Realme 8 Pro - Wie zufrieden bist Du mit der Verarbeitungsqualität und Materialauswahl?

  • Antworten:10
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
Johanna Schmidt
  • Admin
  • Staff
  • Forum-Beiträge: 26

14.04.2021, 11:28:14 via Website

Vom dezenten Schwarz bis zum leuchtenden Blau: Ihr habt verschiedene Farbvarianten im Einsatz. Wie gefällt Euch das Design? Und was sagt Ihr zur Verarbeitungsqualität und Materialauswahl? Findet Ihr das Smartphone hochwertig verarbeitet für seine Preisklasse? Wirken die Buttons und Ports haltbar? Wir und die NextPit-Community freuen uns auf Eure Eindrücke, gerne untermalt mit Fotos!

Dies ist ein Thread im Rahmen unserer NextPit-Tester-Aktion für das Realme 8 Pro.

— geändert am 21.04.2021, 11:42:58 durch Moderator

...

Antworten
C. F.
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 587

16.04.2021, 18:02:09 via Website

Danke für das Päckchen. Voller Vorfreude natürlich gleich geöffnet und dann die Überraschung....

Zusatzpost :)

image

Danke dafür an das ganze Nextpit-Team:

image

PS: warum werden die Fotos um 90° gedreht?

Johanna Schmidt

Antworten
Johanna Schmidt
  • Admin
  • Staff
  • Forum-Beiträge: 26

16.04.2021, 18:09:44 via Website

Huhu C. F., freut mich, dass alles unbeschadet angekommen ist (*) Das mit der Drehung der Bilder hatte ich auch schon mal, weiß nur leider nicht wieso das passiert...

...

Antworten
C. F.
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 587

16.04.2021, 18:37:44 via Website

Dann will ich mal den Anfang vom unboxing machen. Die Schachtel habe ich ganz unvoreingenommen geöffnet:

image

Und habe ein paar Überraschungen erlebt. Ich habe ja mit vielem gerechnet, aber nicht damit:

image

realme packt dem 8 pro doch glatt eine wertige transparente Schutzhülle bei. Da war ich erstmal überrascht. Na, wenn das so weiter geht...

Alle Komponenten sind ordentlich verpackt und machen einen sehr wertigen Eindruck. Nicht schlecht.

image

Aber noch mehr gespannt war ich auf das Smartphone selbst. Und dann kam das:

image

Auf dem Foto fast nicht zu sehen, aber ab Werk ist eine Displayschutzfolie aufgebracht. Also ehrlich: das habe ich bei diesem Kaufpreis unter 300€ nicht erwartet. Sollten sich andere Hersteller vielleicht mal ein Beispiel dran nehmen.

Mehr zum Smartphone im nächsten Posting. Stay tuned...

— geändert am 16.04.2021, 20:02:09

Johanna Schmidt

Antworten
C. F.
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 587

16.04.2021, 19:26:41 via Website

So, weiter geht's. Kurze Unterbrechung - gab Abendessen.

Das realme 8 pro. Tja, was soll ich sagen.....

Überrascht. Positiv. Für seine Größe liegt es angenehm in der Hand. Die Farbe "Infinite Black" sieht klasse aus. Die Rückseite hat eine interessante Oberfläche und fühlt sich wie aus Aluminium an.

image

Das 8 pro ist auf den ersten Eindruck kein Billigheimer und verkauft sich ob seines Gewichts sehr wertig. Bitte nicht falsch verstehen, das liegt nicht wie ein Barren Blei in der Hand, sondern teurer als es über den Ladentisch geht. Die einzigen zwei Tasten an der rechten Seite (Lautstärke und Ein/Ausschalter) haben saubere Druckpunkte und lassen sich wunderbar mit dem Daumen der rechten Hand bedienen.

Auf der linken Seite befindet sich der Einschub für eine MicroSDKarte und - hoppla !! - zwei Sim-Karten.

image

Und an der Unterseite gibt's..... tataaaa....einen Miniklinke. Kopfhörer liegen der Verpackung nicht bei. Hier kann man auch besser die bereits erwähnte Displayfolie erkennen.

image

Fazit vom unboxing: man bekommt mehr, als man erwartet. Demnächst mehr darüber.

