Kampf der Giganten - iOS vs. Android [Mein vergleich] - stoppt den Flamewar!

  • Antworten:63
  • Geschlossen
  • Forum-Beiträge: 2.159

19.12.2013, 10:54:07 via Website

Hallo zusammen,

als ich heute die News https://www.nextpit.de/studie-umfrage-android-besser-als-ios gelesen habe, habe ich beim Anblicken der Kommentare fast einen Brechdurchfall bekommen.

Das bringt mich heute zu einem weiteren Vergleich. Ich habe in meinem Letzten Vergleich: https://www.nextpit.de/de/android/forum/thread/579074/Mein-ultimativer-Smartphone-OS-vergleich-Plattformuebergreifend - OS´ verglichen und bin auf Vor/Nachteile der jeweiligen Systeme eingegangen.
Nun suche ich mir die beiden Systeme aus bei denen es immer das meiste geschrei gibt. Viele Android Nutzer stellen Apple/iOS als sowas von schlecht dar mit einem Halbwissen, dass an Dummheit grenzt. Anders herum ist es genau so.
Dieser Konflikt (den ich im übrigen nie, niemals Nachvollziehen kann) stört mich persönlich, da ich beide Systeme sehr gerne Nutze.

Ich möchte diesen Thread nutzen um zu zeigen wie gut beide Systeme sind. Es soll wie meine anderer Thread kein schlagabtausch und keine diskussion geben (natürtlich sind Hinweise auf normaler ebene und Kritiken gewünscht ;) )
Ich hoffe ich kann hier durch ein wenig licht ins Dunkele bringen und grade den typischen hatern hier aufzeigen, dass iOS nur ein System ist und kein böser böser teufel der die User verzaubert...
Also los geht´s!

Vorwort:

Ich nehme keine Smartphones zum Vergleiche sondern stütze mich nur auf die von mir bekannten Funktionalitäten der jeweiligen Systeme - einzige schwierigkeit hierbei ist die vielfalt der Geräte bei Android mit unterschiedlichen Komponenten, ich werde versuchen des so gut es geht zu vergleichen. Meine erfahrungen ziehe ich aus dem täglichen Gebrauch beider OS - meine bisherigen Smartphones/Tablets in aktuellster Zeit erlauben mir so einen guten überblick -> Xperia Z, Huawei Ascend p6, Xperia Z1, iPhone 4s, iPhone 5s, iPad Retina (4) - derzeit noch im Test: das Tablet Z.
--> bevor hier beschwerden kommen, dass das nicht Objektiv genug sei (wegen der Herstelleraufsätze bei Sony/Huawei) - alles gerootet/geflasht außer das z1/tablet Z auf das pure Android.
Android vom stand 4.2/4.3 - iOS vom Stand 7.0.4
In dem Vergleich werden keine Bewertungen alá skala von 1-10 einfließen, am Ende gibt´s ein kleines Fazit. Bewerten könnt ihr selbst.

Der Startschuss - alle lieben Individualität?

Ich starte mit einem der wichtigsten Punkte in meinen Augen: Wie individuell sind die Systeme?
Viele werden bei der Frage gleich die Antwort haben: Android hat widgets, Iconchanger, launcher und und und - so what? Was will der Typ da fragen?
Das kann ich so unterschreiben.
Wir beginnen mal mit den klassischen Lockscreens:
Google-suche bei Android sieht dann so aus: click here!
WAs sofort auffält, kein Lockscreen sieht genau gleich aus. Es fällt sofort ins Auge wie viele möglichkeiten sich erschließen und es ist beeindruckend was viele User auf den Screen Zaubern (so auch hier bei Androidpit im Lockscreen-Thread: click here!) und noch viel mehr findet ihr auf mycoloscreen.com.
Im vergleich dazu iOS7: click here!
Was mir sofort auffält, sind das viele der Bilder noch Konzeptegrafiken sind, und einige davon mit Android "nachgebaut" wurden.
Hier mal die Klassichen Lockscreens:


Die "normalen" unveränderten Lockscreens wirken bei beiden Systemen sehr klar und übersichtlich. Uhr und gewohnte Angaben, mehr nicht.

Besonderheiten bei iOS:
-> Oben und unten am Bildschirm befinden sich "wischflächen" hier lassen sich die Benachrichtigungsleiste sowie shortcuts per einfachem wisch anzeigen. Wische ich von Oben nach unten erhalte ich ein, meiner Meinung nach, sehr schönes Benachrichtigunscenter mit 3 Reitern: click!
Alles ist übersichtlich und passt wie bei Apple gewohnt ins Gesamt-Bild.
Von Unten nach Oben erhalte ich meine - ich nenne es mal "kleinwidget-Zentrale" : click!
Hier lassen sich schnellfunktionen wie Taschenlampe, BT, Wlan etc. finden sowie das einfach steuern von Musik. Auch hier wieder passend ins Bild zu iOS 7.
Ich habe also gleich viele Möglichkeiten direkt aus dem Lockscreen heraus zu handeln und bestimmte Funktionen zu nutzen.
-> Benachrichtigungen werden mir direkt auf den Lockscreen geworfen, egal ob Facebook, Whatsapp oder Spielmitteilungen - schiebe ich diese beiseite springe ich direkt zur passenden App - möchte ich diese nicht sehen, lässt sich das ganze in den Einstellungen ausstellen oder mit einem Wisch von Oben nach Unten in der Benachrichtigungszentrale löschen.
-> Shortcut zur Kamera unten rechts (auch wenn Zahlen-Sperre oder Touch-ID als Entsperrung dienen, die Kamera lässt sich immer schnell nutzen)
-> keine besonderheit aber nice to know: das "Slide to Unlock" erscheint bei dem iPhone 5s erst später aufgrund der Touch-ID entsperr Möglichkeit

Mein "Liebling": Die Benachrichtigungszentral gefällt mir sehr sehr gut, auch das dort integrierte Wetter-Widget ist schön anzusehen.

Besonderheiten bei Android:
-> Auch hier gibt´s was zu wischen, die Benachrichtungsleiste kann ebenfalls heruntergezogen werden und von dort kann ebenfalls direkt auf die passenden Apps zugegriffen werden.

Und hier mache ich einen Stop. Nicht weil ich den Lockscreen nicht mag, sondern weil hier die grenzenlosigkeit von Android schon mit einer starken Hand auftritt: Es ist alles Besonders.
Widgets und Gadgets lassen sich mittlerweile Kinderleicht einfügen, es können gleich mehrere Lockscreens erstellt werden und Zusatz-Apps wie Widget-Locker (click) machen einfach nur Spaß und erlauben individualität ohne grenzen.
Ja es gibt bei iOS über "umwege" (jailbreak) auch die möglichkeit den Lockscreen zu 100% zu verändern, aber bei Android reichen wenige klicks ud das herunterladen von widgets und Apps aus dem Playstore.
Das einzige Manko bisher finde ich, ist die Benachrichtigungsleiste, in der Regel ohne Custom-Rom einfach nur schlicht.

Mein Liebling: Alles. Ich liebe den Lockscreen von Android (bis auf Benachrichtigungsleiste), da ich selber auch Bastler bin macht der Lockscreen immer wieder auf´s neue Spaß - alles ist möglich!

Zwischenfazit Lockscreen:
Der Lockscreen beider Systeme gefällt mir wirklich sehr gut. Wobei ich dazu sagen muss, dass ich bisher jeden Standard-Lockscreen von Android geändert habe - die möglichkeit das zu tun an sich finde ich sehr angenehm, aber das zeigt mir selbst, dass ich nicht 100% zufrieden bin mit dem was von "natur" aus gegeben ist. Bei Apple ist es ein wenig anders, vielleicht deshalb weil ich ein paar umwege gehen müsste um mehr Individualität zu haben, aber ich mag den Edlen-Look und das schlichte. Um den LS bei iOS zu ändern gibts ein paar tricks wie die App "Pimp your screen" (click) aber es sind auch nur kleinigkeiten - dennoch, um solch einen Look bei Android zu bekommen, muss ich mich erst ans Gestalten machen -> an die Kritiker: für mich weder vor- noch nachteil ;)

Gehen wir weiter zum Klassichem Homescreen.
Ich denke jeder weiß wie der "normale" blanke Homescreen eines Android-Smarpthones aussieht, sonst wärt ihr nicht hier ;)
Klar und Blank, kein großer schnick-schnack zu beginn. Lediglich die Dock Icons und ein Uhren Widget beschmücken das Hintergrundbild.
Gefällt mir persönlich ebenfalls sehr, denn so hab ich auch was von dem Wallpaper ;)
Man kann fröhlich von links nach Rechts wischen und so die weiteren Screens begutachten und nach Lust und Laune befüllen.

Bei iOS hingegen werde ich direkt mit einigen Apps begrüßt.
Hintergrundbild lässt sich nur zwischen den Apps erkennen. Die iOS7 icons sind einfach nur da. Wie eine Katze die sich nicht bewegt und euch anstarrt. Wenig spekatkulär und ohne viel drumherum.
Platz für weiteres bietet die erste von haus aus gelieferte Seite nicht. Auf dem standard 1. Screen findet man gleich 18! icons + 4 im Dock.
Es ist also kein klares Bild, aber! und das ist für mich faszinierend, schafft es iOS irgendwie das diese 22 icons den "Wallpaper-Effekt" haben. Was ich damit meine: Es sind Apps, Einstellungen, Nachrichten, Fotos etc. aber es stört einfach nicht. Die Apps liegen wie ein Wallaper auf dem Wallpaper - das Bild ist einfach nur rund um Stimmig.
Wer das ganze aber nicht möchte ist erst einmal chancenlos? Nein.
Ihr könnt die Apps beispielsweise alle in 4 Ordner Aufteilen oder einfach um eine Seite verschieben und euch den Hintergrund dann wieder ansehen.
Es gibt auch die Möglichkeit die Apps frei zu platzieren mittelns von "Blank"-Icons - diese sind durchsichtige Icons und nehmen einen Platz ein, so könnt ihr beispielsweise nur apps oben und unten haben und die Mitte gestalten wie ihr wollt - das funktioniert auch ohne Jailbreak.
Ist nicht die Individualität die man von Android kennt aber immerhin ein stück - Ich werde bei Gelegenheit mal einen iOS Homescreen vorbereiten, damit ihr euch mehr darunter vorstellen könnt was ich meine.
Fakt ist und bleibt aber: Individuell bleibt ihr nur bedingt bei iOS.

