Topthemen

Fast wie Photoshop: So klappt Bildbearbeitung mit dem Galaxy S24

nextpit samsung galaxy s24 ultra move object hero
© nextpit

In anderen Sprachen lesen:

Das Samsung Galaxy S24, S24+ und S24 Ultra bringt als Teil der Galaxy-AI-Features auch ein paar starke Bildbearbeitungsfeatures mit. In diesem Artikel zeigen wir Euch, wie Ihr mit dem Galaxy S24 Personen und Gegenstände aus Bildern ausschneidet und sie in andere Bilder verpflanzt. Und ein Feature lässt Eure Reisefotos wirken, als wärt Ihr die ersten Menschen an diesem Ort gewesen.

Galaxy S24: Bildbearbeitung mit der Galaxy AI

Unter den Dachbegriff "Galaxy AI" packt Samsung einen bunten Strauß an KI-Features, die teilweise von Samsung selbst und teilweise von Drittanbietern entwickelt wurden. Im konkreten Fall der Bildbearbeitung und fürs Retuschieren setzt Samsung auf Google Imagen 2. Die Algorithmen laufen dabei nicht lokal – die Berechnung findet also in der Cloud und nicht auf dem Smartphone statt.

Wie alle neuen Galaxy-AI-Features ist die KI-Bildbearbeitung auf allen Smartphones der Galaxy-S24-Serie verfügbar. Außerdem hat Samsung bereits angekündigt, die Galaxy-AI-Funktionen noch im ersten Halbjahr 2024 auf andere Samsung-Smartphones zu bringen, darunter auf die Galaxy-S23-Serie und die neuesten Samsung-Foldables. Ihr könnt hier also ruhig weiterlesen, auch wenn Ihr kein brandneues S24 Ultra bestellt habt.

Neuer Galaxy-AI-Button auf dem Samsung Galaxy S24 Ultra
Dieser kleine Button markiert die KI-Features der Samsung Galaxy AI. / © nextpit

Gegenstände und Personen auf einem Foto markieren und verschieben

Das Markieren von Personen und Gegenständen funktioniert immer gleich – egal, was Ihr anschließend damit anstellen möchtet. Ihr könnt die Personen und/oder Gegenstände aus den Bildern löschen, sie hin- und herschieben oder ausschneiden und in andere Fotos einfügen.

Samsung Galaxy S24: Screenshots von der Bildbearbeitung per Galaxy AI
Auf den Samsung-Smartphones der Galaxy-S24-Serie könnt Ihr durch einen langen Druck Personen markieren. Anschließend könnt Ihr das markierte Objekt im Bild verschieben. Die entstandene Leerstelle wird dann per KI gefüllt. / © nextpit

So markiert Ihr mit der Galaxy AI Personen und Gegenstände auf einem Foto und verschiebt diese:

  • Tippt in der Bildergalerie bei einem Foto auf den das Stift-Icon zum Bearbeiten und anschließend den AI-Button.
  • Haltet den Finger auf eine Person oder einen Gegenstand gedrückt, um diese auszuwählen. Alternativ könnt Ihr auch mit dem Finger einen bestimmten Gegenstand einkreisen.
  • Die Galaxy AI markiert den Gegenstand oder die Person. Mit dem Finger könnt Ihr die Auswahl dann verschieben oder – über die Eckpunkte – verkleinern, vergrößern, rotieren und spiegeln.
  • Klickt auf "Generate", um die Auswahl endgültig zu verschieben und den Leerbereich aufzufüllen.

Personen verschieben und abgeschnittene Füße ersetzen

Hasst Ihr abgeschnittene Füße auf Portraitfotos? Dann könnt Ihr diese mit der Galaxy AI wieder ersetzen. Nebenbei bekommt Ihr dabei vielleicht sogar noch ein paar modische, neue Schuhe verpasst.

Samsung Galaxy S24: Screenshots von der Bildbearbeitung per Galaxy AI
Schiebt Ihr eine Person in die Luft, dann versucht die Galaxy AI einen Kontext zu schaffen. Nachdem ich mich hier mit abgeschnittenen Füßen in der Luft positioniert habe, habe ich Schuhe und einen Hocker bekommen. / © nextpit

Mit diesen Schritten gibt Euch die Galaxy AI Eure Füße zurück – und fügt ggfls. andere Objekte ins Bild ein.

