Topthemen

Samsung Galaxy A55 vs. Galaxy S24: Ist teurer auch besser?

Samsung Galaxy S24 vs A55
© nextpit

In anderen Sprachen lesen:

Samsung ist wie gewohnt schon im Frühling durch mit seinen neuen Modellen der Galaxy-A- und S-Reihen. Deswegen lassen wir auch dieses Jahr wieder das Galaxy S24 gegen das nagelneue Galaxy A55 antreten und vergleichen diese beiden Samsung-Handys miteinander. Und erneut stellen wir die Frage: Muss es tatsächlich der weit teurere High-End-Kandidat sein, oder reicht Samsungs Mittelklasse völlig aus?

Etwa 400 Euro liegen zwischen dem günstigsten Galaxy S24 und dem Galaxy A55. Die Frage ist, ob die technische Differenz ebenso markant ist wie die bei der unverbindlichen Preisempfehlung. Wir vergleichen die Hardware der beiden Boliden, aber schauen auch die Funktionen und lassen dabei natürlich unsere Eindrücke aus unseren Testberichten mit einfließen. Los geht's!

Galaxy S24 und Galaxy A55 im Vergleich: technische Daten

  Galaxy-S-Klasse 2024 Galaxy-A-Klasse 2024
Produkt
Bild Samsung Galaxy S24 Product Image Samsung Galaxy A55 Product Image
Bewertung
Zum Test: Samsung Galaxy S24
Zum Test: Samsung Galaxy A55
Preis (UVP)
  • ab 899 €
  • ab 479 €
Display
  • 6,2", Dynamic AMOLED
    2.340 x 1.080 px
    1-120 Hz Bildwiederholrate
  • 6,6", Dynamic AMOLED
    2.340 x 1.080 px
    120 Hz Bildwiederholrate
SoC
  • Exynos 2400
  • Exynos 1480
RAM
  • 8 GB LPDDR5X
  • 8 GB RAM
Speicher
  • 128 GB UFS 3.1
    256 GB UFS 4.0
  • 128 / 256 GB
OS
  • One UI 6.1 basierend auf Android 14
    7 Android Updates + 7 Jahre Sicherheitsupdates
  • One UI 6.1 basierend auf Android 14
    4 Android Updates + 5 Jahre Sicherheitsupdates
Kamera
  • Hauptkamera: 50 MP, f/1.8, OIS
    Ultraweitwinkel: 12 MP, f/2.2-Blende
    3-fach Tele: 10 MP, f/2.4-Blende
  • Hauptkamera: 50 MP, f/1.8-Blende
    Ultraweitwinkel: 12 MP, f/2.2-Blende
    Makro: 5 MP, f/2.4-Blende
Selfie-Kamera
  • 12 MP, f/2.2-Blende
  • 32 MP, f/2.2-Blende
Akku
  • 4.000 mAh
    Schnellladen mit 25 W
    Wireless Charging mit 15 W
    Reverse Wireless Charging 4.5 W
  • 5.000 mAh
    Schnellladen mit 25 W
Konnektivität
  • 5G / LTE / Wifi 6E / Wifi Direct / Bluetooth 5.3 / NFC
  • 5G / LTE / Wifi 6 / Wifi Direct / Bluetooth 5.3 / NFC
IP-Zertifizierung
  • IP68
  • IP67
Abmessungen und Gewicht
  • 147,0 x 70,6 x 7,6 mm, ca. 167 g
  • 161,1 x 77,4 x 8,2 mm, 213 g
Preisvergleich

Machen wir uns nichts vor: Die technischen Daten allein verschaffen Euch einen Eindruck, viel mehr aber auch nicht. Lasst uns tiefer eintauchen, um festzustellen, wo das Galaxy S24 seine Stärken ausspielen kann und wo das Galaxy A55 vielleicht sogar ebenbürtig ist.