Ach ja: @nextpit-Team. Die Farbe vom 8 pro ist absolut meine. Die Sorte der Schokolade auch :D

— geändert am 17.04.2021, 17:24:38

Johanna Schmidt

Antworten
  • Forum-Beiträge: 20.059

16.04.2021, 20:16:03 via Website

Johanna S.

Das mit der Drehung der Bilder hatte ich auch schon mal, weiß nur leider nicht wieso das passiert...

Das habe ich schon mehrfach hier erklärt. Euer Upload-Prozeß beachtet die Metadaten nicht. Damit könnte man die Bilder richtig drehen. mit ImageMagick/GraphicsMagic ist das eine Kleinigkeit.

Johanna Schmidt

Antworten
Johanna Schmidt
  • Admin
  • Staff
  • Forum-Beiträge: 26

16.04.2021, 20:37:15 via Website

Aries

Johanna S.

Das mit der Drehung der Bilder hatte ich auch schon mal, weiß nur leider nicht wieso das passiert...

Das habe ich schon mehrfach hier erklärt. Euer Upload-Prozeß beachtet die Metadaten nicht. Damit könnte man die Bilder richtig drehen. mit ImageMagick/GraphicsMagic ist das eine Kleinigkeit.

Ah, ich versuche mal in Erfahrung zu bringen, ob wir das nicht fixen können. Vielen lieben Dank!

...

Antworten
  • Forum-Beiträge: 74

17.04.2021, 00:21:35 via Website

Frisch aus dem KIZ (Kreis-Impf-Zentrum) zuhause, ein paar mg Biontek-Vaccine im Blut, da kommt auch schon der freundliche UPS-Mann vorbei und legt das Päckchen mit dem Realme 8 pro auf die Treppe.
Photos vom unboxing kann ich mir sparen, da hat C.F. ja schon prächtig abgeliefert ... dem Überschwang mag ich mich aber nicht anschließen. Ich habe ja angekündigt, das Realmi mit meinem Xiaomi MI10T Lite zu vergleichen ... preislich und ausstattungs-mäßig spielen die beiden Geräte in einer Liga.
Schutzfolie, Pumpercase, Schnelllader hier wie da in ansprechender Qualität vorhanden. 3,5mm Klinkenstecker vorhanden, USB-C zum laden, andere Hersteller verbauten bis vor kurzem immer noch die verdreh-anfälligen Micro-USB-Port, sehr gut.
Das Gerät liegt sehr gut in der Hand, die leicht rauhe Oberfläche sorgt für sicheren Halt - das "arschglatte" Xiaomi ist da wesentlich rutschiger, bei beiden Geräte fühlt man, daß die Gehäuserückseite aus Kunststoff ist, sie fühlen sich aber nicht billig an und sind mir offengestanden lieber, als kratz und Bruchgefährdete Glasrücken.
image
Hier die Kontrahenten von mit ihrem schönen Rücken und ...
image
von vorn. Beide Geräte in etwa mit dem selben Formfaktor, keine übertrieben großen Ränder ums Display, beim Realme unten etwas breiter, beide mit Punch-Hole-Kamera.
Beim Xiaomi wirken die Tasten etwas wertiger, beim Realmi sind sie etwas wackelig, beim USB-Port umgekehrt, aber auch hier ist der Eindruck nicht billig. Ein Detail das nach längerer Nutzung möglicherweise einmal ins Gewicht fällt, ist der Halter für SIM-Karten und Spericherkarte. Bei Xiaomi ist da eine Kombi gewählt worden, sodaß entweder 2 SIM Karten oder 1 SIM und eine SD-Card eingelegt werden können, das Realmi kann 2 SIM Karten und eine SD-Card gleichzeitig aufnehmen ... gut so!
image
Dann mal gleich das Ladenkabel eingestöpselt und das Gerät startet zur Einrichtung ... aber erstmal komplett aufladen bitte:
image und ruckzuck voll image sehr schön :-).
Also dann einrichten und die nötigsten Apps rüberkopieren, Realme hat dazu eine nette App gebaut, die man auf dem "alten" Telefon installieren muß ... warum man den Link dazu aber eintippen muß und nicht per QR-Code einscannen kann ... naja, nur ein Detail:
image

Genug für heute, mal sehn was der Gerät so zu bieten hat :-).

