[Übersicht] GPS & Navigation

  • Antworten:80
Izzy
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 6.929

11.12.2010, 23:39:38 via Website


:what: ACHTUNG :what:
Diese Übersicht war einfach zu lang geworden, um noch übersichtlich zu sein – daher wurde sie in mehrere Einzelteile zerlegt. Bitte schaut daher in die neuen Detail-Threads. Hier findet sich nun lediglich noch DDR (der dusselige Rest), der in keine der Einzel-Übersichten passte.

Die neuen Einzel-Übersichten

Natürlich benötigen GPS-Apps Zugriff auf den Standort, was daher nicht extra angemerkt ist. Internet macht oftmals für den Download des Karten-Materials Sinn. Verzweickt nur, dass mit dieser Kombination auch der Geräte-Nutzer "trackbar" ist...

Verschiedenes
2013-10-10

Sollte ich etwas übersehen haben, lasst es mich bitte wissen - dann wird es ergänzt!

Solltet Ihr eine der Apps kennen/nutzen, stellt sie doch bitte im entsprechenden Thread kurz vor!

— geändert am 11.10.2013, 17:08:09

Michael F.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 135

12.12.2010, 11:19:51 via App

wäre super wenn man noch in offboard oder onboard navi unterteilen kann. danke für deine Arbeit! ;)

Don't worry, be happy... :)

Antworten
Izzy
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 6.929

12.12.2010, 11:56:56 via Website

Guter Punkt - ich schau da ohnehin nochmal drüber, werde sehen dass ich das mit unterbringe. Mit "Onboard" meinst Du wahrscheinlich "online", d.h. braucht Internet (oder halt nicht), gelle? Also ob die Karten schon "pre-cached" sind, oder erst während der Navigation geladen werden - und dito für die Navigation selbst?

Antworten
  • Forum-Beiträge: 135

12.12.2010, 12:16:08 via App

onboard ist ohne Internet das heißt das kartenmaterial ist auf dem Handy. offboard bedeutet alles aus dem Internet.

Don't worry, be happy... :)

Antworten
Izzy
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 6.929

12.12.2010, 16:38:23 via Website

In diesem Post geht es um "Tracking" - also das Erfassen von Routen, während man selbige absolviert.

Anmerkung: Ich habe keine dieser Apps sslbst getestet, beziehe mich also mit den Informationen hauptsächlich auf die Market-Seiten.


GPS Compass Map

com.GpsCompassMap scheint die erste Wahl in dieser Kategorie zu sein:



Hast Du eine Internet-Verbindung verfügbar, kannst Du eine Karte einblenden lassen - musst Du aber nicht. Somit kannst Du mit dieser App sowohl online (offboard) als auch offline (onboard) prima arbeiten. GPS-Daten werden während der Laufzeit ständig erfasst, und zu einer Route zusammengefasst. Unterwegs kannst Du auch Wegpunkte mit einem Klick hinzufügen. Das Ganze kannst Du dann z.B. als KML-Datei (für Google Earth/Google Maps) exportieren. Niels hat diese App in diesem Post ein wenig unter die Lupe genommen -- auch und gerade in Bezug auf Stromverbrauch.

Technisches: ca. 240kB Download, Permissions OK.


SolidSync Location Log

Auch SolidSync Trip Tracker verspricht ähnliches, kostet aber was:



Hier umfasst die Feature-Liste die Anzeige der gegenwärtigen Position, das Speichern der GPS-Koordinaten über einen Zeitraum hinweg (Tracking) bei konfigurierbarem Interval, Export von KML Dateien (für Google Maps/Earth oder MS Virtual Earth), sowie Export des Logs per SolidSync Network/Bluetooth GPS zu anderen Anwendungen, die GPS NMEA Daten via Bluetooth oder TCP/IP verwenden können (hm - heißt das: Androide als GPS-Maus für andere Geräte verwenden?).

Weitere Informationen finden sich auch auf der Website des Projekts.

