Topthemen

Kompakte Smartphones: Die besten Handys für kleine Hände

Best Small Compact Phones Best 2023
© TITUS GROUP / Kenishirotie / Uros Petrovic / Vlad / Serg Obolonkov / BillionPhotos.com / boxerx / AVD / HasanovaRuzana / Adobe Stock / nextpit

In anderen Sprachen lesen:

Gibt es Anfang 2024 wirklich noch kleine Smartphones? Aber so was von! Auch wenn der Trend bei vielen Herstellern zu Displaygrößen weit über 6 Zoll geht, gibt es Ausnahmen wie das Asus Zenfone 10 und das Google Pixel 8 – oder Geräte wie das Galaxy Z Flip 5 oder das betagte iPhone 13 Mini. Aus diesem Grund haben wir Euch nachfolgend die besten Handys für kleine Hände zusammengesucht – natürlich hat nextpit alle Modelle getestet.

Der 1,94 m große Verfasser dieses Beitrags hat riesige Pranken. Aber selbst damit ist es mir nicht ohne Weiteres möglich, vernünftig einen 6,8-Zoll-Brummer mit einer Hand zu bedienen. Daher ist es absolut nachvollziehbar, dass sich sehr viele Smartphone-Nutzer:innen nach kompakteren Modellen sehnen. Die nextpit-Redaktion hat daher die Köpfe zusammengesteckt und herausgekommen ist diese Liste der sieben besten kompakten Smartphones fürs Jahr 2024.

Die besten Kompakt-Smartphones 2024 im Test

Damit habt Ihr die technischen Daten schon einmal griffbereit und könnt vergleichen. Wenn Ihr wollt, könnt Ihr direkt zu Eurem Favoriten springen, denn wir stellen jedes Gerät noch ein wenig ausführlicher vor und verlinken Euch zum Test. Ich empfehle Euch aber, auch die Kaufberatung zu lesen, in der wir Euch Infos an die Hand geben, die Ihr vor dem Kauf beachten solltet. Los geht's!

Inhaltsübersicht:

  1. Kaufberatung: Darauf müsst Ihr bei kompakten Smartphones achten
  2. Die besten kompakten Handys des Jahres 2023
  3. Kompakte Smartphone-Alternativen

Kaufberatung: Das müsst Ihr beim Kauf kleiner Smartphones beachten

Der Unterschied zwischen einem großen und einem kleinen Handy? Das ist subjektiv – ähnlich, wie unsere Auswahl hier. Wir haben nicht pauschal die kleinsten verfügbaren Smartphones für unsere Bestenliste ausgewählt. Stattdessen haben wir drauf geachtet, dass sich Qualität und kompakte Bauweise die Waage halten. Im Jahr 2023 sollte niemand mehr akzeptieren, dass ein kleineres Handy allenfalls die abgespeckte Version eines Flaggschiffs ist! Und natürlich hat nextpit alle hier gelisteten Smartphones getestet!

Möglich, dass Ihr beim Kauf eines kleinen Smartphones vor allem darauf achtet, wie schön praktisch und handlich es ist. Aber bei allen Vorteilen gibt es auch Nachteile, die Euch bewusst sein sollten, bevor Ihr zum Handy-Dealer Eures Vertrauens geht. Hier haben wir daher ein paar Punkte zusammengetragen, die Ihr durchgehen solltet, bevor Ihr Euch ein neues Handy zulegt.