Inhaltsverzeichnis:

Samsung Galaxy S24 vs. Galaxy A55: Display und Design

Samsung Galaxy A55
Das Samsung Galaxy A55 von hinten ist kaum noch von der S-Klasse zu unterscheiden. / © nextpit

Über die letzten Jahre hat sich die A-Klasse Samsungs Premium-Phones optisch immer mehr angenähert. Das sieht man auch direkt, wenn man sich die Rückseiten des Galaxy S24 und des Galaxy A55 anschaut. Beide haben diese beiden separaten Dreier-Arrays der untereinander angeordneten Kameras und auch sonst ist die Designsprache nahezu identisch. Mehr noch: Im Gegensatz zum Galaxy A54 (Test) verpasst Samsung seinem Midrange-Boliden jetzt ebenfalls einen Metallrahmen, sodass die A-Klasse noch ein Stückchen näher an die S-Modelle heranrückt. 

Weitere Designunterschiede sind weniger auffällig: So setzen beide Modelle zwar auf Corning Gorilla Glass, wobei vorn beim A55 allerdings Victus+ verbaut wird, während das Galaxy A24 das robustere Victus 2 spendiert bekommt. Außerdem wurde fürs Smartphone weiterhin die höhere IP-Zertifizierung vergeben worden (IP68 vs.IP67).

Dass man die beiden Geräte trotz aller Ähnlichkeiten nicht verwechselt, liegt allein schon an der Größe: Das A55 setzt auf eine Bildschirmdiagonale von 6,6 Zoll und ist damit deutlich größer als das S24 mit 6,2 Zoll. Da die FullHD+-Auflösung aber bei beiden identisch ist, bedeutet das zwangsläufig, dass dafür die Pixeldichte beim kleineren Galaxy S24 höher ist.

Außerdem fällt an der Front auf, dass die Displayränder zarter sind als die etwas fetteren beim Galaxy A55. Aber bleiben wir noch ein wenig beim Display: Beide Male werden starke AMOLED-Panels verbaut, die Bilder mit bis zu 120 Hz wiederholen können. Aber nur beim S-Device geschieht das adaptiv zwischen 1 und 120 Hz, sodass das teurere Gerät dadurch auch energieeffizienter ist. 

Samsung Galaxy S24 vs. Galaxy A55: Leistung und Konnektivität

Kann die Mittelklasse Samsungs in Design- und Display-Fragen relativ gut mit der Spitzenklasse mithalten, so zeigt sich bei der Performance ein etwas anderes Bild. Das mag beim Blick auf die Benchmark-Tests gar nicht so eindeutig wirken, aber ich fürchte auch, dass der von uns ermittelte Score beim "3DMark Wild Life Stress Test" nicht tatsächlich repräsentativ ist: Während der Exynos mit 2822 Punkten im besten Loop sogar deutlich unterhalb des Exynos 1480 im A55 performt, sehen wir im S24+ mit identischem SoC 4242 Punkte. 

  Samsung Galaxy A55
(Exynos 1480)
Samsung Galaxy S24
(Exynos 2400)
3DMark Wild Life
  • 4.035
 
3DMark Wild Life Stresstest
  • Bester Loop: 3.951
  • Schlechtester Loop: 3.940
  • Bester Loop: 2822
  • Schlechtester Loop: 2042
Geekbench 6
  • Single: 1155
  • Multi: 3.404
  • Single: 1992
  • Multi: 6096

Dennoch lässt sich festhalten, dass die Unterschiede hier durchaus spürbar sind zugunsten des Galaxy S24. Dabei wollen wir aber keineswegs unter den Tisch kehren, dass das A55 gegenüber seinem Vorgänger deutlich zulegen konnte, vor allen Dingen bei der GPU. Zocken gelingt auch bei anspruchsvollen Games bei mittleren Einstellungen und Erhitzungen gab es in unserem Test keine. 

Also ja, natürlich ist das SoC im Galaxy S24 stärker, aber im Alltag dürften diese Unterschiede eher eine untergeordnete Rolle spielen. Ihr habt bei beiden Devices 8 GB RAM, sowie die Wahl zwischen 128 und 256 GB Speicher. Punktvorteil für das A55: Hier könnt Ihr den Speicher mittels microSD-Karte erweitern. Bei der Konnektivität gibt es wieder viele Parallelen, lediglich das WLAN (Wi-Fi 6E vs. Wi-Fi 6) ist beim teureren Gerät minimal besser.

