NextFit, Woche 5: So bewerten die NextPit-Leser die OPPO Enco X

NextFit, Woche 5: So bewerten die NextPit-Leser die OPPO Enco X

Unsere NextFit-Challenge ist bereits in der fünften Woche angelangt. Das bedeutet nicht nur, dass wir hoffentlich alle Fortschritte bei unseren Fitness-Challenges machen. Unsere Lesertester haben auch ihre Tests mit den OPPO Enco X weitgehend abgeschlossen. Zeit für eine Zusammenfassung!

Übrigens waren nicht nur unsere Lesertester fleißig: Gestern Abend hat der werte Kollege Casi auch seinen Testbericht zu den OPPO Enco X veröffentlicht. An dieser Stelle möchte ich aber gar nicht weiter herumspoilern und gehe daher direkt weiter zu Euch, liebe Community.

OPPO Enco X: das sagen die Leser

Fünf NextPit-Leser haben nämlich ebenfalls ein Sample der OPPO Enco X erhalten, um sich eine Meinung bilden zu können. Einzige Bedingung: Sie müssen uns an ihren Erfahrungen teilhaben lassen. 

Um den Lesertests etwas Struktur zu geben, haben wir den Test in sechs Bereiche aufgeteilt:

  1. Klangqualität
  2. Sprachqualität
  3. Erstes Einrichten
  4. Active Noise Cancelation
  5. Akkulaufzeit & Laden
  6. Verarbeitung, Sitz und Alltag

Zu jedem Aspekt gibt es einen eigenen Thread im OPPO-Enco-X-Forum, den wir jeweils am Ende der Zusammenfassung verlinken. So könnt Ihr dann alle Eindrücke im Detail nachlesen.

NextPit Oppo Enco X side
DynAudio hat bei der Entwicklung der OPPO Enco X mitgewirkt. Macht sich das bemerkbar? / © NextPit

1. Klangqualität

Wie der Name schon sagt, geht's bei Kopfhörern ums Hören. Stürzen wir uns also gleich auf den Kernpunkt des Enco-X-Tests: den Sound. 

Als „ätherisch“ bezeichnet Mirko den Sound und sieht die Früchte der Zusammenarbeit zwischen OPPO und dem dänischen Audio-Spezialisten DynAudio: spürbaren Bass, klare Mitten, nicht zu dominante Höhen und mehr als genug Power, was die maximale Lautstärke angeht.

Alexvi stimmt hier voll zu und bescheinigt den OPPO Enco X „den besten Sound, den ich je gehört habe“. Bei dem einen oder anderen Lied waren mit den Ohrhörern sogar neue Details entdecken. Das ging auch Shieldine so: „Dank der Klarheit konnte ich viele Songs komplett neu entdecken (...) - Einfach perfekt!“. Eine klare Empfehlung gibt's auch für den nächsten Serienmarathon.

Die beiden Lesertester Theo Wessels und Markus zeigen sich ebenfalls begeistert vom ausgewogenen Klang über das gesamte Spektrum. Interessant fand ich noch den Vergleich von Markus zu seinen Bose QC20, die im Test einen Tick wärmer klingen als die OPPO Enco X. Einziger Kritikpunkt: Bei hohen Lautstärken und gleichzeitig ruhigen Passagen ist ein leichtes Rauschen zu hören, das im Alltag aber nur sehr selten auffällt.

Ab ins Forum: Hier lest Ihr alle ausführlichen Eindrücke der Lesertester hinsichtlich der Soundqualität der OPPO Enco X.

2. Sprachqualität

Corona sei Dank leben wir im Zeitalter der Telefonate und Videokonferenzen. Entsprechend gespannt waren wir auf die Lesertester-Eindrücke, wie sich die OPPO Enco X denn bei dieser Aufgabe schlagen.

Ob Discord oder Teamspeak, Teamviewer oder Skype, WhatsApp oder Zoom – oder schlichtweg Oldschool-Telefonate: Unsere Lesertester waren von ihren Gesprächspartnern stets gut zu verstehen. Mirko, Theo Wessels, Markus und Shieldine ist dabei aufgefallen, dass auch Hintergrundgeräusche gut ausgeblendet werden.

Shieldine und Alexvi wurden dabei auch von ihren Gesprächspartnern auf die bessere Klangqualität angesprochen; nur die Gesprächspartner von Markus berichteten von einem etwas „dumpfen Klang“ oder dem Effekte einer „großen Halle“, was Markus zufolge aber auch an den verwendeten Programmen liegen könnte. 

Alexvi hat außerdem im Rahmen des Lesertests den Google Assistant für sich entdeckt, der sich mit einem dreifachen Antippen der Ohrhörer aktivieren lässt. 

Weiterlesen im Forum: Diese Erfahrungen haben die Lesertester mit der Sprachqualität bei den OPPO Enco X gemacht.