Technisches: Knapp 4MB Download, saubere Permissions, USD 1,99 Kosten.


runtastic

Auch Runtastic Laufen & Fitness App sieht sehr vielversprechend aus:



Für Kunden von Telekom Austria gibt es mit com.runtastic.android.runtastic.tmobile sogar eine (wenn auch nicht mehr ganz aktuelle) Vollversion dieser App (alle anderen müssen dafür 'nen Fünfer zücken und zu com.runtastic.android.pro greifen). runtastic versteht sich als persönlicher Assistent für alle Outdoor-Sportarten, der natürlich auch mit einem persönlichen Account auf der Homepage des Anbieters verwendet werden kann. Features umfassen u.a. die Aufzeichnung von Sportaktivitäten via GPS (Zeit, Distanz, Kalorienverbrauch, Höhenmeter, etc.), Darstellung der zurückgelegten Route auf einer Karte, sowie ein Trainingstagebuch.

Technisches: ca. 4.5MB Download, Permissions OK (nur wozu wird Bluetooth benötigt?). Vollversion für EUR 4,99. 4* bei >700 (gratis-Version) bzw. 4.5* bei >100 Bewertungen (Vollversion).



Ski Eagle GPS

Pistenjäger aufgepasst - Big Eagle is watching:



Hier geht es um Ski-Pisten. Als Nicht-Ski-Fahrer kann ich schlecht sagen, ob die angepriesenen 100 globalen Ressoorts nun viel oder wenig sind - aus "global" würde ich aber zumindest auf "weltweit" schließen. Genauere Information war leider nicht erhältlich, da die Website noch immer ein "coming soon" (und nicht mehr) ausgibt. Laut App-Seite im Market beherrscht com.sionc.snowdroid (die gratis-Version) GPS Tracking & Mapping, Piste/Trail Erkennung, Satellite & Pisten-Karten sowie live Wetter. com.sionc.snowdroid.pro (die Kaufversion für GBP 1,79) erlaubt zusätzlich das pre-Cachen der Trail-Daten und das Tracken des eigenen Standortes auf den Pisten-Karten.

Technisches: ca. 800/400kB Download, Permissions sauber.


My Tracks

Beinahe vergessen:



Meine Tracks (mit fast 4.5 Sternen topp bewertet) gehört sicher zu den bekanntesten Apps in dieser Kategorie (warum nur habe ich es zunächst übersehen?). Die App "zeichnet GPS Tracks auf - während des Wanderns, Laufen, Radfahren, oder anderen Sportaktivität im Freien. Es zeigt Statistiken wie Zeit, Geschwindigkeit, Entfernung, und Höhe an. Tracks können in eine Google Tabelle archiviert werden, oder nach Google Maps geschickt
werden. Funktioniert auch mit Twitter." (Zitat von der Market-Seite) Die Bewertungen sind (von wenigen Ausnahmen einmal abgesehen) durchweg positiv. Ein kurzes Video zur Einführung findet sich auf der Projektsite, der Bericht eines Anwenders hier.

Technisches: ca. 850kB Download. Permissions: Eine ganze Reihe - vor allem möchte es gern diverse Konten-Informationen verwenden - wohl zur Benutzung des Google Office Paketes. Ansonsten sauber.

Fazit von Christoph D.: "Die App ist einfach top, man kann eig alles tracken, Entfernung der einzelnen Aufzeichnungspunkte usw. kann alles von hand eingestellt werden. Und der Upload zu GDocs ist göttlich, führe dort für alle Sportarten schöne Tabellen und hab alles immer im Blick. Man benötigt keine zusätzliche Anmeldung bei irgendwelchen Services und kann seine daten so aufbereiten wie man es will. Hab mehrere Sporttrackingapps getestet, bin aber immer wieder zu MyTracks zurückgekommen."




GPSies

Auch GPSies darf hier nicht fehlen:



Dabei handelt es sich um eine App der Outdoor-Community: Über 500.000 Strecken (Laufen, Wandern, Fahrrad, Rennrad, Mountainbike, ...) sind bereits erfasst, und können auf GPSies.com eingesehen oder auch auf den Google-Karten angezeigt werden (GPS Suche).

Technisches: ca. 220kB Download, Permissions OK.


