NextPit

Kompakte Smartphones: Die besten Handys für kleine Hände

Update: Google Pixel 6a, Asus Zenfone 9 und Sony Xperia 10 IV ergänzt
Small Compact Smartphones 2022
© primopiano / Shutterstock.com

Gibt es im Jahr 2022 wirklich noch kleine Smartphones? Aber sowas von! Auch wenn der Trend bei vielen Herstellern zu Displaygrößen weit über 6 Zoll geht, gibt es Ausnahmen wie das Galaxy S22, das Galaxy Z Flip 3 oder das iPhone 13 Mini. Aus diesem Grund haben wir Euch nachfolgend die besten Handys für kleine Hände zusammengesucht.

De 1,94 m große Verfasser dieses Beitrags hat riesige Pranken. Aber selbst damit ist es mir nicht ohne Weiteres möglich, vernünftig einen 6,8-Zoll-Brummer mit einer Hand zu bedienen. Daher ist es absolut nachvollziehbar, dass sich sehr viele Smartphone-Nutzer:innen nach kompakteren Modellen sehnen. Die NextPit-Redaktion hat daher die Köpfe zusammengesteckt und herausgekommen ist diese Liste der acht besten kompakten Smartphones fürs Jahr 2022.

Die besten Kompakt-Smartphones 2022

  Beste Android-Option Beste Apple-Option            
Produkt
Abbildung
Xiaomi 12
Apple iPhone 13 Mini
Samsung Galaxy Z Flip 3
Apple iPhone SE (2022)
Samsung Galaxy S22
Asus Zenfone 9
Google Pixel 6a
Sony Xperia 10 IV
Spezifikationen 6,28 Zoll, Curved AMOLED
2.400 x 1.080 Pixel (419 ppi)
120 Hz 
Snapdragon 8 Gen 1
128 / 256 GB ROM
8 / 12 GB RAM
Dreifach-Kamera
Hauptkamera: 50 MP
Ultraweitwinkel: 13 MP
Makrokamera: 5 M
4600 mAh, 67 W, Wireless 50 W

152,7 x 69,9 x 8,16 mm
180 Gramm












5,4 Zoll, AMOLED
1080 x 2340 Pixel (326 ppi)
60 Hz
Apple A15 Bionic
128 / 256 / 512 GB ROM
4 GB ARBEITSSPEICHER
Dual-Kamera
Hauptkamera: 12 MP
Ultraweit: 12 MP
2.438 mAh

131,5 x 64,2 x 7,7 mm
141 Gramm











6,7 Zoll, Dynamisches AMOLED
1080 x 2640 Pixel (426 ppi)
120 Hz
Qualcomm Snapdragon 888
256 / 256 GB ROM
8 GB ARBEITSSPEICHER
Dual-Kamera
Hauptkamera: 12 MP
Ultraweit: 12 MP
3.300 mAh

86,4 x 72,2 x 17,1 mm
183 Gramm











4,7 Zoll LCD, 60 Hz
1334 x 750 Pixel (326 ppi)
60 Hz
Apple A15 Bionic
64 / 128 / 256 GB ROM
4 GB ARBEITSSPEICHER
Kamera
12 MP
? mAh

138,4 x 67,3 x 7,3 mm
144 Gramm










6,1 Zoll, Super AMOLED
1080 x 2400 Pixel (434 ppi)
120 Hz
Qualcomm Snapdragon 765G
128 / 256 GB ROM
8 GB RAM
Dreifach-Kamera
Hauptkamera: 50 MP
Ultraweitwinkel: 12 MP
Teleokamera: 10 MP
3.700 mAh, 25 W, drahtlos 15 W

  144,7 x 70,4 x 8 mm 151 Gramm











5,9 Zoll, AMOLED
1080 x 2400 Pixel (446 ppi)
120 Hz
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1
128 / 256 GB ROM
8 / 16 GB RAM
Dreifach-Kamera
Hauptkamera: 50 MP
Ultraweitwinkel: 12 MP
4.300 mAh, 30 W

 146,5 × 68,1 × 9,1 mm 169 Gramm










6,1 Zoll, AMOLED
1080 x 2400 Pixel (434 ppi)
60 Hz
Google Tensor
128 GB ROM
6 GB RAM
Zweifach-Kamera
Hauptkamera: 12,2 MP
Ultraweitwinkel: 12 MP
4.410 mAh, 18 W

 152,2 x 71,8 x 8,9 mm 178 Gramm










6,0 Zoll, OLED
1080 x 2520 Pixel (457 ppi)
60 Hz
Qualcomm Snapdragon 695
128 GB ROM
6 GB RAM
Dreifach-Kamera
Hauptkamera: 12 MP
Ultraweitwinkel: 8 MP
Telekamera: 8 MP
5.000 mAh, 30 W

