Geht es nur mir so, die dauernden App Updates nerven.

  • Antworten:30
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 3.324

24.03.2017, 17:52:34 via App

Ich würde mal gerne Eure Meinung hören.

Ich habe jetzt für noch nicht mal eine Woche meine Apps nicht aktualisiert und jetzt werden mir 19 (!) Aktualisierungen angezeigt. Und das ist ja andauernd so. Manche Apps haben fast tägliche Updates, ohne dass man irgendeine Veränderung oder Verbesserung merkt. Schlimm ist es z. B. Bei Youtube und SwiftKey. Mich nervt das tierisch, geht es Euch auch so?

Radio geht ins Ohr, Fernsehen ins Auge
Meine Geräte:
Samsung Galaxy Tab S7 (SM-T875)
Honor 9

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.800

24.03.2017, 18:06:14 via App

Also ich bin froh, wenn Apps gut gepflegt werden. Häufige Updates sind da unablässig.

Xiaomi Mi 9T, Android 10, Stock ohne Root.

pepperonas

Antworten
  • Forum-Beiträge: 8.183

24.03.2017, 18:09:30 via Website

Mich nervt das auch nicht.
Wenn's stört, könnte man ja die Benachrichtigung über neue Updates ausschalten... ;)

— geändert am 24.03.2017, 18:10:07

if all else fails, read the instructions.

SuperSam_GER

Antworten
  • Forum-Beiträge: 20.176

24.03.2017, 18:09:57 via Website

Mir fällt auf, dass nicht selten die ersten Update buggy sind und am nächsten Tag ein weiteres kommt. Das müsste nicht sein. Schon gar nicht bei Konzernen wie Google und Microsoft.

Bei SwiftKey erlebt Microsoft ja gerade einen halben Shitstorm.

Viele Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik (cool)
Ob sie wollen oder nicht (devil)

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 2.492

24.03.2017, 18:19:44 via Website

Das Problem ist, dass Updates mit zum Ranking des Google Play Stores gehören (zumindest gibt es das Gerücht, den Algorithmus kennt ja keiner). Heißt: viele Updates -> (leicht) besseres Ranking. Prinzipiell ist das ja richtig, dass gepflegte Apps besser dargestellt werden sollten, aber teilweise wird das halt etwas exzessiv genutzt.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.557

24.03.2017, 18:19:56 via App

Oft klicke ich ein Update an, und dann gibt es keinen aktualisieren Knopf (Bug)

Mich nerven die Updates tierisch, ohne Grund muss z.b. andauernd einer der 1000 aufgezwungenen Google Apps aktualisiert werden.

Dann wird halt alle paar Wochen Mal was gemacht, würde ich sie immer gleich machen käme ich zu sonst nichts mehr.

Liebe Grüße, Rexxar :)
Moto Z Play Stock
Nvidia Shield Tablet K1
http://www.androidpit.de/forum/634540/allgemeines-faq-fuer-neulinge

Antworten
Ludy
  • Admin
  • Forum-Beiträge: 7.889

24.03.2017, 18:35:52 via App

Ich als Entwickler wurde deswegen schon angemahnt, wegen der Updates. Das Problem ist in meinen Augen, die Hersteller der Handys, die ihre eigene Suppe Kochen.

Für jeden Hersteller - ins besondere Samsung - müssen exklusive Methoden "erfunden" werden. Als kleiner Hobbyentwickler ist das natürlich zeitraubend und deprimierend.

Dann gibt es Library Updates, welche ich jedenfalls zeitnah durchführe. Wenn Google nachtürlich wöchentlich eines bringt, ist das halt auch doof, aber erforderlich.