OruxMaps

Noch eine App, die mir ohne Eure Hinweise durch die Lappen gegangen wäre:



Auch diese wendet sich wieder an Outdoor-Aktivisten - mit durchschnittlichen knapp 5 Sternen übrigens die best bewertetste Tracking-Lösung überhaupt, die mir bis jetzt untergekommen ist. Faul wie ich bin, zitiere ich hier einfach mal die Market-Infos: "OruxMaps kann online Google Maps nutzen oder offline eigene digitalisierte und kalibrierte Karten. Es zeichnet Tracks als gpx und kml auf und lädt gpx Files als Overlay. Der Infobereich zeigt Koordinaten, Speed, Höhe usw an, die Statistik Bewegungsdaten und ein grafisches Höhenprofil."

Die Website ist zwar komplett en Italiano, aber man kann sowas ja durch den GoogleTranslatorOruxMaps jagen. Liest sich ein wenig lustig - aber die Informationen (etwa in Seitenmitte) sind doch halbwegs verständlich. Der Praxis-Bericht eines Anwenders ist hier zu finden.

Technisches: knapp 3MB Download, Permissions OK.

— geändert am 26.04.2011, 13:24:02

Antworten
  • Forum-Beiträge: 135

12.12.2010, 17:43:58 via App

super gemacht! aber wie kann man bei google maps cachen? sodass es sich offline mit suchfunktion bedienen lässt? weiter so.
mfg life

Don't worry, be happy... :)

Antworten
Izzy
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 6.929

12.12.2010, 17:59:09 via Website

Da das Teil bei mir ohnehin laufend abstürzt, habe ich das nocht nicht eruiert - soll aber angeblich ab Version 5 von Haus aus gehen. Ansonsten habe ich die passende App dafür doch benannt? Lies mal den betreffenden Post nochmal genauer :lol:

Und Danke für das Lob - schön, dass es gut ankommt!

Antworten
Izzy
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 6.929

12.12.2010, 21:12:31 via Website

Was bitte? Aber klar doch, da war noch was: "...und wenn Du gerade dort bist, vergiss bitte nicht, auch...". Eben. Auch zu sowas eignet sich GPS:

Anmerkung: Auch diese Apps habe ich faule Socke nicht selbst getestet - halte sie (die Apps, nicht die Socke) Euch aber dennoch unter (oder vor?) die Nase:

GPS-R

Und GPS-R wurde gnau für das gerade bechriebene Szenario entwickelt:



Sieht sehr chinesisch aus? Ist es aber nicht, es ist japanisch. So what. Mit dieser App lassen sich "Location-Alarms" setzen: Wenn Du bei der Post vorbei kommst => Briefmarken kaufen nicht vergessen! Achja, und auch den Brief in die gelbe Kröte stecken, der da jetzt schon seit drei Tagen in Deiner Tasche steckt. Im Zug eingepennt? => Achtung, gleich verstehst Du Bahnhof! Doch nicht verkehrt, oder?

Technisches: ca. 650kB Download, saubere Permissions.


GPS Alarm

Diese App habe ich Euch ja bereits in meinem Wecker-Thread vorgestellt.



Die Anwendung ist eigentlich analog zur obigen App: Fährt man mit dem Nachtzug, ist meist weniger die Weckzeit - sondern aufgrund der allgegenwärtigen Verspätungen der Bahn vielmehr der Weckort interessant. Exakt das hat sich diese App zum Ziel gesetzt - ob nun mit GPS, oder zellbasiert - das überlässt sie ganz dem Anwender.

Technisches: ca. 280kB Download, saubere Permissions.


GPS Alarm

Kein Fehler meinerseits - die App heißt gleich, tut auch das gleiche. Sieht nur ein wenig anders aus - vielleicht:



Was soll ich dazu noch schreiben? CopyNPaste von oben? Genau, bis auf...

Technisches: ca. 200kB Download, saubere Permissions.


GeoNote

com.jambo.geonote ist eine weitere App in dieser Kategorie:



Der Autor bezeichnet sie als "Android's #1 location-based reminder system". Die App ermöglicht Erinnerungs-Pop-Ups bei erreichen oder verlassen einer Location, basierend sowohl auf GPS als auch Netzwerk (3G). Dabei können einer Notiz mehrere Locations zugeordnet werden; jede Notiz hat ihr eigenes, unabhängiges Zeitinterval, für das sie gültig ist. Locations können auch aus den Kontakten extrahiert werden.

