NextPit

So verwendet Ihr Euer Smartphone als WLAN-Repeater

So verwendet Ihr Euer Smartphone als WLAN-Repeater

Das Erstellen eines WLAN-Hotspots ist eine beliebte Möglichkeit, um Eure mobile Datenverbindung mit Anderen zu teilen. Was aber, wenn Ihr Eure WLAN-Verbindung mit anderen Geräten teilen und Eure WLAN-Abdeckung effektiv erweitern möchtet? In diesem Artikel werfen wir einen Blick auf die verschiedenen Möglichkeiten, wie Ihr Euer Smartphone als WLAN-Repeater / WLAN-Extender verwenden könnt.

Springt direkt zum Abschnitt:

Warum solltet Ihr Euer Smartphone als WLAN-Extender verwenden?

Obwohl wir wissen, dass es zuverlässigere Möglichkeiten gibt, die Reichweite Eures WLAN-Netzwerks zu erweitern (beispielsweise ein Mesh-WLAN wie z. B. Google Nest), ist es nicht zwingend notwendig, in ein Mesh-Netzwerk zu investieren, wenn Ihr es nur gelegentlich nutzt. Für einmalige Anwendungsfälle ist es günstiger, einfach das Smartphone in einen WLAN-Repeater umzuwandeln.

Die primäre Funktion eines WLAN-Repeaters ist es, die Abdeckung eines WLAN-Netzwerks auf Bereiche mit schwächerem Empfang auszudehnen. Wenn Ihr zum Beispiel eine Party auf Eurer Terrasse feiert und das WLAN-Signal Eures Routers Euch nicht ganz erreicht, könnt Ihr Euer Smartphone zwischen Terrasse und Router platzieren. Sobald das Smartphone als Repeater fungiert, könnt Ihr über denselben Router auf das Internet zugreifen, auch wenn dieser sich technisch nicht in Reichweite befindet.

Je nachdem, welches Smartphone-Modell Ihr besitzt, gibt es verschiedene Möglichkeiten, es in einen WLAN-Repeater zu verwandeln. Lasst uns einen Blick auf diese Methoden werfen.

Methode 1: Erweitert Euer WLAN über den WLAN-Hotspot Eures Smartphones

Der einfachste Weg, das eigene Smartphone in einen WLAN-Extender zu verwandeln, ist die Verwendung der WLAN-Hotspot-Funktion. Das Problem bei dieser Option ist jedoch, dass nicht alle Smartphones das gleichzeitige Einschalten von WLAN und Hotspot erlauben. Für solche Geräte gibt es andere Umgehungsmöglichkeiten, die hier und hier beschrieben sind.

Schaltet Ihr bei Smartphones, die diese Funktion unterstützen, den Hotspot ein, während er mit Eurem WLAN-Netzwerk verbunden ist, fungiert er effektiv als WLAN-Repeater. Der Hotspot teilt dann Eure WLAN-Verbindung (und nicht die mobilen Daten).

Ich habe es auf drei mir vorliegenden Smartphones auf diese Weise hinbekommen: Auf dem Google Pixel 3, dem Xiaomi Mi 10i, und dem Poco M3 (siehe Screenshots).

WiFi hotspot together
Viele Smartphones erlauben es mittlerweile, einen WLAN-Hotspot eingeschaltet zu lassen, während man mit einem anderen WLAN-Netzwerk verbunden ist / © NextPit

Diese Schritte müsst Ihr dafür befolgen: 

  1. Stellt sicher, dass Euer Smartphone mit Eurem WLAN-Netzwerk verbunden ist (idealerweise auf 2,4 GHz, da die Reichweite dort größer ist als bei 5 GHz-Netzwerken) und überprüft, ob die Internetverbindung funktioniert.
  2. Öffnet Einstellungen -> Netzwerk und Internet oder Verbindungen (kann je nach Hersteller anders heißen) > dort dann Hotspot & Tethering und tippt auf WLAN-Hotspot.
  3. Tippt 'Hotspot-Passwort', um das Standardpasswort zu sehen. Ihr könnt das Passwort natürlich ändern.
  4. Tippt auf OK.
  5. Ihr könnt nun den WLAN-Hotspot durch Umlegen des Schalters einschalten.
  6. Um den WLAN-Hotspot schnell ein-/auszuschalten, könnt Ihr die Option Hotspot in den Schnelleinstellungen aufrufen.
  7. Nehmt das Gerät, das Ihr mit diesem neu erstellten Hotspot verbinden möchtet.
  8. Vergewissert Euch, dass das WLAN eingeschaltet ist und lasst es nach Netzwerken suchen.
  9. Wenn Ihr Euren Hotspot in der Liste seht, tippt auf "Verbinden" und gebt das Kennwort ein. Und voila, Ihr seid verbunden!
  10. Ihr könnt Euch nun indirekt über diesen neuen Hotspot mit Eurer WLAN-Verbindung verbinden.
Enable WiFi Hotspot
Bei einigen Handys könnt Ihr Eure WLAN-Verbindung (nicht die mobilen Daten) über die WLAN-Hotspot-Funktion freigeben/ © NextPit