Samsung Galaxy S24 vs. Galaxy A55: Kamera

Wie schon im letzten Jahr, als wir das Galaxy S23 und das Galaxy A54 im direkten Vergleich unter die Lupe nahmen, sind auch dieses Jahr die Kamerasysteme auf dem Blick sehr ähnlich. Beide Male führt eine Hauptkamera mit 50 MP, f71.8-Blende und optischer Bildstabilisierung das Triple-Line-up an und auch die Ultraweitwinkel-Cam klingt identisch (jeweils 12 MP und f/2.2-Blende. Lediglich die dritte Cam weicht deutlich ab: Die 10-MP-Tele-Knipse mit 3-fach-Zoom sticht da den 5-MP-Makro-Shooter deutlich aus. 

 

Samsung Galaxy S24 im Test
Wie von Samsung gewohnt sind die Kameras des Galaxy S24 untereinander angeordnet. / © nextpit

Während es vom Galaxy S24 Ultra (Test) ein recht hohes Gefälle bei der Kameraqualität gegenüber anderen Smartphones der Galaxy-S24-Reihe gibt, ist der Vorsprung des S24 gegenüber dem A55 erstaunlich moderat. Beide liefern sowohl tagsüber als auch nachts richtig gut ab und beide haben ihre Schwächen beim Ultraweitwinkelsensor. 

Samsung Galaxy A55: Kamera-Modul
Das A55 besitztt die gleiche 50-MP-Hauptkamera wie die Vorgängergeneration. / © nextpit

Ihr könnt Euch aber denken, dass Fotos in sämtlichen Szenarien grundsätzlich besser mit dem Galaxy S24 geraten. Dort überzeugen auch Selfies mehr und Fotos, die Ihr mit Zoom knipst. Bevor ich zu lange darüber schwadroniere, werft doch am besten direkt selbst einen Blick auf die Resultate mit beiden Smartphones: In der oberen Galerie seht Ihr Bilder, die allesamt mit dem S24 geschossen wurden, danach gibt es dann auch eine Galerie zum Galaxy A55.

Beispiel-Fotos des Samsung Galaxy S24

Beispiel-Fotos des Samsung Galaxy A55

Erwähnt sei noch, dass die Kameras des Galaxy S24 auch von Samsungs neuen KI-Talenten profitieren und aktuell gibt es noch keine Anzeichen, dass diese in der A-Klasse ebenfalls zum Einsatz kommen werden. Aber über diese KI sprechen wir vielleicht am besten in der Software-Sektion ...

Samsung Galaxy S24 vs. Galaxy A55: Software

... also quasi hier: Ja, Samsung hat Galaxy AI eingeführt, wobei bislang nur sehr wenige Geräte Samsungs bislang davon profitieren. Die Mittelklasse partizipiert hiervon zumindest bisher nicht. Wollt Ihr mehr über die KI-Funktionen wissen, die Samsung unter dem Begriff Galaxy AI versammelt, lest unbedingt den verlinkten Beitrag.

Neuer Galaxy-AI-Button auf dem Samsung Galaxy S24 Ultra
Diesen AI-Button sucht Ihr auf dem Galaxy A55 vergeblich / © nextpit

Für mich sind einige dieser KI-Funktionen recht interessant, stellen allerdings auch noch keinen wirklichen Gamechanger dar. Das bedeutet für unseren Vergleich, dass ich persönlich die Unterschiede bei der Software für eher überschaubar halte. In beiden Fällen gibt es One UI 6 auf Basis von Android 14, wobei die Südkoreaner die Bloatware-Keule auf dem Galaxy A55 deutlicher schwingen.