Technisches: ca. 1.8MB Download. Permissions: Internet + Kontaktdaten lesen, nach dem Booten starten - sonst alles clean.

— geändert am 14.12.2010, 00:18:32

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 1.479

13.12.2010, 12:45:30 via Website

Du hast ne riesen Trackingapp vergessen, Google MyTracks, mMn eine der besten Tracking Apps

User Nr. 2618

Antworten
Izzy
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 6.929

13.12.2010, 14:07:02 via Website

Hi Thorsten,

Autsch - schon wieder was übersehen... Also OruxMaps habe ich natürlich sofort ergänzt. Navit kann ich für Android nicht finden - auch auf deren Website wird kein Android erwähnt, soweit ich das sehen konnte. Liege ich da falsch mit der Vermutung, dass es da nix für Android gibt? Dann bitte ich demütigst um Berichtigung :blink:

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 1.479

13.12.2010, 14:53:04 via Website

Christoph D.
Du hast ne riesen Trackingapp vergessen, Google MyTracks, mMn eine der besten Tracking Apps

Die App ist einfach top, man kann eig alles tracken, Entfernung der einzelnen Aufzeichnungspunkte usw. kann alles von hand eingestellt werden.
Und der Upload zu GDocs ist göttlich, führe dort für alle Sportarten schöne Tabellen und hab alles immer im Blick.
Man benötigt keine zusätzliche Anmeldung bei irgendwelchen Services und kann seine daten so aufbereiten wie man es will. Hab mehrere Sporttrackingapps getestet, bin aber immer wieder zu MyTracks zurückgekommen.

User Nr. 2618

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 146

13.12.2010, 16:24:13 via Website

Danke für die Übersicht...!

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 281

13.12.2010, 20:39:28 via Website

Unter Sonstige würde ich dann noch meine App Tempolimit einfügen...

Antworten
Izzy
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 6.929

13.12.2010, 21:00:26 via Website

Jaja, auch dafür eignet sich GPS: Geschwindigkeitsmessung.

Anmerkung: Als Fußgänger habe ich kaum Chancen, diese Apps wirklich zu testen - daher wie gewohnt nur ein kurzer Überblick.

Tempolimit Speed Guard

net.thomasmanthey.speedwarner soll Euch helfen, Euch an Geschwindigkeitsbegrenzungen zu halten:



Aus der Beschreibung zitiert: "Per GPS wird die gefahrene Geschwindigkeit gemessen und mit dem gewählten Limit verglichen. Bei Überschreitung erfolgt eine optische und akustische Warnung, wahlweise per Sprachausgabe oder Warnton. Durch große Anzeige der gefahrenen Geschwindigkeit auch praktisch als Tacho für Fahrrad, Boot und andere Fahrzeuge."

Technisches: ca. 290kB Download, saubere Permissions.


GPS Speedometer and Compass

Hier kommt noch ein Kompass hinzu - damit man sieht, wo es so schnell hin geht:



Also wenn ich mir das Tempo auf diesen Screenshots anschaue: Das bekomme ich zu Fuß auch noch hin. Sogar ohne Fuß :grin: Dennoch möchte uns diese App - anders als die zuvor genannte - keine Limits setzen: Hier scheint der Spaß-Faktor im Vordergrund zu stehen. "Ever wonder how fast your golf cart can go? How fast is that kayak?" - OK, alles klar. Aber jeder ist in der Anwendung natürlich frei, und der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Bei einer gewissen Sportart in Finnland könnte man hinzu setzen: "Hast Du Dich schon einmal gefragt, wie schnell ein Handy fliegen kann?" Blöd nur, dass dabei keiner auf den Bildschirm schauen kann...

Technisches: ca. 330kB Download, saubere Permissions - und CAD 0,99 an Kosten.


GPS Speedo

Auch die elektronischen Schafe, von denen unsere Androiden träumen ("Do Androids dream of electronic sheep?"), haben einen Speedo:



Damit auch alle Verkehrsmittel auf (und zwischen) allen Kontinenten bedient sind, lassen sich die Einheiten hier zwischen Meilen pro Stunde, Kilometer pro Stunde, und Knoten auswählen. Ein kleiner Graph (Plot) mit durschnittlicher, maximaler und minimaler GEschwindigkeit rundet das Ganze ab.

