Topthemen

Apple iPhone XR und iPhone XS erhalten möglicherweise doch iOS 18

NextPit Apple iPhone 14 Plus Yellow Display
© nextpit

In anderen Sprachen lesen:

Der übliche Zeitplan von Apple deutet darauf hin, dass die WWDC im Juni 2024 mit der Ankündigung von iOS 18 stattfinden wird. Das nächste große iOS-Update wird Gerüchten zufolge bedeutende Änderungen mit sich bringen, die es seit Jahren nicht mehr gegeben hat. Es gibt zwar keine offizielle Liste der iPhone-Modelle, die iOS 18 erhalten werden, aber Gerüchte besagen, dass es Geräte unterstützen wird, die mit iOS 17 kompatibel sind, darunter auch die veralteten iPhone-XR- und iPhone-XS-Serien.

Mit iOS 17 hat Apple die Unterstützung für das iPhone X und das erste iPhone SE eingestellt. Es wird auch erwartet, dass bei iOS 18, wie bei jeder neuen iOS-Version, die ältesten Apple-Geräte aus der vorherigen Liste aufgrund der Chipsatzbeschränkungen ausgeschlossen werden. In diesem Fall würde es sich um die iPhone-XR- und iPhone-XS-Serie handeln.

Ein Nutzer auf X (ehemals Twitter) hat jedoch offenbar eine Liste von iPhone- und iPad-Modellen geteilt, die mit iOS 18 und iPadOS 18 kompatibel sein sollen. Diese Liste enthält das Apple iPhone XR, XS und iPhone XS Max. Überraschenderweise haben diese Geräte im letzten Jahr auch iOS 17 erhalten und werden im Jahr 2024 stolze 6 Jahre alt sein. Also ein Jahr mehr als der übliche 5-Jahres-Zeitplan für den Software-Support von Apple.

Apple iPhones, die mit iOS 18 kompatibel sind:

  • iPhone 15 (Plus)
  • iPhone 15 Pro (Max)
  • iPhone 14 (Plus)
  • iPhone 14 Pro (Max)
  • iPhone 13
  • iPhone 13 Pro (Max)
  • iPhone 13 mini
  • iPhone 12
  • iPhone 12 Pro (Max)
  • iPhone 12 mini
  • iPhone 11
  • iPhone 11 Pro (Max)
  • iPhone SE 3. Generation (2022)
  • iPhone SE 2. Generation (2020)
  • iPhone XS
  • iPhone XS Max
  • iPhone XR

Gegenwärtig gibt es noch keine Möglichkeit, die Echtheit der Liste zu überprüfen. Was die Glaubwürdigkeit des Tweets angeht, so hat ein Nachrichtenportal festgestellt, dass der Account eine nachgewiesene Erfolgsbilanz hat, wenn es um Leaks über Apple geht. Leider wurde der Beitrag entfernt, was auf zwei Dinge hindeutet: Entweder ist er korrekt und wurde hinter den Kulissen zur Unterlassung aufgefordert oder er ist schlichtweg falsch.

Was die Funktionen angeht, wird iOS 18 als eines der größten Software-Updates gehandelt, das unter anderem eine grundlegende Überarbeitung der Benutzeroberfläche, generative KI und die Einführung des RCS-Protokolls für iMessage mit sich bringt.

iPadOS 18 Kompatibilität

Was die Kompatibilität von iPadOS 18 angeht, so spekuliert dieselbe Quelle, dass das 2017er iPad Pro und das 12,9-Zoll große iPad Pro von der Liste gestrichen werden. Gleichzeitig könnten auch die iPads der 6. und 7. Generation, die mit dem A10-Chipsatz ausgestattet sind, von dem Update ausgeschlossen werden. Als Referenz könnt Ihr Euch unsere Liste der iPad und iPad Modelle ansehen, die mit iPadOS 17 kompatibel sind.

Die wichtigsten Apple-Informationen bei nextpit:

Was denkt Ihr über die Möglichkeit, dass Apple die Softwareunterstützung auf ältere iPhones ausweitet? Sollten sie es der Software-Update-Politik von Google und Samsung gleichtun? Wir würden gerne Eure Antworten dazu unten in den Kommentaren lesen.

Die besten Smartphones unter 400 Euro auf einen Blick

  Tipp der Redaktion Beste Alternative Beste Kamera Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis Beste Akkulaufzeit Bestes Design
Produkt
Bild Samsung Galaxy A35 Product Image Xiaomi Redmi Note 13 Pro 5G Product Image Google Pixel 7a Product Image Xiaomi Redmi Note 12 Pro+ Product Image Nothing Phone (2a) Product Image Motorola Edge 40 Product Image
Bewertung
Test: Samsung Galaxy A35
Test: Xiaomi Redmi Note 13 Pro 5G
Test: Google Pixel 7a
Test: Xiaomi Redmi Note 12 Pro+
Test: Nothing Phone (2a)
Test: Motorola Edge 40
Preis
  • ab 479 €
  • ab 399 €
  • 499 €
  • ab 499,90 €
  • 349 €
  • 599,99 €
Zum Angebot*
nextpit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Zu den Kommentaren (3)
Jade Bryan

Jade Bryan
Junior Editor

Bereits seit 2010 schreibe ich über die Mobilbranche und arbeitete hier für diverse bekannte Blogs und Webseiten, bevor ich schließlich meine eigene Webseite startete. Nach einem Ausflug in die Videoproduktion und Video-Tests von Smartphones bin ich heute zwiegespalten zwischen der Android- und Apple-Welt und interessiere mich für Wearables und Smart-Home-Technik. Das sind auch meine großen Themen, die ich seit 2022 für nextpit covere.

Zeige alle Artikel
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
3 Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • 15
    Chris Bauer vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Wenn ich den Artikel zusammenfasse, kommt Folgendes heraus:
    Die Informationen sind entweder "korrekt" oder "schlichtweg falsch" 😉


  • McTweet 23
    McTweet vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Wenn ein Iphone keine IOS Updates mehr bekommt, ist dann komplett mit den Updates schluß oder bekommen die Geräte dann noch so etwas wie Sicherheitsupdates?
    Ein Versionsupdate ist für ältere Geräte meiner Hinsicht nicht so wichtig wie Sicherheitsupdates.


  • Gianluca Di Maggio 57
    Gianluca Di Maggio vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Bleibt die Frage was an neuen Features überhaupt noch auf dem XS landet und ob die Performance darunter leidet oder nicht. Ist ja ein altbekanntes Problem dass ältere iPhones durch neue Updates nicht umbedingt besser werden.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
VG Wort Zählerpixel