Wollt Ihr Android auf dem iPhone testen? Samsung hat da eine Lösung

Wollt Ihr Android auf dem iPhone testen? Samsung hat da eine Lösung

Habt Ihr als iPhone-Besitzer schon einmal darüber nachgedacht, wie es ist, Android zu benutzen? Von diesem Gedanken ausgehend hat Samsung die Anwendung "iTest" ins Leben gerufen, mit der Ihr die Benutzererfahrung der Galaxy-Smartphones kennenlernen könnt, ohne das heimelige iPhone-Nest zu verlassen.

  • Web-App simuliert das Android-System mit One UI Skin;
  • Telefon-Apps, SMS und sogar die Kamera werden simuliert;
  • Ziel ist es, mit dem Vorurteil aufzuräumen, Android sei kompliziert.

Samsungs Simulation "iTest" arbeitet als Webanwendung und erfordert keine Installation. Obwohl es im Grunde als Browserseite ohne Safari-Bedienelemente läuft, kommt die Experience der von Samsungs One UI erstaunlich nahe. 

iTest simuliert Apps wie Telefon, Messaging, Einstellungen, Galerie und sogar die Kamera. Natürlich wird der Benutzer nach dem Startbildschirm der Programme mit einer Samsung-Werbung konfrontiert. Im Falle der Kamera, der Galerie, der SMS oder des Dialers versuchen die Aufnahmen zu erklären, dass Android nicht so schwer zu bedienen ist, wie Apple-Fans vielleicht denken.

Äpfel vs Roboter

Der ausgeklügelte Marketing-Schachzug ist das Werk von Samsung Neuseeland – so ist die Oberfläche komplett in Englisch und die Aufnahmen sind mit dem "Kiwi"-Akzent versehen. Die Navigation und die Apps wurden sehr schön gestaltet und beinhalten sogar Optionen wie den News-Aggregator, die Benachrichtigungsleiste und die Einstellungs-App.

2021 04 09 iTest 2
Ich wünschte, die Temperatur wäre so heiß.... Und der Typ im Video bin eindeutig nicht ich / © NextPit

Auch die SMS-Nachrichten wurden nicht ausgelassen, was Benachrichtigungen mit Nutzungstipps oder Vorschlägen, was auf iTest alles zu testen ist, angeht. Sogar die Werbung im App-Store des Galaxy Store wird angezeigt.

Shortcut-Gruppen wie "Soziale Netzwerke" und "Beliebte Apps" erklären, dass Android die gleichen Dienste anbietet, die auch im App Store zu finden sind, und die E-Mail-App erinnert einen daran, dass man auf Postfächer von Diensten wie Gmail, Outlook und anderen Anbietern zugreifen kann.

So testet Ihr Android auf Eurem iPhone

Samsungs Testlaufwerk ist offiziell nur für Nutzer von Apple-Smartphones verfügbar, beginnend mit dem iPhone 7, und erfordert wie gesagt keine Installation.

2021 04 09 iTest how to2
iTest arbeitet als Web-App / © NextPit
  1. Geht zu itest.nz;
  2. Tippt auf die Schaltfläche "Teilen";
  3. Wählt die Option "Zum Startbildschirm hinzufügen";
  4. Bestätigt dann die Erstellung der Verknüpfung durch Tippen auf die Schaltfläche "Hinzufügen".

Was meint ihr: Hat Samsung eine Chance, Apple Kunden abzuluchsen, indem man iOS-Nutzer mal kostenlos in Android reinschnuppern lässt? Oder ist die angepeilte Zielgruppe längst zu tief ins Apple-Ökosystem eingetaucht? Lasst es uns in den Kommentaren unten wissen.

Könnt Ihr Euch vorstellen, von Apple ins Android-Lager zu wechseln?
Ergebnisse anzeigen

 

Quelle: Samsung

Neueste Artikel

Top-Kommentare der Community

  • Sascha M. vor 1 Monat

    Ich verstehe nicht, warum es immer so eine ausgeprägte Rivalität bzw Egozentrik geben muss? Wir können doch froh sein, dass es die Wahl gibt, welches System man nutzt. Ich benutze z.b. beides und finde beides gut. Ich ärgere mich über Umständlichkeiten bei beiden Systemen. Mal finde ich das eine leichter, mal das andere. Entspannt euch und freut euch an dem, was ihr habt.