  • Performance: Achtet darauf, dass Ihr nicht vom großen Flaggschiff blenden lasst uns dann mit einem schwächeren SoC abgespeist werdet. In dieser Liste habt Ihr aber allesamt Geräte, die bärenstarke Performance garantieren. Was Ihr aber zudem beachten müsst: Starke Power im Handy sorgt oft für entsprechende Hitzeentwicklung. Je größer ein Smartphone ist, desto besser kann Hitze abgeleitet werden. Für Gamer könnte es also allein schon aus diesem Grund besser sein, zu einer großen Alternative zu greifen. 
  • Kameras: Ähnlich wie beim SoC kranken kleinere Smartphones oft darunter, dass die Kameras abgespeckte Versionen der großen Geschwister sind. Weiterhin sollten Euch beim Verwenden eines kleineren Handys beim Fotografieren jedoch keine Nachteile entstehen. 
  • Akku: Wenig Platz im Smartphone = kleinerer Akku. Die Akkugröße allein entscheidet natürlich nicht, wie lange Euer Smartphone durchhält – da spielt auch die Effizienz der Bauteile und der Software eine Rolle. Aber kalkuliert das mit ein, dass Ihr bei kompakten Handys oft mit unter 4.000 mAh abgespeist werdet. 
  • Display und Formfaktor: Das Wichtigste bei der Entscheidung für ein kleines Handy ist logischerweise die Größe. Es ist handlich, passt besser in die Hosen-, Hemd- oder Handtaschen und ist leichter mit einer Hand zu bedienen. Viele Vorteile also. Aber das geht auch mit Nachteilen einher: Genießt Ihr gerne Multimedia-Inhalte, macht das auf großen Geräten natürlich mehr Spaß. Seid Ihr Gamer, solltet Ihr bedenken, dass Eure Griffel beim Zocken einen gewissen Anteil des Displays verdeckt. Je kleiner das Display dabei ist, desto schwieriger wird es somit. 

Die besten kompakten Smartphones 2024

Je näher wir dem Jahr 2024 kommen, desto kleiner wird die Zahl der wirklich kompakten Handys, vor allem seit das iPhone 13 mini eingestellt wurde. Drücken wir bei der Definition von "kompakt" ein Auge zu, findet Ihr jedoch Kraftpakete im Taschenformat, die schlankes Design, topaktuelle Funktionen und einen kompakten Formfaktor, der zu Eurem Lebensstil passt, vereinen. Egal, ob Ihr ein Android-Enthusiast oder ein iOS-Fan seid: Diese kleinen, aber leistungsstarken Geräte machen keine Kompromisse bei der Leistung.

Wahl der Redaktion: Google Pixel 8

Google Pixel 8
Das Google Pixel 8 ist ein hübsches (und kompaktes) Smartphone. / © nextpit

Lest unseren Test des Google Pixel 8

So verrückt es auch klingen mag, das 6,2 Zoll große Pixel 8 ersetzt das 6,1Zoll große' Pixel 7a, aber dafür gibt es einen guten Grund. Obwohl die OLED-Diagonale beim Premium-Modell größer ist, sind die Ränder deutlich kleiner als beim Mittelklasse-Pixel, sodass das Pixel 8 spürbar kleiner ist als das 7a. Außerdem ist das Pixel 8 auch leichter, was besonders wichtig ist, da das Pixel 7a das schwerste Handy in der vorherigen Ausgabe dieser Bestenliste war.

Die schlechten Dinge zuerst: Das Pixel 8 ist auch teurer als das Pixel 7a, das bei Online-Händlern bereits stark reduziert ist, da es sich der Mitte seines Lebenszyklus nähert. Aber wenn uns frühere Pixel-Generationen etwas gelehrt haben, dann, dass alle Pixel-Handys irgendwann mit starken Rabatten verkauft werden.

Google Pixel 8
Das Pixel 8 bietet die beste Kameraqualität, die Ihr in einem kompakten Smartphone findet. / © nextpit

Auf der anderen Seite verspricht Google sieben Jahre lang Software-Updates für das Pixel 8, was seine Lebensdauer und seinen Nutzen deutlich verlängert. Das Smartphone verfügt über einen leistungsstarken Tensor-G3-Chip mit vielen KI-Funktionen, vor allem für die Fotografie, das Herzstück der Pixel-Serie. Die Hauptkamera des Pixel 8 besitzt einen 50-Megapixel-Sensor mit all den intelligenten Funktionen, mit denen das Pixel 8 Pro unseren letzten Kamera-Blindtest gewonnen hat.

Wenn ihr ein hochwertiges, kompaktes und erschwingliches Handy sucht, solltet ihr das Pixel 7a in Betracht ziehen, vor allem, wenn der Preis unter der UVP von 499 Euro liegt. 