Zurück zu Android:
Individualität - oder eher Grenzenlose Freiheit!
Widgets, Apps, Bilder, Musik und und und alles, einfach alles kann hier auf den Screen frei! gelegt werden und bietet eine unfassbare Spielwiese für den Nutzer.
Ich habe hier im Forum mal den Satz gelesen, dass Android eine Art Forschersyndrom auslöst - bei jedem der sich ein wenig mit dem System beschäftigt ist das auch der Fall.
Bei jedem neuen Androiden habe ich mir Gesagt: dieses mal lässt du mal alles so wie´s von haus aus ist... und was war? -> click pustekuchen, und das sind nur 4 Screens - ich habe mit Sicherheit fast täglich etwas geändert.
Das ist es was für mich Android aussmacht, ich kann einfach alles. Ich habe als nutzer das Gefühl, dass ich Herr der Lage bin und alles genau da ist wo ich es haben möchte.
Das ist meiner Ansicht nach auch der absolut größte Trumpf den Android hat - um bei iOS das selbe zu erzielen, muss ich einen Jailbreak haben, erst dann sind auch hier widgets und co. möglich.

The Daily usage

Ich bin Smartphone viel Nutzer. Egal ob im Job oder einfach so. Ich mag meine Smartphones in der Regel sehr und bin eigentlich ständig irgendwie damit beschäftigt.
Damit kommen wir zum nächsten abschnitt meines Vergleichs: Der tägliche Umgang mit dem Smartphone.

Android
Habe ich mein Phone wie beschrieben an meine bedüfnisse Angepasst - läufts.
Aber - dazu brauch ich zumindest ein wenig Zeit - Ja natürlich kann man Android Einschalten und Los geht´s. Aber nicht bei mir.
Es muss für mich erst alles Stimmig gemacht werden - nicht falsch verstehen, dass ist ein Vorteil, kein Nachteil.
Wenn ich dann alles haben läufts in der Regel rund. Natürlich hat man hier und dort mal Ecken wo es hängt oder ein kleiner Bug versteckt ist, ich habe schon einmal geschrieben, dass es mir so vorkommt, das Android nicht Fertig ist. Das hat nichts mit "nicht-Ausgereift" zu tun, sondern irgendwie habe ich einfach das Gefühl an einer Ecke passt´s eben doch noch nicht.
Und damit komme ich später auch zum größten Kritikpunkt meiner Seits (später!).
Was mich im täglichen gebrauch manchmal genervt hat, ist das sich manche Apps aufhängen, nichts dramatisches aber ab und an ... doof ;).
Mails, Telefon, Apps, Spiele nud co. Laufen - keine Kritik, keine Probleme - normalzustand ist einfach: es läuft.

iOS
Hier komme ich direkt zu einem Problem - ich muss ein iPhone als Gerät ein wenig mit einbeziehen:
Halte ich das erste mal ein Apfel-Gerät in der Hand und schalte dieses ein, bin ich oft einfach nur begeistert wie schnell und sauber es sich mir zur Verfügung stellt - an der Stelle entschuldigung für "nicht-Objektiv-Sein" - setzten 6 :(
-
Weiter im Text: Schalte ich ein iPhone ein, dann schalte ich das System scharf, iOS begrüßt und lässt es rennen.
Es geht einfach los, ich werde mit den Worten "iphone/ios - los geht´s" (oder so ähnlich) auf den Homescreen geschickt und darf starten. Anders als bei Android starte ich mit der Einrichtung kurz und knackig. Nichts groß verschieben, Apps sind alle griff bereit - ist kein richtiger Vorteil nur bequemlichkeit.
Das Wars. iOS rennt

Gegenüberstellung - Faust auf Faust!


Ihr habt bemerkt das ich Android als laufendes System bezeichnet habe und iOS als rennendes - um das zu verdeutlichen, sollte sich jeder (sei es noch so hard für die vielen abgrundtief hasser gegenüber Apple) ein iPhone für 2 minuten in die Hand nehmen.
Android hat im Handling und im Allround weder vor noch nachteile, aber meiner Meinung nach muss ich hier etwas tun um es für den Täglichen gebrauch so zu nutzen wie ich es möchte.
Anders ist´s bei iOS - start and GO! Das wars.
Kein Sieger, wie ich finde, aber das muss jeder selber entscheiden.

Zwischenfazit daily Usage

Fakt ist, das beide System für dne Alltag gerüstet sind. Beide können im großen und ganze den Otto-Normal User glücklich machen - hier ist es wirklich nur eine Frage: Was möchte ich? Und die Frage muss jeder für sich selber entscheiden.

Captain? Wir gehen rein! - ab ins System

Beides Systeme haben natürlich Einstellungen, Sicherheitsmerkmale und änderungensmöglichkeiten.
Wie sieht´s aus und wie schnell komme ich wohin? Was ist mit Schussicheren-Westen? Bin ich genug Geschützt?
Und damit fangen wir an:

Die Sicherheit

Wie auch beim PC sitzt das "Problem" vor dem Smartphone.
Der user ist und bleibt einfach das größte Sicherheitsleck.

Beginnen wir mit Android:
Android ist bekanntlich sehr offen und bietet so auch eine größere Angriffsfläche - sollte man meinen. Ich sage: die Angriffsfläche bereit der user vor.
Wer aus Unseriösen Quellen versucht Apps zu besorgen und Kosten-Apps versucht kostenfrei zu bekommen, ist selbst schuld. Da kann Android nichts dafür.
Die einzige schwierigkeit die es gibt sind Apps aus dem Playstore die sich dort reinschleichen konnten. Dazu muss man aber auch wieder sagen, dass es meist sehr merkwürdige Apps sind, Apps die man nicht unbedingt runterlädt.
Es gibt mit Sicherheit einige schädlinge für Android, aber wer klug ist, schützt sich eben selber.
Sich einen Virus so einzufangen mit beachten bestimmter Richtlinien wird schwer. Auch das Surfen im Netz mit dem Smartphone fällt unter die gewohnten Surf-sicherheitsrichtlinien die man vom PC kennt: Unseriöse Seiten: NEIN.
Und ihr seid im grunde sicher.
Aber die Gefahr ist hier höher und für die "bösen" ist es leicht in das Android System zu gelangen.

iOS:
iOS ist und war schon immer ein geschlossenes System. Apps im Appstore weisen eine sehr hohe Qualität auf und werden von dem Apple team geprüft. Hier auf einen schädling rein zufallen wäre im grunde ein kleines Wunder.
Das bedeutet nicht, dass es keine schwarzen Schafe gibt. Auch im App-Store gibt es Apps die das Blaue vom Himmel versprechen und im Endeffekt ist´s nur ein Bild. Dagegen helfen dann nur die rezessionen. -> Fällt aber wieder mehr unters Thema "Logisches-Denken" anstatt schädling.
Außer dem Appstore gibt es bei Apple von Werk aus nicht die möglichkeit Alternative Quellen zu Nutzen. Erst mit einem Jailbreak bietet sich hierzu gelegenheit.
Die Gefahr sich bei Apple einen Virus einzufangen schätze ich als derzeit wirklich gering ein.

Sicherheitsfazit:
Android ist offen und damit grundsätzlich zwar anfälliger, aber wer nicht grade "Dumm" ist, fällt in der Regel nicht auf die Tricks rein - das heißt nicht, dass jeder der sich einen Virus einfängt dumm ist, nein - es bedeutet nur, dass man beim surfen und Appkauf eine gewisse Grundhaltung an den Tag legen sollte.
iOS hat hier den Vorteil, dass Apple dem ganzen von Vorne herein einen Riegel vorschiebt - hier hängt Google ein wenig hinterher.

Weiter im System

zuerst - die gute App-Übersicht:
bei iOS sofort da. Es gibt keinen "App-Drawer" wie bei Android bekannt, ich scrolle durch die Seiten und habe meine Apps. Aber vorsicht: Es kann schnell unordentlich werden, viele Apps die Unsortiert sind machen das iPhone schnell unübersichtlich.
Ich habe das ganze mit Ordnern und verschiedenen Seiten gelöst, auf einer Seite alles zum System, auf der nächsten alles zum Thema Gaming etc.
So bleibts übersichtlich und ich finde schnell die App die ich suche. Einfach und verständlich.

Bei Android sieht das ganze anders aus; ich habe wieder mehrere möglichkeiten an meine Apps zu kommen.
Entweder ich lege mir Apps auf einen homescreen ab oder ich nutze den App drawer.
Ablegen auf dem homescreen führt zu schnellem zugriff und die App ist da wo ich es gerne möchte.
Im Appdrawer sieht das ganze ähnlich aus wie beim iPhone man kann auch hier sortieren und findet in der Regel die Apps schnell.
Dennoch muss ich gestehen, dass ich beim aller ersten mal ein wenig verwirrt war weil die Apps kein richtiges System dahinter war, aber man findet sich recht schnell zurecht.

Klar ist die Android sortierung besser, da ich alles frei bestimmen kann, aber ich sehe hier keinen klaren Vorteil, da ich bei iOS meine Apps auf frei sortieren kann, Ordner funktionieren bei beiden und ich denke seine Apps findet man immer.