P.S.: Danke für die Schokolade <3

Johanna Schmidt

Antworten
  • Forum-Beiträge: 34

20.04.2021, 11:06:47 via Website

So, ich möchte auch mal meinen Senf zum realme 8 Pro abgeben :-)

Für das Kind in mir das Spannendste: Das Unboxing

Da liegt es nun, das Paket der NextPit-Redaktion. Ich freue mich, wie ein kleines Kind. Der liebevoll gestaltete Inhalt war u.a. sehr lecker :D

User uploaded photo
User uploaded photo

Innerlich hoffe ich auf das schicke "Infinite Blue" Modell des realme 8 Pro, auch wenn ich den Schriftzug bei bevorzugten transparenten Schutzhüllen schon "krass" finde. Aber das Blau auf den Werbebildern hatte es mir angetan. Und was erblicke ich? Der Schriftzug fehlt, es sieht bis auf das "HIER" schreiende Kameramodul sehr dezent und ungewohnt langweilig aus, denn ich hatte mit dem "Dare To Leap" schon fest gerechnet. Noch kurz die Verpackung des realme 8 Pro umgedreht, bei dem mich der kleine Seitenhieb etwas zum Schmunzeln gebracht hat.

User uploaded photo
User uploaded photo
User uploaded photo
User uploaded photo

Es ist "Punk Black", ich war schon fast entsetzt. Aber dann hab ich diesen richtig abgefahrenen "3D"-Effekt der Oberflächenbearbeitung der Rückseite gesehen! Da guckt man dann erst einmal ein paar Minuten drauf und wippt das Smartphone mit einem leichten Grinsen gegen sämtliche Lichtquellen hin und her, ich liebe solche Details! Hochglanzpoliert, glatt wie ein Babypopo, fühlt sich mit der Fingerkuppe richtig toll an!

User uploaded photo
User uploaded photo

Sobald man aber mit dem Fingernagel drauftippt, bemerkt man, dass es doch "nur" eine Plastikrückseite ist. Für mich als Schutzhüllenliebhaber aber kein Problem, da ist die Optik wichtiger. Auch beim Gewicht kann ich nicht meckern, selbst wenn das 8 Pro meinem S10+ mit Keramikrückseite haptisch unterlegen ist. Der Rand um das Display herum ist im Gegensatz zu dem "leichten" Edge-Display vom S10+ etwas breiter, das schmälert den Gesamteindruck aber nicht. Lediglich die Haptik des Rahmens wirkt wie sie ist: Aus Plastik. Etwas angeraut, etwas nach innen gebogen, aber nicht so edel, wie der Rest.

User uploaded photo

Ja, und dann ist das noch dieses gewaltige Ding namens Kameramodul oben links auf der Rückseite. Wow. Das Modul selbst liegt erhaben auf der Rückseite. Und darauf noch einmal einzeln erhöht sind die vier äußerlich gleichgroßen Linsengehäuse. Nochmal: Wow. Wirkt das Kameramodul des S10+ noch ein wenig wie "Benders" Augenpartie (sogar auf der Frontseite), sieht es beim realme 8 Pro aus wie mein altes Kochfeld :D Optisch gewöhnungsbedürftig und sehr dominant. Mir persönlich hätte es besser gefallen, wenn die vier Linsengehäuse als Quadrat erhöht gewesen wären, auch um es besser sauber halten zu können.

Hervorheben darf man heutzutage wohl den 3,5mm Klinkenanschluss an der Unterseite - genau da gehört er auch hin! Der Rest ist Standardkost, man hat einen USB-C-Anschluss, einen Lautsprecher und das Mikrofon an der Unterseite. An der Oberseite gibt es ebenfalls eines zum Unterdrücken der Umgebungsgeräusche, nehme ich an. Links oben ist der Sim- & microSD-Schacht, der zu meinem Erstaunen drei(!) Plätze hat. Nämlich zwei für Sim-Karten und einen separaten für die microSD-Karte. Zu guter Letzt haben wir an der rechten oberen Seite noch die Lautstärkewippe und darunter den Power-Button. Die Tasten klappern nicht und haben einen festen Druckpunkt. Allerdings sind sie auch gut hörbar. Es knarzt und knackt auch nichts, falls man versucht das 8 Pro etwas zu verdrehen.