Das beste kleine Smartphone von Apple: Apple iPhone 13 mini

Nach der Einführung des iPhone 12 mini im Jahr 2020 bestand Apple darauf, die kompakte Formel im Jahr 2021 mit der Einführung des iPhone 13 mini fortzusetzen. Es hat in etwa die gleichen Abmessungen wie sein Vorgänger. Mit den Maßen 131,5 x 64,2 x 7,7 mm und einem Gewicht von 141 Gramm ist es etwas schwerer als das Vorgängermodell, aber immer noch recht klein im Vergleich zu anderen iPhone-13-Modellen.


iPhone 13 Mini
Apples bestes kompaktes Smartphone. / © nextpit

Zum Test des iPhone 13 mini von nextpit

Genau wie das Modell 2020 verfügt das iPhone 13 mini über die gleichen Spezifikationen wie seine größeren Geschwister, angefangen beim leistungsstarken A15 Bionic-Prozessor, der laut Apple rund 50 % schneller ist als der nächstbeste Android-Konkurrent. Mit den Maßen 131,5 x 64,2 x 7,7 mm und einem Gewicht von 141 Gramm ist es etwas schwerer als das iPhone 12 mini, aber im Vergleich zu anderen iPhone-Modellen immer noch recht klein.

Der Hauptvorteil dieses kleinen iPhones liegt jedoch in einem ganz anderen Bereich: Apples iOS-Betriebssystem und das erwähnte SoC sorgen zusammen für ein ziemlich gutes Energiemanagement, das laut Apple beim iPhone 13 mini im Vergleich zu seinem Vorgänger, dem iPhone 12 mini, "bis zu eineinhalb Stunden mehr" beträgt.

Auch preislich platziert Apple das kompakte iPhone unter dem normalen Modell und den Pro-Varianten. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 799 Euro, deutlich günstiger als das normale Modell.

Weitere Empfehlungen für Kompakt-Smartphones

Damit haben wir für Euch das derzeit beste Android- und iOS-Handy gekürt. Wir wollen Euch aber noch weitere Alternativen an die Hand geben, die für unser Empfinden Qualität und einen kompakten Formfaktor perfekt kombinieren. Hier sind also unsere weiteren Empfehlungen für kompakte Smartphones für Euch:

Sony Xperia 5 V: Kleines Handy mit microSD und Kopfhörerbuchse

Sony Xperia 5 V
Das einzige Retro-Feature, das dem Xperia 5 V fehlt, ist wahrscheinlich die Memory-Stick-Unterstützung. / © nextpit

Lest unseren Test des Sony Xperia 5 Mark V

Nach fünf Generationen sind wir uns immer noch nicht sicher, ob Sony Old-School-Funktionen wie die Speicherkartenunterstützung und die Kopfhörerbuchse beibehält, um seinem Publikum entgegenzukommen oder aus reiner Trägheit. Unabhängig davon gibt es immer noch eine lautstarke Gruppe von Menschen, die nicht nur die Entscheidungen des Unternehmens verteidigen, sondern auch dazu beitragen, dass die Smartphone-Sparte mit stabilen Verkaufszahlen am Leben erhalten wird.

Und die fünfte Generation des Xperia 5 – oder Xperia 5 Mark V, wie die Kamera heißt – ist immer noch ein würdiges Flaggschiff mit dem High-End-Chip Snapdragon 8 Gen 2, schnellem Arbeitsspeicher und Speicherplatz sowie einem schönen, großen OLED-Bildschirm. Sony schafft es sogar, eine überraschend lange Akkulaufzeit aus dem eingebauten 5000-mAh-Akku herauszuholen.

Der Kamerabereich ist eindeutig auf die Empfindlichkeiten der Kamera-Crowd ausgerichtet, mit vielen manuellen Einstellungen, einer zweistufigen Auslösetaste und einem Hauptsensor der neuen Generation, der sowohl bei Tageslicht- als auch bei Nachtaufnahmen viele Details bietet.

Als Fast-Boutique-Android-Hersteller hat Sony jedoch zwei Schwachpunkte, die es zu beachten gilt. Der erste ist der happige UVP von 999 €. Und der zweite ist die mittelmäßige Software-Update-Politik, die weniger als die Hälfte dessen beträgt, was Samsung und OnePlus mit zwei großen Android-Upgrades und normalerweise drei Jahren Sicherheitsupdates versprechen.

Samsung Galaxy Z Flip 5: Die faltbare Alternative

Samsung Galaxy Z Flip 5 review
Das neue Außendisplay des Galaxy Z Flip 5 ist äußerst nützlich. / © nextpit

Lest unseren Test des Samsung Galaxy Z Flip 5

Einige interne Debatten in der nextpit-Redaktion hätten diesen Platz in unserer Bestenliste fast ans Motorola Razr 40 Ultra (Test) vergeben. Aber trotz einiger Nachteile ist der amtierende König der Flip-Phones immer noch das Galaxy Z Flip 5.