Die Systemeinstellungen:
Hier gibt es ein paar kleine feinheiten. Die Android und iOS grundeinstellungen sind klar: Helligkeit, Lautstärke und die anderen Standards.
Bei iOS finde ich aber die Übersicht zu den Apps bezgl. der MItteilungen in der Benachrichtigungs-Leiste um einiges Besser. Schnell und einfach lässt sich aus der Übersicht heraus einstellen, welche App mir in welcher Form Mitteilungen Anzeigen kann - Ja Android kann´s auch, ich weiß aber hier gefällt mir die Art und weise einfach besser.
An sich finde ich beide Menü-"fäden" gut, wobei ich mich mit iOS schneller zurecht finde. Hier sind die Punkte gut unterteilt und ich habe alles Notwendige in den dafür vorgesehenen Kategorien - hier gibt´s aber keinen Pluspunkt - das ist meine Meinung und das wars, auch kein grund zur Diskussion.
Dafür kommt hier einer, ein wichtiger wie ich finde:

Die Apps:

Ich fange gleich mit einer riesen Kritik an Android an: Warum sehen die Android apps auf einem Highendsmartphone immer noch teils so mies aus?!
Speziell meine ich damit einfach, dass es wenige Apps gibt die super gut zum System passen und wo ich denke: Nice one!
Dazu kommen noch kleinigkeiten bei spielen - ich nehme als beispiel mal Minion Rush (click) hier sind es wirklikch kleine unterschiede zur iPhone version, aber wer die möglichkeit hat: haltet einfach mal beide Systeme aneinander. - Das mag zwar meckern auf hohem Niveau sein, aber es ist bei einigen Apps wirklich der Fall, dass ein Highendsmartphone etwas schlechteres geboten bekommt, obwohl die Leistung da ist - das ist zugegeben kein spezielles Android Problem sondern ein Entwicklungsproblem der Entwickler, aber ich nutze die Apps nunmal auf dem Androiden.
Dazu fehlt mir das "Runde Bild" - Nehmen wir Whatsapp als Beispiel (nicht Whatsapp+ sondern einfach nur Whatsapp wie es ist):
Die Android variante ist "Typisch"-Android: Schlicht und erfüllt den zweck, kein großes "Bling-Bling" oder ähnliches.
Zum vergleich: Bei iOS fügt sich Whatsapp fließend in das System ein - Die Benachrichtigungsleiste wird passend geändert, die Farben und Kanten spiegeln die Designsprache wieder, die man dauernd bei iOS 7 findet.
Fakt ist: Die Qualität und die Exklusivität der Apps ist bei iOS besser. Das mag an Apple selber liegen und an dem Support von Entwicklern. Auch finde ich die Exlusiv-Apps besser, es fängt bei den Spielen an (Infinity Blade 1-3) und zieht sich durch den ganzen shop.
Es gibt klare Vorgaben von Apple die eingehalten werden müssen - und so sollte es sein.
Es mag nicht das wichtigste sein, aber da es grade darum geht: die Apps gehen für mich an iOS.

Wo wir grade dabei sind:

Die Designsprache:
Android und iOS haben sich in den letzten Jahren sehr verändert. Android immer step by step und iOS macht große Schritte und schließt hinterher nur ncoh die Lücken.
Das Design an sich bei Android wird immer besser und ansprechender. Es ist zwar kein durchgehender fahden, aber man schaut es sich gerne an.
Bei iOS ist das ganze wieder Rund - alles passt perfekt, Tastatur, Einstellungen, die Leisten und co. sind einfach stimmig.

Hier gibt es keinen Punkt für "was ist hübscher?!" - man muss beides einfach mögen, aber iOS setzt das Design konsequent durch und man merkt die Liebe zum Detail, das fehlt mir ein wenig bei Android - wobei hier nachgezogen wird.

Weiter geht´s!

"Oh, schon wieder ein Update?"

Das ist wohl ein Satz den man selten von Androidnutzern hört. Man weiß meist schon Tage, wenn nicht wochen vorher bescheid, dass ein Update kommt und man sitzt auf heißen kohlen.
Das ist die Allgemeine Variante.
Diese stoßen wir an dieser Stelle ab und lassen die nicht vorhandene Update-Politik von den Herstellern mal außen vor.

Hier muss ich leider Spezifisch werden um einen Vergleich zu bekommen, und die spezifikation heißt: Nexus.
Die Nexus serie gehört Google. Android gehört Google. 1+1=2.
Updates werden angekündigt und kommen dann auch. Aber leider schafft selbst Google es oft nicht zeitgleich alle Geräte zu versorgen. Für einige ist das ein Drama sondergleichen! Sofort erhängen sollte man die Google-Menschen!
Quark.
Die Verteilung läuft nicht immer Rund, aber sie läuft. Es hängen immer viele Faktoren daran wie die Updates rausgehen - gebrandetes Handy ja/nein? Ort/Land? usw.
Ich persönlich bin zwar nicht begeistert von der allgemeinen Updatepolitik von Android, aber es stört nicht, kein plus und kein minus - oh und an alle : "Maaaaaaaaaaaaan ich hab immer noch kein Update - drecks Google!!!11elf!" - Kinder, euer Smartphone funktioniert auch ohne das Update, oder?

Stellen wir dem ganzen einen Apfel in den weg:
Apple hat seinem verhalten über iTunes und das geschlossene System immer wieder kritiken zu "kämpfen" - aber die Vorteile sind genial!
Udate wird angekündigt und es kommt pünktlich.
Das wars.
Hier gibt es einen Plus dafür. Apple versorgt Millionen von Geräten zur gleichen Zeit - das führt zwar oft dazu, dass die Server gerne mal ein wenig brauchen, bis das Update geladen ist, aber es steht nun mal zur verfügung.

Was bringen die Updates?

Android geht mit dem Süßkram behutsam um, nach dem Motto "nicht alles auf einmal! Sonst bekommt ihr Bauchschmerzen" - heißt: Die updates bringen änderungen, aber kleine. Will man die Veränderung sehen, muss man ganze Versionssprünge machen.
Finde ich eigentlich ganz gut, so hat man immer wieder was neues was man kennen lernen kann. Nicht zu viel und nicht zu wenig.
Apple hingegen macht es ein wenig anders. Bis zu iOS 7 habe ich an Apple gezweifelt, ganz einfach weil sie seid dem ersten iPhone keine hypersprüunge gemacht haben. Die Updates waren bis zu iOS5/6 immer mehr so ein vergleich zwischen Android 4.1.2 und 4.2.2.
Änderungen? Nein danke, war hier die Devise.
iOS 5 und 6 brachten dann langsam ein wenig Licht in die Langweilige Welt der stumpfen icons.
MIt iOS 7 hat Apple dann quasi ein neues Telefon "erfunden". Es ist einfach alles anders. Nichts außer die anordnung der Screens errinert an vorher.
Ein verdammt mutiger schritt.
In der Apple-szene habe ich viel darüber gelesen wie hässlich das neue iOS doch ist und wie Apple sowas machen kann. Das ist ganz einfach eine Frage des geschmacks. Aber der Schritt so etwas zu wagen ist von Apple sehr riskant. Es hätte auch total nach hinten losgehen können, aber das Design hat gefallen gefunden.
Die kleineren Updates von Apple schließen oft "nur" Sicherheitslücken, dafür aber schnell. Fällt ein Fehler auf, so wirds schnell behoben.
Zusatzoption kommen zwar auch gerne hinzu, aber nicht so oft wie es bei Android der Fall ist.

11 Spieler - ein Team!

Ein Smartphone ist komplex. Das sollte jedem Klar sein. Es ist wichtig das die Hardware stimmig ist und die Anforderungen an die Software erfüllt.
Da ich hier ein wenig auf die Hardware eingehe, nehme ich ein iPhone 4s und alle anderen Androiden als Vergleich.

Android

Wie bereits geschrieben, habe ich manchmal das Gefühl, dass bei Android der Abschluss fehlt. Es ist wie ein Fußballer der auf ein Tor zu sprintet, obwohl da gar keins ist!
Was ich damit meine ist folgendes:
Die Hardware ist nahezu perfekt. Top CPU, top RAM, top Akku-Größe.
Android nutzt die Ressourcen aber nicht komplett so aus.
Es ist zwar schön sagen zu können das man die besten komponenten auf dem Markt hat, aber was bringt mir das, wenn mein System das ganze nicht zu 100% verwalten kann?
Am besten sieht man es meiner Meinung nach am akku.
Wir gehen von 4" aus - der Akku ist mittlerweile standard bei +2000mah, in den meisten fällen sogar noch höher.
Im direkten vergleich mit einem iPhone (akku 1500-1600) verliert jeder Androide mit Sicherheit. Wenn ich hier gleiche Werte wie die eines iPhones haben möchte, muss ich mein Smartphone einschränken. Ich schalte Prozesse ab, optimiere die Verbindungszeit von Wlan/3g. Drehe die Helligkeit runter etc. Man muss sein Smartphone also beschneiden um gut über 1-2 Tage bekommen.
Persönlich stört mich das ganze Thema eher am Rande, ich lade mein Smartphone generell Abends auf - ich finde es nur schade, dass die verwaltung und der Nutzen der Hardware nicht mit der Software übereinstimmt.
Ich lese oft bei Handy-Vorstellungen "uhh nur 2400mah akku? viel zu wenig!!" - so etwas müsste eigentlich nicht sein.
Die weitere zusammen arbeit des Smartphones merkt man aber schon. Ich merke wenn ich nur 1 GB Ram hab oder doch 2.
Die Geschwindigkeit ist hier entscheidend. Man merkt einfach den Unterschied zwischen Galaxy S2 und dem S4. Hier sind die Komponenten Spürbar der verursacher - aber - es müsste doch noch besser sein?
Man bekommt technisch ein Smartphone welches 5 mal sogute Hardware aufweist, aber nur das 3 fache an geschwindigkeit. Das liegt natürlich auch daran, dass das System mehr Ressourcen benötigt. Aber ich hoffe es ist verständlich worauf ich hinaus möchte.
Ich bin aber Gespannt wie hier die Entwicklung weiter geht.

iOS

Passt.
-für jeden der iOS kennt, sollte das reichen-
Für alle anderen:
iOS hat meiner Meinung nach die perfekte Verwaltung und nutzt jede Ecke des Systems und der Hardware perfekt aus. Der Akku ist für seine Kapazität der Wahnsinn. Das gilt nicht nur für iPhone sondern auch das iPad.
Die CPU und der Ram bewältigen jede Aufgabe - das wiederrum ist zurück zu führen auf die Kontrolle der Apps im Appstore, es wird einfach darauf geachtet das es passt.
ABER: Ja auch ein iPhone ruckelt. Das 5s habe ich bisher einmal einen kleinen Ruckler nach dem neuem Whatsapp Update erlebt aber bei dem 4/4ser passert sowas auch "ganz gerne".

Zurück in die Zukunft!

Die Zukunft. Ein großes und immer wichtiger werdendes Thema für alle.
Innovationen und Entwicklungen schreiten weiter voran, Möglichkeiten werden größer und besser. Geschwindigkeit und Leistung wächst im grunde tägslich.
Was bedeutet das für unsere Systeme?