Technisches: ca. 280kB Download, saubere Permissions, und USD 1,99 aus Deinem Geldbeutel sind weg.

SpeedView

Diese App glänzt mit sehr guten Bewertungen (4.4* bei > 11.000 Bewertungen für die freie, 4.6 bei > 400 für die Pro-Version):



Neben der aktuellen sowie der Durchschnitts-Geschwindigkeit zeigt die App auch die Bewegungsrichtung (Kompass), Entfernung, und Reisezeit an. Ein sogenannter "HUD mode" eignet sich darüber hinaus, die Daten bei Dunkelheit auf die Frontscheibe des Autos zu projizieren. Ein Speed-Graph sowie Geschwindigkeits-Warner runden das Ganze ab. Nebeneffekt: Die Route lässt sich auch als GPX-Track exportieren, sodass diese App eigentlich auch in der Kategorie "Tracking" gelistet werden müsste.

Technisches: Etwa 1.3MB Download. Neben dem Internetzugriff sehen die anderen Permissions sauber aus. Die Pro-Version ist für ca. 1.45 EUR zu erwerben.

— geändert am 19.04.2011, 13:31:44

Antworten
  • Forum-Beiträge: 7

13.12.2010, 23:05:07 via Website

SATSki fehlt mir noch. Ähnlich wie Ski Eagle, nur mit Navigation im Skigebiet (z.B. welche Lifts und Pisten muss ich benutzen um zu der Aprés Ski-Hütte zu kommen) und Chat mit anderen AppNutzern im Skigebiet.

Antworten
Izzy
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 6.929

13.12.2010, 23:13:38 via Website

Ist im Navi-Bereich ergänzt - Danke, Johannes! Möchtest Du die App vielleicht kurz vorstellen? Ich verlinke das dann oben entsprechend, und füge auch gern die passenden Screenshots ein (sofern ich welche auftreiben kann).

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 1.479

13.12.2010, 23:55:49 via Website

Izzy
Jo peng - das bringt die Sache auf den Punkt! War mal so frei, Deinen Text (mit Quellenangabe) oben als Fazit zu missbrauchen :lol:

Schick dir nachher meine Kontonummer, Rechnung kommt per Mail.
Wenn willst darfst die Rechtschreibung insbesondere Groß und Kleinschreibung gern korrigieren ;)

Und SatSki, evtl. ne Kategorie mit speziellen Skiapps.
Als ich mir mein erstes Androidphone gekauft hab und mir der Verkäufer noch das iPhone schmackhaft gemacht hat, hat er mir ne App gezeigt mit welcher ich alle Skigebiete sehen kann, inkl Pistenplan, Wetter, Schneebericht, Navigation usw. sowas such ich noch aufm Android. Hab da bisher nichts gefunden...

User Nr. 2618

Antworten
  • Forum-Beiträge: 63

21.01.2011, 14:07:26 via Website

Oh, sorry, hab ich garnicht gesehen :D Dennoch eine tolle Navi Lösung!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 48

04.02.2011, 17:34:42 via Website

Hallo ich bin neu hier Habe mich jetzt mal so ein bischen durchgelesen.Ich bin auf der Suche nach nem Navi darf auch was kosten.Das Navigon mobile ding für 59 € aber kann ich nur mit Kreditkarte bezahlen oder wie bekomme ich das Geld anders dahin.Habe keine Kreditkarte.Achso soll für ein Wildfire sein. Danke schonmal für Tips

— geändert am 04.02.2011, 17:47:24

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2

16.02.2011, 13:36:32 via App

Mich interessiert wie maps (-) funktioniert und wie ich dann das Kartenmaterial in google maps zur Navigation nutzen kann. Hat das schon mal jemand erfolgreich getestet?

Antworten
Izzy
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 6.929

16.02.2011, 13:49:42 via Website

Wollte ich schon ewig mal tun, bin ich aber noch nicht zu gekommen.