User uploaded photo
User uploaded photo
User uploaded photo

Dem Gegenspieler Galaxy S10+ merkt man den höheren Preis bei der Haptik an. Für mich als Schutzhüllenmenschen läuft das aber unter "ferner liefen". Punkt für realme gegen das zugegebenermaßen auch relativ günstige, aber auch schon ältere S10+ zum Angebotspreis für €444,- im letzten November.

User uploaded photo

Als Zubehör bietet realme nebst dem heutzutage nicht mehr selbstverständlichen Ladegerät auch eine bereits aufgebrachte Schutzfolie sowie ein rauchig-transparentes TPU-Case. Das Case ist recht weich, lässt sich aber nur störrisch um das 8 Pro legen. Sobald es dran ist, sitzt es aber bombenfest und trägt nicht zuviel auf, wie ich es schon bei einigen Cases anderer Smarthpones erlebt habe. Es steht an allen 4 Displayecken geschätzt 1mm über. An den Seiten selbst ist es plan zum Display. Genau so liebe ich Schutzhüllen. Auch das ausladende Kameramodul ist Plan zum Case. Allerdings hätte ich mir auch hier einen kleinen Überstand gewünscht, aber das ist zu verschmerzen :-) Noch zu erwähnen ist die leicht genoppte Innenseite des Cases, damit diese "Flecken" beim anliegen nicht entstehen. Somit ist der Effekt auf der Rückseite des 8 Pro ist immer noch super schick anzuschauen.

User uploaded photo
User uploaded photo

Der beigelegte 65W Charger - der das 8 Pro jedoch nur mit 50W lädt - ist erschreckend groß, macht aber ansonsten einen ganz gut verarbeiteten Eindruck. Auch das beigelegte Kabel wirkt, als wäre der Querschnitt erheblich erhöht worden, was ich mangels Mut zum Seitenschneider nicht ausprobieren möchte ;-) Es wirkt dadurch auch entsprechend wertig.
Das Smartphone musste nun aber zuerst einmal mit meinem ollen Samsung-Ladegerät geladen werden, ich bin nämlich bekennender Akku-Schoner. Keine Angst, das Schnellladen habe ich mit Stoppuhr später ausprobiert ;-)
Schade finde ich das Fehlen vom kabellosen Laden, was für mich gedanklich schon als Standard gilt.

Zum Design und der Hardware kann ich einen Daumen hoch geben. Und das für unter 300€. Beachtlich.
(Ich hätte den Test gerne als rundes Komplettpaket mit Gesamtfazit geschrieben :-))
Falls es spezielle Fragen gibt, werde ich die natürlich gerne beantworten.

Hier noch einmal beide Kontrahenten:

User uploaded photo

Auch die nackten Zahlen will ich euch nicht vorenthalten:

  • CPU: Qualcomm Snapdragon 720G 8nm Octa-Core mit bis zu 2,3 GHz
  • GPU: Qualcomm Adreno 618
  • RAM: 6 oder 8 GB LPDDR4X (im Testmodell sind 8 GB verbaut)
  • Interner Speicher: 128 GB mit UFS 2.1 und bis zu 1200 MB/s
  • Externer Speicher: Per microSD Karte erweiterbar
  • Akku: 4500 mAh, die sich max. mit 50 W laden lassen
  • Kabelloses Laden: Nein
  • Display
    Größe: 6,4" / 16,3 cm
    Typ: AMOLED
    Auflösung: Full-HD+ 19,5:9 mit 2400 x 1080 Pixeln & 409 PPI
    Bildwiederholrate: 60 Hz
    Helligkeit: Spitzenhelligkeit bis 1000 nits**
    Screen-To-Body ratio: 90,8%**
    Abtastfrequenz: 180 Hz
  • Fingerabdrucksensor: In-Display
  • Hauptkamera
    108MP Samsung ISOCELL HM2 Sensor
    Blende ƒ/1.88
    Native Auflösung: 12000 x 9000 Pixel
    Sensorgröße: 1/1,52"
    Pixelgröße: 0,7µm
    9-1 Pixel-Binning: 12MP Auflösung bei einer Pixelgröße von 2,1µm
    8K Videos bei 24 Bildern/s
    4K Videos bei 30 Bildern/s
    FullHD Videos bei 60 Bildern/s
    Slow Motion bei FullHD mit bis zu 480 Bildern/s
    Slow Motion bei 720p mit bis zu 960 Bildern/s
    Phase Detection Auto Focus (PDAF)
  • 8MP Ultraweitwinkel
    Blende ƒ/2.25
    119° Weitwinkel (vor Verzerrungskorrektur)
  • 2MP Makrolinse
    Blende ƒ/2.4
  • 2 MP Schwarz/Weiß Tiefensensor
    Blende ƒ/2.4
  • Frontkamera
    16 MP Sony IMX471
    Blende ƒ/2.45
    FullHD Videos mit 30 Bildern/s, Slowmotion mit 120 Bildern/s
  • Konnektivität
    Mobilfunk (Dual-Sim), 4G
    WLAN-Standard 802.11a/b/g/n/ac
    BT 5.0
  • SAR Werte: Leider keine Daten beim BfS. Datenbestand ist vom 15.12.2020
  • Maße: 160,6 x 73,9 x 8,1 mm
  • Gewicht: 176 g
  • IP-Zertifizierung: Keine
  • Dual-Mikrofon

** Messungen laut Hersteller

— geändert am 21.04.2021, 09:10:49

Antworten
  • Forum-Beiträge: 5

20.04.2021, 14:19:59 via Website

Hallo zusammen,

als erstes möchte ich mich recht Herzlich für diese Herausforderung bedanken und die letzte Schockolade und diese netten Worte die diesem wundervollen Geschenk beigefügt waren.

Das erste was ich gemacht habe, als ich die Nachricht erhalten habe, dass ich gewonnen habe war ein Case zu bestellen und Panzerglas, da ich meine Geräte nie ohne den nötigen Schutz betreibe, da es sehr viel von mir den ganzen Tag über beruflich und privat verwendet wird mit zwei SIM Karten.

Als ich dann den Karton geöffnet hatte habe ich voller freunde festgestellt, dass auf dem Gerät bereits eine Folie angebracht ist und ich mir somit den Kauf hätte sparen können. Beim weiteren öffnen der Verpackung habe ich dann das beigefügte Case gefunden und war baff, da können sich anderen Hersteller mit teureren Geräten eine Scheibe von abschneiden, auch das ein passendes Ladegerät auch noch bei lag.

Als ich das Gerät dann in die Hand genommen habe, nachdem ich die Folie abgemacht habe hat der erste Eindruck nicht darunter gelitten und ich bin weiterhin beeindruckt. Die Verarbeitung ist sehr hochwertig, die Bottuns sind kackig fest und die Anschlüsse sind zu weich, dass man angst haben muss, dass die Stecker von alleine wieder rausfallen. Für 300€ kann man eigentlich nicht mehr verlangen.

Das einzige was mir auf das zweite anfassen nicht mehr gefallen hat, was das Geühl der Rückseite in der Hand, was auf dem zweiten Blick eher günstig rüber kommt, oder auch einfach nur für mich ein unangenehmes Gefühl war es anzufassen. Durch das verwenden einer Hülle ist das aber nicht weiter tragisch.

User uploaded photo

User uploaded photo

User uploaded photo

— geändert am 20.04.2021, 15:07:13 durch Moderator

Antworten
  • Forum-Beiträge: 7

21.04.2021, 20:26:40 via Website

**

Kampf der Mittelklasse oder auch David gegen David 😊

**

Der bereits mir bekannte und sehr freundliche UPS Fahrer hat mir, nachdem ich dank Überwachungskameras den ganzen Tag vor dem Monitor verbracht habe, etwas verblüfft das Paket überreicht.
Verwundert daher, das er die Klingel nicht betätigen musste da die Tür schon geöffnet wurde vor dem Erreichen der Gleichen. (Lässt sich eine gewisse Vorfreude erahnen?)