Das kleine grüne Android-männchen

Android ist ein unheimlich großes und vielfältiges System. Es gibt Custom Roms, Modds und und und.
Ich bin mir sehr sicher, dass es in der Zukunft noch um einiges besser werden wird. Hier kann ich positiv auf den Punkt "Android ist nicht fertig" zurück greifen. Es geht immer weiter.
Wir werden mit Sicherheit noch einiges erleben in der Entwicklung der Software und ich bin mir sicher, es wird besser. Wenn man rückwirkend die Entwicklung betrachtet, hat sich Android ganz schön gemacht. Die größe und die Nutzerbasis die mittlerweile steht, fordert immer mehr dazu auf, neuer besser und schneller zu werden.
Innovationen in sachen Software wird es mit Sicherheit geben. Aber Android muss auch etwas tun. Egal ob im Playstore oder am ganz allgemeinen feeling. Es gibt Baustellen und jeder der sich ein wenig mit Android beschäftigt weiß das. Jeder weiß dann aber auch hoffentlich welches Potenzial Android hat.

iOS - der biss in den süßen Apfel

iOS ist einfach. Es ist Simpel, jeder kann es innerhalb kurzer Zeit verstehen. Es gibt zwar auch hier die ein oder andere versteckte Funktion und möglichkeit, aber im grunde ist und bleibt es einfach.
Der Weg für iOS ist sicher.
Die Vergangenheit zeigt, dass sich iOS bisher immer nur ein wenig geändert hat, bis iOS 7 etwas ganz neues kam.
Meine Meinung ist, dass sich hier die Erde weiter drehen wird - Apple wird sich auch in Zukunft hervorragend weiterentwickeln und zeigen was Hard und Software aus einer Hand bieten können.
Dieses Jahr war für iOS nutzer ein genuss. Etwas ganz neues auf doch bekannte Art und Weise.
Ich bin begeistert wie rund die Apple Welt läuft - der Nachteil ist ja klar und hier schon mehrfach erwähnt: Es ist ein geschlossener kreis.
Schaut man sich diesen aber einmal an, hat man Spaß, denn es läuft einfach!

Der Abschluss - über den Tellerand

Kommen wir Langsam zum Ende mit einer Königsdisziplin: Wo ist stopp, was geht und womi?!


Über das System hinweg

Root.

Das Zauberwort für viele Android Nutzer!
Mit Root-Rechten ist einfach alles möglich. Man kann jede App installieren die man möchte, man kann das gesamte System vollkommen auf den Kopf stellen, sogar tief ins System eingreifen!
Für jeden der gerne Bastelt ein Traum.
Ich hätte hier gerne eine kleine Auflistung gehabt, aber das spare ich mir, denn der Root ermöglich wirklich alles. Selbst das Löschen von dem OS ist möglich - was muss ich mehr dazu sagen?
Sicher gibt es ein Risiko, aber mittlerweile ist dieses doch sehr eingegrenzt und man kann für so gut wie jedes Problem eine Lösung finden.
Root ist jedem User hier zumindest am Rande ein begriff. Er begleitet Android schon sehr lange.
Ich selbst habe bisher auch jedes meiner Geräte grootet und immer wieder ein wenig etwas verändert - Root macht spaß!

Jailbreak

Ich habe schon einmal erwähnt, dass ich finde, das ein Jailbreak mehr bringt als ein Root.
Was meine ich damit genau?
Ein Android-Smartphone ist schon sehr weit geöffnet, der Root ist ein weiteres kleines Puzzelstück in diesem Bild. Man bekommt wichtige funktionen dazu, aber man hat vorher schon sehr viele möglichkeiten.
Beim Jailbreak ist´s anders.
Man ist beim iPhone >eingeschränkt< - deshalb muss es befreit werden aus dem Gefängnis - daher: Jailbreak.
Viele verbinden sofort mit dem Jailbreak immer etwas illegales, Gratis Apps und und und - NEIN. Dieses Gerücht muss einfach mal ein Ende haben.
Ebenso wie viele der Meinung sind, ein Jailbreak macht es unmöglich ein iPhone in der Garantie zurück zu geben: NEIN.
Ich selbst habe mein gejailbreaktes iPhone 4 2 mal eingesendet aufgrund defekter Hardware - keine Probleme.
Nur wenn ihr durch den Jailbreak selbst etwas zerstört, und so ein Software Fehler besteht, dann gibt´s probleme.
Was bringt mir denn nun der Jailbreak?

Viele kennen die neue "Themer"-App von Mycolorscreen die viele Designs auf das Smartphone wirft.
Etwas ähnliches geht mit Winterboard - aber anders.
Bei Launchern, Icondesigns und co. wird bei einem Androiden ein Tuch über die eigentliche Oberfläche geworfen. Hier könnt ihr alles ändern.
Bei einem iPhone gibt es keine Launcher, das bedeutet, ihr verändert die direkte Nutzfläche des iPhones. Bei der App bzw. Tweak wie es richtig heißt, könnt ihr unter Millionen von Designs wählen. Dieses wird dann anstatt der Standard-Designs geladen.
Das gewählte Design von Winterboard zieht sich so durch das gesamte System von iOS und nicht nur das. Ihr könnt sogar das Aussehen der Apps an sich ändern! Nehmen wir zum vergleich Whatsapp+ - hier könnt ihr alles anpassen und nun stellt auch das auf jede App vor!
Facebook, Whatsapp, andere Soziale Netzwerke etc. alles kann angepasst werden. Natürlich bleibt es im Rahmen und das Grundgerüst bleibt gleich, da kann nur der Entwickler der App selbst etwas machen.
Designs sind nur das erste Beispiel.
So geht es mit einem Jailbreak aber immer weiter, es gibt unzählige Entwickler die an dem 2. Appstore "Cydia" beteiligt sind und immer neue Tweaks veröffentlichen. Benachrichtigungsleiste, Lockscreen, Gestensteuerung - das alles und sehr viel mehr kann der Jailbreak.
Ich habe bisher jedes iPhone gejailbreaked - werde mich die Tage auch an iOS 7 zu schaffen machen (Ja der Jailbreak ist da). Dann kann ich gerne nochmal verbildlichen was ich grade geschrieben haben.

Peripherie

Apple war für viele Hersteller von zusatzgeräten ein Segen. Autohalterungen, Hüllen, Cases etc. Der Markt Boomt.
Mehr gibt´s da nicht zu sagen.
Es gibt für wirklich jeden etwas.
Auch Spielzeuge - RC-Cars, Helis etc. kommen nicht zu Kurz.
Mittlerweile gibt es bei Android in etwa das gleiche Portfolio. Viele bieten zusatz Geräte an.

Ich denke das sich dieser Punkt ein wenig ausgeglichen hat und jeder findet etwas für sich.

DAS Fazit.

Viele haben bereits hier kommentiert: "Unentschieden" etc.
So könnte ich mein Fazit auch aufbauen, werde ich aber nicht.
Beide Systeme haben ihre Vorzüge und beide Systeme haben eine Daseinsberechtigung. Punkt.
Das ist so und sollte langsam einmal bei jeden angekommen sein. Ich könnte auch Stunden lang an Samsung, HTC und co. herummeckern und deren Produkte fertig machen.
Ich könnte jeden kleinen Androidfehler auf die Goldwaage legen. Mache ich aber nicht. Ein System ohne Fehler existiert nicht.
Jedes OS hat mal einen Ruckler und hängt sich auf.
Wer meint seinen persönlichen Feldzug gegen Apple zu führen, bitte, denjenigem ist so oder so nicht mehr zu helfen, aber für mich steht fest; Ich liebe beide Systeme. Das Basteln an beiden und die Funktionalitäten sind super und es lässt sich beides täglich nutzen.
Derzeit nutze ich ein iPhone 5s und habe meinen Spaß daran.
Vor ca. 2-3 Wochen noch ein Xperia Z1 umfangreich getestet - und auch hier habe ich meinen Spaß am System sowie am Smartphone.
Manche werden es nicht glauben, aber man kann auch beides mögen oder zumindest Respektieren.

Einen Sieger auf ganzer Ebene gibt es nicht, es gibt Dinge wofür ein iPhone besser geeignet ist und es gibt Dinge wofür ein Android besser geeignet ist, heutzutage nur noch geschmackssache.

Danke für alle Leser bis hier hin!

Für Fragen, Kritik und Anregungen bin ich da, aber bitte keine Endlosdiskussion zu den Systemen starten, dafür gibt´s die PN-Funktion.


Grüße

— geändert am 23.12.2013, 10:25:09

Schenkt Ihnen nichts, aber nehmt Ihnen alles!

Gelöschter Account

  • Forum-Beiträge: 1.405

19.12.2013, 11:02:56 via App

Sieht schon mal gut aus, auch fair, ist meiner meinung ein sieg für android bis jetzt

Servus/Apfel?Nicht Freiwillig\

  • Forum-Beiträge: 3.871

19.12.2013, 11:56:35 via Website

Lockscreen:
Für mich ist die bessere individuelle Anpassbarkeit des Lockscreen bei Android der auschlaggebende Sieger-Punkt.
Ansonsten sind beide gleichauf, wobei man sagen muss dass iOS beim Lockscreen einige Ideen bei Android abgeguckt hat seit dieser auch mehr kann wie entsperren.

Ansonsten sage ich "Leben und Leben lassen", um die täglichen Aufgaben zu meistern geht sicher jedes OS/UI.

hf

Google PIXEL 2 XL ; Android 9 Pie
"The only source of knowledge is experience" (Albert Einstein)
"BE IN THE MOMENT" (ASOT/AvB)

  • Forum-Beiträge: 2.159

19.12.2013, 15:29:25 via Website

Ansonsten sage ich "Leben und Leben lassen", um die täglichen Aufgaben zu meistern geht sicher jedes OS/UI.

Jap jap und nochmal jap... aber das wollen einige scheinbar nicht, für manche Android User ist Apple nun mal das pure böse - warum auch immer, umgekehrt geht´s natürlich auch.

Schenkt Ihnen nichts, aber nehmt Ihnen alles!

  • Forum-Beiträge: 102

22.12.2013, 21:19:28 via Website

Comyu
Sieht schon mal gut aus, auch fair, ist meiner meinung ein sieg für android bis jetzt

Typische Antwort eines Androiden..habe beide systeme und auch jeweils mehrere Geräte...bis jetzt ists eher ein "unentschieden"

  • Forum-Beiträge: 102

22.12.2013, 21:27:06 via Website

Lars B.
Ansonsten sage ich "Leben und Leben lassen", um die täglichen Aufgaben zu meistern geht sicher jedes OS/UI.

Jap jap und nochmal jap... aber das wollen einige scheinbar nicht, für manche Android User ist Apple nun mal das pure böse - warum auch immer, umgekehrt geht´s natürlich auch.