  153 × 67 × 8,3 mm 161 Gramm











Vorteile
  • Viel Leistung
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Gute Akkulaufzeit mit schnellem Laden
  • Solides Kamera-Setup
  • Im Alltag fantastische Größe
  • Gute Bildqualität bei Fotos
  • Sehr gute Videoqualität
  • Hohes Leistungsniveau
  • Atemberaubendes Design
  • Faltbares Display
  • IPX8 zertifiziert
  • Vier Jahre Sicherheits-Updates
  • Wahnsinniges Leistungsniveau
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Überraschend gut bei Foto und Video
  • Solide Akkulaufzeit bis zum Nachtsurfen
  • Wirklich schönes Design
  • Großartiges Display
  • Angemessene Leistung
  • Ausgezeichnete Kameras
  • Selfies sind genau richtig
  • Lange Update-Gewährleistung
Nachteile
  • Keine IP-Zertifizierung
  • Bloatware und Werbung im Betriebssystem
  • SoC überhitzt
  • Keine Speichererweiterung
  • Akkulaufzeit nur ausreichend
  • Display nur 60 Hertz
  • Keine Speichererweiterung
  • Lightning-Anschluss nervt (mich)
  • Akkulaufzeit
  • Zu diesem Preis enttäuschende Kamera
  • Display schlichtweg veraltet
  • Insgesamt zu wenig Kamerafunktionen
  • Geringer Speicher im Basis-Modell, dazu nicht erweiterbar
  • Teurer als Vorgänger zur Markteinführung
  • Unpraktische Form
  • Erhitzt sich schnell
  • Akku zu klein
  • Sehr langsames Aufladen
  • Wenige Änderungen gegenüber dem S21
Bewertung
Xiaomi 12 - Zum Testbericht
Apple iPhone 13 Mini - Zum Testbericht
Samsung Galaxy Z Flip 3 - Zum Testbericht
Apple iPhone SE (2022) - Zum Testbericht
Samsung Galaxy S22 - Zum Testbericht
Noch nicht bewertet
Google Pixel 6a - Zum Hands-on
Noch nicht bewertet
Zum Angebot*

Damit habt Ihr die technischen Daten schon einmal griffbereit und könnt vergleichen. Wenn Ihr wollt, könnt Ihr direkt zu Eurem Favoriten springen, denn wir stellen jedes Gerät noch ein wenig ausführlicher vor. Ich empfehle Euch aber, auch die Kaufberatung zu lesen, in der wir Euch Infos an die Hand geben, die Ihr vorm Kauf beachten solltet. Los geht's!

Inhaltsübersicht:

  1. Kaufberatung: Darauf müsst Ihr bei kompakten Smartphones achten
  2. Bestes kompaktes Android-Smartphone: Xiaomi 12
  3. Bestes kompaktes Apple-Smartphone: Apple iPhone 13 mini
  4. Kompakte Smartphone-Alternativen
    1. Faltbare Alternative: Samsung Galaxy Z Flip 3
    2. Die günstigere Apple-Alternative: Das iPhone SE (2022)
    3. Samsungs kompaktes Flaggschiff: Das Galaxy S22
    4. Asus Zenfone 9: Kompakt und stark
    5. Pixel 6a: Googles kompaktes Smartphone
    6. Von den Pionieren der starken Kompakten: Sony Xperia 10 IV

Kaufberatung: Das müsst Ihr beim Kauf kleiner Smartphones beachten

Wo verläuft die Grenze zwischen einem großen und einem kleinen Handy? Das ist subjektiv – ähnlich, wie unsere Auswahl hier. Wir haben nicht pauschal die kleinsten verfügbaren Smartphones für unsere Bestenliste ausgewählt. Stattdessen haben wir drauf geschaut, dass sich Qualität und kompakte Bauweise die Waage halten. Im Jahr 2022 sollte niemand mehr akzeptieren, dass ein kleineres Handy allenfalls die abgespeckte Version eines Flaggschiffs ist! 

Möglich, dass Ihr beim Kauf eines kleinen Smartphones vor allem darauf achtet, wie schön praktisch und handlich es ist. Aber bei allen Vorteilen gibt es auch Nachteile, die Euch bewusst sein sollten, bevor Ihr zum Handy-Dealer Eures Vertrauens geht. Hier haben wir daher ein paar Punkte zusammengetragen, die Ihr durchgehen solltet, bevor Ihr Euch ein neues Handy zulegt.