3. Erstes Einrichten

Das Koppeln der OPPO Enco X per Bluetooth mit dem Smartphone hat bei allen Lesertestern einwandfrei funktioniert – das sollte man 2021 allerdings auch erwarten dürfen. Für weitere Einstellungen zu Sound und Bedienung gibt es schließlich die HeyMelody-App. Für etwas Verwunderung sorgte der Anbieter im Google Play Store, der HeyTap heißt und nicht etwa OPPO.

Positiv fällt bei der App allgemein die Möglichkeit auf, die Bedienung an die eigenen Bedürfnisse anzupassen und den richtigen Sitz im Ohr mittels Testton zu checken. Mirko allerdings hätte sich noch über ein paar weitere Möglichkeiten zum Anpassen des Klangs gefreut, beispielsweise via Equalizer.

Screenshot 3
Alexvi gibt uns einen Einblick in die Einstellungsmöglichkeiten der HeyMelody-App. / © NextPit-User: Alexvi

Im Alltagsbetrieb loben die Tester mehrfach die Trageerkennung. So pausiert die Wiedergabe automatisch, sobald einer der Ohrstöpsel aus dem Gehörgang genommen wird. Die Bedienung funktioniert bei den Testern grundsätzlich problemlos; wie Markus anmerkt, allerdings nur mit trockenen Fingern.

In diesem Thread im NextPit-Forum lest Ihr, wie das erste Setup und die Bedienung im Alltag mit den OPPO Enco X klappt.

4. Active Noise Cancelation

Im Jahr 2021 muss sich die aktive Geräuschunterdrückung eher untypischen Aufgaben stellen. Anstatt des sonoren Brummens von Flugzeug oder Bahn sind es meist eher die schreienden Kinder oder videokonferenzende Mitbewohner, die ruhiggestellt werden sollen. Ich fand es wirklich spannend zu lesen, wie hier jeder Tester seine persönlichen Szenarien beschrieben hat.

Besonders beeindruckt hat mich, wie systematisch Markus an den Test herangegangen ist. Er hat nämlich Töne verschiedener Frequenzen abgespielt und hier jeweils notiert, wie gut das ANC diese unterdrückt. Das Fazit: Bis etwa 400 Hz findet eine deutlich Reduktion der Umgebungsgeräusche statt, die dann bis 1600 Hz immer schwächer wird. Im direkten Vergleich mit seinen Bose QC20 ist die Geräuschreduktion etwas weniger stark, beeinflusst dafür den Klang abgespielter Musik nicht so sehr.

Und die anderen Lesertester? Für Shieldine war es „im ersten Moment ein Schock, was heutzutage möglich ist.“; Alexvi betitelt diesen Teil seines Lesertests gar mit „Das ANC bringt mich noch um“, da mit maximaler Einstellung die Umgebungsgeräusche derart stark gefiltert werden. Auch Mirko und Theo Wessels sind vom ANC überzeugt.

Die wirklich liebevoll beschriebenen Anwendungsszenarien der Lesertester mit den jeweiligen Erfahrungen findet Ihr in unserem Thread zu ANC bei den OPPO Enco X.

5. Akkulaufzeit & Laden

OPPO verspricht für die Enco X eine Akkulaufzeit von vier Stunden mit eingeschaltetem ANC; ohne Geräuschunterdrückung sollen die In-Ears rund 90 Minuten länger durchhalten. Unsere Lesertester konnten allesamt diese Werte bestätigen und sind mit der Laufzeit vollauf zufrieden. Alexvi beispielsweise kam bei 50 Prozent Lautstärke und maximaler Geräuschunterdrückung auf exakt 4 Stunden und 28 beziehungsweise 30 Minuten.

Interessant fand ich noch die Tests von Markus hinsichtlich der Ladezeiten. In der Ladebox schafften es die komplett leeren OPPO Enco X innerhalb von 12 Minuten auf 50 Prozent der Kapazität. Auf 90 Prozent waren es 25 und auf 100 Prozent schließlich 35 Minuten.

Die Box selbst benötigt etwa eine Stunde, um auf 90 Prozent der Maximalkapazität zu kommen, die letzten 10 Prozent dauern dann noch einmal 30 Minuten. Schade: Fast-Charging gibt es nicht. Ist der Akku des Cases voll aufgeladen, betankt er die In-Ears etwa fünfmal von 0 auf 100. Einziger Kritikpunkt: Das Ladecase zeigt nur den Ladestand des integrierten Akku an, wenn die Ohrhörer in selbigem stecken.

Alle Eindrücke und verschiedenen Szenarien unserer Usertester zur Akkulaufzeit der OPPO Enco X findet Ihr – Ihr habt's erraten – im entsprechenden Forenthread.

 

NextPit Oppo Enco X case closed
Das Ladecase der OPPO Enco X unterstützt auch Wireless Charging. / © NextPit

6. Verarbeitung, Sitz und Alltag

Und sonst? Die edle Verpackung der OPPO Enco X kam bei allen Lesern gut an und auch das Ladecase gefällt mit der Verarbeitungsqualität. Allerdings bedeutet das schwarz-glänzend lackierte Gehäuse auch sichtbare Fingerabdrücke. Irgendeinen Tod muss man wohl sterben.