Ganz eurer Meinung...beides SIND top systeme...haben jeweils vor uns nachteile...2 Sachen die du jedoch nicht erwähnt hast...die meiner meinung nach auch wohl dazu gehören...Preis und Preis nach zb 3Monaten...da Android einen so starken wertverlust hat, da jeden Monat neue Geräte rauskommen und Apple ist ziehmlich Preisstabil, was ein Vorteil ist wenn man sein Smartphone Verkauft. Jedoch ist der anschaffungspreis auch höher bei apple. Wobei ich sagen muss dass wenn man ein Top gerät von Android kauft, ist man auch bei um die 650 wenn es rauskommt...bei Apple zahlt man halt n 50er mehr..dabei muss man jedoch auch auf Andere Faktoren wie zb oft Verarbeitung Achten ( ja es gibt mittlerweile auch Geräte von Android die Top verarbeitet sind...zb mein Xperia Z Ultra)...naja wie gesagt...es ist ein Unentschieden..jeder sollte das nehmen was ihm mehr gefällt bzw zutrifft...

  • Forum-Beiträge: 1.405

22.12.2013, 21:30:03 via App

Ich kann halt nicht aus meiner Haut :D
Ich war allerdings auch lange stolzer Besitzer eines Ipods

— geändert am 22.12.2013, 21:30:43

Servus/Apfel?Nicht Freiwillig\

  • Forum-Beiträge: 1.445

22.12.2013, 22:53:43 via App

heilige schei** :0
wie viele jahre bist du an dem text gesessen?

Grüße NoAh!

  • Forum-Beiträge: 102

23.12.2013, 02:57:49 via Website

Comyu
Ich kann halt nicht aus meiner Haut :D
Ich war allerdings auch lange stolzer Besitzer eines Ipods

Haha xD wie gesagt scheint eher n unentschieden da es allein um den Geschmack und persönliche Vorlieben geht ;) kenne das jedoch auch in anderen Bereichen :)

Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 8.246

23.12.2013, 07:26:05 via Website

Ist eine nette Idee, Respekt für den Aufwand. B)

Dein Ziel wirst du allerdings nicht erreichen, Comyu ist hier das beste Beispiel.. :huh::wink:

— geändert am 23.12.2013, 07:26:36

  • Forum-Beiträge: 861

23.12.2013, 08:00:16 via Website

Respekt, gefällt mir.
Endlich mal ein Versuch, objektiver an die Sache heran zu gehen.

Die Einstellung der "Flamer" wirst Du leider nicht ändern. Das gab es schon immer und wird sich kaum vermeiden lassen.
Siehe "Kampf der Betriebssysteme", der Kampf wird nie zu ende gehen :)
Das Leben ist leider immer noch ein Konkurrenzkampf

Wer nach einer Antwort sucht, wird niemals aufhören, zu fragen

  • Forum-Beiträge: 1.904

23.12.2013, 08:53:38 via App

Ich empfehle experimentierfreudigen Leuten, die mich fragen, ob für sie iOs oder Android besser ist, immer Android, da man von Haus aus schon mehr Einstellungen ändern kann, zum Beispiel der Lockscreen.
Bei Android für experimentierfreudige: “Oh, so viele Entsperrmöglichkeiten“

Andersherum ist iOs viel einfacher: “Aha, hier muss ich die PIN festlegen. Schön, und fertig!“

Früher habe ich mir Lego gekauft oder gewünscht, weil das Zusammenbauen mehr Spaß gemacht hat, als mit dem fertigen Auto zum Beispiel rum zu fahren.

(Mit Jailbreak und Root geht natürlich mehr.)

— geändert am 23.12.2013, 08:55:05

Wenn dir mein Beitrag gefällt, kannst dich einfach mit dem 👍 "Danke"-Button auf der Website dieses Forums bedanken. 😀

Why Java? - Because I can't C#

  • Forum-Beiträge: 2.159

23.12.2013, 09:36:13 via Website

Guten morgen und danke schon einmal für die bisherigen Antworten und das Feedback!

2 Sachen die du jedoch nicht erwähnt hast...die meiner meinung nach auch wohl dazu gehören...Preis und Preis nach zb 3Monaten..

Naja, da hst du recht, der Preis bei einem Apple Gerät bleibt sehr sehr lange hoch gehalten im gegensatz zu jedem Android Smartphone.
Hier bin ich aber noch nicht ganz sicher, ob ich den Punkt mit reinnehme, da sich der Preis sehr auf die Smartphones begrenzt - mal schauen ;)

heilige schei** :0
wie viele jahre bist du an dem text gesessen?

Ach ich mache immer ein bischen weiter ;)

Zu den Flamern:

Mir ist (leider) auch klar, dass ich die Leute ohne Hirn nicht dazu bewegen werde, Apple bzw. Android einfach in Ruhe zu lassen und damit glücklich zu sein was man hat. Aber es macht ja sonst keiner - und hier meinen Text haben ja schon einige zumindest mal angeklickt, das freut mich wirklich sehr.

Updates, weitere "Disziplinen" folgen ;)

Schenkt Ihnen nichts, aber nehmt Ihnen alles!

  • Forum-Beiträge: 2.159

23.12.2013, 10:25:33 via Website

Vergleich für´s erste Fertig gestellt ;)

Grüße

— geändert am 23.12.2013, 10:25:43

Schenkt Ihnen nichts, aber nehmt Ihnen alles!

  • Forum-Beiträge: 1.405

23.12.2013, 11:18:40 via App

Freakyno1
Ist eine nette Idee, Respekt für den Aufwand. B)

Dein Ziel wirst du allerdings nicht erreichen, Comyu ist hier das beste Beispiel.. :huh::wink:
Aus meinem Ansichtswinkel ist es mir so vorgekommen, das bei den lockscreens android vorne ist.
In der Kompletten Wertung wirds wohl anders sein, trotzdem such dir bitte jemand anders als Beispiel, ok? Danke :wink:

Ich finde ja das beide Betriebssysteme mit großen Vorteilen zu kämpfen haben, nämlich android = kompliziert, ios=simpel, aber nicht. Viele möglichkeiten
Das ist aber bei beiden System nicht mehr zutreffend. Android ist. Viel leichter bedienbar und Apple lässt sich auch schon grob anpassen, mit jailbreak komplett

Edit: Ich finde man müstte noch erwähnen das ios das problem hat nur in der preisklasse hoch zu sein und android halt auf fast jedem smartphone

— geändert am 23.12.2013, 11:58:02

Servus/Apfel?Nicht Freiwillig\

Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 8.246

24.12.2013, 12:31:40 via Website

Comyu
...... trotzdem such dir bitte jemand anders als Beispiel, ok? Danke :wink:

Den Schuh hast du dir leider selbst angezogen :

Comyu
Ich kann halt nicht aus meiner Haut :D
.....

:blink::wink:

  • Forum-Beiträge: 3.871

24.12.2013, 12:50:18 via Website

Also ich muss sagen, auf die Sache mit der Peripherie bin ich etwas neidisch beim iPhone, aber bei den vielen Android-Geräte-Varianten war klar dass "wir" niemals so eine Vielfalt haben können.
Das ist aber das einzige.

Wenn ich bedenke, ich krame in den nächsten Tagen mein GalaxyNexus hevor, installiere dort Ubuntu Touch OS und teste und spiele etwas rum damit.
:lol::#:P

Google PIXEL 2 XL ; Android 9 Pie
"The only source of knowledge is experience" (Albert Einstein)
"BE IN THE MOMENT" (ASOT/AvB)

  • Forum-Beiträge: 3.448

24.12.2013, 13:35:17 via App

Immer wieder schön wenn jemand einen objektiven Test aus seiner subjektiven Sichtweise veröffentlicht...;-)

Der Test ist schon dadurch null aussagekräftig, weil Du eben sagst alle Androidgeräte auf das "pure" Android geflasht zu haben. Das gibt es nur beim Nexus. Alles andere sind meist von Laien veränderte/angepasste Roms. Nicht mehr und nicht weniger. Wenn dann hättest Du Dir schon die Mühe machen müssen und die Systeme/Geräte im Originalzustand vergleichen müssen.

Gut, das wolltest Du nicht, da ja dann nicht das erhoffte Ergebnis rausgekommen wäre. Welches das ist beschreibt schon der Satz "Rooten ist mit Jailbreak vergleichbar, nur Jailbreak ist einfacher". Davon abgesehen dass der Vergleich schon kompletter Unsinn ist, ist die Aussage an sich falsch. Immerhin hat es jetzt über 3 Monate gedauert, bis es einen Jailbreak für iOS7 gab. Bei Android habe ich noch nie 24 Stunden warten müssen geschweige denn 1/4 Jahr. Scheinbar geht es doch nicht so einfach...

Davon abgesehen ist der Vergleich an sich müsig. Seien wir froh 2 so gute konkurrierende Betriebssysteme zu haben. Eine derartige Konkurrenz wünsche ich mir für Windows schon seit 20 Jahren...In diesem Falle belebt Konkurrenz tatsächlich das Geschäft. Schön und weiter so...

— geändert am 24.12.2013, 13:36:44

In der Politik und beim Wein merkt man oft erst hinterher, welche Flaschen man gewählt hat.

  • Forum-Beiträge: 1.405

24.12.2013, 14:20:57 via App

Freakyno1
Comyu
...... trotzdem such dir bitte jemand anders als Beispiel, ok? Danke :wink:

Den Schuh hast du dir leider selbst angezogen :

Comyu
Ich kann halt nicht aus meiner Haut :D
.....

:blink::wink:
Das war humorvoll gemeint, es tut mir leid wenn du das nicht verstanden hast..

Servus/Apfel?Nicht Freiwillig\

  • Forum-Beiträge: 2.159

24.12.2013, 16:37:08 via Website

Christian W.
Immer wieder schön wenn jemand einen objektiven Test aus seiner subjektiven Sichtweise veröffentlicht...;-)

Der Test ist schon dadurch null aussagekräftig, weil Du eben sagst alle Androidgeräte auf das "pure" Android geflasht zu haben. Das gibt es nur beim Nexus. Alles andere sind meist von Laien veränderte/angepasste Roms. Nicht mehr und nicht weniger. Wenn dann hättest Du Dir schon die Mühe machen müssen und die Systeme/Geräte im Originalzustand vergleichen müssen.

Gut, das wolltest Du nicht, da ja dann nicht das erhoffte Ergebnis rausgekommen wäre. Welches das ist beschreibt schon der Satz "Rooten ist mit Jailbreak vergleichbar, nur Jailbreak ist einfacher". Davon abgesehen dass der Vergleich schon kompletter Unsinn ist, ist die Aussage an sich falsch. Immerhin hat es jetzt über 3 Monate gedauert, bis es einen Jailbreak für iOS7 gab. Bei Android habe ich noch nie 24 Stunden warten müssen geschweige denn 1/4 Jahr. Scheinbar geht es doch nicht so einfach...