Im geschlossenen Zustand misst das Galaxy Z Flip 5 nur 71,9 x 85,1 x 15,1 mm, und mit dem großen externen Display, das neu in der fünften Generation ist, könnt ihr fast jede App auf dem Cover-Display nutzen und den internen 6,67-Zoll-OLED-Bildschirm für den Medienkonsum, das Lesen langer Artikel und das Spielen nutzen.

Trotz des Fehlens relevanter Upgrades in Bezug auf Akkukapazität und Kamerahardware behält das Galaxy Z Flip 5 einige erhebliche Vorteile gegenüber dem konkurrierenden Razr 40 Ultra: Längere Software-Update-Politik und IPx8-Wasserbeständigkeit. Außerdem hat ein (verrückter) Langzeittest der Faltbarkeit ergeben, dass das faltbare Samsung-Smartphone ein widerstandsfähigeres Display hat. Aber bei einer Stichprobengröße von einem Exemplar könnte auch eine Portion Glück/Unglück im Spiel sein.

Das Motorola Razr (2023): Das erste erschwingliche Klapphandy

Motorola Razr 40
Motorola hat die richtigen Komponenten ausgewählt, um die Einstiegshürde für faltbare Smartphones zu senken. / © nextpit

Lest unseren Test des Motorola Razr 40

Nach all dem Gerede über das Moto Razr 40 Ultra (Razr+ 2023 in den USA) schlagen wir seinen günstigeren Bruder, das Razr 2023/Razr 40, als faltbare Alternative vor. Lenovo hat die UVP für sein faltbares Einsteigermodell auf eine Preisempfehlung von 899 Euro gesenkt – zum Zeitpunkt der Aktualisierung dieses Artikels liegt der Straßenpreis bei knapp 650 Euro.

Beim Razr 40 ist das Retro-Design verschwunden, das vor für einige Abstriche beim Design sorgte. Auf der anderen Seite hat Motorola das Razr mit einem sehr kleinen externen Display ausgestattet, nicht unähnlich der vorherigen Generation des Galaxy Flips, das genutzt werden kann, um Benachrichtigungen zu checken und einige Apps zu steuern.

Das interne Display und die Akkukapazität gehören zu den besten, die wir bei einem Klapphandy finden, mit einem großen 6,9-Zoll-OLED-Panel, das Bilder mit bis zu 144 Hz wiederholt. Auch die Speicheroptionen sind für die Preisklasse sehr wettbewerbsfähig. Das größte Opfer bei der Hardware ist der Snapdragon 7 gen 1, der für das Mittelklassesegment immer noch eine ordentliche Leistung bietet.

Der niedrigere Preis macht es auch leichter, die fehlende Wasserdichtigkeit des Galaxy-Flaggschiffs zu verzeihen, ebenso wie den geringeren Support-Lebenszyklus, den Motorola verspricht: Drei Jahre Android-Upgrades und vier Jahre Sicherheitsupdates.

Apple-Alternative für den kleineren Geldbeutel: Das iPhone SE (2022)

Das iPhone SE (2022) haben wir hier mit aufgenommen, weil es dank des neuen Prozessors eine sehr günstige Möglichkeit ist, an ein sehr performantes iPhone zu gelangen. 


Die Rückseite des Apple iPhone SE 2022
Das Design des iPhone SE 2022 macht es fast zu einem Retro-Handy. / © nextpit

Hier findet Ihr den nextpit-Test des iPhone SE 2022

Was sind die Top-Argumente für das iPhone SE mit 2022-Flavor? Der rasant schnelle A15 Bionic in einem Smartphone für knapp 500 Euro! Klar, beim iPhone kauft Ihr immer ein paar andere Highlights automatisch mit: Tolle Kameras, hochwertige Verarbeitung, starke und lange unterstützte Software zum Beispiel. 

Das passt in großen Teilen auch fürs iPhone SE. Das Design, welches beim iPhone SE 2020 schon altbacken war, wurde 1:1 übernommen und wirkt dadurch natürlich nicht moderner. Ihr bekommt ein 4,7 Zoll großes Display mit sehr fetten Rändern geboten, das einfach nicht mehr zeitgemäß ist. HD-Auflösung und 60-Hertz-Bildwiederholung – das kann jedes 200-Euro-Budget-Phone eigentlich besser. 

