Topthemen

Samsung Galaxy S24 Ultra vs. S23 Ultra: Welches Handy solltet Ihr kaufen?

nextpit np17 samsung galaxy s24 ultra s23 ultra camera closeup
© nextpit

In anderen Sprachen lesen:

Pünktlich wie die Maurer hat Samsung Anfang 2024 seine Flaggschiff-Smartphones aktualisiert. Die Galaxy-S24-Serie wird vom Flaggschiff S24 Ultra angeführt, aber was ändert sich im Vergleich zum letztjährigen Galaxy S23 Ultra? Auf dem Bild oben sehen wir bereits, dass sich einige Dinge überhaupt nicht verändert haben. Lest also weiter, um alle Verbesserungen und Unterschiede zwischen dem S24 Ultra und seinem Vorgänger 2023 kennenzulernen.

Ähnlich wie im Jahr 2023 behält Samsung das Design der vorherigen Generation bei, was bedeutet, dass das Galaxy S24 Ultra nicht nur dem S23 Ultra, sondern auch dem S22 Ultra von Anfang 2022 sehr ähnlich sieht. Um die Unterschiede zu verstehen, müssen wir daher etwas genauer auf den Prozessor, die Kamera und einige andere Spezifikationen eingehen. Aber zuerst blicken wir auf die Tabelle mit den Spezifikationen, um zu sehen, was sich bei dem Samsung-Flaggschiff geändert hat.

Samsung Galaxy S24 Ultra vs. S23 Ultra: Die wichtigsten Merkmale im Vergleich

Die besten Smartphones unter 400 Euro auf einen Blick

  Tipp der Redaktion Beste Alternative Beste Kamera Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis Beste Akkulaufzeit Bestes Design
Produkt
Bild Samsung Galaxy A35 Product Image Xiaomi Redmi Note 13 Pro 5G Product Image Google Pixel 7a Product Image Xiaomi Redmi Note 12 Pro+ Product Image Nothing Phone (2a) Product Image Motorola Edge 40 Product Image
Bewertung
Test: Samsung Galaxy A35
Test: Xiaomi Redmi Note 13 Pro 5G
Test: Google Pixel 7a
Test: Xiaomi Redmi Note 12 Pro+
Test: Nothing Phone (2a)
Test: Motorola Edge 40
Preis
  • ab 479 €
  • ab 399 €
  • 499 €
  • ab 499,90 €
  • 349 €
  • 599,99 €
Zum Angebot*
nextpit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Zu den Kommentaren (4)
Rubens Eishima

Rubens Eishima

Seit 2008 habe ich für zahlreiche Webseiten in Brasilien, Spanien, Deutschland und Dänemark geschrieben. Mein Fachgebiet sind Smartphone-Ökosysteme inklusive der Hardware, Komponenten und Apps. Mir sind dabei nicht nur die Leistung und die technischen Daten wichtig, sondern auch Reparierbarkeit, Haltbarkeit und Support der Hersteller. Trotz Tech-Brille auf der Nase arbeite ich immer hart daran, die Sicht der Endverbraucher nicht aus den Augen zu verlieren.

Zeige alle Artikel
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
4 Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Karsten 18
    Karsten vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Ich bleib meinem Nokia 5110 treu. Unverwüstlich😮 seit 24 Jahren. Akku leicht zu wechseln.


  • Hiro010 20
    Hiro010 vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Ich würde ganz entspannt zum S23u raten. Am Ende hat man damit ein wirklich sehr gutes Gerät mit klasse Kamera, bei dem jetzt auch noch der Preis fällt!

    Und wenn man mal ehrlich mit sich selbst ist:
    - Display ist heller. Ok, aber wann hatte ich das letzte mal Probleme was auf dem Display zu sehen?
    - Prozessor besser: Erstmal nur für Benchmarks relevant
    - AI: Da wird per Update viel auch auf die alten Geräte kommen, alles was Samsung in der Cloud laufen lassen kann. Und nicht vergessen: Die wollen monatlich Geld für die Funktionen. Natürlich wollen die das auch auf ältere Geräte bringen, da größerer Nutzerkreis
    - Updates: Ja das ist ein Punkt! Allerdings kann ich hier nur persönlich von mir sprechen: Egal! Wenn das 23U noch bis 2028 unterstützt wird, hat man noch 4 Jahre. Danach kann man sich eh anfangen nach einem neuen Gerät umzusehen.

    Olaf


  • Olaf 44
    Olaf vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Ich bleibe da erst einmal tiefenentspannt bei meinem S23 Ultra, zumal ja schon angekündigt ist, dass einige der AI-Features auch auf andere Galaxy-Geräte kommen werden.

    Schick finde ich allerdings das Sandstone Orange aus dem Samsung-Shop - eine wirklich schöne Farbe.


  • Olaf Gutrun 56
    Olaf Gutrun vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Schöner Vergleich, mit dem Laden das sehe ich sehr entspannt, im Gegenteil die Laufzeiten meines s23u sind derart gut sodass ich allgemein mit 10w Ladeleistung ganz relaxed zurecht komme.

    Bei wirklich guten Akkulaufzeiten und so wenig Wärmeentwicklung wie sie das s23u hat, ist die Ladeleistung in meinen Augen irrelevant geworden. Im Gegenteil man verlängert die Leistung des Akkus nachhaltig.

    Wenig Wärme heisst auch, wenig belastung für den Akku

    Mit 5000mah lange auskommen, heißt weniger Ladezyklen, also mehr Lebzeit ( Bei 7 Jahren Updates durchaus sinnvoll.)

    Dazu noch langsam laden, ideal.

    Ich bereise ständig ganz Europa, navigiere viel, nutze das Smartphone viel.

    Bei langen Autofahrten, habe ich das Teil garnicht mehr am Lader, das langsame 10w on-board laden reicht vollkommen aus.

    Man kann auch Problemlos mit 70% Akku in den Tag starten, auch Poweruser.

    Ich erziele wirklich irre Laufzeiten mit dem Gerät, noch nie war Akku bei mir ein so kleines Thema wie aktuell.


    Fände ich durchaus schade sollte das s24u tatsächlich weniger an Laufzeiten bieten.
    Kann ich mir trotz Mehr Leistung irgendwie nicht vorstellen.


    Fakt ist, beim s23u hat Samsung fast das erste mal Akku und Soc technisch alles richtig gemacht. Rückschritte in den Laufzeiten sind zumindest für mich inakzeptabel.

    Den möglichen Ladespeed, finde ich hingegen zu vernachlässigen, da macht Samsung.derzeit eigentlich alles total richtig.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
VG Wort Zählerpixel