Davon abgesehen ist der Vergleich an sich müsig. Seien wir froh 2 so gute konkurrierende Betriebssysteme zu haben. Eine derartige Konkurrenz wünsche ich mir für Windows schon seit 20 Jahren...In diesem Falle belebt Konkurrenz tatsächlich das Geschäft. Schön und weiter so...

Heyho,

Der Reihe nach:
Gebe ich dir recht. Ich hätte gerne ein Nexus zum testen gehabt, hatte ich aber leider nicht. - die Hersteller Aufsätze aber zu vergleichen mit iOS wäre meiner Meinung nach noch weniger sinnvoll, ganze einfach deshalb, weil die Hersteller in Sachen Updates und Performance sicher hinten liegen würden (siehe samsungs touchwizz).

Root/jailbreak:
Ich habe in dem Vergleich nie erwähnt das Root vergleichbar ist mit dem jailbreak auch nicht, dass der jailbreak einfacher ist.
Der jailbreak für die Entwickler ist natürlich schwerer, ganz einfach deshalb weil iOS so verschlossen ist und wenig Angriffsfläche bietet. Der jailbreak für dem User ist einfach.
Was die Zeiten angeht (3 Monate beim Break und 24h beim Root) - das ist doch logisch?! Ich verstehe hier nicht wieso du das mit einbeziehst, Android ist Open Source jeder hat zugriff und jeder der sich ein wenig damit beschäftigt weis auch das es 16271836 Varianten gibt die auf ein phone passen können.
Beim jailbreak hat niemand vorab zugriff auf das System oder die Dateien. Hier muss bei jedem Update von Apple bei 0 gestartet - bei Android starten die meisten doch schon wieder bei 80% und Fügen die restlichen 20 fix ein. Updates sind bei einem Root auch kein Problem.
-> ich vergleiche nicht Root und jailbreak, die Möglichkeiten die sich aus beiden ergeben. Das ist ein gewaltiger Unterschied.
Ebenso bin ich auch der Meinung das man die beiden Systeme nicht richtig vergleichen kann, ich will lediglich die Vorzüge beider Systeme am dem Tag bringen.

Ich Bin sehr froh, dass unsere Generation solch 2 großartige Systeme zur Verfügung hat, grade das du das dar stellst zeigt, dass es noch viel mehr Leute so sehen sollten und müssen. Aber viele lehnen anderes einfach von vorne rein ab. Drecks pasple oder Drecks Android sind oft die Devisen. Dabei sind beide Systeme genial.

Grüße

Schenkt Ihnen nichts, aber nehmt Ihnen alles!

  • Forum-Beiträge: 17

25.12.2013, 15:21:29 via App

Ergänzung :

Sicherheit -
Diebstahlschutz gehört für mich auch zu diesem Thema, durch Apps kann man auf Android das smartphone fernsteuern, zurücksetzen, Alarm erklingen lassen etc, daher Pluspunkte an den Androiden.

Apps -
Ich denke das man den Apps auf Android zurechnen muss das sie weiter ins System eingreifen können, was für viele Vorteile sorgen kann, während Apples geschlossenes System eingreift.
Auch zieht hier die starke Hardware. Ich kann mittlerweile bei den meisten Spielen die Grafikeinstellungen aufdrehen, auf starken und großen Smartphones (zB LG G2) bekomme ich dann richtig geiles Gameplay mit dem auch ein 5s einfach nicht mithalten kann.

Preis/Leistung -
Wenn ich iPhone und Android vergleiche kann ich nicht die Preise ignorieren. Und ich muss beachten das wenn ich die Leistung zweier smartphones als auf einer Höhe bewerte, das Fazit nicht genauso ansetzen wenn ich für ein Highend Android Gerät 520 € und für ein Highend Apple Gerät 820 € bezahle (vgl iPhone 5s 32 GB und LG G2 32 GB, beides auf Amazon.de).

Ansonsten guter Artikel.

  • Forum-Beiträge: 124

25.12.2013, 16:09:48 via App

Das G2 ist günstiger als 520€ :D

— geändert am 25.12.2013, 16:10:02

Mfg

  • Forum-Beiträge: 15.121

25.12.2013, 17:03:16 via App

Er hat auch die 32gb und nicht die "handelsübliche" 16GB Version zum besseren Vergleich genommen. Außerdem hat er die Amazon Preise genommen.

Naja, das nächste mal halt ein bisschen besser lesen ;)

Viele Grüße
Daniel

Apple iPhone XS Max 512GB | Apple iPad Pro 12.9 128GB
Samsung Galaxy Note 9 128+200GB | Xiaomi Mi Band 4

  • Forum-Beiträge: 2.159

25.12.2013, 19:14:29 via Website

Marius K
Ergänzung :

Sicherheit -
Diebstahlschutz gehört für mich auch zu diesem Thema, durch Apps kann man auf Android das smartphone fernsteuern, zurücksetzen, Alarm erklingen lassen etc, daher Pluspunkte an den Androiden.

Apps -
Ich denke das man den Apps auf Android zurechnen muss das sie weiter ins System eingreifen können, was für viele Vorteile sorgen kann, während Apples geschlossenes System eingreift.
Auch zieht hier die starke Hardware. Ich kann mittlerweile bei den meisten Spielen die Grafikeinstellungen aufdrehen, auf starken und großen Smartphones (zB LG G2) bekomme ich dann richtig geiles Gameplay mit dem auch ein 5s einfach nicht mithalten kann.

Preis/Leistung -
Wenn ich iPhone und Android vergleiche kann ich nicht die Preise ignorieren. Und ich muss beachten das wenn ich die Leistung zweier smartphones als auf einer Höhe bewerte, das Fazit nicht genauso ansetzen wenn ich für ein Highend Android Gerät 520 € und für ein Highend Apple Gerät 820 € bezahle (vgl iPhone 5s 32 GB und LG G2 32 GB, beides auf Amazon.de).

Ansonsten guter Artikel.

Heyho,

Erst einmal danke für das Feedback!
Ich Antworte auch dir der Reihe nach:

Diebstahl:
Gute Kategorie, werde ich evtl. Noch ausführlicher in den Vergleich nehmen.
Dein Beispiel mit Android stimmt, setzt zwar einen Root voraus (bei den Top schutz Apps), aber die Möglichkeiten sind gegeben.
Bei iOS gibt es die Option "mein iPhone suchen" diese kannst du ebenfalls dafür nutzten alle Daten zu löschen etc aus der Ferne kein jailbreak nötig und du kannst das ganze verschlüsseln, auch ein zurücksetzen hilft dem Dieb nicht. Darüber hinaus kann der Apple Support bei einem Diebstahl mehr tun als die anderen Hersteller - dadurch das das iPhone registriert werden muss - um iTunes etc zu nutzen. Das ist bei iOS ein sehr großer Vorteil, aber beide Systeme bieten guten schutz, bei iOS ist es meiner Meinung nach nur einfacher.

Apps:
Du hast 100% recht. Ein Spiel macht auf 5" mehr Spaß als auf 4". Die Schwierigkeit hierbei sehe ich aber daran, das es sehr sehr Geräte abhängig ist wie die Apps laufen und auch aussehen, bei einem iPhone ist es nicht nötig die Grafik aufzudrehen - sie ist auf jedem device gleich gut.
Darüber hinaus fällt mir spontan kein grafisch aufwendiges Spiel ein, welches bei Android besser aussieht oder schneller läuft als bei iOS. Real Racing, dead trigger, Heroes of Order and Chaos - getestet. Die Apps "gewinnen" aber nicht nur für mich, weil irgendwas besser aussieht oder schneller läuft nein - mir geht es auch um das gesamt Bild wie mein Beispiel mit whatsapp - es passt perfekt, im Gegensatz bei Android ist eher normal und unisex gehalten.
Ein weiterer Punkt für iOS sind -leider- die Partnerschaften, die iOS einfach bevorzugen. Sieh dir bei Gelegenheit einmal die exklusiv Apps bei iOS an, ich bin der Meinung sowas sollte zwar nicht sein und die Entwickler sollten für alle Systeme gleich entwickeln, aber wo bliebe da der Wettbewerb?
Insgesamt gefällt mir die Qualität und auch der AppStore an sich bei iOS sehr viel mehr, hier muss google doch noch stärkt nachbessern, alleine schon was die Suche angeht.
Was den System eingriff angeht: möchte nicht zwingend jeder, bei ops fragt jede App explizit nach jedem recht (bei whatsapp wird nach der Installation noch mal gefragt ob auf Kontakte zugegriffen werden darf, beim Bild und tön senden das gleiche) - im Nachhinein kann man diese Rechte auch wieder wegnehmen ohne Problem und ohne jailbreak von Nöten. Auch diese Möglichkeiten sehe ich bei iOS als Vorteil, aber nicht als Nachteil bei Android, nur das Android nicht punkten kann.

Preise:
Genau aus deinen gründen habe ich die Preise rausgelassen. Du beziehst nur die Hardware mit ein. Das kann und darf man eigentlich nicht tun.
Sicher bieten die Android Geräte meist die bessere Hardware, aber was ist mit dem System?
iOS hat nun einfach den exklusiv Status. Ich sage immer: man kauft kein iPhone sondern das System und den Support dazu. Hard und Software passen einfach perfekt und dafür zahlt man.
Darüber hinaus müsste ich dann auch noch den Werterhalt mit einbeziehen. Verkauf mal das g2 in einem Jahr und das 5s. Ich denke jeder weis welches phone hier mehr abwerfen würde.

Grüße

— geändert am 25.12.2013, 19:17:26

Schenkt Ihnen nichts, aber nehmt Ihnen alles!

  • Forum-Beiträge: 3.448

25.12.2013, 20:22:21 via App

Gerade in Punkto Diebstahlschutz liegt Apple vorne, da hingt nur die deutsche Rechtsprechung hinterher. In Großbritannien kannst Du das iphone anhand der IMEI sperren lassen. Damit funktioniert es mit keiner Karte mehr in Großbritannien.

Ist übrigens ein schönes Beispiel der Vor- und Nachteile. Mehr Sicherheit bedeutet gleichzeitig weniger Freiheit, mehr Überwachung und weniger individuelle Möglichkeiten. Das beste Androidbeispiel diesbezüglich ist Samsungs Knox...

— geändert am 25.12.2013, 20:22:47

In der Politik und beim Wein merkt man oft erst hinterher, welche Flaschen man gewählt hat.

