aber knapper gefolgt vom Pixel 6 Pro (23 Prozent). Das Xiaomi 12 Pro und das Oppo Find X5 Pro liegen mit gerundet jeweils 14 Prozent hauchdünn auf Platz drei und vier.

Motiv 5: Gegenlicht, Bokeh aus (Pixel 6 Pro)

Bei unserem ziemlich schwierigen Gegenlicht-Motiv gibt es endlich mal einen anderen Sieger. 45 Prozent von Euch haben hier für das Google Pixel 6 Pro gestimmt. Das Galaxy S22 Ultra von Samsung belegt mit 38 Prozent den zweiten Platz. Deutlich abgeschlagen folgt mit zwölf Prozent das Oppo Find X5 Pro, der Rest kommt zusammen auf nicht einmal fünf Prozent.

Motiv 6: Gegenlicht, Bokeh an (Galaxy S22 Ultra)

Beim Gegenlicht-Motiv mit aktiviertem Bokeh sieht das Ergebnis ganz ähnlich aus – nur, dass Google und Samsung Plätze tauschen. Rang eins gehört hier dem Galaxy S22 Ultra mit 52 Prozent, das Pixel 6 Pro kommt mit 41 Prozent auf Platz zwei. Oppo holt immerhin sechs Prozent, die restlichen drei Prozent gehören dem traurigen Rest.

Motiv 7: Kunstlicht, Bokeh aus (Pixel 6 Pro)

Welches Smartphone kommt mit unserem Mischlicht-Szenario am besten zurecht? 31 Prozent von Euch sagen: das Pixel 6 Pro. Auf Platz zwei folgt das iPhone 13 Pro mit 26 Prozent, Platz drei gehört dem Find X5 Pro mit 22 Prozent. Sony, Xiaomi und Samsung kommen auf acht, sieben und sechs Prozent.

Motiv 8: Kunstlicht, Bokeh an (Pixel 6 Pro)

Mit aktiviertem Bokeh-Modus sieht das Ergebnis bei Antoines Selfie ähnlich aus: Wieder kommt das Pixel 6 Pro mit 28 Prozent auf den ersten Platz, diesmal allerdings gefolgt vom Find X5 Pro (21 Prozent) und vom iPhone 13 Pro (19 Prozent). Es folgen schließlich Sony, Samsung und dann Xiaomi.

Motiv 9: Low-Light, Bokeh aus (Galaxy S22 Ultra)

Ihr schießt gerne Selfies in schummrigen Bars? Dann ist dieses Motiv hier für Euch – und das Ergebnis eindeutig. Samsungs Galaxy S22 Ultra räumt hier 39 Prozent der Stimmen ab, anschließend folgen das Pixel 6 Pro (24 Prozent) und das Xperia 1 IV (14 Prozent). Auf den hinteren drei Plätzen folgen erst Oppo, dann Apple und schließlich Xiaomi.

Motiv 10: Low-Light, Bokeh an (Galaxy S22 Ultra)

Mit aktiviertem Bokeh-Modus ist das S22 Ultra einsame Spitze – und sammelt glatte 60 Prozent aller Stimmen ein. Platz zwei geht an das Pixel 6 Pro mit 17 Prozent, dann folgt das Find X5 Pro mit 14 Prozent. Apple kommt immerhin noch auf acht Prozent, Sony und Xiaomi gemeinsam auf gerade einmal ein Prozent.

Und jetzt Ihr!

Welches Smartphone hat sich in unserem Selfie-Kamera-Blindtest Eurer Meinung nach am besten geschlagen – und welche Motive sind für Euch am wichtigsten? Wir haben übrigens auch einmal separat nur die Motive mit Bokeh-Modus ausgewertet, um den Bokeh-Champion zu küren. Das Ergebnis war allerdings das gleiche: Pixel 6 Pro vor iPhone 13 Pro vor Galaxy S22 Ultra. 

Also raus mit der Sprache: Wer ist Euer Favorit? Wir freuen uns auf Eure Meinung in den Kommentaren!

Samsung: Aktuelles Galaxy-A- und Galaxy-S-Line-up im Vergleich

  Samsungs Flaggschiff 2023 Plus-Modell 2023 Basis-Modell 2023 Fan Edition 2023 Fan Edition 2021 Mittelklasse Günstige Mittelklasse Einsteigerklasse
Produkt
Bild Samsung Galaxy S23 Ultra Product Image Samsung Galaxy S23+ Product Image Samsung Galaxy S23 Product Image Samsung Galaxy S23 FE Product Image Samsung Galaxy S21 FE Product Image Samsung Galaxy A54 Product Image Samsung Galaxy A34 Product Image Samsung Galaxy A14 5G Product Image
Bewertung
Zum Test: Samsung Galaxy S23 Ultra
Zum Test: Samsung Galaxy S23+
Zum Test: Samsung Galaxy S23
Noch nicht getestet
Zum Hands-on: Samsung Galaxy S23 FE
Zum Test: Samsung Galaxy S21 FE
Zum Test: Samsung Galaxy A54
Zum Test: Samsung Galaxy A34
Zum Test: Samsung Galaxy A14 5G
Preis (UVP)
  • ab 1.399 €
  • ab 1.199 €
  • ab 949 €
  • noch nicht bekannt
  • ab 759 €
  • ab 489 €
  • ab 389 €
  • ab 199 €
Preisvergleich
 
Zu den Kommentaren (9)
Stefan Möllenhoff

Stefan Möllenhoff
Head of Content Production

Schreibt seit 2004 über Technik und brennt seither für Smartphones, Fotografie, IoT besonders im Smart Home und AI. Ist außerdem ein Koch-Nerd und backt dreimal wöchentlich Pizza im Ooni Koda 16 – macht zum Ausgleich täglich Sport mit mindestens zwei Fitness-Trackern am Körper und ist überzeugt, dass man fast alles selber bauen kann, inklusive Photovoltaik-Anlage und Powerstation.

