Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Public Beta von iOS 14 ist da – so installiert Ihr sie korrekt

Public Beta von iOS 14 ist da – so installiert Ihr sie korrekt

Apple hat den Vorhang fallen lassen; iOS 14 ist offiziell und bringt viele coole neue Features mit, die Android-Nutzer unter Euch teilweise schon ziemlich lange nutzen. Die besten iOS-14-Features zeigen wir Euch hier. Außerdem erfahrt Ihr, wie Ihr die iOS 14 Beta schon jetzt Schritt für Schritt auf Eurem iPhone installieren und ausprobieren könnt.

Springt zu

  1. iOS 14 Beta installieren: So geht's
  2. Diese iPhone-Modelle erhalten iOS 14

Endlich Widgets

Apple bringt endlich Widgets auf den Home Screen. Damit wird mit iOS 14 die klassische Kachel-Ansicht von Apps der Vergangenheit angehören. In der Keynote sah die Demo enorm interessant aus. Kompatible Apps werden künftig in verschiedenen Größen angezeigt werden können. Dabei können Größe und Info des App-Widgets angepasst werden. Android-Nutzer kennen das schon seit Jahren. Schön, dass Apple endlich mehr Individualisierung auf den Home Screen bringt. So sieht das künftig aus: 

Screenshot 2020 06 22 at 19.11.18
Apple bringt Widget-Kacheln mit iOS 14 auf den Home Screen. / © Apple, Screenshot: AndroidPIT

In iOS 14 können wir zudem künftig Apps in der neuen App Library sortieren, sodass Ordner mit Apps ab sofort umfangreich angepasst werden können. Außerdem können Apps per Buchstaben-Drehrad, ähnlich wie in der Kontakte-App, schnell gefunden werden. Ganze Seiten mit Apps lassen sich auch aus- und einblenden. 

Screenshot 2020 06 22 at 19.08.34
Apps sind künftig gebündelt in der App Library sichtbar. / © Apple, Screenshot: AndroidPIT

Bild-in-Bild

Eine weitere neue Funktion wird Bild-in-Bild sein. So können iPhone-Nutzer künftig ein Video abspielen und gleichzeitig andere Apps öffnen oder im Netz surfen, ohne dass das Video dabei verschwindet. Es bleibt im Vordergrund und ist flexibel verschiebbar. 

Siri bekommt neues Design

Auch Apples Sprachassistentin Siri erhält in iOS 14 neue Funktionen und wurde optisch angepasst. Siri erscheint nun wie eine Bubble am unteren Ende des Smartphones und überblendet die aktuelle Seite, anstatt einen schwarzen Hintergrund zu zeigen. Siri wird künftig auch Sprachnachrichten versenden können.

Screenshot 2020 06 22 at 19.14.32
Siri kann jetzt Sprachnachrichten verschicken. / © Apple, Screenshot: AndroidPIT

Offline-Übersetzung mit neuer App

Wie bereits vermutet, hat Apple auch eine eigene Übersetzer-App vorgestellt, die auch offline funktionieren soll. Die App erinnerte bei der Demo recht stark an die Google-Übersetzer-App. 

Screenshot 2020 06 22 at 19.15.32
So sieht Apples neue Übersetzer-App unter iOS 14 aus. / © Apple, Screenshot: AndroidPIT

Neuerungen in Messages

Auch Apples Nachrichten-App wird unter iOS 14 eine Weiterentwicklung erfahren. In der Übersicht der Nachrichten können wichtige Kontakte und Konversationen ab sofort angepinnt werden. Bislang steht der aktuellste Chat ganz oben. Memojis erfahren mit iOS 14 zudem mehr Individualität. Über 20 neue Design-Merkmale wie Gesichtsmasken werden hinzugefügt. Memoji-Stickers erhalten zudem neue Gesten. In Gruppenchats lässt sich künftig eine Person direkt ansprechen, das kennen wir beispielsweise von WhatsApp, wo per "@" ein Gruppenmitglied angesprochen werden kann. 

Apple Karten

Seinem eigenen Kartendienst Apple Karten spendiert man mit iOS 14 ein neues Design. Außerdem sollen Menschen mit Apple Karten einfacher interessante Orte finden, wie etwa Restaurants oder Ausflugsziele. Apple implementiert sogenannte Guides in Apple Karten, die wohl wie im App Store von der Apple-Redaktion empfohlen und bereitgestellt werden. Fahrradfahrer profitieren ebenfalls vom Update auf iOS 14: Sie erhalten ein neues Icon neben Fußgängern, Autos oder ÖPNV, um Radwege und geeignete Straßen besser erkennen und anhand dessen navigieren zu können. 