Spannend ist bei Samsung immer der Software-Support, denn das Unternehmen bei seinen Spitzenmodellen wie dem S24 auf sieben Jahre hochgeschraubt hat, sowohl für Android-Updates als auch die Sicherheits-Patches. Das Galaxy A55 bietet für die Mittelklasse ebenfalls fabelhaften Software-Support, wenngleich die vier Android-Updates bzw. die fünf Jahre Sicherheitsupdates nicht mit dem Galaxy S24 mithalten können. Aber nutzt man ein Mittelklasse-Smartphone wirklich mehr als fünf Jahre? Ich denke eher nicht. Daher: Ja, das S24 ist besser bei der Softwareunterstützung, aber kriegsentscheidend dürfte das in diesem Fall nicht sein.

Samsung Galaxy S24 vs. Galaxy A55: Akkulaufzeit und Quick-Charging

So, kommen wir zur Kategorie, die bei Samsung das Prädikat "Not gegen Elend" erhält. Die reine Akkukapazität (5.000 mAh beim A55, 4.000 mAh beim S24) ist dabei gar nicht mal das Hauptproblem. Schlimmer empfinde ich es persönlich, dass Ihr die Ladegeräte in beiden Fällen separat erwerben müsst und dass beide Phones bei einer Ladeleistung von 25 W festhängen. 

Samsung Galaxy S24 im Test
Diesen Anblick genießt Ihr nicht, wenn Ihr eines der beiden Samsung-Smartphones kauft. Den Charger gibt es nur gegen Extra-Kohle. / © nextpit

Die Akkulaufzeit kann beim Spitzen-Smartphone nicht mit der vom Mittelklasse-Pendant mithalten. Während Ihr beim S24 hoffen dürft, über den ganzen Tag zu kommen, sind beim A55 sogar zwei Tage drin, wenn Ihr nicht zu exzessiv an der Kiste hängt. Punktsieger ist hier also der günstigere Kandidat, obwohl hier das deutlich größere Display mit Strom versorgt werden muss. Allerdings darf auch nicht unerwähnt bleiben, dass induktives Laden und Reverse Charging lediglich mit dem S24 möglich sind – zumindest das kabellose Aufladen wäre etwas, was ich mir fürs Galaxy A56 wünsche.

Samsung Galaxy S24 vs. Galaxy A55: Preis und Verfügbarkeit

Ob es eine Kaufentscheidung gibt, liegt beim Smartphone natürlich nicht nur an der Hardware und den Funktionen, sondern auch am Preis und an dem, was der eigene Geldbeutel so hergibt. Vergleichen wir hier also ein stärkeres mit einem schwächeren Modell, spielt dabei logischerweise also der Preis eine große Rolle. Wer sich jeweils fürs günstigere 128-GB-Gerät entscheidet, bezahlt fürs A55 satte 420 Euro weniger als die 899 Euro, die laut UVP fürs Galaxy S24 aufgerufen werden. 

Bedenkt zudem, dass das noch taufrische Galaxy A55 zudem aktuell wieder ein Gratis-Speicherupdate erhält. Bezahlt Ihr also die 479 Euro, könnt Ihr, wenn Ihr flott seid, also noch das Modell mit 256 GB erhalten. Berücksichtigt aber dabei auch, dass das Galaxy S24 schon länger auf dem Markt ist und der Preisverfall dadurch schon größer. Laut Idealo erhaltet Ihr das S24 derzeit somit schon für knapp 690 Peitschen.

S23 vs A54: Preisübersicht

Gerät Speicher Preis Straßenpreis (Stand: April 2024)
Samsung Galaxy S24 128 GB 899,00 € 688,90 €
Samsung Galaxy S24 256 GB 1.009,00 € 799,00 €
Samsung Galaxy A55 128 GB 479,00 € 404,98 €
Samsung Galaxy A55 256 GB 529,00 € 438,95 €

Samsung Galaxy S24 vs. Galaxy A55: Fazit

Lasst uns dann mal zusammenfassen, mit was wir es hier zu tun haben: Das Galaxy S24 kann mit der Galaxy AI und längerem Software-Support punkten, auch die Kamera ist der des Mittelklasse-Herausforderers überlegen. Die Designunterschiede hingegen sind eher marginal und in manchen Disziplinen wie Akku oder dem erweiterbaren Speicher ergibt sogar die Entscheidung fürs Galaxy A55 mehr Sinn.