Der Sitz wird von fast allen Testern gelobt. Mirko schreibt "Als wären sie gar nicht da", und Alexvi hat nach etwas Herumprobieren mit den drei verschiedenen Ohrpassstücken nun auch eine Lösung für den perfekten Sitz gefunden. Nur Theo Wessels muss beim Joggen den rechten Ohrhörer gelegentlich etwas zurechtdrücken.

Das nach IP54 geschützte Gehäuse hat bei Theo, Alexvi, Shieldine und Markus die eine oder andere Sporteinheit inklusive Schweiß und Nieselregen gut überstanden; und auch Mirko haben die Enco X bei der Gartenarbeit zuverlässig begleitet. 

Die ausführlichen Eindrücke der Tester rund um die Verarbeitung und die Alltagstauglichkeit der OPPO Enco X gibt's im entsprechenden Thread im Forum.

NextPit Oppo Enco X ben
Vom Team NextPit ist nicht nur Casi, sondern auch Ben mit den Enco X unterwegs. / © NextPit

Und wie läuft's bei Team NextPit?

Während die Lesertester fleißig waren, hatte auch das Team NextPit eine Aufgabe: nämlich den inneren Schweinehund überwinden und die selbstgesteckten Fitness-Ziele verfolgen!

Ben spult im Rahmen der NextFit-Challenge Kilometer um Kilometer ab und hat inzwischen beeindruckende 245,5 Kilometer auf der Uhr – Respekt! Wer sich für Tipps zum Überwinden des inneren Schweinehundes interessiert und zum richten Lauftempo interessiert, sollte unbedingt mal in Bens Fitness-Log vorbeischauen.

Wie aktuell das ganze NextPit-Team kämpft auch Casi mit seinem inneren Schweinehund. Auf der einen Seite wäre da ein Zwischenstand von minus 3,1 Kilo, auf der anderen Seite locken die Lieferdienste mit Fritten & Co. – alles weitere lest Ihr in Casis Fitness-Log im Forum.

Fabi hat zum Anfang der Fitness-Challenge mächtig losgelegt mit Kettlebells & Co. – musste dann aber ein paar Rückschläge hinnehmen. Erst hat die Arbeit unverschämt viel für Training reservierte Zeit und Energie gefressen, dann lag der Cheffe ein paar Tage flach. Fabi freut sich sicher über jede Anfeuerung in seinem Fitness-Log.

Zu Johanna kann ich nur sagen: Die liebe Kollegin hat in den vergangenen Wochen wirklich unfassbar viel weggearbeitet. Zwar herrschte in ihrem Fitness-Log im Forum daher etwas Funkstille – aber nachdem sie angesichts des Arbeitspensums nicht durchgedreht ist, muss das Vorhaben "fitter, zufriedener und gelassener" zu werden, gefruchtet haben. 

Ich hatte schließlich die vergangene Woche Urlaub und hab die Hanteln gegen Torte und die Klimmzugstange gegen Rotwein getauscht. Immerhin hat mich die Gartenarbeit in Bewegung gehalten. Montag bis Freitag hat es aber tatsächlich wieder jeden Tag mit einer vollen Trainingseinheit geklappt, und dank der Pause konnte ich mich sogar in vielen Übungen etwas steigern. Alles weitere lest Ihr in meinem Fitness-Log (Stefan).


Dieser Artikel ist Teil einer Kooperation mit OPPO. Auf die redaktionelle Meinung von NextPit hat der Hersteller natürlich zu keinem Zeitpunkt einen Einfluss.

Neueste Artikel

5 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Bei o2 my Handy bekommt man die Oppo Enco X momentan zum Oppo Find X3 Lite dazu. Könnte ein interessanter Deal für manche sein, zu den größeren Varianten vom Smartphone gibt es Sonos Speaker.


    • Ich habe mich ja fast vom Oppo Find X3 Pro verleiten lassen... Smartphone + Sonos Move + Vertrag für einen echt heißen Preis.
      Aber ich schau mir jetzt noch an, was OnePlus morgen macht und dann wird sehr wahrscheinlich bestellt :)


      • Hab ich mir auch überlegt. Mein Mi 9T Pro dürfte ich gut loswerden um die restlichen Raten zu begleichen, den Sonos könnte ich behalten oder verkaufen, um mir eventuell eine bessere Anlage oder einen besseren Monitor zu holen. Schon verlockend aber mal gucken, ob ich das wirklich durchziehe. An sich bin ich ja zufrieden. Geht halt nur auf Raten, wie so ziemlich alles bei mir ^^'


      • Dann lieber beim realme Gewinnspiel mitmachen und hoffen, einer der Tester des 8 pros zu werden ​;)

        Ich zahle lieber direkt alles auf einmal...


  • Fabien Roehlinger
    • Admin
    • Staff
    vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Unser Casi ist ja auch ganz begeistert. Ich selber habe sie noch nicht getestet, will das aber unbedingt noch nachholen.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!