  • Antiappler vor 1 Monat

    @Jörg W.

    "Android mehr Gestaltungsmöglichkeiten aber die vermißt man bei IOS überhaupt nicht und das ist das Faszinierende an der Sache ."

    DU vermisst die Gestaltungsmöglichkeiten nicht! Es gibt aber Leute, die vermissen das.

    Ich habe über ein Wochenende ein iPhone X ausprobieren dürfen, und habe mich schon heftig darüber geärgert, dass ich den Bildschirm nicht so einrichten konnte wie ich es wollte. Schon allein das anordnen von Icons bei iOS war (ist?) ein einziger Witz. Wie auch die Platzierung des Zurück-Buttons in der oberen linken Ecke.

    Ich z.B. weiß es beim Mi 9 Lite und Redmi Note 9S sehr zu schätzen, dass der Zurück-Button unten sitzt und ich mir sogar aussuchen kann, ob er auf der linken oder rechten Seite ist.

  • Tim vor 1 Monat

    Das ist pure Gewöhnungssache. iOS ist da kein bisschen schlechter (oder besser) als Android. Nur wenn man hauptsächlich Android kennt, dann findet man Einstellungen logischerweise dort schneller und gefühlt effizienter, als in iOS.
    Bis auf Apples eigene Apps haben kaum Apps ihre Einstellungen in den System-Einstellungen.

    Dass man bspw. bei iOS nicht alle Apps auf einen Klick schließen kann, hat einfach den Hintergrund, dass es nur Nachteile hat. iOS (und auch Android) sind nicht Windows. Alle Apps zu schließen hilft nichts, sondern erhöht bestenfalls nur den Stromverbrauch. Die Systeme sind dafür ausgelegt, dass man die Apps nicht alle schließt und deshalb fehlt auch ein entsprechender Button.

    Samsung macht ehrlich gesagt nichts besser. Sie machen es anders und daran bist du gewöhnt. Nur weil Samsung für jeden Quatsch Einstellungen anbietet, macht es das nicht besser. Dass iOS vor allem eins ist, nämlicher Simpler und einfacher zu verstehen (für Neueinsteiger) kommt nicht von irgendwo.

    Und glaub mir, Apple steckt WEIT mehr Geld und Energie in die Analyse vom Nutzerverhalten, als bspw. Samsung.
    Deswegen ergeben bspw. Animationen bei iOS auch tausend mal mehr Sinn. Eine Mail wird von rechts rein geschoben? Dann schiebst du sie auch wieder dort hin, wenn sie weg soll. Und zurück geht es immer von links nach rechts - dem Finger folgend. Gibt's bei Android so alles nicht. Da machen kaum Animationen Sinn.
    Auch die Gestensteuerung hat Apple von Anfang an richtig gemacht, während Samsung und Co. zig Anläufe brauchten, nur um dann doch 1:1 das gleiche System von Apple zu übernehmen.

    "Beispiel Wifi Einstellungen, bei Samsung hält man einfach den Wifiknopf gedrückt und schon kommt man in die Tiefeneinstellungen"
    Blöd nur, dass es bei iOS quasi genauso funktioniert. Und das seit Jahren...

  • Antiappler vor 1 Monat

    @Sascha M.

    Das Blöde ist, es gibt praktisch nur diese beiden Systeme. Und es ist daher die Wahl zwischen Pest oder Cholera, weil es bei beiden Systemen Sachen gibt, die einfach schlecht sind.

    Und wenn man ehrlich ist, kann man das auch zugeben.

    Gut wären mindestens 3, besser 4 oder 5 Systeme, so dass man als Kunde mehr Auswahl hätte. Aber dafür ist der Zug abgefahren. Microsoft hatte seinerzeit gute Chancen wenigstens der dritte große Player zu werden, aber wenn der Chef kein Interesse an einer Handysparte hat...