Da ich erst vor ein paar Wochen ein Poco X3 NFC erworben habe und aktuell noch ein S20 FE 5G mein eigen nenne, dachte ich mir, was gibt es Besseres wie alle drei in einen Test Parkour zu schicken.

Das Unboxing wurde bereits schon mehrfach in Bildern gepostet, daher kommt von mir noch der Vergleich der drei Kontrahenten hinzu.
Bedanken möchte ich mich natürlich auch für das beigelegte Hüftgold und den netten Brief, auf das erste hätte ich in Anbetracht meines fortgeschrittenen Alters gerne verzichtet, leider war es mir nicht möglich lange Widerstand zu leisten und somit wurde der Test unter Einfluss von Glückshormonen durchgeführt (laughing)

Einige Impressionen des realme 8 Pro von meiner Seite.

image

Von oben betrachtet unauffällig und schlicht, außer dem Mikrofon ist nichts zu sehen

image

Seitlich der Powerbutton und die Lautstärkewippe

image

Unten die immer seltener gewordene Klinkenbuchse sowie der USB C Anschluss und der Lautsprecher nebst Mikro

image

Das Kameramodul ist das herausstehenste Merkmal auf der Rückseite im wörtlichen Sinne,
Jedoch lange nicht so groß und hoch wie befürchtet.

image

Die Rückseite lässt sich als dezent und interessant bezeichnen.
Nicht zu aufdringlich aber trotzdem etwas Abwechslung.

image

Die letzte Seitenansicht zeigt sich ebenfalls schlicht mit lediglich einer Öffnung für den Simkartenschlitten und der Speicherkarte.

image

image

Das Ladegerät das heutzutage schon als „besonderes Zubehör“ gilt ist ebenfalls mit an Bord und verspricht eine starke Leistung laut den Angaben auf der Steckerseite.

image

Oh…das habe ich bisher jetzt noch nie gesehen und war wirklich überrascht.
Zwei! Simkarten und! eine Mikro SD Karte finden in dem Schlitten des realme Platz.
Ich bin ja wirklich gewillt die Dualsimfunktion zu testen, vielleicht reicht es noch im späteren Testverlauf.

**

Der Beginn des Tests:

**

Das realme und das Poco direkt im Unboxingvergleich

image

Das realme hat zu einer sehr wertigen Schutzhülle das Ladegrät sowie das passende Kabel dazu, die üblichen Kurzanleitungen und die obligatorische Nadel für den Simkartenschlitten.

image

Das Poco….nun ja…wenn die obere Packungshälfte nicht schwarz wäre, könnte hier glatt eine Verwechslung vorliegen…nahezu identisch.

Und hier die drei Kontrahenten auf einen Blick:

image

Rein von der Größe betrachtet, liegen sowohl das S20 als auch das realme 8 Pro fast auf Augenhöhe.

Das Poco hat dagegen ziemlich Hüftgold mitgebracht, nicht nur in der Größe auch im Gewicht.

image

Während das Poco schillernd blau seinen Rücken zur Schau stellt und eher poppig wirkt, kommt das dezente aber elegante Design des realme deutlich besser an.
Leider muss hierbei auch erwähnt werden, dass die Rückseite des S20 schlicht und ergreifend langweilig und steril wirkt.

image

Eine gelungene schöne Optik die den Spagat zwischen verspielt und erwachsen bewältigt

image

Bunt, glänzend und auffalend, nicht zu extrem und trotzdem schön

image

Steril, einfach und auch ziemlich öde wirkt dagegen das S20 von Samsung

Der Punkt des Designs geht an das realme 8 Pro sowie an das Poco X3 NFC, beide haben eine auffällige und zugleich ansprechende Optik