Berücksichtigt auch, dass Ihr beim Galaxy S24 Performance-Vorteile habt, die vielleicht besonders die Gamer unter Euch interessieren. Könnt Ihr darauf allerdings verzichten, lässt Euch auch die Leistung des Galaxy A55 absolut nicht im Stich. Wir müssen nicht diskutieren, dass das Galaxy S24 das bessere, hochwertigere und funktionellere Smartphone dieser beiden Kontestanten ist. Ob Euch das aber reicht, um über einen Preisunterschied von 300-400 Euro hinwegzusehen? 

Das könnt lediglich Ihr selbst beurteilen, wobei wir uns freuen würden, wenn Ihr uns Eure Gedanken dazu im Kommentarbereich mitteilt. Ich persönlich würde bei einem guten Angebot wohl das S24 vorziehen, aber so viel ist klar: Das A55 schlägt sich in den meisten Bereichen wirklich gut und ich bin fast sicher, dass auch dieses Mittelklasse-Smartphone zu einem großen Verkaufserfolg für Samsung wird. 

Interessiert an mehr günstigen Smartphones? Dann checkt doch mal unsere Bestenlisten:

Samsungs aktuelle Klapphandys der Galaxy-Z-Fold- und Galaxy-Z-Flip-Serien

  Fold 2023 Fold 2022 Fold 2021 Flip-Phone 2023 Flip-Phone 2022 Flip-Phone 2021
Produkt
Bild Samsung Galaxy Z Fold 5 Product Image Samsung Galaxy Z Fold 4 Product Image Samsung Galaxy Z Fold 3 Product Image Samsung Galaxy Z Flip 5 Product Image Samsung Galaxy Z Flip 4 Product Image Samsung Galaxy Z Flip 3 Product Image
Bewertung
Zum Test: Samsung Galaxy Z Fold 5
Zum Test: Samsung Galaxy Z Fold 4
Zum Test: Samsung Galaxy Z Fold 3
Zum Test: Samsung Galaxy Z Flip 5
Zum Test: Samsung Galaxy Z Flip 4
Zum Test: Samsung Galaxy Z Flip 3
Preis (UVP)
  • ab 1.899 €
  • ab 1.799 €
  • ab 1.799 €
  • ab 1.199 €
  • ab 1.099 €
  • ab 1.049 €
Preisvergleich
nextpit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Zu den Kommentaren (7)
Carsten Drees

Carsten Drees
Senior Editor

Fing 2008 an zu bloggen und ist irgendwie im Tech-Zirkus hängengeblieben. Schrieb schon für Mobilegeeks, Stadt Bremerhaven, Basic Thinking und Dr. Windows. Liebt Depeche Mode und leidet mit Schalke 04.

Zum Autorenprofil
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
7 Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Olaf Gutrun 56
    Olaf Gutrun vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Habe ein s24u und mag wirklich kleine Smartphones, letzens im Mediamarkt war ich dann doch ziemlich verliebt in das s24.

    Mein letztes kleines, war das s20, es rennt noch immer ziemlich gut. Uns es hat eine qhd+ Auflösung, ein Speicherkartenslot existiert auch noch und die Kamera finde ich richtig gut, einige Fotos aus der Vergangenheit mit 50mp, gefallen mir besser als mit meinem s24u, wo mir die zwanghafte Nachbearbeitung bei 50 und 200mp teilweise mal so garnicht gut gefällt.

    Warum habe ich dann kein kleineres Smartphone?

    Zu s20 Zeiten war das s20 noch den größeren Modellen ebenbürtig und genau das fuckt mich ab.

    Samsung soll mal endlich wieder einen kleinen Killer Kandidaten bringen, seid dem s20 sehe ich Stillstand und Rückschritte ( Auflösung / Speicherlartenslot ) bei den kleinen s Geräten.