  • Performance: Achtet drauf, dass Ihr nicht vom großen Flaggschiff blenden lasst und dann mit einem schwächeren SoC abgespeist werdet. In dieser Liste habt Ihr aber allesamt Geräte, die bärenstarke Performance garantieren. Was Ihr aber zudem beachten müsst: Starke Power im Handy sorgt oft für entsprechende Hitzeentwicklung. Je größer ein Smartphone ist, desto besser kann Hitze abgeleitet werden. Für Gamer könnte es also allein schon aus diesem Grund besser sein, zu einer großen Alternative zu greifen. 
  • Kameras: Ähnlich wie beim SoC kranken kleinere Smartphones oft darunter, dass die Kameras abgespeckte Versionen der großen Geschwister sind. Darüber hinaus sollten Euch beim Verwenden eines kleineren Handys beim Fotografieren jedoch keine Nachteile entstehen. 
  • Akku: Wenig Platz im Smartphone = kleinerer Akku. Die Akkugröße allein entscheidet natürlich nicht, wie lange Euer Smartphone durchhält – da spielt auch die Effizienz der Bauteile und der Software eine Rolle. Aber kalkuliert das mit ein, dass Ihr bei kompakten Handys oft mit unter 4.000 mAh abgespeist werdet. 
  • Display und Formfaktor: Das Wichtigste bei der Entscheidung für ein kleines Handy ist logischerweise die Größe. Es ist handlich, passt besser in die Hosen-, Hemd- oder Handtaschen und ist leichter mit einer Hand zu bedienen. Viele Vorteile also. Aber das geht auch mit Nachteilen einher: Genießt Ihr gerne Multimedia-Inhalte, macht das auf großen Geräten natürlich mehr Spaß. Seid Ihr Gamer, solltet Ihr bedenken, dass Eure Griffel beim Zocken einen gewissen Anteil des Displays verdeckt. Je kleiner das Display dabei ist, desto schwieriger wird es somit. 

Das beste kleine Android-Handy: Xiaomi 12

"Kompakt" ist eine Bezeichnung für Smartphones, die stetem Wandel unterliegt. Hätten wir ein Smartphone wie das Xiaomi 12 mit 6,28 Zoll Bildschirmdiagonale vor ein paar Jahren als kompakt bezeichnet, hättet Ihr uns vermutlich für verrückt gehalten. Aber in Zeiten großer Flaggschiff-Phones und schlanker werdenden Rändern ist dieses Xiaomi 12 tatsächlich erfreulich kompakt.

Xiaomi 12
Deutlich über 6 Zoll, dennoch recht kompakt. / © NextPit

Bewertung

Bewertung Design und Handling

Vorteile

  • Viel Leistung
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Gute Akkulaufzeit mit schnellem Laden
  • Solides Kamera-Setup
 

Nachteile

  • Keine IP-Zertifizierung
  • Bloatware und Werbung im Betriebssystem
  • SoC überhitzt
  • Keine Speichererweiterung

Wie groß ist das Xiaomi 12? Es misst 152,7 x 69,9 x 8,16 mm und ist damit trotz kompakter Bauweise das größte Handy in dieser illustren Bestliste. Bemerkenswerterweise ist es damit übrigens etwas kleiner als der Vorgänger – es scheint sich da ein Trend zu kleineren Smartphones zu entwickeln. 

Auch, wenn das 5G-taugliche Gerät nur der kleine Bruder des Xiaomi 12 Pro ist, können sich die Specs sehen lassen: Der nagelneue Qualcomm 8 Gen 1 treibt das Gerät an, dazu gibt es 8 oder 12 GB RAM. Der Speicher ist wahlweise 128 oder 256 GB groß und der Akku bietet eine Kapazität von 4.500 mAh. Wie von Xiaomi gewohnt, könnt Ihr die Batterie in Windeseile laden. Beim Xiaomi 12 geht das mit 67 Watt, kabellos auch mit immerhin 50 Watt. 

Sehr bemerkenswert ist auch das äußert gelungene Curved-AMOLED-Display. Dieses bietet eine Bildwiederholrate von 120 Hertz und FHD+-Auflösung und ist auch im Sonnenlicht noch gut ablesbar. Als Software kommt MIUI 13 zum Einsatz, erfreulicherweise jetzt auf Basis von Android 12. Die Triple-Kamera muss sich noch im Test beweisen, aber zumindest die 50-MP-Hauptkamera dürfte Flaggschiff-taugliche Fotos ermöglichen. Mehr erfahrt Ihr, wenn wir unseren Test des Xiaomi 12 fertigstellen. 

Das Xiaomi 12 erschien für 849,90 Euro. Mittlerweile könnt Ihr das Basismodell für deutlich weniger als 700 Euro ergattern.