Gruß Ludy (App Entwickler)

Mein Beitrag hat dir geholfen? Lass doch ein "Danke" da.☺

Lebensmittelwarnung-App

Download Samsung Firmware Tool

Meine Wunschliste

Telegram News Feed

swa00

Antworten
  • Forum-Beiträge: 32.103

24.03.2017, 18:59:54 via Website

Automatische Updates sind schon seit Jahren und Smartphone Generationen ausgeschaltet.
Ich gehe alle paar Tage auf Play Store und schaue nach, was geupdatet wurde.
Dann mach ich mir die Mühe und lese in jeder App Beschreibung, von wann das Update ist, was es Neues gibt und was andere darüber geschrieben haben und entscheide dann einzeln ob ich das haben
will.
Viel Arbeit, aber kaum böse Überraschungen :)

💕🎀 VETO! 🎀💕

VETO ist die Vereinigung europäischer Tierschutzorganisationen. Als gemeinnützige
Organisation setzt VETO sich für das Wohlergehen von Tierheim- und Straßentieren ein. VETO ist ein
aktives Bindeglied zwischen Spender*innen, Tierschutzorganisationen und starken Partnern
in ganz Europa.
🐾 🐾 🐾 🐾 🐾 🐾

Sara A.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.324

24.03.2017, 20:35:38 via App

So wie Du, Ingalena, mache ich das auch ☺️

Es geht mir ja gar nicht um die notwendigen Updates, sondern um die "üblichen Verdächtigen", wo man das Gefühl hat, jeden Tag ein Update zu bekommen, der Text der Beschreibung aber immer gleich ist und man letztendlich überhaupt keine Veränderung merkt. Dass manche Apps "kaputt geupdated" werden, wäre schon wieder einen neuen Faden wert...

Radio geht ins Ohr, Fernsehen ins Auge
Meine Geräte:
Samsung Galaxy Tab S7 (SM-T875)
Honor 9

Sara A.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 20.176

24.03.2017, 23:04:53 via Website

Es kommt ein Update und dann werfen Tracking- und Debug-Parameter Fehler. Dann folgt am nächsten Tag ein weiteres Update aber es werden noch immer Fehler ausgegeben, weshalb ein weiteres Update folgt. Das meine ich.

Viele Apps telefonieren ständig "nach Hause" und übertragen neben Userdaten auch solche Infos.

Viele Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik (cool)
Ob sie wollen oder nicht (devil)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 32.103

24.03.2017, 23:28:02 via App

Diese sinnfreien Updates nerven auch.
Wenn meine Navi App sagt, ein Update steht bereit zum Runterladen, ist es ok.
Aber wenn eine Solitäre App alle zwei Tage sich updaten will, werde ich sauer.

Stimmt das, dass jedes Update von Google genauso in der Statistik gerechnet wird wie ein neuer Download?

💕🎀 VETO! 🎀💕

VETO ist die Vereinigung europäischer Tierschutzorganisationen. Als gemeinnützige
Organisation setzt VETO sich für das Wohlergehen von Tierheim- und Straßentieren ein. VETO ist ein
aktives Bindeglied zwischen Spender*innen, Tierschutzorganisationen und starken Partnern
in ganz Europa.
🐾 🐾 🐾 🐾 🐾 🐾

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.648

24.03.2017, 23:38:39 via Website

Stimmt das, dass jedes Update von Google genauso in der Statistik gerechnet wird wie ein neuer Download?

Das kann keiner so genau beantworten.

Ein Update ist ein neues Paket, welches eine neue VersionsNummer und auch einen neuen Versionsnamen
enthält,- wird also rein theoretisch als neues Programm und somit als neuer Download interpretiert.

Eine Antwort auf deine Frage kann also nur Google machen, wir als Entwickler bekommen das auch nicht mitgeteilt.

Bei uns steht nur die gesamte Downloadzahl, nicht wie oft alte Downloads geupdated oder gar reinstalliert wurden
Da unsere Statistik auch manchmal Tage hinterher hängt , können wir das auch nicht selbst "ausprobieren"

— geändert am 24.03.2017, 23:42:22

Liebe Grüße - Stefan
[ App - Entwicklung ]

Antworten
  • Forum-Beiträge: 32.103

25.03.2017, 00:02:00 via App

Danke für die Antwort.

— geändert am 25.03.2017, 00:04:23

💕🎀 VETO! 🎀💕

VETO ist die Vereinigung europäischer Tierschutzorganisationen. Als gemeinnützige
Organisation setzt VETO sich für das Wohlergehen von Tierheim- und Straßentieren ein. VETO ist ein
aktives Bindeglied zwischen Spender*innen, Tierschutzorganisationen und starken Partnern
in ganz Europa.
🐾 🐾 🐾 🐾 🐾 🐾

Antworten
  • Forum-Beiträge: 434

25.03.2017, 10:28:24 via Website

Lars.

