Bluetooth-Verbindung zum Autoradio klappt nicht mehr

  • Antworten:7
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 27

27.12.2017, 13:09:54 via Website

Hallo,

ich bin neu hier und nicht sicher, ob das Thema hier richtig ist. Ich versuche es mal:

Mein Geräte-Typ taucht unter den Vorgaben nicht auf. Ich verwende ein Smartphone "Geotel Note" mit Android-Version 6.0 ("Marshmallow"). . Bin sehr zufrieden, eigentlich alles okay und ich habe es auch schon per Bluetooth über das Autoradio benutzt. Ebenfalls alles gut.

Bis vor kurzem offensichtlich keine Verbindung mehr hergestellt wird. Bluetooth ist aktiviert und führt im Auto auch unter "Verfügbar" das Autoradio an.

Könnte es damit zu tun haben, dass ich vor ein paar Tagen eine neue SIM-Karte (aber gleiche Nummer) eingesetzt habe? Ansonsten habe ich wissentlich keinerlei Veränderungen vorgenommen. Außer vielleicht noch, dass ich das Handy, weil es kurzfristig mal "gezickt" hat, in dem Zusammenhang ein paar mal neu gestartet habe, aber das dürfte ja wohl eigentlich nicht die Ursache sein.

Hat Jemand eine Idee dazu?

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.660

27.12.2017, 13:44:12 via App

Hallo, schon versucht die Geräte von einander zu entkoppeln?
Danach den Geräte-Cache leeren und die Geräte neu koppeln.
Wäre mein erster Gedanke...

Beste Grüße Kay 😊
Apple iPhone 12 Max Pro
Apple iPad Pro 11“
Apple MacBook Air M1
Apple iWatch S6 LTE 44mm Alu SP Blau

Tirian

Antworten
  • Forum-Beiträge: 27

27.12.2017, 14:55:12 via Website

Danke erstmal.

Da mir das "koppeln" von einem Bekannten abgenommen wurde, der da etwas fitter ist als ich, weiß ich auch nicht, wie man "entkoppelt". Leider kann ich auf den Bekannten nicht zurückgreifen. Kannst Du das vielleicht kurz erklären? Cache leeren ist mir geläufig.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 685

28.12.2017, 11:30:17 via Website

  • Geh auf Einstellung auf Verbindungen
  • aktiviere Bluetooth und tippe zusätzlich danach Bluetooth an
  • dann öffnet sich eine Liste aller gekoppelten Bluetooth-Verbindungen
  • suche Dein Autoradio raus und tippe das "Zahnrädchen" oder die "3 Punkte" an
  • dort steht der Eintrag "Entkoppeln" einfach antippen und der Eintrag wird gelöscht bzw. Deaktiviert
  • Jetzt Bluetooth einmal ausschalten und danach kannst Du eine Neue Kopplung mit dem Autoradio vornehmen.

Das Autoradio sollte beim "Entkoppeln" nicht eingeschaltet sein, logischer Weise...:D

— geändert am 28.12.2017, 17:39:54

Wenn 2 Personen in einem Zimmer sind und 3 gehen raus, dann müsste einer ins Zimmer kommen, dass keiner mehr drin ist. (laughing) (laughing) (laughing)

Früher hatte man ein Tagebuch, und wehe es hat jemand gelesen :-((angry):-(
Heute hat man Facebook, und wehe es liest niemand... (cool)

Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen, dafür aber jede Menge Nieten(danger)(danger)(danger)

Tirian

Antworten
  • Forum-Beiträge: 27

28.12.2017, 16:45:14 via Website

Zunächst mal herzlichen Dank für die schnellen Antworten. Im Nachbarforum warte ich seit vor Weihnachten bis jetzt auf die erste Reaktion.

Zum eigentlichen Thema:

Schon der erste Tipp war zumindest die richtige Richtung. Ob ein Entkoppeln letztlich nötig war, lässt sich wegen meiner vielen Versuche nicht mehr sagen. Das ursächliche Problem beginnt schon bei für Laien nahezu unverständlichen Bedienungsanleitungen der Autoradios. Das war bei meinem vorherigen Teil von Kenwood so und ist jetzt beim aktuellen JVC um nichts besser.

Ich behaupte, dass, wer nicht ein bisschen Vorkenntnisse von Einstellungen hat, aus den Autoradios keinen einzigen Ton herausbekommt, von "Fortgeschrittenen"-Disziplinen wie Bluetooth-Verbindungen gar nicht zu reden.