  • Thomas Oppenheim vor 1 Monat

    iOS ist für mich eine Katastrophe in der Bedienung. Wenn man Einstellungen in einer App ändern möchte, muss man jedes Mal in die Systemsteuerung. Selbst für den Equalizer! Der gehört in die Musik-App! Aber du hast recht, ich könnte auch ewig aufzählen, was mich sonst noch so stört.

86 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Umgekehrt were für mich interessanter . auf einen Samsung IO zu testen Jahrelang hat uns Android belogen nach nach zwei Jahren keine update bzw. Sicherheitspatch. iPhone bekommen mindestens 4 Jahre Lang Unterstützung.


  • Allein schon der Zwang an eine zusätzliche Software um das Gerät mit dem PC zu verbinden und dazu eine eingeschränke drahtlose Konnektivität mit Geräten anderer Hersteller macht es schon unnötig kompliziert. Einfachheit bedeutet leider auch immer weniger Funktionsumfang. "Braucht eh keiner" ist dann immer die Abwehrreaktion welche als erstes von Leuten kommt die sowas eh nicht nutzen, eben weil sie es erst gar nicht können.


  • Ich verstehe nicht, warum es immer so eine ausgeprägte Rivalität bzw Egozentrik geben muss? Wir können doch froh sein, dass es die Wahl gibt, welches System man nutzt. Ich benutze z.b. beides und finde beides gut. Ich ärgere mich über Umständlichkeiten bei beiden Systemen. Mal finde ich das eine leichter, mal das andere. Entspannt euch und freut euch an dem, was ihr habt.


    • @Sascha M.

      Das Blöde ist, es gibt praktisch nur diese beiden Systeme. Und es ist daher die Wahl zwischen Pest oder Cholera, weil es bei beiden Systemen Sachen gibt, die einfach schlecht sind.

      Und wenn man ehrlich ist, kann man das auch zugeben.

      Gut wären mindestens 3, besser 4 oder 5 Systeme, so dass man als Kunde mehr Auswahl hätte. Aber dafür ist der Zug abgefahren. Microsoft hatte seinerzeit gute Chancen wenigstens der dritte große Player zu werden, aber wenn der Chef kein Interesse an einer Handysparte hat...


      • C. F.
        • Blogger
        vor 1 Monat Link zum Kommentar

        Tja, SailfishOS zum Beispiel wäre so ein Kandidat gewesen, haben aber doch zu wenige gekauft. Oder Ubuntu. So lange das aber kein monitär potenter Smartphonehersteller auf seine Geräte bringt, wird daraus leider nichts. Und Google ist mit seinem Playstore da wohl auch zu mächtig.


  • Frage mich nur wenn IOS zu scheiße ist wie hier behauptet wird warum verkauft Apple dann jedes Jahr soviel IPhones? Jetzt kommt mir nicht mit Statussymbol oder so einen Quatsch . IOS ist einfach super einfach und es funktioniert alles so wie es soll . War bis vor einem Jahr noch voll der Android Fan . Hatte vor ca 3 Jahren ein IPhone 6s geschenkt bekommen und habe auch hier geschrieben wie langweilig IOS ist . Hatte mir dann das Huawei P30 (vorher immer nur Samsung ) geholt und dann ein IPhone 11 und dazu eine Apple Watch . Habe da erstmal gesehen wie eine Symbiose funktionieren muß . Natürlich gibt es bei Android mehr Gestaltungsmöglichkeiten aber die vermißt man bei IOS überhaupt nicht und das ist das Faszinierende an der Sache . Habe das IPhone auch viel weniger in der Hand als ein Android Gerät ,weil man nicht soviel (ich ) mit dem Gerät ausprobiert und rumspielt (ist für mich auch total positiv) . Möchte nicht ausschließen das ich irgendwann wieder zu Android (Samsung ) zurückkehre aber im Moment bin ich mit dem IPhone 12 wunschlos 🍀 .


    • @Jörg W.

      "Android mehr Gestaltungsmöglichkeiten aber die vermißt man bei IOS überhaupt nicht und das ist das Faszinierende an der Sache ."

      DU vermisst die Gestaltungsmöglichkeiten nicht! Es gibt aber Leute, die vermissen das.