Apple hat aber ein unnachahmliches Talent dafür, Hardware und Software so aufeinander abzustimmen, dass Ihr technische Defizite kaum spürt. Es gelingen also auch mit der einfachen Knipse des iPhone SE sensationelle Fotos, das Display überzeugt trotz geringer Auflösung und die Performance des A15 ist eh über jeden Zweifel erhaben. Daher haben wir es in unsere Liste als Top-Alternative zum iPhone 13 Mini aufgenommen. 

Asus Zenfone 10: Klein, kompakt und manchmal böse

 Das Asus Zenfone 10 ist eines der kompaktesten Smartphones in dieser Auswahl. Es ist ein leistungsstarkes und charmantes Android-Smartphone für den Alltag.

Das Asus Flaggschiff ist mit einem 5,9 Zoll großen OLED FHD+-Display, einem Snapdragon 8 Gen 2 mit 8 GB bzw. 16 GB RAM, sowie 128, 256 bzw. 512 GB Speicher ausgestattet. Außerdem hat es eine Dual-Hauptkamera mit 50 MP und einen Akku mit 4.300 mAh, der mit bis zu 30 W Kabel gebunden oder kabellos mit 15 W aufgeladen werden kann.

Asus Zenfone 10
Google hat es schon unter Beweis gestellt: Manchmal reichen auch zwei Hauptkameras, wie jetzt bei dem Asus Zenfone 10. / © nextpit

Weiterlesen: Asus Zenfone 10 im Test bei nextpit

Das Zenfone ist klein, aber stark, mit guter Leistung, einem hellen und scharfen Display, guter Fotoqualität und einer sauberen und funktionalen Benutzeroberfläche. Die eingeschränkte Software-Update-Politik und die Überhitzungsprobleme sind lästige Unannehmlichkeiten. Außerdem verfügt es nicht über einen erweiterbaren Speicher via microSD-Karte – aber wer macht das schon noch heutzutage. Dafür gibt es auf der Oberseite noch eine 3,5 mm große Audio-Klinkenbuchse.

Damit kommen wir zum Schluss unserer empfohlenen Kompakt-Smartphones (Stand: Ende Januar 2023). Natürlich ist das eine subjektive Liste, bei der wir in der Redaktion diskutiert und gegrübelt haben und auch schon mal ein Auge zudrückten. Allen acht empfohlenen Modellen ist gemein, dass Ihr einen recht kompakten Formfaktor in Kombination mit viel Leistung bekommt.

Aber wir können uns gerne in den Kommentaren darüber unterhalten, welche kompakten Favoriten Ihr lieber in dieser Liste gesehen hättet. 


Der Artikel wurde im November 2024 aktualisiert und listet jetzt das Google Pixel 8 als neuen kompakten Smartphone-Favoriten der nextpit-Redaktion. Eure alten Kommentare mit Bezug auf vorherige Versionen des Beitrags wurden erhalten.

Die besten Kamera-Smartphones im Vergleich und Test

  Wahl der Redaktion Beste Android-Alternative Bstes Kamera-iPhone Beste Kamera unter 1.000 Euro Beste Kamera unter 500 Euro Beste Kamera unter 400 Euro Beste Kamera unter 300 Euro
Produkt
Bild Google Pixel 8 Pro Product Image Samsung Galaxy S23 Ultra Product Image Apple iPhone 15 Pro Max Product Image Google Pixel 8 Product Image Google Pixel 7 Product Image Google Pixel 6a Product Image Xiaomi Poco X5 Pro 5G Product Image
Test
Test: Google Pixel 8 Pro
Test: Samsung Galaxy S23 Ultra
Test: Apple iPhone 15 Pro Max
Test: Google Pixel 8
Test: Google Pixel 7
Test: Google Pixel 6a
Test: Xiaomi Poco X5 Pro 5G
Preis (UVP)
  • ab 1.099 €
  • ab 1.399 €
  • ab 1.479 €
  • ab 799,00 €
  • 649 €
  • 459 €
  • ab 359,90 €
Angebot*
nextpit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Zu den Kommentaren (232)
Carsten Drees

Carsten Drees
Senior Editor

Fing 2008 an zu bloggen und ist irgendwie im Tech-Zirkus hängengeblieben. Schrieb schon für Mobilegeeks, Stadt Bremerhaven, Basic Thinking und Dr. Windows. Liebt Depeche Mode und leidet mit Schalke 04.