Vorneweg: es hat geklappt! Nach X Versuchen. Zunächst musste ich beim Autoradio die dafür vorgesehene Taste mit dem Hörer-Symbol gedrückt halten. Schon das habe ich nur durch Selbstversuche quasi zufällig herausgefunden. Dann ist es jedenfalls schon mal im Bluetooth-Modus. Im Handy werden jetzt ebenfalls in den Bluetooth-Einstellungen Pins angegeben, die nach kurzer Zeit im Display des Radios auftauchen.

Nun kam immer die Mitteilung im Handy, dass das Verbinden fehlgeschlagen war, weil der Pin nicht stimme. Dieses Spielchen wiederholte sich ein paarmal (mit immer neuer Pin), wobei zwischenzeitlich schon mal der Name meines Handys im Display des Radios auftauchte und ich dachte, dass damit alles okay war. Falsch!

Wiederum eher zufällig kam ich darauf, dass, wenn der Pin in den beiden Displays übereinstimmte, das Radio eine Bestätigung haben wollte. In meinem Fall durch Druck auf den Lautstärkeregler. Bingo!

Besser Informierte schlagen sich vielleicht mit der Hand vor den Kopf, weil das für sie alles logisch und selbstverständlich ist. Ich habe es absichtlich so ausführlich beschrieben, weil so vielleicht der Ein oder Andere, der sich auf meinem Wissensstand befindet (es soll sogar noch niedriger ;) gehen) was damit anfangen kann. Ich nehme an, dass die grundsätzliche Systematik trotz unterschiedlicher Geräte ähnlich ist.

Nochmals vielen Dank für Eure hilfreichen und schnellen Antworten!

— geändert am 28.12.2017, 16:50:01

Antworten
  • Forum-Beiträge: 685

28.12.2017, 17:48:54 via Website

Tirian

Besser Informierte schlagen sich vielleicht mit der Hand vor den Kopf, weil das für sie alles logisch und selbstverständlich ist.

Nochmals vielen Dank für Eure hilfreichen und schnellen Antworten!

Ich kann Dich beruhigen, es ist nicht immer sooo:D Es gibt Hersteller die haben eine so schlechte Übersetzung das man sich da schon mit der Hand an den Kopf fasst und sich fragen muss... wer bekommt da Geld und Urlaub für seine Arbeit.

Bei einigen Herstellern muss man sich das Handbuch runterladen weil man Papier sparen will. Also, alles nicht so einfach.

Aber schön, dass jetzt wieder alles funktioniert.;)(cool)

Wenn 2 Personen in einem Zimmer sind und 3 gehen raus, dann müsste einer ins Zimmer kommen, dass keiner mehr drin ist. (laughing) (laughing) (laughing)

Früher hatte man ein Tagebuch, und wehe es hat jemand gelesen :-((angry):-(
Heute hat man Facebook, und wehe es liest niemand... (cool)

Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen, dafür aber jede Menge Nieten(danger)(danger)(danger)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 27

28.12.2017, 19:07:20 via Website

Nein, Ping King,

in diesem Fall sind es keine schlechten Übersetzungen. Über die kann man ja manchmal wenigstens lachen.

Es ist einfach so, dass für viele elektronische Geräte die Bedienungsanleitungen von Technikern geschrieben werden, die einfach nicht (mehr) in der Lage sind, sich in die Situation von teilweise völlig Unbedarften hineinzuversetzen.

Es wird dadurch zusätzlich kompliziert, dass im Falle von Autoradios die Dinger heute vollgestopft mit Technik sind, die nur für ein Bruchteil der Käufer überhaupt relevant ist. Das verständlich rüberzubringen ist sicher ohnehin nicht einfach, aber die Hersteller verwenden dafür nicht mehr die Zeit und die Sorgfalt, um das entsprechend auszuarbeiten.

— geändert am 28.12.2017, 19:10:09

Ping King

Antworten
  • Forum-Beiträge: 685

28.12.2017, 23:20:03 via Website

Da gebe ich Dir Recht!(cool)
Mir fällt dazu folgendes ein: Masse statt Klasse.;)

Wenn 2 Personen in einem Zimmer sind und 3 gehen raus, dann müsste einer ins Zimmer kommen, dass keiner mehr drin ist. (laughing) (laughing) (laughing)

Früher hatte man ein Tagebuch, und wehe es hat jemand gelesen :-((angry):-(
Heute hat man Facebook, und wehe es liest niemand... (cool)

Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen, dafür aber jede Menge Nieten(danger)(danger)(danger)

Antworten