  • Markiert wie zuvor die Person im Bild durch ein langes Gedrückthalten mit dem Finger.
  • Verschiebt die Person anschließend an die gewünschte Stelle.
  • Drückt "Generate", um mit der Galaxy AI das neue Bild zu generieren.

Inhalte von mehreren Bildern per Galaxy AI miteinander kombinieren

Ihr könnt auch Inhalte aus mehreren Fotos miteinander kombinieren. An der Stelle nur der Hinweis: Aktuell steht das Feature noch nicht zur Verfügung – die Generierung mit dem KI-Button funktioniert nicht. Es soll aber bis zum Marktstart der S24-Serie noch ein Software-Update kommen, welches das Problem hoffentlich behebt.

Samsung Galaxy S24: Screenshots von der Bildbearbeitung per Galaxy AI
Mit der Samsung Galaxy AI könnt Ihr auch Inhalte von zwei Bildern miteinander kombinieren. Mit unserer Vorab-Version funktioniert das allerdings noch nicht richtig. / © nextpit

Um mit Hilfe der Galaxy AI Inhalte von mehreren Bildern miteinander zu kombinieren, geht Ihr wie folgt vor:

  • Öffnet das Bearbeitungsmenü über den KI-Button und klickt auf dem folgenden Dialog links oben auf das "+".
  • Anschließend habt Ihr die Option, entweder über die Bildergalerie Inhalte einzufügen – oder aus der Zwischenablage. In beiden Fällen könnt Ihr, wie zuvor beschrieben, Personen oder Objekte auf den Bildern auswählen.
  • Im letzten Schritt platziert Ihr die Auswahl im Bild und drückt auf den "Generate"-Button.

Leider ist der Button aktuell noch inaktiv – wir vermuten aber, dass sich das in den kommenden Tagen mit einem Update ändert. Wir halten Euch auf jeden Fall auf dem Laufenden und werden diesen Artikel aktualisieren.

Wofür würdet Ihr die Galaxy AI und die Bildbearbeitung nutzen? Und welche weiteren Features wünscht Ihr Euch? Ich bin gespannt auf Eure Meinung in den Kommentaren!

Die besten Klapp-Smartphones im Test und Vergleich

  Bestes Klapp-Smartphone Beste Android-Alternative Bestes Clamshell-Smartphone Beste Foldable-Alternative Beste Clamshell-Alternative Preis-Tipp Das dünnste Klapp-Smartphone
Produkt
Bild OnePlus Open Product Image Samsung Galaxy Z Fold 5 Product Image Samsung Galaxy Z Flip 5 Product Image Google Pixel Fold Product Image Motorola Razr 40 Ultra Product Image Motorola Razr 40 Product Image Honor Magic V2 Product Image
Test
Test: OnePlus Open
Test: Samsung Galaxy Z Fold 5
Test: Samsung Galaxy Z Flip 5
Test: Google Pixel Fold
Test: Motorola Razr 40 Ultra
Test: Motorola Razr 40
Test: Honor Magic V2
Preis (UVP)
  • 1.799 €
  • ab 1.899 €
  • ab 1.199 €
  • ab 1.899 €
  • 1.199 €
  • 899,99 €
  • 1.999 €
Angebote
Zu den Kommentaren (2)
Stefan Möllenhoff

Stefan Möllenhoff
Head of Content Production

Schreibt seit 2004 über Technik und brennt seither für Smartphones, Fotografie, IoT besonders im Smart Home und AI. Ist außerdem ein Koch-Nerd und backt dreimal wöchentlich Pizza im Ooni Koda 16 – macht zum Ausgleich täglich Sport mit mindestens zwei Fitness-Trackern am Körper und ist überzeugt, dass man fast alles selber bauen kann, inklusive Photovoltaik-Anlage und Powerstation.

Zeige alle Artikel
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
2 Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Conjo Man 52
    Conjo Man vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Faszinierend und erschreckend zugleich, wie einfach es am Handy geworden ist, Fotos optisch zu manipulieren/ändern.


    • C. F. 79
      C. F.
      • Admin
      vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      Frag sich nur, wie die Bildqualität dann auf einem 4k Monitor aussieht.

VG Wort Zählerpixel