  • Forum-Beiträge: 102

27.12.2013, 03:59:06 via Website

[quote=Lars B.]
Christian W.
Immer wieder schön wenn jemand einen objektiven Test aus seiner subjektiven Sichtweise veröffentlicht...;-)

Dabei sind beide Systeme genial.

Grüße


Bester Satz den ich hier bei androidpit zu soeinem Thema je gelesen habe 😊

  • Forum-Beiträge: 102

27.12.2013, 04:11:00 via Website

Marius K
Ergänzung :

Sicherheit -
Diebstahlschutz gehört für mich auch zu diesem Thema, durch Apps kann man auf Android das smartphone fernsteuern, zurücksetzen, Alarm erklingen lassen etc, daher Pluspunkte an den Androiden.

Apps -
Ich denke das man den Apps auf Android zurechnen muss das sie weiter ins System eingreifen können, was für viele Vorteile sorgen kann, während Apples geschlossenes System eingreift.
Auch zieht hier die starke Hardware. Ich kann mittlerweile bei den meisten Spielen die Grafikeinstellungen aufdrehen, auf starken und großen Smartphones (zB LG G2) bekomme ich dann richtig geiles Gameplay mit dem auch ein 5s einfach nicht mithalten kann.

Preis/Leistung -
Wenn ich iPhone und Android vergleiche kann ich nicht die Preise ignorieren. Und ich muss beachten das wenn ich die Leistung zweier smartphones als auf einer Höhe bewerte, das Fazit nicht genauso ansetzen wenn ich für ein Highend Android Gerät 520 € und für ein Highend Apple Gerät 820 € bezahle (vgl iPhone 5s 32 GB und LG G2 32 GB, beides auf Amazon.de).

Ansonsten guter Artikel.


1.Du hast recht...bei android braucht man ne extra App um das Handy zu orten und bla...(es gibt Ausnahmen)
Bei Apple hast du sowas bereits im System drinnen...also geht der Punkt wohl eher an Apple...

2. preis ja...Apple ist teurer aber Verkauf dein Gerät mal nach 1jahr...wenn dein g2 dann Aufeinmal 300 weniger kostet und das Apple Device nur 100 weniger da freut man sich auch schon...
(Wollte mein z Ultra verkaufen....Habs beim billigsten Händler für 625bekommen (hab's seit dem es raus ist)...nach 2monaten habe ich kein Angebot über 400bekommen...also habe ich es behalten...2monate und 225euro Wertverlust...da hab ich das Gerät lieber selber behalten...

3. bei Apps musst du nicht anfangen zu sagen dass android besser ist...ganz im ernst...auf einem z Ultra ist NICHTS optimiert... Und 50% nicht mal kompatibel...ifruit und alles sucht man vergeblich alles nicht kompatibel...

4. ja android hat starke Hardware...die jedoch auch zu 0% optimiert wurde...mein z Ultra läuft nicht ansatzweise so flüssig/schnell wie mein 5s...bei Games wollen wir gar nicht anfangen...nova3...bei Apple schatten,staub in der Luft,einschusslöcher die länger als 10sek bleiben...schafft mein z Ultra alles nicht...von daher wieder ein Punkt an Apple


Ps: bin weder android hater noch Apple fanboy...ist einfach so...schmerzt mir selber auch das zu sagen da meiner Meinung nach Apple auch mit bisschen größeren Bildschirmen anfangen sollte...von daher schreibe ich meine Kommentare alle subjektiv

— geändert am 27.12.2013, 04:15:25

  • Forum-Beiträge: 287

27.12.2013, 04:59:17 via App

Respekt! So einen ausfuehrlichen und m.M.n. fairen Vergleich habe ich noch nirgendwo gelesen.

Ich selber nutze ein iPhone 4S mit iOS7 und ein Prestigio PAP 4500 DUO mit fast purem (ausser ein paar vorinstallierten Apps) Android 4.1! Zur Update-"Freundlichkeit" bei iOS muss ich etwas Kritik loswerden. Es ist zwar toll, das Apple auch alten Geraeten wie dem iPhone 4 (ohne S) noch iOS 7 spendiert hat, aber das System ist darauf so langsam, das man das Phone am liebsten an die Wand klatschen kann :(
Mit "reduzierten Bewegungen" wird es zwar deutlich besser, bedeutet aber auch Verzicht auf die tollen, neuen Effekte. Erst ab iPhone 4S macht iOS7 m.M.n Sinn.
Ob ich bei meinem Prestigio jemals in den "Genuss" von Kitkat komme weiss ich nicht, bin aber mit JellyBean flott unterwegs und moechte ehrlich gesagt auch nicht wechseln, wenn ich dann vor dem selben Problem stehen wuerde.

  • Forum-Beiträge: 2.159

27.12.2013, 09:12:18 via Website

Respekt! So einen ausfuehrlichen und m.M.n. fairen Vergleich habe ich noch nirgendwo gelesen.

Vielen dank!

Das iOS 7 nicht ganz rund läuft auf dem iPhone 4 ist (leider) wahr - dennoch finde ich es einen Positiven aspekt, das ein solch altes Smartphone immer noch supportet wird und die neuste Version erhält. Es wird ja niemand gezwungen das Update zu machen - ich hätte das 4er zum testen sicher auch einmal auf iOS7 gebracht, aber ich denke auch, dass ich später einen Downgrade gemacht hätte.
Aber das alles sehe ich wie gesagt eher als Positiv als Negativ - denn ich kenne kaum ein Android Smartphone welches so lange immer auf dem neuesten Stand gehalten wurde.

Grüße

Schenkt Ihnen nichts, aber nehmt Ihnen alles!

  • Forum-Beiträge: 1

31.12.2013, 10:20:52 via Website

Was ich bisher nie verstehen konnte und auch nie verstehen werde. Warum ich mir jedes Mal ( bspw. 1x/Quartal) ein neues Handy / Smartphone kaufen soll/muss oder warum es viele User machen. Aber jeder wie er meint.

Zum Vergleich: Du hast dir sicherlich viel Mühe gegeben. Beim nächsten würde ich mir wünschen wenn du ehr auf den Punkt kommst, dann liest es sich auch flüssiger. :)

  • Forum-Beiträge: 1.365

07.01.2014, 21:39:09 via App

Ich finde den Vergleich sehr gut gelungen. Was meiner Meinung unter iOS besser gelöst ist als unter Android ist die Möglichkeit des Backup. Egal was man von iOS und iTunes hält. Es ist halt doch deutlich einfacher als unter Android (ausgehend von Stock Android).

Sony Xperia XZ - Android 8.0.0 (Sony)
Sony Xperia Z3 Tablet Compact - Android 6.0.1 (Sony von Google gekillt😑)

Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 861

21.01.2014, 19:03:59 via Website

Bin über einen anderen Fred auf diesen hier aufmerksam gemacht worden.
Fazit: ich habe dem von Lars Geschriebenen NICHTS, aber auch gar nichts hinzuzufügen - grandioses Listing.
Wer immer nur einseitig pauschalisiert, läuft selbst Gefahr, als zig-fache Pauschale wahrgenommen zu werden.

DANKE, Lars!

EDIT:


Alexander T.

[...]
ja android hat starke Hardware...die jedoch auch zu 0% optimiert wurde...mein z Ultra läuft nicht ansatzweise so flüssig/schnell wie mein 5s...bei Games wollen wir gar nicht anfangen...nova3...bei Apple schatten,staub in der Luft,einschusslöcher die länger als 10sek bleiben...schafft mein z Ultra alles nicht...von daher wieder ein Punkt an Apple
[...]
Die Aussage der 0 % Optimierung ist schlichtweg falsch. Bei Sony und Samsung (sicher auch bei anderen Big Playern) wird deren Hardware auf Android abgestimmt, was zur Folge hat, dass die Android-Releases zu unterschiedlichen Zeiten gefahren werden. IOS muss nur eine Marke bedienen, das ist übersichtlicher.

Und dass ein Xperia der neuesten Generation nicht ansatzweise so flüssig wäre wie ein 5s, ist ein Brüller. Habe beide mit unterschliedlichen Modi betrieben, daher widerspreche ich dieser Aussage mit Nachdruck.

Links 5s, rechts ZU


Quelle: http://www.smart-vergleich.de/apple-iphone_5s_16gb-vs-sony-xperia_z_ultra

Und da nüchterne Ausstattungszahlen alleine nicht alles sind, machen wir geschmeidig hier weiter -->

http://blog.gsmarena.com/we-give-the-sony-xperia-z-ultras-snapdragon-800-a-run-for-its-money-charts-inside/

und in Deutsch -->

http://www.tomshardware.de/sony-xperia-z-smartphone-android-test,testberichte-241418-4.html

Und wir alle wissen ja, dass die Summe aus 3 Benchmarks eine Aussage trifft, nicht nur einer.
Glaubst Du eigentlich an den Unsinn, den Du da verbreitest? Die aktuellsten Sony-, Samsung- oder HTC-Modelle stecken den 5s-Kumpel schon mal in die Tasche. ;-)
Bitte jetzt keinen Glaubenskrieg, ich sehe bei Apple sehr wohl auch Vorteile, hab das immer vertreten. Jedoch muss bei einer solchen Falschaussage eine Richtigstellung gefahren werden.

— geändert am 21.01.2014, 22:28:56

It´s better to be on the the dark than on the thick side!

  • Forum-Beiträge: 2.159

22.01.2014, 14:41:31 via Website

Vielen Dank für das sehr positive Feedback Verena - und ich kann ebenfalls deinen Post bzgl. der Leistung der Smartphones so unterschreiben.

Ich finde einfach, dass es in der heutigen Zeit einfach nicht sein muss, dass alles was einem selbst nicht gefällt keinen respekt erhält selbst wenn es genial ist. Das ist für mich dieses Kleinkind-Verhalten "ich kann´s nicht haben also ist´s doof."

Grüße

Schenkt Ihnen nichts, aber nehmt Ihnen alles!

  • Forum-Beiträge: 1.405

22.01.2014, 20:00:26 via App

Lars B.
Respekt! So einen ausfuehrlichen und m.M.n. fairen Vergleich habe ich noch nirgendwo gelesen.

Vielen dank!

Das iOS 7 nicht ganz rund läuft auf dem iPhone 4 ist (leider) wahr - dennoch finde ich es einen Positiven aspekt, das ein solch altes Smartphone immer noch supportet wird und die neuste Version erhält. Es wird ja niemand gezwungen das Update zu machen - ich hätte das 4er zum testen sicher auch einmal auf iOS7 gebracht, aber ich denke auch, dass ich später einen Downgrade gemacht hätte.
Aber das alles sehe ich wie gesagt eher als Positiv als Negativ - denn ich kenne kaum ein Android Smartphone welches so lange immer auf dem neuesten Stand gehalten wurde.