Das Problem ist, dass Updates mit zum Ranking des Google Play Stores gehören (zumindest gibt es das Gerücht, den Algorithmus kennt ja keiner). Heißt: viele Updates -> (leicht) besseres Ranking. Prinzipiell ist das ja richtig, dass gepflegte Apps besser dargestellt werden sollten, aber teilweise wird das halt etwas exzessiv genutzt.

Jein... Man kann schon davon ausgehen, dass Google ebenso Statistik führt was in der App geändert wurde. Wenn jemand grundlos Updates erzeugt, wird das Google garantiert nicht freuen - immerhin bedeutet ein Update einer verbreiteten App extremen Traffic.

Beispielrechnung "WhatsApp" bei angenommen 500 Mio. aktiven Installationen à 10MB

500.000.000 * 10MB / 1000MB = 5 Mio. GB

Wenn man jetzt überlegt mit welchen Maßnahmen Web-Entwickler jedes KB in einer Website minifyen, damit Traffic gespart und der Durchsatz erhöht wird (u.A. damit es ein gutes Ranking von Google für die Website gibt), dann wird schnell deutlich wie 5 Mio. GB (für ein einziges Versions-Update wohlgemerkt!) zu betrachten sind.


Zum Thema als solchem: Für Entwickler gibt es gute Gründe häufig Änderungen durchzuführen und die meisten sind (mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit) im Interesse des Nutzers. Sollte es für einen dennoch ein zu großes Problem sein, dann ist die sinnvollste Lösung sich einfach von ein paar Apps zu trennen. ;)
... will man das nicht, dann stört es einen scheinbar nicht "genug".

Open Source

Antworten
  • Forum-Beiträge: 15.121

25.03.2017, 13:33:31 via Website

Mich stört es überhaupt nicht. "Meine" Updates installieren sich automatisch wenn ich im WLAN bin und Apps die neue Berechtigungen brauchen machen dies ja nicht automatisch. Diese checke ich einfach ab und zu im Play Store.

Das Update Verschlimmbesserungen bringen habe ich sehr selten erlebt bis jetzt. Ich weiß ja nicht was ihr für Apps nutzt ;)

Viele Grüße
Daniel

Apple iPhone XS Max 512GB | Apple iPad Pro 12.9 128GB
Samsung Galaxy Note 9 128+200GB | Xiaomi Mi Band 4

Antworten
  • Forum-Beiträge: 269

25.03.2017, 14:18:38 via Website

Das Problem ist, daß oft nicht angegeben wird, was sich geändert hat und einfach die vorigen Angaben wiederholt werden

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.648

25.03.2017, 14:53:00 via Website

Das Problem ist, daß oft nicht angegeben wird, was sich geändert hat und einfach die vorigen Angaben wiederholt werden

Ein Update muss nicht unweigerlich eine Änderungen der Funktionen oder der Features der App haben.

Sehr oft sind wir Entwickler dazu genötigt, Updates zu fahren , weil sich im System etwas geändert hat
und auffwärtskompatibel zu bleiben. (seitens Google)

Dementsprechend fällt uns gar nichts ein, bei einem Update etwas zu erwähnen,
da sich unsere App nicht verändert hat, sondern lediglich die basierenden Google-Komponenten :-)

Wir könnten auch Blödsinn schreiben : z.b. "Better Performance optimizing"

— geändert am 25.03.2017, 14:57:58

Liebe Grüße - Stefan
[ App - Entwicklung ]

LudySara A.pepperonas

Antworten
  • Forum-Beiträge: 434

25.03.2017, 15:20:44 via Website

swa00

Wir könnten auch Blödsinn schreiben : z.b. "Better Performance optimizing"

auch beliebt ist "improved stability", "minor bugfixes", "fixed database sync" oder "upload cat images directly from your clipboard"

Open Source

Ludyswa00

Antworten
  • Forum-Beiträge: 6.474

25.03.2017, 16:10:32 via Website

Viele Apps werden ja quasi als Betaversion oder mit nur einem Teil des angedachten Funktionsumfanges auf den Markt gebracht, da bedarf es vieler Updates bis die endgültige Fassung endlich beim User auch ankommt. Bei dieser Nachrüstung der Funktionen schleichen sich wieder Bugs ein, sodass zusätzliche Updates nötig sind. Ich habe nichts gegen diese Verfahrensweise, wenn man dann schließlich ein rundes Produkt erhält.