Wenn ich das korrekt verstanden habe, tut das ähnlich wie bei Nokia Maps (aka Ovi Maps) unter Symbian: Die App schiebt die Karten in den Cache. Dort schaut Maps zunächst nach - und holt nur fehlende (bzw. "veraltete") Karten erneut aus dem Netz. Ob Maps(-) den Zeitstempel im Cache noch manipuliert, weiß ich nicht...

Es gibt da aber eine gute Anleitung zum "Wie". Wichtig ist, dass man alle benötigten Zoom-Level für die benötigten Bereicht im Cache hat, sonst wird nämlich doch noch wieder was übers Netz gezogen...

Antworten
  • Forum-Beiträge: 84

19.02.2011, 11:46:46 via Website

Hi, openpistemap gehört zu den Standardkarten unter View Ranger. Die Karten cachen sich bei Ansicht automatisch. View Ranger kostet allerdings.

Gruß
HCM

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1

22.02.2011, 17:10:50 via Website

Hi,

Noch eine App: [app]Hier Bin Ich - Pro[/app] (Englisch: One Touch Location), gibt es auch als Free-Version.

VG

Antworten
  • Forum-Beiträge: 523

23.02.2011, 09:18:51 via App

Hallo Izzy!
Erstmal auch von mir herzlichen Dank für deine Arbeit! Dir ist da eine wirklich interessante GPS-Software durch die Lappen gegangen, nämlich Waze (www.Waze.com) !
Die Idee hinter Waze: Alle User (die Wazer) lassen beim Autofahren die App mitlaufen und übermitteln ihre aktuellen Standort- und bewegungsdaten. dadurch kann Waze starke Abweichungen von der erwarteten Geschwindigkeit (z.b. nur 15 bis 20 km/h auf Bundesautobahnen) erkennen und daraus einen Stau diagnostizieren. Ausserdem kann der User selbst Meldungen übermitteln. Daraus ergeben sich topaktuelle Vetkehrsinformationen, die um so besser sind, je mehr diese App nutzen. Um die Wazer weiter zu motivieren, gibt es für verschiedene Geschichten Punkte und auch eine Bestenliste! Ach ja: Waze ist eine vollständige Navi inklusive Sprachausgabe!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 7.346

08.04.2011, 22:59:28 via Website

passt vielleicht noch mit rein unter Speedometer, Tools oder Verschiedenes: Ulysse Gizmos

- Compass;
- Speedometer;
- GPS status;
- Bubble level;
- Clinometer;
- Magnetometer;
- Map view;
- Location/waypoint address;
- Location/waypoint exchange;

We choose our destiny in the way we treat others Apps nach EinsatzzweckKleine, tolle Helferlein (Apps)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1

19.04.2011, 11:52:36 via Website

hallo!

zuerst mal super übersicht der apps!
zu den speedometern: ich verwende da speedview - gefällt mir sehr gut. zeigt die momentangeschwindigkeit, durchschnittsgeschwindigkeit, hat einen kompass und die strecke lässt sich auch als gpx track exportieren und ein paar weitere informationen.

— geändert am 19.04.2011, 12:57:10

Antworten
  • Forum-Beiträge: 193

10.05.2011, 11:25:39 via Website

Ich würde sagen ADAC Maps passt hier auch recht gut rein:

Die Variante für Mitglieder des ADAC: ADAC Maps für Mitglieder

Die Variante für T-Mobile User (bekommen die Funktionen auch als Nicht-ADAC-Mitglieder gratis): ADAC Maps for T-Mobile


Und noch mein Kurz-Bericht:

Nach Eingabe meiner ADAC-Nummer konnte ich die Route eingeben und hab prompt den Stau auf meiner Strecke angezeigt bekommen - hat alles tadellos geklappt.



Man kann genau auswählen was man angezeigt bekommen möchte (neben Stau, Baustellen usw. auch Tankstellen, Restaurants etc. - quasi wie bei Navi-Progs die POIs).



Es lassen sich auch Wetter, Reiseinfos, Bilder der Gegend, Reisefilme und Webcams zuschalten. Reiseinfos sind quasi Regionalnachrichten, Wetter wird korrekt angezeigt und dazu gibts Bilder von Sehenswürdigkeiten sowie Webcams der Gegend - ne feine Sache für unbekannte Städte :)

Außerdem lassen sich nächstgelegene ADAC-Stationen einblenden - für den Ernstfall sicherlich sinnvoll.