Schlussendlich wird aber ein Smartphone mit der Hand und noch nicht mit den Augen bedient, ergo muss die Haptik natürlich überzeugen.
Denn was bringt das optisch schönste Gerät, wenn es in der Hand liegt wie ein Kugelfisch, wenn er in Bedrängnis ist…

image

Handlich und rutschfest etwas kantig

image

Glatt und schwer

image

Haptisch sehr angenehm

Das sind so die Eindrücke wenn man die Geräte nacheinander in der Hand hält.
Das realme hat dabei einen deutlich fühlbaren Rahmen der oben und unten nach innen gewölbt ist.
Seitlich ist der Rahmen auch nicht abgerundet wie bei den Kontrahenten sondern mit einer breiten Fase versehen.
Das Display ist sichtbar abgesetzt und in einer vom Seitenrahmen getrennten Umrandung eingelassen. Auch hier ist der Übergang sicht -und spürbar.

Die Rutschfestigkeit ist sowohl bei dem realme als auch dem S20 sehr gut, das Poco fühlt sich dagegen aalglatt an und hat von allen dreien die schlechteste Haptik, die Größe trägt ihr übriges dazu bei.

Der Punkt der Haptik geht sowohl an das realme als auch an das S20 da beide hier gleichauf liegen.

Der Powerbutton und die Lautstärkewippe sind bei dem realme gut zu erreichen und fühlen sich knackig und präzise an, ein minimal seitliches Spiel das allerdings kein klappern verursacht ist zu verzeichnen.
Allerdings macht es die Konkurrenz nicht besser und auch diese Hardwarebuttons weisen die gleichen Eigenschaften auf wie die des realme 8 Pro.

Glas auf der Rückseite?
Das hat keiner der drei Kandidaten, etwas wertiger fühlt sich dabei das S20 an, bei dem man nicht sofort den Eindruck bekommt es ist schnöder Kunststoff.
Auch das Poco bei dem man zuerst denken könnte es wäre aus Glas schafft es etwas besser den Eindruck von Kunststoff zu verbergen.

Der Punkt der Wertigkeit geht hier an das S20. Die beiden preiswerteren Geräte können da nicht ganz mithalten.

image

Was gibt es schlimmeres als die Spiderman App auf dem Handy?

Nicht wirklich viel.
Um das zu verhindern legt realme bei dem 8 Pro gleich noch eine sehr wertige und gut passende Schutzhülle mit in das Paket.
Die Hülle ist, nachdem man sie unter Einsatz aller Kräfte die ein Daumen hergeben kann endlich mit dem Telefon vereint hat, erstaunlich wertig.

Jetzt kommt aber das wirklich BESTE was ein Hersteller von Hüllen fertigen kann.

Es stehen lediglich die Ecken der Hülle deutlich über dem Display, an der Seite des Displays rechts und links ist sie nahezu bündig abschließend d.h. beim wischen, swypen usw. bleibt man nicht mit dem Finger hängen weil der Rand der Hülle über 2mm darüber hinaus ragt.
Ein absolutes Highlight für mich persönlich.
Die Kamera wird gerade so mit viel gutem Willen minimalst geschützt, hier hätte ein bis zwei Zehntel mehr Rand sicherlich nicht geschadet.

Auch bei dem Poco ist eine Hülle mit dabei, allerdings ist diese sehr dick, extrem verwindungssteif (Stichwort: Ein Stück Butter aus der Gefriertruhe ist flexibler) und nicht wirklich ein Augenschmeichler.

Bei realme, Poco und Samsung sind jeweils Displayschutzhüllen ab Werk installiert.
Was ist bei der S-Klasse dabei? Nichts außer den ab Werk aufgebrachten Displayschutz.

Dieser Punkt geht ganz klar an das realme 8 Pro.

Damit steht es im ersten Vergleich als Zwischenstand:

realme 8 Pro --> 3 Punkte
S20 FE 5G --> 2 Punkte
Poco X3 NFC --> 1 Punkt

Es bleibt spannend da auch das X3 durchaus noch einige Vorteile bietet, dazu geht es im zweiten Test der den Alltagsgebrauch und die Performance beinhaltet weiter.

— geändert am 21.04.2021, 20:43:43 durch Moderator

Tobias G.Johanna Schmidt

Antworten