Grüße
S2.

Servus/Apfel?Nicht Freiwillig\

Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 861

22.01.2014, 20:16:15 via Website

Ich glaube, Comyu bezieht sich auf das hier


denn ich kenne kaum ein Android Smartphone welches so lange immer auf dem neuesten Stand gehalten wurde

Die Antwort S2 soll wohl eine solche Ausnahme darstellen. Ist aber nur eine Vermutung. ;-)

It´s better to be on the the dark than on the thick side!

  • Forum-Beiträge: 2.159

23.01.2014, 15:00:24 via Website

Die Antwort S2 soll wohl eine solche Ausnahme darstellen. Ist aber nur eine Vermutung. ;-)

Naja macht aber doch auch keinen Sinn... das S2 wurde im April 2011 das erste mal verkauft - das iPhone 4 erstmalig 2010 - wird also schon 4 Jahre dauerhaft supportet. Bei dem S2 weiß ich leider nicht, ob es hier schon ein Kitkat-Update gibt, oder geben soll, aber selbst wenn müsste es noch ein weiteres Jahr halten um an das iphone 4 ran zu reichen.

Grüße

Schenkt Ihnen nichts, aber nehmt Ihnen alles!

  • Forum-Beiträge: 3.871

23.01.2014, 15:40:43 via Website

Man darf die Updates von iOs und Android nicht ganz gleich bewerten.
Bei Android dürfen die Apps weiter ins System eingreifen als bei iOs. Damit kann man bedingt sein System erweiter/verbessern, ohne dass eine neue Android-Version überhaupt nötig ist. Dies ist auch beim Design der Fall. Neuer Launcher / UCCW mit einem Skin installieren und alles sieht komplett anders aus, auch beim Player, Tastatur .... wer Spass dran hat lässt sein System sogar wie iOs7 aussehen.

hf

Google PIXEL 2 XL ; Android 9 Pie
"The only source of knowledge is experience" (Albert Einstein)
"BE IN THE MOMENT" (ASOT/AvB)

  • Forum-Beiträge: 2.159

23.01.2014, 16:14:25 via Website

@Dani: zu den Customasations gebe ich dir natürlich recht, das wurde ja auch im vergleich erwähnt, dass Android hier um einiges mehr bietet.
Bei den Updates ebenfalls richtig, die einzelnen Apps sind länger Kompatibel - wobei ich Updates nicht mit Support des Gerätes an sich gleichsetzen würde. Darum geht es mir im Grunde am meisten, dass der Hersteller sich noch um die Geräte länger als 2 Jahre kümmert.
Und da 80%oftmals so oder so das neueste Update haben wollen, spielt auch die Kompatibilität der Apps bei iOS eine geringe Rolle.

Schenkt Ihnen nichts, aber nehmt Ihnen alles!

  • Forum-Beiträge: 18

23.01.2014, 18:53:41 via App

Für Gaming und in Benchmarks zieht kein Telefon am 5s vorbei.
Bin selber Besitzer eines One und eines IPhone 5s und die Spiele laufen neunmal einfach besser auf dem 5s.
Der Prozessor ist Vllt nicht unbedi gr besser aber besser angepasst und holt somit auch mehr Leistung raus und die GPUs in den igeräten waren schon immer die besten auf dem Markt da hätte die Konkurrenz noch nie eine Chance.
Aber trotzdem nutze ich mein Android auch viel da es für mich ziemlich egal ist.
Aber einem Zocker sei lieber zu einem iPhone geraten :)
LG

  • Forum-Beiträge: 3.871

23.01.2014, 18:56:52 via Website

Leonardo Vecchiato
Aber einem Zocker sei lieber zu einem iPhone geraten :)
Gamen auf 4" gegenüber 4,7" - 5,5" ... ne dan lieber doch nicht 4" .....

Google PIXEL 2 XL ; Android 9 Pie
"The only source of knowledge is experience" (Albert Einstein)
"BE IN THE MOMENT" (ASOT/AvB)

  • Forum-Beiträge: 3.448

23.01.2014, 19:17:07 via App

Leonardo Vecchiato
Für Gaming und in Benchmarks zieht kein Telefon am 5s vorbei.
Bin selber Besitzer eines One und eines IPhone 5s und die Spiele laufen neunmal einfach besser auf dem 5s.
Der Prozessor ist Vllt nicht unbedi gr besser aber besser angepasst und holt somit auch mehr Leistung raus und die GPUs in den igeräten waren schon immer die besten auf dem Markt da hätte die Konkurrenz noch nie eine Chance.
Aber trotzdem nutze ich mein Android auch viel da es für mich ziemlich egal ist.
Aber einem Zocker sei lieber zu einem iPhone geraten :)
LG

lol
Selten so gelacht xD.

HardBasses'n'SmilingFaces :D

Sony Xperia Play
Sony Z1 RiP
Sony Z5 RiP
Samsung Galaxy S10

Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 4.132

23.01.2014, 19:26:47 via Website

Bei aller Liebe, aber es ist snurz egal welches OS nun besser ist oder nicht. Wenns nach mir ginge würde ich sofort zu Ubuntu greifen. Mich stören die monopolitischen Attitüden beider Platzhirschen. Einen Punkt möchte ich nur hervorheben. Die Vielzahl an Modelle und OS Variationen auf Seiten von Android. Das pure Android kann nun wirklich keinen aha Effekt entlocken aber die durchdachten Aufsätze vieler Hersteller.

„Das Böse triumphiert allein dadurch, dass gute Menschen nichts unternehmen.“

  • Forum-Beiträge: 3.871

23.01.2014, 19:32:06 via Website

Ich hatte Ubuntu auf meinem GNex zum testen. Hab es dann meiner Kleinen gezeigt und gesagt schau dir das Handy mal an und teste mal ein wenig.
Nach 20 Minuten kam sie wieder und sagte ... kann man aber nicht so viel machen wie bei Android und das ist ja sehr langsam zum bedienen .....
Ich sagte nur ... ja ist noch NEU, wird vielleicht irgendwann mal noch besser ...... vielleicht .... :P

Google PIXEL 2 XL ; Android 9 Pie
"The only source of knowledge is experience" (Albert Einstein)
"BE IN THE MOMENT" (ASOT/AvB)

Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 4.132

23.01.2014, 19:35:03 via Website

Klar stimmt schon. Ich habe es auch nur zur Unterstreichung meines Statements genannt. Und daher bleiben uns nur Custom Roms

— geändert am 23.01.2014, 19:36:45

„Das Böse triumphiert allein dadurch, dass gute Menschen nichts unternehmen.“

  • Forum-Beiträge: 287

23.01.2014, 20:14:32 via App

Stefan K.
Das pure Android kann nun wirklich keinen aha Effekt entlocken aber die durchdachten Aufsätze vieler Hersteller.

Da muss ich Dir ganz klar widersprechen. :)
Der Aha-Effekt stellt sich bei mir immer wieder ein, wenn ich mein "billiges" und performanceschwache Prestigio mit purem Android mit einem eigentlich leistungsstaerkeren Geraet (z.B. s4mini) vergleichen kann und echt erstaunt werde wie langsam diese dann (unfreiwillig) durch die Herstelleraufsaetze gemacht werden!

Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 4.132

23.01.2014, 20:19:25 via Website

Einschlafen tun ich bei meinem Note 2 gerade auch nicht. Und erst der Aufsatz bringt den Aha Effekt.

„Das Böse triumphiert allein dadurch, dass gute Menschen nichts unternehmen.“

  • Forum-Beiträge: 3.448

23.01.2014, 21:23:08 via App

Stefan K.
Bei aller Liebe, aber es ist snurz egal welches OS nun besser ist oder nicht. Wenns nach mir ginge würde ich sofort zu Ubuntu greifen. Mich stören die monopolitischen Attitüden beider Platzhirschen. Einen Punkt möchte ich nur hervorheben. Die Vielzahl an Modelle und OS Variationen auf Seiten von Android. Das pure Android kann nun wirklich keinen aha Effekt entlocken aber die durchdachten Aufsätze vieler Hersteller.

Das pure Android soll ja auch gar keinen aha Effekt entlocken. Google lebt auch davon, dass eben eine Vielzahl von Herstellern auf Android aufsatteln. Da muss das Original relativ Basic gehalten werden, um eben Platz für die Anpassungen des Systems zu lassen.

In der Politik und beim Wein merkt man oft erst hinterher, welche Flaschen man gewählt hat.

Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 4.132

23.01.2014, 21:27:31 via Website

Christian W.
Stefan K.
Bei aller Liebe, aber es ist snurz egal welches OS nun besser ist oder nicht. Wenns nach mir ginge würde ich sofort zu Ubuntu greifen. Mich stören die monopolitischen Attitüden beider Platzhirschen. Einen Punkt möchte ich nur hervorheben. Die Vielzahl an Modelle und OS Variationen auf Seiten von Android. Das pure Android kann nun wirklich keinen aha Effekt entlocken aber die durchdachten Aufsätze vieler Hersteller.

Das pure Android soll ja auch gar keinen aha Effekt entlocken. Google lebt auch davon, dass eben eine Vielzahl von Herstellern auf Android aufsatteln. Da muss das Original relativ Basic gehalten werden, um eben Platz für die Anpassungen des Systems zu lassen.

Und gerade das hebt Android von iOS ab und daher hinkt jeder Vergleich.

„Das Böse triumphiert allein dadurch, dass gute Menschen nichts unternehmen.“

  • Forum-Beiträge: 227

23.01.2014, 23:39:27 via App

Beide Systeme haben auch ihre Macken. Vorallem in der Privatsphäre das ist der größte Harken den ich sehe...

Und mal von der Kompabilität zu reden, bei Apple gab es schon Probleme weil das Display vom ip5 länglicher wurde, dann hatte man einen schwarzen Balken. Bei Android klappt es auf nahezu allen Geräten (:

Nächstes Woche solls ja auch nen Update geben, gegen die Abstürze seid ios7...

Das Apps Designtechnisch angepasst sind ist keine Kunst, bei der großen Auswahl an verschiedenen ios Designs...

Ist doch klar das es schwieriger ist die verschiedenen Launcher einer app an zu gleichen. Ist halt mehr vielfahlt bei Android.