Galaxy Note 4 - Daten rettung trotz bootloop

  • Antworten:5
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 16

16.04.2020, 20:09:38 via Website

Hallo zusammen,

mein Note 4 hängt im bootloop. Der Recovery Modus gibt E: failed to mount /efs (invalid argument) aus.

Am wichtigsten wäre mir, meine Daten retten zu können. Ansonsten würd ich mich freuen, kein neues Smartphone kaufen zu müssen. Habt Ihr eine Idee?

Danke im Voraus!
Jo

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 69

21.04.2020, 02:23:56 via Website

Zur "normalen" Datenrettung brauchst Du einen stabilen eingeschalteten Zustand, den Du nicht hast. Das Auslöten und Auslesen der Speicherchips kostet bei einer Fachfirma zwischen 650 und 800 €. Wenn es Dir das wert ist.....
Als Telefon kannst Du Dein Gerät sowieso nicht mehr benutzen, denn der efs-Ordner, der bei Dir failed, enthält u.A. die IMEI, ohne die eh nichts mehr geht.
Ich vermute bei Dir einen bildschönen Speicherschaden, der das Auslesen dann auch obsolet macht.
Viel Spaß mit Deinem neuen Handy, Andro-Opa.

VetterEd

Antworten
  • Forum-Beiträge: 165

22.04.2020, 21:57:58 via Website

Moment mal, nicht so schnell. Die Recovery hat ihren eigenen Bootprozess, der unabhängig vom Systemboot läuft.
Anhand des Errors kann man doch nicht direkt dazu raten, dass Handy wegzuschmeißen!?! Nur weil die Recovery ein Problem beim mounten hat, ist doch nicht automatisch das Handy ein Totalschaden und die IMEI unwiderruflich gelöscht!! Was ist das denn für ein Ratschlag??

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 69

22.04.2020, 23:09:27 via Website

Einer, der aus Erfahrung mit rund 2500 defekten Handys resultiert. Der Bootloop deutet auf einen Softwaredefekt des Bootloaders hin, ergänzend dazu der beschädigte efs-Ordner auf einen partitionsübergreifenden Speicherdefekt.
Gruß, Andro-Opa.

— geändert am 23.04.2020, 02:55:06

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.051

29.04.2020, 19:27:57 via Website

Zum Auslöten des Speicherchips gibt es durchaus günstigere Alternativen (JTAG, temporäres Instandsetzen) und es muss auch nicht so teuer sein, hierzu würde ich ggf. einen Reparaturdienstleister kontaktieren. Ist allerdings wirklich der Speicherchip defekt, dann dürfte es auch nichts nutzen, diesen auszulöten, um ihn auszulesen, was nicht zwingend heißt, dass der aufwändige Vorgang nicht trotzdem bezahlt werden muss.
Datenretter haben dann theoretisch noch weitere Möglichkeiten, wie das Aufschleifen des Speichers, um am Controller vorbei zu retten, was noch zu retten ist, was dann allerdings für normalverdienende Durchnittsnutzer kaum noch zu bezahlen sein dürfte.

— geändert am 29.04.2020, 19:32:27

Antworten
Empfohlene Artikel bei NextPit