Mein Mainframe -> HP16C
Samsung Galaxy S10+ 512GB Edition, 512GB microSDXC
Troubleshooting-Probleme? -> Kepner Tregoe!

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 418

25.03.2017, 16:19:48 via App

wenn es beta's wären ! viele haben nicht mal das alpha stadium erreicht .
handwerklich ist vieles schlicht und ergreifend mangelhaft , was dann auch auf die updates zutrifft .
einige schielen schlicht auf update- zahlen .

Antworten
  • Forum-Beiträge: 434

26.03.2017, 23:50:31 via Website

Müli

Ich habe nichts gegen diese Verfahrensweise, wenn man dann schließlich ein rundes Produkt erhält.

Das Verfahren nennt sich agile Software-Entwicklung und Entwicklern hilft es natürlich wenn möglichst jeder Nutzer mit deiner Einstellung an die Sache herangehen würde. :)

Dass nicht jeder Entwickler Wert auf Feedback legt, ist ein Phänomen, das ich selbst nur schwer nachvollziehen kann. Ist mir aber auch schon aufgefallen. Also kann den Unmut, der hier teilweise geäußert wird definitiv nachvollziehen.

Open Source

swa00

Antworten
  • Forum-Beiträge: 20.176

27.03.2017, 00:39:20 via Website

Agile Entwicklung bedeutet nicht, dass man jeden Sprint deployen muss.

Viele Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik (cool)
Ob sie wollen oder nicht (devil)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 6.474

27.03.2017, 10:11:11 via Website

[[cite pepperonas]]
und Entwicklern hilft es natürlich wenn möglichst jeder Nutzer mit deiner Einstellung an die Sache herangehen würde. :)

Mag sein, dass ich mit meinem Verhalten, dem veröffentlichen von unfertigen Produkten Vorschub leiste, nur habe ich zum Zeitpunkt des Erwerbs ein Problem/Aufgabe zu erledigen und überfliege die Features der dafür zur Verfügung stehenden Apps. Erlauben mir die derzeit gegebenen Funktionen dann meine Aufgabe zu erledigen, passt es doch, auch wenn ich mir weitere Optionen der App vorstellen könnte und solche werden ja auch in den Beschreibungen etlicher Apps angekündigt (upcoming features etc.). Die Anpassungen an neue Android Releases wollen außerdem ja auch eingepflegt werden.
Insgesamt bin ich zufrieden, auch wenn ich bei etwa 350 bis 400 erworbenen Apps schon meine 'schwarzen Schafe' hatte und den Entwicklern auf den Füßen stehen musste, bisher bin ich immer zum Ziel gekommen. Wenn ich die Tests der Office Pakete aus der Vergangenheit in der c't Revue passieren lasse, klingen mir immer noch Aussagen wie 'hunderte von Bugs aus den ersten Versionen' wurden immer noch nicht beseitigt obwohl M$ seine Anwendungen ja auch nicht gerade selten patched, in den Ohren. Von der Update Politik seitens Microsoft bei Win 10 will ich erst gar nicht 'reden', denn hier darf man sich alle 6 Monate etwa 4GB auf den PC laden um dann auch noch den Mist der letzten Installation aufzuräumen!
Da ist dann die 'Moral' der Android Entwickler doch irgendwie sympatischer!