Zeige alle Artikel
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
232 Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • 1
    Heiko T. vor 10 Monaten Link zum Kommentar

    iPhone12, mein persönliches Endziel. Habe mich durch sämtliche Xiaomi, Samsung und Google gefräst, am Ende echt viel Geld verbrannt, obwohl das perfekte Telefon schon lange existiert. Leistung, kompakt, tolle Kamera, super Display und mit 500€ gebraucht noch mehrere Jahre mit Updates versorgt. Wenn da nicht der Glaubenskrieg in meinem Kopf gewesen wäre, ich hätte schon viel früher gewechselt...


  • 18
    Gelöschter Account vor 10 Monaten Link zum Kommentar

    Man kann neben dem Z Flip 4 auch das Z Flip 3 erwähnen, welches auch 2023 schon vom Preis her eine Empfehlung ist.


    • Olaf Gutrun 56
      Olaf Gutrun vor 10 Monaten Link zum Kommentar

      Das z flip 2 gab es teilweise ca 9 Monate nach dem Erscheinen für 900€.

      Schade das Samsung nicht mal gas gibt und andere Foldables auf den Markt bringt.


  • Olaf Gutrun 56
    Olaf Gutrun 20.05.2023 Link zum Kommentar

    "Starke Power im Handy sorgt oft für entsprechende Hitzeentwicklung. Je größer ein Smartphone ist, desto besser kann Hitze abgeleitet werden."

    So die Theorie.
    Also das Ip13 Minnie hat weniger Wärmeentwicklung als das Ip 13 pro max in diversen Bench vergleichen.

    Haut in dem Fall also nicht ganz hin, das die Kühlung beim kleinen schlechter wäre.


  • McTweet 23
    McTweet 17.05.2023 Link zum Kommentar

    Das Pixel 7a auf Platz 1??? Ich wüsste nicht, wo das 7a dem S23 von Samsung das Wasser reichen könnte. Und sonderlich "Kompakt" ist das 7a auch nicht.

    OleoleGelöschter AccountTim


    • Tim 121
      Tim 17.05.2023 Link zum Kommentar

      Stimmt.
      Das Pixel 7a ist fast identisch zum Pixel 7 in Sachen Abmessungen. Und letzteres ist immer noch um einiges besser. Vom S23 oder gar dem 13 mini muss man da gar nicht erst anfangen.

      OleoleGelöschter AccountMcTweet


  • Conjo Man 52
    Conjo Man 26.01.2023 Link zum Kommentar

    Ich finde es häufig sehr schade, dass bei kompakteren Smartphones einer Serie Abstriche gemacht werden seitens der Hersteller...entweder im Akkubereich, Kamerabereich, Displaybereich etc oder schlicht und einfach im Gesamtpaket.
    Wenn man gerne ein Kamerasetup haben möchte wie beim Top Gerät, dann hat man halt das teurere und dazu größere Gerät zwangsläufig zu kaufen. Das ist schade, kompakter bedeutet m.M.n auch immer abgespeckter

    Lediglich Sony hat damals mit kompakten Smartphones eines der weniges Privilege realisiert, die kompakten auch wie die Flagschiffe auszustatten.


    • Olaf Gutrun 56
      Olaf Gutrun 20.05.2023 Link zum Kommentar

      Hm. hat Samsung auch gemacht, ich sag mal das s10 oder s20 waren in keinster Weise abgespeckt. Liebte das s20 fürs Handling und es hatte trotzdem einen riesen Akku.

      Es wäre ein Träumchen, ein s23 Ultra genau in der selben Bauform nur etwas kleiner.


  • Tim 121
    Tim 24.01.2023 Link zum Kommentar

    Es ist nach wie vor echt Schwachsinn, das Flip als "klein und kompakt" zu bezeichnen. Das ist es einfach NICHT. Nur weil man es klein machen und dann verstauen kann, macht's das nicht besser. Sobald man es wirklich verwenden will (und nur darauf kommt es am Ende an...), ist das Teil eines der größten Smartphones auf dem Markt - vor allem in der Höhe.
    Und ein "vollwertiges Flaggschiff" ist es auch nicht. Ein Prozessor macht ein Smartphone nicht zum Flaggschiff oder sonst was. die Kamera ist unterdurchschnittlich und der Akku ist geradezu ein Witz für Android-Verhältnisse.