Zum Autorenprofil
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
9 Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • 27
    Oleole 07.09.2022 Link zum Kommentar

    Persönlich interessieren mich Selfies oder auch Videos nicht besonders. Trotzdem finde ich es interessant zu sehen, wie sich in diesem Fall die Geräte bzw. die Software mit der vergleichsweise einfachen Hardware einer Selfie Kamera in schwierigen Lichtsituationen schlagen. Und siehe da - die Ergebnisse sind grob unterschiedlich. Bei mir haben nur das Pixel und das Samsung Gerät punkten können.


  • 34
    Tobias G. 07.09.2022 Link zum Kommentar

    Kann jemand bitte diesen Kommentar löschen? ^^


  • Laazaruslong 26
    Laazaruslong 07.09.2022 Link zum Kommentar

    Ach herrje, ich habe diesen unglaublich wichtigen Test echt verpasst.... 😵
    Der war im Newsletter garnicht zu lesen... 🤷🏻‍♂️
    Naja, mal gut das es so viel bessere Kameras gibt. Jede DSLM mit drehbarem Display bekommt das viel besser hin... 🙄
    Verschwendet eure Zeit nicht mit so unnötigem Kram. 🖖🏻


    • Stefan Möllenhoff 39
      Stefan Möllenhoff
      • Admin
      • Staff
      07.09.2022 Link zum Kommentar

      Dieser Artikel war doch ganz oben im Newsletter heute drin – und ansonsten vor zwei Wochen ebenfalls der Aufruf. Dazwischen kam uns nur die IFA in die Quere ;-)

      Natürlich liefern DSLRs und auch die Hauptkameras der Smartphones bessere Fotos. Aber es wird nunmal eben auch viel mit den Selfie-Kameras fotografiert, und entsprechend haben wir uns dafür interessiert, welches Flaggschiff hier denn die besten Fotos liefert.


    • Olaf 45
      Olaf 07.09.2022 Link zum Kommentar

      Das ist richtig. Und doch ziehen sich mit Nikon und Panasonic gerade zwei weitere Hersteller vom Kameramarkt zurück. Der eine bei den DSLR-Cams, der andere stampft die eigentlich mal sehr beliebte Lumix-Reihe ein. Einfach, weil der Großteil mittlerweile lieber das Smartphone als eine Kamera mit drehbarem Display nutzt. Auch ich nutze mein Kamera-Equipment nur noch, wenn ich mir eine ausuferndere Fototour vornehme. Und selbst, wenn man die Selfie-Cam so gar nicht nutzt - wie beispielsweise ich - so hat solch ein kleiner Test für andere möglicherweise doch eine Bedeutung. Vielleicht sollten wir uns so langsam vom ewigen Vergleich Smartphone vs. (Profi-) Kamera verabschieden? Die Zeiten ändern sich, und der Trend abseits (semi-) professionellen Bedarfs ist eindeutig der in Richtung pro Smartphone. Inklusive Selfie-Cam für Instagram und Co. Müssen selbst Kamerahersteller zunehmend einsehen. Aber hey, auch Taschenrechner und MP3-Player nutzt heute kaum noch jemand, weil, wir ahnen es: Smartphone. 😁


      • 70
        Michael K. 07.09.2022 Link zum Kommentar

        Taschenrechner werden im Schulbereich und auch im Uni-Bereich noch sehr intensiv genutzt. Ein wesentlicher Grund dafür dürfte sein, dass mit Smartphones viel zu leicht bei Klassenarbeiten bzw. Klausuren geschummelt werden kann. Ein anderer könnte eine höhere Lebensdauer der Spezialisten sein, insbesondere wenn sie von der Schule verliehen werden.
        Und richtig leistungsfähige Rechner, z.B. solche mit CAS laufen auf dem Smartphone i.d.R. auch nur als Emulation, bei manchen Apps sogar nur mit dem original Rom des emulierten Vorbilds.

        MP3-Player werden auch noch gerne von Audiophilen gekauft, von Marken wie Astell & Kern, Onkyo oder auch Apple (iPod).
        Der Markt für diese Geräte dürfte zwar begrenzt sein, mehr als kaum jemand kauft sie aber allemal


  • 34
    Tobias G. 07.09.2022 Link zum Kommentar

    Un·der·dog
    /ˈandɐdɔɡ/
    Substantiv, maskulin [der]
    [sozial] Benachteiligter, Schwächerer; jemand, der einem anderen unterlegen ist

    Laazaruslong


    • Stefan Möllenhoff 39
      Stefan Möllenhoff
      • Admin
      • Staff
      07.09.2022 Link zum Kommentar

      So definiert's der Duden, korrekt. Im Sprachgebrauch würd ich's aber auch mit "Außenseiter" gleichsetzen, der Google zumindest hierzulande gegenüber Apple, Samsung und Xiaomi durchaus in der allgemeinen Wahrnehmung ist.


      • 34
        Tobias G. 07.09.2022 Link zum Kommentar

        Ok, dann haben wir einfach unterschiedliche Wahrnehmungen. Für mich kamen die Pixels nämlich rein von der Fotoqualität her immer ganz gut weg.
        Nichts für Ungut :-)

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
VG Wort Zählerpixel