Was auf jeden Fall noch besonders hervorzuheben ist:
Man kann die Mitgliedervorteile einblenden. Also ist z.B. ein Geschäft in der Nähe, welches ADAC-Konditionen anbietet, so wird dieses angezeigt. Es können somit alle Rabatte genutzt werden, für Events sowie Shopping. Es wird nach "Klick" auch angezeigt welchen Vorteil/welche Vergünstigung man erhält :)



Fazit: Programm läuft schnell und stabil, gab keinerlei Abbrüche oder Verzögerungen - für Nicht-ADACler (bzw. T-Mobiler) aber witzlos meiner Ansicht nach.


Testgerät war übrigens das Nexus S.

[ Edit Izzy: Bilder & Links korrigiert, nach Absprache (siehe unten) ]

— geändert am 20.05.2011, 11:28:03

Antworten
Izzy
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 6.929

10.05.2011, 12:41:09 via Website

Danke für Deinen interessanten Bericht, Roon! Werde ich nachher gleich in der Übersicht im ersten Post verlinken.

Kleine Bitte nur: Könntet Ihr für Apps bitte die Links zum hiesigen Market nutzen? Geht ganz einfach mit nur dem App-Namen (dem, was beim Google-Link hinter ID steht): ADAC Maps für Mitglieder / com.ptvag.android.adacmapfortmobile (hmpf, die zweite ist hier offensichtlich nicht gelistet -- da wäre dann der "alternative Link" natürlich gerechtfertigt). Und vielleicht auch die Bilder hier nur in einer "kleineren Vorschau" einbinden, sonst scrollt man sich ja tot :grin:

Nicht falsch verstehen: Es sind nicht zu viele Bilder. Nur muss man bei der Größe so viel scrollen. Für die Leutz, die das dann auch noch (vielleicht mit der AppCenter App) auf dem Smartphone lesen, macht das dann echt ein wenig Mühe. Wenn Du erlaubst, passe ich Deinen Post gerne in diesen beiden Punkten an (also keine Textveränderungen, nur Link + Bilder + Link vom kleinen Bild zum großen).

Antworten
  • Forum-Beiträge: 193

10.05.2011, 13:41:52 via Website

Wieder was dazu gelernt ^^

Kannst du gerne anpassen! Im Gegenzug werd ich die Punkte dann nächstes Mal auch berücksichtigen ;)

Das mit den Bildern ist mir auch aufgefallen, hatte nur keine Zeit mehr die bei imageshack hochzuladen und hab daher die Direkt-Url vom Market genommen (man betrachte diese Aussage jetzt als Quellenangabe ^^).

Antworten
Izzy
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 6.929

10.05.2011, 14:09:49 via Website

Alles klaro -- Danke Dir! Bin mal eben kurz drübergegangen, jetzt passt es fast auf eine Seite :lol:

Btw: Navi-Funktionalität hat die App nicht, oder? Steht nicht explizit vermerkt (nur "Routenplanung", "Reiseinfos", "Staus" stehen da).

— geändert am 10.05.2011, 14:11:13

Antworten
  • Forum-Beiträge: 193

12.05.2011, 22:36:37 via Website

Hab nochmal editiert nachdem ich heute die ganzen Funktionen des Multimedia-Bereichs getestet habe (Reisinfos, Webcams etc.).

Ja Navi gibt´s nicht, erwarte ich allerdings für ne quasi kostenlose (ADAC-Mitglied wär ich ja auch so ^^) App auch nicht.

— geändert am 12.05.2011, 22:36:57

Antworten
Izzy
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 6.929

12.05.2011, 22:44:01 via Website

Danke Dir, Roon! Ich überleg ja noch. Das mit der Anzeige von Shops etc. mit Mitgliedervorteilen klingt ganz interessant. Stau brauche ich nicht mehr, habe schon seit Jahren kein Auto mehr (jaja, aber noch immer im ADAC <g>). Hätte es auch noch Navi, wär's wohl schon auf meinem Wildfire gelandet...

Antworten