— geändert am 27.03.2017, 10:14:20

Mein Mainframe -> HP16C
Samsung Galaxy S10+ 512GB Edition, 512GB microSDXC
Troubleshooting-Probleme? -> Kepner Tregoe!

pepperonas

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.154

27.03.2017, 10:54:02 via Website

Mich nerven App-Updates zwar nicht wirklich, aber was mir auf den Zwirn geht bzw. auch mein Datenvolumen belastet, ist die Größe der Updates. Reproduzierbar wird die gesamte App beim Updaten heruntergeladen, obwohl sich womöglich nur minimal was getan hat. Eigentlich sollte dem Unfug doch Einhalt geboten werden, s. App-Updates werden deutlich kleiner & Google schrumpft Größe von App-Updates deutlich. Und das habe ich selbst bei Google-eigenen Apps wie z. B. Maps vor 3 Tagen.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.365

27.03.2017, 16:57:07 via App

Also mir ist es völlig egal wie oft eine App ein Update erhält, das beeinflusst mich ja nicht groß. Evtl. mal 30 sec. wenn es zufällig die App ist, die ich gerade nutzen möchte, aber insgesamt ist es mir doch ziemlich egal wenn im Hintergrund ein Update läuft.
Das nicht vernünftig arbeitende Apps, weil das Update Mist ist, ein Ärgernis sind ist was anderes. Hat aber nicht zwingend mit der Häufigkeit von Updates zutun. Bei mir selbst trifft das aber eher selten zu. Eigentlich nur bei Facebook, wo ich die Beta nutze, ich für sowas aber natürlich Verständnis hab, dafür ist ne Beta ja da.
Generell beobachte ich im Verwandten- und Bekanntenkreis das je mehr der Hersteller in Android rumgewerkelt hat, sich diese Probleme häufen. Das betrifft dadurch sehr oft Huawei und Samsung.

— geändert am 27.03.2017, 17:03:07

Sony Xperia XZ - Android 8.0.0 (Sony)
Sony Xperia Z3 Tablet Compact - Android 6.0.1 (Sony von Google gekillt😑)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.324

31.03.2017, 21:35:22 via App

Google hat gerade den Vogel abgeschossen. Innerhalb eines halben Tages gleich zwei Updates für die Google App. 😞

Radio geht ins Ohr, Fernsehen ins Auge
Meine Geräte:
Samsung Galaxy Tab S7 (SM-T875)
Honor 9

Antworten
  • Forum-Beiträge: 25.087

31.03.2017, 23:02:14 via App

Drei. Gestern Abend hatte ich auch schon eines.

Ich bin da vielleicht zu unbedarft, aber warum bekommen es manche Apps hin, nur wenige KB upzudaten und andere benötigen für 10 neue Icons 60 MB, da alle Daten neu geladen werden?

Wenn du nur auf mobile Daten angewiesen bist, gebe ich dir recht. Da geht die Hälfte des Datenvolumens nur für Updates weg. 😬

— geändert am 31.03.2017, 23:10:07

Änderungen sind meist Rechtschreibfehlern geschuldet. ;)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1

08.10.2019, 17:34:53 via Website

Servus allerseits,

ich bin neu hier und auf euch nach einer Google-Suche wegen "vieler Android Updates" gestoßen. Die Sachlichkeit hier gefällt mir, daher habe ich mich registriert.:)

Auf meinem Smartphone (Galaxy A70) habe ich täglich zwischen 10 und 20 Updates - bei ca. 30 nicht-Google-Apps.
Grundsätzlich stört mich das nicht (WLAN, österr. Anbieter mit weiß Gott wie viel GB Download-Volumen), ich wollte nur den Hintergrund dieser Menge erfahren.
Das "Ranking" im Store macht Sinn.
Ich gebe auch zu bedenken, dass oft nur ein einziges falsches Zeichen in der Programmierung eine Katastrophe auslösen kann - oft in einer Routine, die kaum benötigt wird. Das heißt, 99 Prozent der User bemerken keinen Fehler, aber das 1 Prozent schmeißt das Mobiltelefon an die Wand (angry). Nur DIE bemerken diesen Fehler, alle anderen nicht.
P.S.
Bei meinem Nutzerverhalten muss ich das A70 nur alle paar Tage aufladen. Dabei schalte ich das WLAN ein und lasse die Update-Funktion laufen.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.535

08.10.2019, 19:46:59 via Website

Du kannst eigentlich froh darüber sein, dass deine Apps Updates bekommen und damit noch gepflegt werden. Ich hab erst vor zwei Tagen nach ein paar bestimmten Apps gesucht und fast nur solche gefunden, die ihr letztes Update vor Jahren bekommen haben. Man hat das Gefühl, der Store besteht zu 80 % aus Appleichen.

Antworten