Das beste kleine Smartphone von Apple: Apple iPhone 13 mini

Nach der Einführung des iPhone 12 mini im Jahr 2020 bestand Apple darauf, die kompakte Formel im Jahr 2021 mit der Einführung des iPhone 13 mini fortzusetzen. Es hat in etwa die gleichen Abmessungen wie sein Vorgänger. Mit den Maßen 131,5 x 64,2 x 7,7 mm und einem Gewicht von 141 Gramm ist es etwas schwerer als das Vorgängermodell, aber immer noch recht klein im Vergleich zu anderen iPhone-13-Modellen.

iPhone 13 Mini
Apples bestes kompaktes Smartphone. / © NextPit

Bewertung

Bewertung Design und Handling

Vorteile

  • Im Alltag fantastische Größe
  • Gute Bildqualität bei Fotos
  • Sehr gute Videoqualität
  • Hohes Leistungsniveau
 

Nachteile

  • Akkulaufzeit nur ausreichend
  • Display nur 60 Hertz
  • Keine Speichererweiterung
  • Lightning-Anschluss nervt (mich)

Genau wie das Modell 2020 verfügt das iPhone 13 mini über die gleichen Spezifikationen wie seine größeren Geschwister, angefangen beim leistungsstarken A15 Bionic-Prozessor, der laut Apple rund 50 % schneller ist als der nächstbeste Android-Konkurrent.

Der Hauptvorteil dieses kleinen iPhones liegt jedoch in einem ganz anderen Bereich: Apples iOS-Betriebssystem und das erwähnte SoC sorgen zusammen für ein ziemlich gutes Energiemanagement, das laut Apple beim iPhone 13 mini im Vergleich zu seinem Vorgänger, dem iPhone 12 mini, "bis zu eineinhalb Stunden mehr" beträgt.

Auch preislich platziert Apple das kompakte iPhone unter dem normalen Modell und den Pro-Varianten. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 799 Euro, deutlich günstiger als das normale Modell.

Weitere Empfehlungen für Kompakt-Smartphones

Damit haben wir für Euch das derzeit beste Android- und iOS-Handy gekürt. Wir wollen Euch aber noch weitere Alternativen an die Hand geben, die für unser Empfinden Qualität und einen kompakten Formfaktor perfekt kombinieren. Hier sind also unsere weiteren Empfehlungen für Euch:

Das Faltbare für die Hosentasche: Samsung Galaxy Z Flip 3

Nicht jeder ist auf der Suche nach einem kompakten Smartphone, weil seine Finger zu kurz sind. Die großen Flaggschiffe von Xiaomi, Oppo und Co. nehmen zudem nämlich auch viel Platz in der Hosentasche weg. So sehr, dass viele Menschen ihr Smartphone lieber mit einem Band um den Hals hängen, als es in die Tasche zu stecken.

Samsung Galaxy Z Flip 3 halb geöffnet
Kleinere faltbare Geräte wie das Galaxy Z Flip 3 sind eine Alternative zu den immer größer werdenden Flaggschiffen / © NextPit

Bewertung

Bewertung Design und Handling

Vorteile

  • Erstaunliches Design
  • Flexibler Bildschirm
  • IPX8-Zertifizierung
  • Vier Jahre lang System-Updates
  • Rückseitige Kamera dient gleichzeitig als Frontkamera
 

Nachteile

  • Die Kameraleistung hätte besser sein können
  • Die Akkukapazität ist unterdurchschnittlich für seine Kategorie

Das Samsung Galaxy Z Flip 3 ist ein vollwertiges Flaggschiff-Smartphone mit wirklich geringen Abmessungen. Wie der Name schon sagt, handelt es sich um ein faltbares Smartphone, d.h. mit einem faltbaren Display. Im Gegensatz zum Galaxy Z Fold 3 faltet man das Smartphone jedoch nicht vertikal, sondern es erinnert eher an ein Retro-Klapphandy aus den 2000er Jahren.

Im zusammengeklappten Zustand misst das Galaxy Z Flip 3 an seiner dünnsten Stelle nur 86,4 x 72,2 x 15,9 Millimeter. Im aufgeklappten Zustand "wächst" das Gerät deutlich, aber auch das üppige 6,7-Zoll-Display ist ein echter Hingucker. Aber warum hat es das Galaxy Z Flip 3 nicht auf Platz 1 unserer "Best of"-Liste geschafft?

Obwohl es sich in puncto Widerstandsfähigkeit stark verbessert hat und sogar wasserdicht nach IPX8 ist, ist der Akku mit einer Kapazität von 3.300 mAh immer noch zu klein. Und selbst wenn man berücksichtigt, dass das Galaxy Z Flip 3 billiger ist als sein Vorgänger, ist es immer noch teurer als die anderen Smartphones auf dieser Liste.

Apple-Alternative für den kleineren Geldbeutel: Das iPhone SE (2022)

Das iPhone SE (2022) haben wir hier mit aufgenommen, weil es dank des neuen Prozessors eine sehr günstige Möglichkeit ist, an ein sehr performantes iPhone zu gelangen.