Screenshot 2020 06 22 at 19.21.31
So sehen die Guides in Apple Karten aus. / © Apple, Screenshot: AndroidPIT

Neuerungen in Apple Car

Apples Car Play erhält endlich Wallpaper, mit denen im Auto das Hintergrundbild auf der Anzeige geändert werden kann. Außerdem hat Apple endlich nähere Details zum neuen Apple Car Key bekanntgegeben. Kompatible Autos, wie etwa von BMW, lassen sich damit per iPhone öffnen und starten. Außerdem kann man seinen Schlüssel mit anderen iPhone-Besitzern teilen, indem ein Schlüssel generiert wird. Möglich macht's Apples U1-Chip, der sich in neueren Modellen befindet. 

App Store

Im App Store werden unter iOS 14 einige Neuerungen kommen. Apple führt sogenannte App Clips ein. Damit lassen sich Apps ohne Installation nutzen und sie erscheinen auch nicht auf dem Home Screen. In der Demo hat Apple das beispielsweise mit E-Scootern gezeigt. Will man einen Elektro-Tretroller nutzen, muss man das iPhone an NFC-Tags oder QR-Codes halten und die Anwendung wird ohne Installation ausgeführt. Die Eingabe von Zahlungsdaten oder das Erstellen eines Accounts fallen weg, da App Clips mit Apple Pay und "Sign in with Apple" arbeitet. Praktisch, da man den Home Screen dann nicht mit tausenden Anwendungen zumüllt, die man nur ein oder zwei Mal benötigt. 

Features, die Apple nicht gezeigt hat

Kurz nach der Keynote haben zahlreiche Tech-Fans die Developer-Beta für iOS 14 installiert und sich auf die Suche nach noch mehr Features gemacht, die Apple nicht direkt gezeigt hat. Darunter sind einige interessante Neuheiten und Funktionen, die wir Euch nicht vorenthalten wollen: 

iOS 14: Public Beta installieren

Wer schon vor dem offiziellen Release der stabilen Version von iOS 14 in den Genuss zahlreicher neuer Features kommen möchte, kann seit Anfang Juli an der Public Beta von Apple teilnehmen. Doch die Installation der Beta-Version hat nicht nur Vorteile. Wichtige Apps wie Banking oder die Corona-Warn-App werden unter der Beta nicht mehr funktionieren. Wer die iOS-14-Beta austestet, muss also durchaus Abstriche machen. In jedem Fall sollte vor der Installation der iOS-14-Beta ein Backup des iPhones erstellt werden. Entweder per iCloud oder über Mac und Computer. In dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung haben wir alle notwendigen Schritte für ein iPhone-Backup aufgelistet: 

Nachdem ein Backup fürs iPhone erfolgreich erstellt wurde, kann das Beta-Profil auf der offiziellen Website von Apple heruntergeladen werden: iOS 14 Beta Programm (offiziell). Wer schon bei Apple als Beta-Tester registriert ist, kann sich auf der Webseite mit seiner Apple-ID anmelden. Um als Neuling am Beta-Programm teilzunehmen, steht der Button "Registrieren" bereit. 

Danach gelangt man auf eine weitere Webseite von Apple: Handbuch für Public Betas. Hier erklärt Apple die Einzelheiten zum Beta-Programm und wie man verfügbare Beta-Programme auf seinem iPhone installiert. Im Absatz "Beginnen" befindet sich ein Link "Registriere dein iOS-Gerät". Dahinter verbirgt sich unter Punkt zwei, "Installiere das Profil", der Download-Link zum Beta-Profil. Ihr müsst an dieser Stelle spätestens mit dem iPhone auf die Website zugreifen, nur dann könnt Ihr das Profil herunterladen. 

Sobald Ihr das erledigt habt, müsst Ihr Euer iPhone nach Software-Aktualisierungen suchen lassen. Unter "Einstellungen" > "Allgemein" > "Softwareupdate" befindet sich das verfügbare Beta-Update.

ios 14 beta installieren
iPhone-Besitzer können seit Juli am Beta-Programm von iOS 14 teilnehmen. / © Apple

Welche iPhones bekommen iOS 14?

Es ist kein Geheimnis, dass ältere Apple-Produkte jahrelang Versionsupdates und Sicherheitpatches erhalten. Im Jahr 2020 wird nach neuesten Erkenntnissen wohl sogar das iPhone 6s aus dem Jahr 2015 noch das Update auf iOS 14 erhalten. Demzufolge dürfen sich Besitzer folgender iPhones auf neue Features freuen: 

  • iPhone 6s 
  • iPhone 6s Plus
  • iPhone SE (1. Generation) 
  • iPhone 7
  • iPhone 7 Plus
  • iPhone 8
  • iPhone 8 Plus
  • iPhone X
  • iPhone XS
  • iPhone XS Max
  • iPhone XR
  • iPhone 11
  • iPhone 11 Pro
  • iPhone 11 Pro Max
  • iPhone SE (2. Generation)

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

Top-Kommentare der Community

  • Tim vor 1 Monat

    Über die Widgets werden sich sicher einige freuen. Für mich ist's denke ich eher nichts ^^ habe ich auch über Jahre bei Android eigentlich nie genutzt.
    Das Siri-Design ist zudem auch echt hässlich :D Keine Ahnung, wieso gerade das iPhone dieses grässliche 3D-Design bekommt, während es bei iPadOS einfach das Design vom Mac gibt...
    Bei der app Library bin ich mal gespannt, wie die sich so einbauen lässt. Ich habe nicht viele Homescreens, also ists für mich wahrscheinlich auch eher nutzlos ^^
    Finde aber interessant, wie viele Neuerungen es gibt. Hab ich bei iOS14 echt nicht mit gerechnet.