    Auf ein kleines Samsung mit Ultra Eigenschaften wäre ich schon heiss. Ich sag mal wie ein s23u oder s24u mit eckigem Display von mir aus ohne S-Pen

    Ich finde es ehrlich gesagt schade, denn früher waren die kleinen auch High End, diese bestutzungen gegenüber dem s24u finde ich schon blöd. Vergleiche ich dann mit dem s20, frage ich mich, was hat sich bei den kleinen Samsungs in den letzten 4 jahren überhaupt noch getan?

    Bin nun mehrere Jahre die großen Ultra Klopper gewöhnt, es ist schon heftig wie kleim mir das s24 nun vor kam (^.^)

    Das s20 war nach s1;2;4;5;6;7;9;10
    mein letztes kleines Samsung, obwohl ich eigentlich kleine Geräte mag, konnte mich seid dem s20, kein Nachfolger mehr begeistern, teilweise im Gegenteil, wegen abspeckungen, wie Kunstoffrückseite beim s21, das weg lassen des Speicherkartenslots nehme ich Samsung auch sehr übel. Es ist einfach viel praktischer, auch wenn das Gerät defekt ist oder man das Gerät wechselt.

    Ist einfach nicht okay von Samsung, kann man ja nur als Geldmacherrei titulieren.


  • JadigertheReal 1
    JadigertheReal vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Beide können Einpacken gegen das Honor 90! Das gibt es für 400 Euro rum, in jedem Punkt Gewinnt das Honor 90. Das eine Uvp von 600 Euro hat.

    Der Name Samsung alleine ist kein Grund für schlechtere Technik das gleiche oder mehr zu verlangen.
    Überhaupt noch 128 GB anzubieten ist schon dreist. Das Honor hat 512 GB, 12 Gb RAM 200 Mp Kamera kann auch Ai Tricks.
    66 Watt Super Charge, höhre Auflösung, 5000.er Akku.

    Wo ist der Grund für Samsung?
    Samsung macht Werbung mit dem Ultra und man tut so als wäre alles darunter auch gut.


    • Olaf Gutrun 56
      Olaf Gutrun vor 1 Monat Link zum Kommentar

      Ja das mit den 128gb ist wirklich dreist und dann auch nur Ufs 3.1.

      In meinen Augen war das s20 das letzte kleine Glaxy S welches seinerzeit neues High End in einen kleinen Gerät geboten hat.


  • 62
    René Holtz vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Wer S-Pen möchte muss zum S24 greifen.


  • McTweet 23
    McTweet vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Ich sage mal so, nein es muss nicht unbedingt das teurere Model sein. Für die meisten Nutzer würde das A55 locker ausreichen. Die wenigsten bräuchten ein S24 (vielleicht am ehesten wegen der besseren Kamera) aber ein A55 wäre in den meisten Fällen absolut ausreichend.
    Warun dann das S24? Warum nicht, wenn mans kann.
    Ich habe mir das S23 wegen der Größe geholt. Für alles andere hätte mir wahrscheinlich auch das A54 ausgereicht.

    Olaf GutrunPhonator51


    • Phonator51 21
      Phonator51 vor 1 Monat Link zum Kommentar

      Sehe ich auch so. Hab mir das S23 auch einzig und allein wegen der Größe zigelegt. Gäbe es was kompaktes im Mittelklassebereich, wäre ich sicher zufrieden damit.

      McTweet


      • Olaf Gutrun 56
        Olaf Gutrun vor 1 Monat Link zum Kommentar

        Mich zieht die größe auch an, leider finde ich es zu abgespeckt und guckt man mal genau hin, was hat sich seid dem s20 noch getan, außer das mehr abgespeckt wurde?

        Hat Samsung finanziell gesehen schon schlau gemacht, dennoch bin ich davon überzeugt, das viele sich kleines High End wünschen, sprich mit langen Laufzeiten und einer Kamera auf sehr hohem Level.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
VG Wort Zählerpixel