Die Rückseite des Apple iPhone SE 2022
Das Design des iPhone SE 2022 macht es fast zu einem Retro-Handy. / © NextPit

Bewertung

Bewertung Design und Handling

Vorteile

  • Wahnsinniges Leistungsniveau
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Überraschend gut bei Foto und Video
  • Solide Akkulaufzeit bis zum Nachtsurfen
 

Nachteile

  • Display schlichtweg veraltet
  • Insgesamt zu wenig Kamerafunktionen
  • Geringer Speicher im Basis-Modell, dazu nicht erweiterbar
  • Teurer als Vorgänger zur Markteinführung

Was sind die Top-Argumente für das iPhone SE mit 2022-Flavor? Der rasant schnelle A15 Bionic in einem Smartphone für knapp 500 Euro! Klar, beim iPhone kauft Ihr immer ein paar andere Highlights automatisch mit: Tolle Kameras, hochwertige Verarbeitung, starke und lange unterstützte Software zum Beispiel. 

Das passt in großen Teilen auch fürs iPhone SE. Das Design, welches beim iPhone SE 2020 schon altbacken war, wurde 1:1 übernommen und wirkt dadurch natürlich nicht moderner. Ihr bekommt ein 4,7 Zoll großes Display mit sehr fetten Rändern geboten, das einfach nicht mehr zeitgemäß ist. HD-Auflösung und 60-Hertz-Bildwiederholung – das kann jedes 200-Euro-Budget-Phone eigentlich besser. 

Apple hat aber ein unnachahmliches Talent dafür, Hardware und Software so aufeinander abzustimmen, dass Ihr technische Defizite kaum spürt. Es gelingen also auch mit der einfachen Knipse des iPhone SE sensationelle Fotos, das Display überzeugt trotz geringer Auflösung und die Performance des A15 ist eh über jeden Zweifel erhaben. Daher haben wir es in unsere Liste als Top-Alternative zum iPhone 13 Mini aufgenommen. 

Wenn Ihr Euch nach langen Updates sehnt: Das Samsung Galaxy S22

Auch Samsung geht den Trend mit und verkleinert seine Handys. 6,1 Zoll Bildschirmdiagonale kann das Galaxy S22 in die Waagschale werfen – und hätte sich die Kompakt-Krone sichern können, wäre da nicht dieses SoC ... 

Rückseite des Galaxy S22
Auch das Galaxy S22 ist gegenüber dem Vorgänger geschrumpft.  / © NextPit

Bewertung

Bewertung Design und Handling

Vorteile

  • Wirklich schönes Design
  • Großartiges Display
  • Angemessene Leistung
  • Ausgezeichnete Kameras
  • Selfies sind genau richtig
  • Lange Update-Gewährleistung
 

Nachteile

  • Unpraktische Form
  • Erhitzt sich schnell
  • Akku zu klein
  • Sehr langsames Aufladen
  • Wenige Änderungen gegenüber dem S21

Im Februar 2022 hat Samsung seine neue Flaggschiff-Reihe enthüllt und das Basismodell Galaxy S22 hat es in unsere Kompakt-Bestenliste geschafft. Mit 6,1 Zoll ist es kleiner als das Xiaomi 12 und bietet die bessere Kamera. Die Koreaner spendieren dem S22 nämlich echte Telekameras und machen das S22 dadurch zu einem der besten kompakten Kamera-Handys.

Auch beim Display (SuperAMOLED, 120 Hz) gibt sich Samsung keine Blöße und liefert gewohnt überragend ab. Vielleicht eines der Top-Argumente für Samsung und gegen einen der Wettbewerber könnte aber die Software sein. Nicht nur, dass die OneUI auf Basis von Android 12 sehr beliebt ist. Samsung punktet außerdem mit seinem langen Software-Support. Vier große Android-Updates gibt es garantiert, dazu sogar fünf Jahre Support für Sicherheitsupdates. 

Es könnte alles so schön sein, hätte Samsung aber nicht einen recht kleinen Akku (3.700 mAh) verbaut und dazu den Exynos 2200. Der ist zweifellos ein ansprechendes SoC – aber eben schwächer als der Snapdragon 8 Gen 1, den die Konkurrenz verbaut (und Samsung selbst auch in anderen Märkten). 

Damit verpasst das Galaxy S22 zwar den Sprung auf den Thron unserer Liste, bleibt aber zweifellos eines der stärksten Smartphones dieser Größenklasse, das Ihr in 2022 kaufen könnt. Apropos kaufen: Bei 849 Euro geht der Spaß los, was ein okayer Preis ist für das, was Ihr geboten bekommt. 

Asus Zenfone 9: Kompakt und stark

Noch ofenfrisch, weil gerade vorgestellt, ist das Asus Zenfone 9. Wie gewohnt liefern die Taiwaner starke Performance zum fairen Preis.