    Und bevor jemand mit ApPle KoPiErT AnDrOiD ankommt:
    Google macht jedes Jahr EXAKT das Gleiche. Wen interessiert's? Mehr Nutzer bekommen neue, praktisches Features.

  • Tenten vor 1 Monat

    Vom uneinheitlichen Aussehen ganz zu schweigen. Drei Widgets und alles sieht aus wie Kraut und Rüben.

  • Tim vor 1 Monat

    Vor allem habe ich bei einigen App-Entwicklern unter Android immer das Gefühl, als hätten sie sogar vergessen, dass sie jemals Widgets eingebaut haben. Da wird das App-Design erneuert und verbessert, während das Widget der gleichen App immer noch das Design von Android 4 und älter nutzt.

64 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Ich hab die Developer Beta schon seit dem Release Day auf meinem Daily Driver (iPhone 11) und bin absolut zufrieden! :)


    • Tim vor 4 Wochen Link zum Kommentar

      Ist aber auch sehr riskant ^^ ich hab die Public Beta nur auf meinem iPad, weil es da nicht so schlimm ist, wenn die Software spinnt (es ist und bleibt eine Beta).
      Allein schon wegen den Storage-Bug würde ich das nicht auf meinem Daily Driver installieren 😅


    • Mutig, hab in der Regel bis zur 3-4 Version gewartet. Gern kommen die Fehler mit der Zeit. Aber wenn es läuft 👍


  • Hab Beta schon drauf und funktioniert bisher sehr gut. Siri bekommt endlich mal ein neues Aussehen und das ist Apple echt super gelungen 👍. Bin gespannt was noch so kommt. Die Widgets sind okay aber zum Glück keine Pflicht.


  • Für mich das beste Update seit ich ein iPhone habe (das erste war ein 4S und gaaaanz viele Android Geräte dazwischen)


  • Widgets gibt es bei Android schon sehr lange!!


  • Jetzt fehlt nur noch die Möglichkeit, einen richtigen App-Drawer nutzen zu können. Mit Apps auf dem Homescreen werde ich nämlich beim besten Willen nicht klar, egal wie toll die angeordnet sein mögen. Da kommt dann mein OCD. Zumal ich bei meinem Smart Launcher alles relevante auf dem Homescreen habe, nach rechts wischen öffnet Solid Explorer, nach oben Whatsapp. Die restlichen Apps sind entweder unsichtbar gemacht da nicht genutzt oder im App Drawer, wo ich quasi alles auf einen Blick habe. Das ist einfach so viel angenehmer für mich, zumal ich mit Gesten noch viel mehr rausholen könnte. Und dann gibt es bei meinem Launcher ja noch Doppelbelegungen für zum Beispiel Messenger.. Immer noch mein liebster Launcher. Schnell, sauber, anpassbar aber vor allem gut durchdacht.


  • Das Schlimmste bei Apple ist doch das sie die Wisch-Steuerung erfunden, aber nicht so konsequent weiter entwickelt haben, das ist bei Android mittlerweile richtig gut geworden. Ich möchte das vor und zurück Wischen nicht mehr missen.


  • Wer glaubt, dass sich durch die Annäherung der zwei Systeme Android - iOS irgendein Vorurteil oder eine Abneigung abbauen lässt, der irrt.

    Es werden immer noch viele „Schlachten“ geschlagen, obwohl beide Systeme offenbar angenommen werden und funktionieren und sich in vielen Punkten gleichen.
    Man sucht die Unterschiede und liebt das Streitgespräch!

    Braucht kein Mensch.
    Wer andere neben sich klein macht, kann nicht groß sein


  • Ich bewundere immer wieder diese Multi-Tasker, was die alles gleichzeitig und ernsthaft machen können, a Wahnsinn !

    Zitat aus obigem Artikel > "So können iPhone-Nutzer künftig ein Video abspielen und gleichzeitig andere Apps öffnen oder im Netz surfen, ohne dass das Video dabei verschwindet"

    < Ironie und Zitat Ende*


  • 2x Lob für Apple (Watch-OS u. ARM Umstieg) und nun 1x später Applaus!

    Endlich wird iOS bissel aufgeräumter und bekommt Live-Widgets damit es moderner wirkt!

    So kommt das neue iPhone SE dem Kauf immer näher und wird sich gut zum iPad ergänzen.

    Wieso hat dies kleine/feine Design so lange gedauert Apple? 😁


  • C. F.
    • Blogger
    vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Jetzt können all die Apple-Gegner, denen iOS ob der widgets etc. zu unflexibel und langweilig war, ja jetzt getrost zu Apple wechseln.

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!