Verbindung Smartphone mit Stereoanlage

  • Antworten:16
  • OffenNicht stickyBentwortet
  • Forum-Beiträge: 79

25.08.2019, 09:44:12 via Website

Moin moin zusammen
Kann ich das Smartphone mit Kabel über den Aux Anschluss der Stereoanlage verbinden um z.B. Musik zu hören ?
Ich freue mich über jede (richtige) Antwort.
Viele Grüße
Hartmut

Diskutiere mit!
Beste Antwort
  • Forum-Beiträge: 20.052

14.11.2019, 11:02:43 via Website

JBL Go ist ein Bluetooth Lautsprecher. Genauso wie Du das Smartphone direkt an die Stereoanlage anschließen kannst, kannst Du auch den Lautsprecher anhängen und das Smartphone per Bluetooth mit dem Lautsprecher koppeln. Dann kannst Du vom Sofa aus die Musik am Smartphone kabellos auswählen.

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 6.416

25.08.2019, 10:25:14 via Website

Prinzipiell geht das ja, indem du mit einem Kabel vom Kopfhöreranschluss des Phone an den Auxiliary Anschluss der Stereoanlage gehst und das funktioniert natürlich. Es wir u. U. kein Hörgenuss aufgrund von Fehlanpassung aber die Funktion ist gegeben.

Mein Mainframe -> HP16C
Samsung Galaxy S10+ 512GB Edition, 512GB microSDXC
Troubleshooting-Probleme? -> Kepner Tregoe!

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 1.069

25.08.2019, 13:55:42 via Website

Der Anschluss über den Aux-Eingang sollte funktionieren. Die Lautstärke muss wahrscheinlich an Smartphone und/oder Verstärker angepasst werden.
Ich habe für den Zweck eine (passive) Vorverzerrschaltung an den nicht verwendeten Phono-Eingang angeschlossen (Es darf kein Phono(Plattenspieler)-Entzerrverstärker sein!). Funktioniert einwandfrei, wie gesagt, man muss beim Umschalten auf den Phono-Eingang die Lautstärke anpassen.

— geändert am 25.08.2019, 13:58:01

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 20.052

25.08.2019, 14:12:51 via Website

Der Anschluß Klinke an Chinch (Line/AUX/Kassettendeck In/Tuner, aber nicht Phono) funktioniert einwandfrei. Klinke an DIN geht auch, aber solche Anschlüsse dürften nahezu ausgestorben sein. Der Phono-Eingang ist zu empfindlich und der Klang ist zerkratzt. Der Eingang kann sogar kaputt gehen.

Ich mache das seit Jahrzehnten mit Walkmen, Diskmen, MP3-Playern, Fernsehern so. Also geht das auch mit Smartphones und Tablets, sofern sie noch eine Klinkenbuchse haben.

Das angeschlossene Gerät kann man (Pi mal Daumen) bis etwa 70 - 80 % der Maximallautstärke einstellen, ohne Verzerrungen zu bekommen.

Vorkonfektionierte Kabel gibt es zu kaufen.

— geändert am 25.08.2019, 14:14:41

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 6.416

25.08.2019, 14:40:21 via Website

Das hatte ich ja bereits geschrieben, dass es prinzipiell funktioniert, allerdings werden sich einem HiFi Enthusiasten wohl die Fußnägel kräuseln. Der Klinkenausgang am Smartphone ist sehr niederohmig und für eben solche In-Ears gedacht, schon der Anschluss von anständigen Kopfhörern mit Impedanzen von etwa 300 Ohm, bringen etwa nur die Hälfte der Lautstärke, die die mitgelieferten Ohrhörer bieten. Ich habe jetzt noch nicht einmal die Ausgangsspannung (plus der Frequengangsanpassung an Ohrhörer) und die für den AUX-Eingang optimale Eingangsspannung betrachtet.
Es ist definitiv eine Fehlanpassung - aber es kommt sicher so etwas wie Sound aus der Anlage aber das hatte ich ja bereits in der ersten Antwort geschrieben!

Mein Mainframe -> HP16C
Samsung Galaxy S10+ 512GB Edition, 512GB microSDXC
Troubleshooting-Probleme? -> Kepner Tregoe!

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 79

25.08.2019, 14:47:40 via Website

Okay Müli,besten Dank, ich hab' mir das Kabel für nicht einmal € 5,oo bestellt,werde es ausprobieren und berichten was passiert.
Schönen restlichen Sonntag
Hartmut

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 20.052

25.08.2019, 14:53:39 via Website

Müli

Der Klinkenausgang am Smartphone ist sehr niederohmig und für eben solche In-Ears gedacht

Das gilt für die alten Geräteklassen genauso. HiFi ist anders, klar!

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 79

25.08.2019, 14:58:21 via Website

Besten Dank, ich werd's einfach mal ausprobieren und hoffe, daß ich dadurch am Smartphone keinen Schaden erleide.