Für den Fall, dass Euer Smartphone keine gleichzeitige WLAN- und Hotspot-Verbindung unterstützt, ist es an der Zeit, auf andere Optionen auszuweichen. Die erste dieser Methoden setzt voraus, dass Ihr die Entwickleroptionen auf Eurem Smartphone aktiviert habt. Bitte lest unsere detaillierte Anleitung zum Aktivieren der Entwickleroptionen unter Android, bevor Ihr fortfahrt.

Methode 2: Aktiviert die "Funktion zur Erweiterung der WLAN-Abdeckung" in den Entwickleroptionen

Sobald Ihr die Entwickleroptionen aktiviert habt, öffnet das Menü und sucht nach einer Option mit der Aufschrift "Enable WLAN Coverage Extend Feature" (Erweiterung der WLAN-Abdeckung aktivieren). Beachtet, dass nicht alle Smartphones über diese Option verfügen. Wenn Ihr dieses Menü auf Eurem Handy nicht findet, ist es an der Zeit, zu Methode 3 überzugehen.

Verfügt Euer Smartphone allerdings über diese Option, kann es darüber mit einem WLAN-Netzwerk verbunden bleiben und gleichzeitig als Hotspot fungieren. Ihr könnt dann die oben in der ersten Methode genannten Schritte befolgen, um das Smartphone in einen WLAN-Extender zu verwandeln.

Methode 3: Verwendet eine WLAN-Repeater-App

Wenn die ersten beiden Optionen für Euch nicht funktionieren, sollte diese Option aber klappen. Dafür müsst Ihr eine WLAN-Repeater-App aus dem Google Play Store herunterladen. Auf meinem Samsung Galaxy M02s habe ich eine App namens, nun ja, WiFi Repeater heruntergeladen und konnte es in wenigen Minuten in einen WLAN-Repeater verwandeln. So geht's:

Hinweis: Der Nachteil bei dieser Option ist, dass Ihr jedes einzelne Gerät manuell konfigurieren müsst, um eine Verbindung zu diesem Netzwerk herzustellen (zusätzlich zur Eingabe des WLAN-Passworts).

  1. Stellt sicher, dass das Telefon, das als WLAN-Extender fungieren soll, mit einem WLAN-Netzwerk verbunden ist.
  2. Ladet die App " WiFi Repeater" aus dem Google Play Store herunter und installiert sie auf dem Telefon.
  3. Öffnet die App und tippt auf das große WLAN-Symbol, um den WLAN-Hotspot zu starten.
  4. Notiert Euch die IP-Adresse und die HTTP-Port-Nummern, die auf dem Bildschirm angezeigt werden.
  5. Nehmt das Handy, das Ihr verbinden möchtet und verbindet es mit dem WLAN-Hotspot (verwendet das auf dem Display angezeigte Passwort).
  6. Sobald die Verbindung hergestellt ist, wird möglicherweise eine Meldung angezeigt, die besagt, dass das Netzwerk keine Internetkonnektivität hat.
  7. Das behebt Ihr, indem Ihr auf das Symbol "Einstellungen" neben dem WLAN-Netzwerk tippt, um die Netzwerkdetails zu öffnen.
  8. Tippt dort in der oberen rechten Ecke auf das Symbol "Bearbeiten". Lasst die Spalte Passwort unverändert und tippt auf "Erweiterte Optionen".
  9. Tippt auf Proxy und wählt dann "Manuell".
  10. Gebt im Abschnitt Proxy-Hostname die IP-Adresse ein, die auf dem Bildschirm des als WLAN-Repeater fungierenden Telefons angezeigt wird. Gebt dann die HTTP-Portnummer im Abschnitt Proxy-Port ein und tippt auf "Speichern".
  11. Das war's! Ihr habt Euer Handy erfolgreich in einen WLAN-Repeater verwandelt!
Wi Fi repeater proxy
Die Verwendung der WLAN-Repeater-App ist nicht so verwirrend, wie es aussieht. / © NextPit

Hinweis: Selbst nachdem Ihr die IP-Adresse und den Proxy eingegeben habt, kann es sein, dass einige Handys immer noch melden, dass das Internet nicht funktioniert. Versucht dann, Websites mit einem Browser zu öffnen und überprüft, ob das wirklich der Fall ist.