ASUS Zenfone 9 Titelbild
Das ASUS Zenfone 9 ist ab 799 Euro UVP erhältlich. / © ASUS

Noch nicht getestet

Am 28. Juli hat Asus sein Zenfone 9 ins Rennen geschickt. Das Smartphone, welches Ihr in vielen verschiedenen Farben bekommt, ist mit 5,9 Zoll ebenfalls sehr kompakt geraten. Unter der Haube sorgt aber ein Snapdragon 8 Gen 1+ für mächtig Dampf. Keines der hier aufgelisteten kompakten Smartphones hat ein stärkeres SoC an Bord! Die Einstiegsversion bietet 8 GB RAM und 128 GB Speicher, es gibt aber auch eine Variante mit 8 GB RAM und 256 GB sowie das Spitzenmodell mit 16 GB RAM und 256 GB Speicher.

Wir stecken noch mitten im Test, daher haben wir noch keinen Eindruck, wie gut die Kamera performt. Ihr erhaltet aber einen 50-MP-Shooter als Hauptkamera, der im auffälligen Kamera-Array von einer Ultraweitkamera mit 12 MP begleitet wird. Auch beim Akku mit einer Kapazität von 4.300 mAh wird erst der Test zeigen müssen, ob wir es hier mit einem Dauerläufer zu tun haben. Befüllen könnt Ihr das Zenfone 9 mit bis zu 30 Watt.

Preislich beginnt der Spaß bei sehr fairen 799 Euro. Die beiden stärker ausgestatteten Modelle kosten 849 bzw. 899 Euro. Einen Link zum Angebot reichen wir Euch nach, sobald das Gerät bei Amazon gelistet ist!

Pixel 6a: Googles kompaktes Smartphone

Auch Google versucht sich ein weiteres Mal an einem kompakten Modell. Freut Euch über ein 6,1 großes Pixel mit gewohnt guter Pixel-Cam und Pixel-Performance zum schlanken Preis.

Display des Google Pixel 6a!
Der Bildschirm des Google Pixel 6a bietet eine tolle Farbqualität und Helligkeit / © NextPit

Noch nicht getestet

Auch hier ist der Test noch im vollen Gange, die liebe Camila hat das Gerät in der Mangel. Aber es zeichnet sich ab, dass Googles kompaktes Pixel ihr Herz gewinnt. Eine kleine Überraschung, denn das Pixel 6 Pro hat sie vor gar nicht allzu langer Zeit erst Richtung iPhone getrieben. Ich kann sie gut verstehen, denn das 6,1 Zoll große Smartphone bietet den gleichen Google Tensor, de rauch die großen Brüder antreibt.

Dazu kommt die bekannt gelungene Pixel-Cam-Performance. Die Dual-Kamera ist zwar technisch schwächer als beim Pixel 6 und Pixel 6 Pro, erhält aber softwareseitig fast alle KI-Spielereien der anderen Modelle. Features wie Real Tone, Night Sight und der beliebte Magic Eraser sind also mit von der Partie. 

Falls Ihr unseren Testbericht nicht abwarten könnt: Das Google Pixel 6a gibt es bereits zu kaufen – und das für schlanke 459 Euro!

Von den Pionieren der starken Kompakten: Sony Xperia 10 IV

Sony hat das Game mit starker Technik im kompakten Gehäuse ja quasi erfunden. Jüngstes Beispiel dafür ist das Xperia 10 IV mit einer Bildschirmdiagonale von glatt 6 Zoll.

Die Kamera des Sony Xperia 10 Mark IV.
Die Kamera des Sony Xperia 10 Mark IV bietet nun eine optische Bildstabilisierung. / © NextPit

Noch nicht getestet

Wir haben uns neulich noch darüber unterhalten, was wohl der Grund ist, wieso Sony so wenige Smartphones verkauft. Sie bauen oft technisch herausragende Smartphones und waren über Jahre die einzigen, die dabei auch an die Menschen mit kleineren Händen dachten. Mit dem Sony Xperia 10 IV haben wir wieder so ein Gerät im Testbetrieb, welches mit seinen 6 Zoll recht kompakt daherkommt. 

Mit an Bord ist ein 5G-tauglicher Snapdragon 695, dem 6 GB RAM und 128 GB erweiterbarer Speicher zur Seite stehen. Der Akku fällt mit 5.000 mAh angenehm groß aus, auf ein Ladegerät im Lieferumfang müsst Ihr jedoch verzichten. Die Triple-Cam mit 12-MP-Hauptkamera und zwei 8-MP-Sensoren klingt Megapixel-technisch zwar erstmal dünn, aber wir kennen ja Sonys erstaunliche Kamera-Skills. 