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 1.069

25.08.2019, 16:22:39 via Website

@Aries: Der Phono-Eingang geht mit einer Vorverzerr-Schaltung, die man auch fertig käuflich erwerben kann, durchaus.
"Blank" sollte man allerdings wirklich nichts da anschließen, da Plattenspieler sehr kleine und verzerrte Signale abgeben, die von einem Entzerrverstärker erst korrigiert und verstärkt werden müssen, der sich hinter diesem Eingang befindet.
Die Vorverzerrschaltung schwächt das Audiosignal ab, und verzerrt es so, dass es nach Durchlaufen des Entzerrverstärkers wieder passt. Wenn Verzerr- und Entzerrkennlinien exakt gegenläufig sind, kommt eine lineare Übertragungskurve heraus.
Der Vorteil dieser Lösung ist, dass dieser Eingang dann noch frei ist, wenn man das Abspielen von Vinyl aufgegeben hat (wie ich), aber alle anderen Eingänge bereits belegt sind.
Die Wiedergabe habe ich zwar nicht vermessen, subjektiv würde ich sie aber als o.k. bezeichnen und durchaus oberhalb von UKW-Qualität.

@Müli: Anpassung wie in der HF-Technik ist in der Audiotechnik nicht üblich. Hier arbeitet man mit nieder- bis mittelohmigen Ausgängen und hochohmigen Eingängen.
Wenn ein Smartphone an einem 32 Ohm-Hörer 50 mW Leistung erzeugt, liegt die damit verbundene Effektivspanung von 1,26 Volt in etwa in der Größenordnung, mit der Cincheingänge vollständig ausgesteuert werden. Eine Anpassung der Lautstärke zur Vermeidung von Übersteuerung kann aber erforderlich sein. Ansonsten sehe ich keine großen Qualitätseinschränkungen, manche Smartphones geben sogar qualitativ sehr hochwertige Audiosignale ab (HiRes).
Dass die Klinkenspannung, die für 32 Ohm-Hörer ausgelegt ist, an einem 300 Ohm-Hörer nur etwa ein Zehntel der Leistung erzeugt, also etwa 5 mW, und damit nur sehr leise Töne, ist offensichtlich. Solche Hörer sind ohne zusätzlichen Verstärker dann eben nur eingeschränkt für Smartphones und Tablets geeignet.

@golinauth: Um die Anlage und die Lautsprecher würde ich mir mehr Sorgen machen.
Du solltest mit sehr kleinen Pegeln am Smartphoneausgang, also geringer Lautstärke anfangen, und die dann solange erhöhen, bis sich die Lautstärke in etwa gleich anhört, wie von anderen Quellen. Pegelanzeigen am Verstärker können sehr nützlich sein. Hört sich der Klang verzerrt an, sollte die Lautstärke reduziert werden. Lautsprecher können bei längerer Übersteuerung zerstört werden.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Cinch

Quelle: Wikipedia

— geändert am 25.08.2019, 17:13:39

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 565

25.08.2019, 16:35:03 via App

Kurz und knapp, es geht.
Ist halt nur ein wenig umständlich Songs und Lautstärke zu ändern.
Muß man halt jedesmal zum Smartphone gehen.
Ich habe seit einigen Jahren einen kleinen Bluetooth Empfänger mit einem alten Verstärker verbunden.
So kann man komfortabel Songs und Lautstärke nach bedarf ändern

Redmi Note 7

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 79

10.09.2019, 11:07:30 via Website

Hallo Ihr Lieben,
herzlichen Dank für Eure Antworten.
Ab einer bestimmten( aber ziemlich großen) Lautstärke fangen die Lautsprecher an zu schnarren, ansonsten funktioniert es wunderbar. Für die Küche reicht's.
Hartmut

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 79

14.11.2019, 10:56:09 via Website

So ein JBL Go mag unglaublich praktisch sein, nur leider weiss ich nicht, was das ist. Aber danke für die Antwort. Ich werde versuchen, mich schlauer zu machen.

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 79

14.11.2019, 11:02:32 via Website

Okay, akkubetriebene Lautsprecher kommen für mich nicht infrage.
Besten Dank
Hartmut

Hilfreich?
Diskutiere mit!
Beste Antwort
  • Forum-Beiträge: 20.052

14.11.2019, 11:02:43 via Website

JBL Go ist ein Bluetooth Lautsprecher. Genauso wie Du das Smartphone direkt an die Stereoanlage anschließen kannst, kannst Du auch den Lautsprecher anhängen und das Smartphone per Bluetooth mit dem Lautsprecher koppeln. Dann kannst Du vom Sofa aus die Musik am Smartphone kabellos auswählen.

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 54

29.11.2019, 13:39:35 via Website

Kann funktionieren, wenn deine Anlage die richtigen Anschlüsse hat. Für alte Verstärker kannst du auch Adapter kaufen.

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 79

29.11.2019, 14:26:31 via Website

Es funktioniert bis zu einer gewissen, aber ausreichenden Lautstärke, einwandfrei

Hilfreich?
Diskutiere mit!