Methode 4: Bluetooth-Tethering verwenden

Die letzte Möglichkeit, Euer WLAN zu erweitern, ist die Verwendung der Bluetooth-Tethering-Option. Wir empfehlen diese Option im Allgemeinen nicht, da die Verbindungsgeschwindigkeiten bei dieser Methode im Vergleich zu den oben beschriebenen Methoden gering sind. Sie kann jedoch als letzter Ausweg verwendet werden, falls keine der oben genannten Methoden für Euch funktioniert.

Um zu erfahren, wie Ihr Eure WLAN-Verbindung mit Bluetooth-Tethering erweitern und freigeben könnt, werft bitte einen Blick auf unseren Artikel, der sich ausführlich mit diesem Thema beschäftigt.

So, wir haben Euch jetzt vier verschiedene Methoden vorgestellt, mit denen Ihr das Smartphone in einen WLAN-Repeater verwandeln könnt. Lasst uns wissen, ob diese Schritte für Euch funktioniert haben oder ob Ihr andere Methoden kennt, um Euer Android-Smartphone in einen WLAN-Repeater zu verwandeln.

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

6 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Phonneo vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Hallo!
    Danke für die tolle Anleitung! Ist wirklich eine Bereicherung. Leider funktioniert bei mir nur die Variante mit der Repeater-App auf meinem OnePlus7,obwohl es in den Entwicklereinstellungen die genannte Erweiterung gibt. Die Prox-Einstellungen sind dann auch am PC/NB sehr umständlich, aber es funktioniert..👍


  • Ogard vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Hey Leute ganz ehrlich: diese/r Supertramp ist offensichtlich nur ein/e mies gelaunte/r Windelträger/in( miese unkonstruktive Äußerung unwichtig-liegt wahrscheinlich an lange nichtgewechselter Windeln);)
    Ihr macht insgesamt ein super Arbeit und solche klare, vor allem praktische Anleitungen die uns Leser eventuell nicht nur das Geld für unnötige Zwischengeräte sparen sondern auch eine Art Anleitung darstellen wie wir unsere alte herumliegende Geräte wieder nutzen können, -sind DIE Spitze davon sowie DER eigentliche Grund wieso man eure Texte( die manchmal lustig gewürzt sind, s. o. im Text: ..namens, nun ja, .. -sehr liebenswert);) als SEHR lesenswert bezeichnen kann.
    Dazu möchte ich euch lieber NEXTPIT-Team, bitten diese schöne übersichtliche Optik von eurer Internetseite so wie es jetzt ist beizubehalten und bloß nicht mit selbststartenden VideoAnleitungen die in WerbungVideos automatisch übergehen zu verseuchen( wie manche anderen z.B.: C..p.de).

    Herzliche Grüße an Euer gesamtes Team und Alle Leser
    Ogard

    P.S.: sorry für die grammatikalische Fehler im Text(Alien halt)


  •   11
    Gelöschter Account vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Sorry Leute, aber so wird das nichts. Es ist nicht verwunderlich, dass andere Online-Seiten euch den Rang ablaufen.


    •   23
      Gelöschter Account vor 3 Monaten Link zum Kommentar

      Welche Seiten denn und in welchem Ausmaß?
      Wo lässt sich das verifizieren?
      Verbesserungsvorschläge zum obigen Artikel?

      Hoffentlich kommt da jetzt noch was von dir, weil sonst wird das nichts.


      • HEB vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        Diese Frage stelle ich mir auch. Klar sind bei aktuellen Themen meist 1-2 Tage später, aber lieber später als nie.


      • Fabien Roehlinger
        • Admin
        • Staff
        vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        Vor allem weiß ich gerade gar nicht, welche Seiten gemeint sind. Wir haben einige Zeit lang Reichweite verloren. Aber dieser Trend ist seit Längerem gebrochen und seit einiger Zeit umgekehrt. Wir wachsen deutlich.

        Ich sage das nicht, um Deinen Kommentar, Supertramp, wegzudiskutieren. Offenbar gefällt Dir etwas nicht. Aber ich hätte mir gewünscht, dass Du schreibst, was wir Deiner Meinung nach falsch beziehungsweise nicht gut genug gemacht haben. Das war jetzt wenig hilfreich - vor allem auch deshalb, weil dieser Artikel in anderen Ländern bei uns mehrere zehntausendmal gelesen und mit positiven Echo bedacht wurde.

        Wir konnten Dich hier also nicht abholen. Was aber war falsch?

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!