      Ich habe über ein Wochenende ein iPhone X ausprobieren dürfen, und habe mich schon heftig darüber geärgert, dass ich den Bildschirm nicht so einrichten konnte wie ich es wollte. Schon allein das anordnen von Icons bei iOS war (ist?) ein einziger Witz. Wie auch die Platzierung des Zurück-Buttons in der oberen linken Ecke.

      Ich z.B. weiß es beim Mi 9 Lite und Redmi Note 9S sehr zu schätzen, dass der Zurück-Button unten sitzt und ich mir sogar aussuchen kann, ob er auf der linken oder rechten Seite ist.


      • - Beitrag selbst gelöscht -


      • @Antiappler
        Wenn du das Ding länger, als nur ein lächerliches Wochenende benutzt hättest, hättest du auch gemerkt, dass du einfach vom gesamten linken Rand nach rechts wischen kannst, um in einer App zurück zu kommen und den Button oben komplett ignorieren kannst.


      • @Tim

        Ich weiß, dass man es auch mit wischen hätte machen können, aber ich nutze die Wischgesten auch bei meinen Androiden nicht, weil ich mich einfach nicht damit anfreunden kann und die Navigationbuttons einfach bequemer finde.

        Geräte befinden sich bei mir in der linken Hand, mit der rechten (Zeigefinger) wird geschrieben und gescrollt. Und weil bei mir der Zurück-Button unten rechts sitzt, gibt es nichts Bequemeres als beim zurückgehen mit dem Zeigefinger auf den wenige Zentimeter entfernten Zurück-Button zu tippen, als die Hand/Arm anzuheben, um auf die linke Seite vom Gerät zu kommen, damit ich einen Schritt zurückgehen kann.

        Übrigens reicht auch schon lächerliches Wochenende, um festzustellen, dass Apple und ich keine Freunde mehr werden.


    • "Frage mich nur wenn IOS zu scheiße ist wie hier behauptet wird warum verkauft Apple dann jedes Jahr soviel IPhones?"

      Hmm. Liegt wohl daran, dass ich nicht jeden Tag hier bin, dass ich so etwas nicht gelesen habe, besonders in den Kommentaren, die diesen Thread betreffen. 😉

      Aber man könnte auch fragen, warum so viel mehr Geräte mit Android verkauft werden und ob Apple noch genauso viele iPhones verkaufen würde, wenn Apple iOS lizensieren würde.

      Scheint mir eher daran zu liegen, dass es viele Hersteller gibt die Geräte mit Android ausstatten, so dass im Prinzip die Kunden irgendwo immer bekommen was sie wollen.

      Wogegen man bei Apple halt nehmen muss was angeboten wird, wenn man unbedingt iOS möchte.


  • Jemand der komplett im Apple Ökosystem zu Hause ist, wird davon natürlich nicht zu einem Wechsel gebracht werden. Und ganz ehrlich. Bevor ich zu Samsung gehe, würde ich auch eher ein Pixel Smartphone nehmen. Oder aber einfach noch eine Weile bei meinem Xiaomi Mi Mix 2s bleiben. Jeder soll doch einfach damit glücklich werden, was er oder sie nutzt. Diese Vergleiche immer (ich weiß, nicht dieser Artikel) sind häufig schon echt merkwürdig.


    • C. F.
      • Blogger
      vor 1 Monat Link zum Kommentar

      "Jemand der komplett im Apple Ökosystem zu Hause ist, wird davon natürlich nicht zu einem Wechsel gebracht werden."

      Stimmt. Weil es diese perfekte Abstimmung der Geräte untereinander im Google-Ökosystem einfach nicht gibt. Aber das schöne ist, jeder kann sich da bewegen, wo er sich am wohlsten fühlt.


  • Samsung und Android sind viel besser als 🍏 und IOS.


  • IOS war früher Android hoffnungslos unterlegen, OlafGutrun hat die wesentlichen Gründe dafür genannt. Mit der Zeit ham sie dann von Android vieles kopiert.


  • Samsung hat ein Problem - Android. Niemals wieder Android.

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!