Auch hier bitten wir Euch, noch ein wenig Geduld zu haben, um aus unserem Hands-on einen umfassenden Testbericht zu zaubern. Wer mag, kann sich das Gerät jedoch jetzt schon zulegen: Aktuell ist das neue Sony-Phone schon für unter 500 Euro zu haben.


Damit wären wir durch – das sind die kompakten Smartphones, die wir Euch aktuell (Stand: Ende Juli 2022) ans Herz legen. Natürlich ist das eine subjektive Liste, bei der wir in der Redaktion diskutiert und gegrübelt haben und auch schon mal ein Auge zudrückten. Allen acht empfohlenen Modellen ist gemein, dass Ihr einen recht kompakten Formfaktor in Kombination mit viel Leistung bekommt.

Aber wir können uns gerne in den Kommentaren darüber unterhalten, welche kompakten Favoriten Ihr lieber in dieser Liste gesehen hättet. 

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.

Empfohlene Artikel

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

Top-Kommentare der Community

  •   26
    Gelöschter Account 15.02.2016

    Und was definierst du als "Das Beste"? Das ist relativ. Für dich ist das S6 das Beste. Für mich ist aktuell, immer noch das G3 das Beste und für den Nächsten wiederum etwas Anderes. Also eher schwierig würde ich meinen.

220 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • MiKe vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    oben im Artikel: bärenstark und sich nicht mit einem schwachen SoC abspeisen lassen.... und dann das Xperia...?


  • Jörg W. vor 8 Monaten Link zum Kommentar

    Also wenn man das Xiaomi 12 nimmt kann man auch das iPone 12pro dazu nehmen von den Maßen und Gewicht fast identisch und von der Leistung ja immer noch top.


  • Strekks vor 8 Monaten Link zum Kommentar

    Nach einer Woche mit dem iPhone 7 hab ich mir jetzt das iPhone 13 Mini geholt.
    Diese Größe ist einfach genial für mich. Wunderbar mit einer Hand zu halten und zu bedienen und die Displaygrösse ist ebenfalls mehr als ausreichend.


    • Frauke N. vor 8 Monaten Link zum Kommentar

      Ich habe das 12 Mini und die Größe war bei mir wichtig, leider überzeugt die Akkulaufzeit nicht. Hoffentlich ist das 13 Mini da etwas besser.


      • Christiano_ vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        Nö, leider nicht. Etwas besser als beim 12 Mini. Aber bei mir reicht es immer noch nicht, um über den Tag zu kommen. Und als Handwerker, der 10 Std. am Tag keine Zeit für Handy-Spielerei hat, bin ich wahrlich kein hardcore-User.


      • Strekks vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        ich finde die Laufzeit im Vergleich zum 12 Mini welches meine Tochter hat klar besser. Ist in etwa auf dem Niveau meines A52s, wenn nicht sogar etwas besser.


  • Olaf Gutrun 18.11.2021 Link zum Kommentar

    Ich finde nach wie vor das kleine s20 extrem handlich.

    Vorallem ist es sau gut ausbalaciert, hat 120hz und einen 4000mah Akku, der Bildschirm ist nach wie vor einer der besten.

    Viel Display und trotzdem ein super Handling ohne Abschnitte bei der Cam machen zu müssen.

    Android 12 one ui 4 bekommt es im Januar.

    Noch nie ein Gerät mit so viel Display in den Händen gehalten was dabei noch derart gut in der Hand liegt und Einhand bedienbar ist.


    • MiKe vor 3 Monaten Link zum Kommentar

      der Akku wäre ja ausreichend dimensioniert, aber der Soc und die Modems sind grottenschlecht, deshalb die absolut unterirdische Laufzeit...
      das geniale am S20, was nie wieder kam: Sim & eSim &microSD


  • Morkel Salat 27.05.2021 Link zum Kommentar

    mein Samsung Galaxy S10e ist wohl ein bisschen zu alt für diese Liste, würde aber ansonsten auch noch sehr gut reinpassen! Noch bin ich damit extrem zufrieden, ich hoffe es gibt immer noch kompakte Alternativen, wenn ich irgendwann wechseln will... Danke für den tollen Artikel :)


    • Bubblegum 02.06.2021 Link zum Kommentar

      Ich kapiere die Nextpit-Liste auch nicht so recht. Ich mag mein S10e sehr. Und mit 14,2 cm Länge ist es wirklich fast schon der Android-Klassensieger.


  • Mira 23.05.2021 Link zum Kommentar

    Danke für den informativen Artikel. Dennoch fällt mir die Entscheidung zwischen diesen Modellen wirklich sehr schwer. Mein Fokus liegt außer der sehr kompakten Bausweise ganz klar auf einer sehr guten Kamera und einem starken Akku. Welches Modell wäre hier am ehesten zu empfehlen? Ich komme von einem S8 und war immer sehr zufrieden damit. Samsung S21, Google Pixel 5, Iphone 12 Mini oder sogar das Asus Zenfone 8?