    Olaf GutrunMcTweetNokiezillaAl Bundy II.


  • Olaf 45
    Olaf 24.01.2023 Link zum Kommentar

    Kleiner Hinweis zu eurem tabellarischen Vergleich: Das Galaxy S22 nutzt keinen Snapdragon 765G, sondern den Snapdragon 8 Gen. 1 bzw. in Europa den Exynos 2200. Das es für mich alleine wegen der Dank 3-fach Zoom flexibler nutzbaren Kamera ohnehin die bessere Wahl ist als euer Favorit Xiaomi 12 ist dann wieder Geschmackssache und hängt von den Vorlieben jedes Einzelnen ab. LG.

    Matthias Zellmer


  • 9
    MiKe 29.07.2022 Link zum Kommentar

    oben im Artikel: bärenstark und sich nicht mit einem schwachen SoC abspeisen lassen.... und dann das Xperia...?


  • Jörg W. 64
    Jörg W. 22.03.2022 Link zum Kommentar

    Also wenn man das Xiaomi 12 nimmt kann man auch das iPone 12pro dazu nehmen von den Maßen und Gewicht fast identisch und von der Leistung ja immer noch top.


  • 36
    Gelöschter Account 20.03.2022 Link zum Kommentar

    Nach einer Woche mit dem iPhone 7 hab ich mir jetzt das iPhone 13 Mini geholt.
    Diese Größe ist einfach genial für mich. Wunderbar mit einer Hand zu halten und zu bedienen und die Displaygrösse ist ebenfalls mehr als ausreichend.

    Al Bundy II.Diesel


    • Frauke N. 92
      Frauke N. 21.03.2022 Link zum Kommentar

      Ich habe das 12 Mini und die Größe war bei mir wichtig, leider überzeugt die Akkulaufzeit nicht. Hoffentlich ist das 13 Mini da etwas besser.

      Olaf Gutrun


      • 11
        Christiano_ 28.07.2022 Link zum Kommentar

        Nö, leider nicht. Etwas besser als beim 12 Mini. Aber bei mir reicht es immer noch nicht, um über den Tag zu kommen. Und als Handwerker, der 10 Std. am Tag keine Zeit für Handy-Spielerei hat, bin ich wahrlich kein hardcore-User.


      • 36
        Gelöschter Account 29.07.2022 Link zum Kommentar

        ich finde die Laufzeit im Vergleich zum 12 Mini welches meine Tochter hat klar besser. Ist in etwa auf dem Niveau meines A52s, wenn nicht sogar etwas besser.


      • Olaf Gutrun 56
        Olaf Gutrun 20.05.2023 Link zum Kommentar

        Ja bei meinem Kumpel das selbe, definitiv sehr schlechte Akkulaufzeit.


  • Olaf Gutrun 56
    Olaf Gutrun 18.11.2021 Link zum Kommentar

    Ich finde nach wie vor das kleine s20 extrem handlich.

    Vorallem ist es sau gut ausbalaciert, hat 120hz und einen 4000mah Akku, der Bildschirm ist nach wie vor einer der besten.

    Viel Display und trotzdem ein super Handling ohne Abschnitte bei der Cam machen zu müssen.

    Android 12 one ui 4 bekommt es im Januar.

    Noch nie ein Gerät mit so viel Display in den Händen gehalten was dabei noch derart gut in der Hand liegt und Einhand bedienbar ist.


    • 9
      MiKe 29.07.2022 Link zum Kommentar

      der Akku wäre ja ausreichend dimensioniert, aber der Soc und die Modems sind grottenschlecht, deshalb die absolut unterirdische Laufzeit...
      das geniale am S20, was nie wieder kam: Sim & eSim &microSD


      • Olaf Gutrun 56
        Olaf Gutrun 20.05.2023 Link zum Kommentar

        So Unterirdisch war die Laufzeit bei mir überhaupt nicht. Klar da wäre mehr gegangen mit den 4000mah, ich kam trotzdem gut über den Tag. 7h Display on hat es geschafft. Zumindest nicht so extrem grottenschlecht wie das Ip Minnie und halt das erste 120hz Gerät, logisch das es noch etwas energie hungrieger war.

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
VG Wort Zählerpixel