    • dieCrisa 23.05.2021 Link zum Kommentar

      Da wird Dir geholfen:

      dxomark.com/category/smartphone-reviews/

      Mira


    • Benjamin Lucks
      • Admin
      • Staff
      25.05.2021 Link zum Kommentar

      Hey Mira!

      Ein wenig ist das natürlich Geschmackssache, welche Fotos du am Ende als sehr gut bezeichnen würdest. Ich bin ein Fan von Googles Software-Verarbeitung und würde daher in Deiner Position zum Pixel tendieren. Allerdings gibt's hier nur eine Dual-Kamera.

      Wenn Dir die Bilder vom Galaxy S8 gefallen, solltest Du mal in meinem Testbericht zum Samsung Galaxy S21 schauen. Dort gibt's ein paar Beispielbilder und Du kannst schauen, ob Dir die Bilder zusagen.

      Hier geht's zum Test:

      https://www.nextpit.de/samsung-galaxy-s21-im-test

      Zur Akkulaufzeit findest Du jeweils in den oben verlinkten Testberichten mehr Informationen. Das ist aber auch stark abhängig von deinem Nutzerinnenverhalten.

      Viel Glück bei der weiteren Suche :)
      LG
      Ben


    • Olaf Gutrun 18.11.2021 Link zum Kommentar

      Dann solltest du dir das s20 angucken.
      Die Cam ist toll und es liegt sau gut in der Hand. Dazu 120hz und einen tollen Screen. Finde meine s21u cam bis auf Makros und Tele nicht wirklich besser.

      In der Handhabe vermisse ich das s20.


    • macmercy vor 3 Monaten Link zum Kommentar

      S21 hat mich vom Akku nicht überzeugt, das Mini 12 war sogar nich schlimmer. Zum Zenfone 8 kann ich nichts beitragen. Aber das Pixel 5 habe ich heute noch. So ziemlich das beste Pixel, das es je gab. Hat m.E. Keine nennenswerten Mängel. Nur mein iPhone 13 Pro toppt es.


    • MiKe vor 3 Monaten Link zum Kommentar

      Pixel 4a ?


  • Reginald Barclay 22.05.2021 Link zum Kommentar

    Als 'Pro' beim Faltsamsung:

    "• Es ist die Zukunft"

    Einerseits eine Unterstellung und recht subjektiv, andererseits warum bringt ihr nicht '..man kann beim frühstücken Videos gucken...' o.ä. als zusätzlichen Vorteil bei allen Geräten, die ihr mögt?


  • Olaf Gutrun 22.05.2021 Link zum Kommentar

    Ich finde das kleine s20 gehört da ganz locker auch dazu. Es hat viel Display ist aber dennoch ausgesprochen klein und vorallem perfekt ausbalanciert.
    Neben dem Iphone 12 minnie wirkt es nur etwas länglicher. In der Hand wirkt es besonder klein, die Rundungen bringen viel.

    Naja bei der Größe 4000mah, einen wirklich guten 64mp Sensor, dual sim, speicherkarten, 120hz Amoled Bildschirm vom feinsten.

    Viel Leistung, niedrige touch Latenz, super Klang machen es zu einem sehr starken kleinen Smartphone eigentlich ohne Abstriche zu machen.

    Die Exynos aus dem Jahr ist zwar nicht die effizienteste, aber schnell und flüssig und bei 4000mah sind so trotzdem noch bei viel Leistung 7h Dot drin.

    Das extrem gute balancing vom kleinen s20 trägt extrem zum Handling und einer guten Bedienung bei.

    Liegt es direkt neben einem Iphone 12 Minnie sieht es nun nicht viel Größer aus, macht aber weniger Abschnitte. ( Akku, Cam, display, 120hz, touch latenz. )

    Finde ich definitiv besser als das s20fe mit 6,5zoll und einigen Abschnitten.


  • Tim 21.05.2021 Link zum Kommentar

    "Unter iOS müsst Ihr zur Aktivierung lediglich von der Bildschirmmitte nach unten streichen."
    Das stimmt so nicht. Man muss im unteren Teil des Displays nach unten wischen bzw. bei Homebutton-iPhones zwei mal auf die Taste tippen (nicht drücken!).
    Wenn man in der Mitte nach unten wischt, ruft man auf dem Homescreen nur Spotlight auf ^^


    • Benjamin Lucks
      • Admin
      • Staff
      21.05.2021 Link zum Kommentar

      Hm, dachte das wäre so verständlich. Bastel ich noch eben um, danke Tim!

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!