Topthemen

Cybertruck-Auslieferungen gestoppt, wohl wegen steckenden Gaspedals

tesla cybertruck 02
© Tesla
Dieser Beitrag ist von unserem Partner:

Gestern wurde bekannt, dass Tesla zahlreiche Angestellte entlässt, Grund dafür sind u. a. zuletzt schlechte Verkaufszahlen. Offenbar wird sich das auch nicht so schnell ändern, denn nun gibt es Probleme beim Cybertruck. Denn hier muss Tesla offenbar nachsitzen.

Tesla mit zahlreichen Problemen

Tesla hat zuletzt schlechte, ja fast sogar katastrophale Verkaufszahlen bekannt geben müssen. Die Schuld suchte Firmenchef Elon Musk aber weitgehend woanders, darunter den Angriffen der Huthi-Milizen auf die internationale Schifffahrt sowie dem Brandanschlag auf einen Hochspannungsmast in der Nähe der Gigafactory in Grünheide bei Berlin. Doch das ist zweifellos nur ein Teil der Wahrheit, denn so manches Problem ist hausgemacht.

Nun hakt es auch beim Cybertruck, dem großen Tesla-Hoffnungsträger am US-Markt. Denn hier gibt es von Anfang an Berichte über kleinere und größere Probleme, dazu zählen etwa Defekte wie einem plötzlichen Ausfall der Lenkung, der mit Hochspannungsproblemen im Kabelbaum zu tun haben dürfte - von kosmetischen Macken wie den mittlerweile berühmt-berüchtigten Ungenauigkeiten beim Spaltmaß ganz zu schweigen.

Nun gibt es allerdings Berichte, dass ein Produktionsproblem dazu geführt hat, dass die Auslieferungen des Cybertrucks gestoppt wurden. Wie gleich mehrere Nutzer im Cybertruck Owners Club berichten, haben sie Nachrichten und Anrufe bekommen, dass sie ihr Fahrzeug weiterhin nicht in Empfang nehmen können.

Gaspedal bleibt stecken

Der Grund dafür ist offenbar - das bestätigen gleich mehrere Kunden - ein Problem mit dem Gaspedal. Wie ein Nutzer auf TikTok in einem Video zeigt, löst sich dabei das Pedal bzw. ein Aufsatz, das kann zur Folge haben, dass das Pedal steckenbleibt. Er meint, dass das während der Fahrt passiert sei und der Cybertruck daraufhin auf 100-prozentiger Beschleunigung verblieb. Per Bremse ließ sich das zwar stoppen, man muss aber wohl nicht näher erklären, wie fatal so etwas enden könnte - vor allem auch für andere.

Als Konsequenz muss Tesla offenbar nachbessern und hat derzeit die Auslieferungen gestoppt. Ob das eine allgemeine Pause ist oder nur bestimmte Fahrzeuge bzw. eine Charge betrifft, ist derzeit nicht bekannt.

Zusammenfassung

  • Tesla entlässt Mitarbeiter aufgrund schlechter Verkaufszahlen
  • Cybertruck von Tesla weist mehrere Probleme auf
  • Berichte über Lenkungsausfall und Spaltmaß-Ungenauigkeiten
  • Produktionsproblem stoppt Auslieferung des Cybertrucks
  • Kunden berichten von defektem Gaspedal bei Cybertruck
  • Video zeigt, dass Gaspedal beim Cybertruck steckenbleiben kann
  • Tesla muss Produktion des Cybertrucks nachbessern

Die aktuellen Apple iPads im Vergleich

  Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis Basis-iPad Kleinstes iPad Großes Pro-Modell Kleines Pro-Modell Old-School-iPad
Produkt
Bild Apple iPad Air 5 (2022) Product Image Apple iPad 10 (2022) Product Image Apple iPad mini 6 (2021) Product Image Apple iPad Pro 12.9″ (2022) Product Image
Apple iPad Pro 11
Apple iPad 9 (2021) Product Image
Zum Test:
Zum Test: Apple iPad Air 5 (2022)
Zum Test: Apple iPad 10 (2022)
Zum Test: Apple iPad mini 6 (2021)
Zum Test: Apple iPad Pro 12.9″ (2022)
Zum Test: Apple iPad Pro 11" (2022)
Zum Test: Apple iPad 9 (2021)
Preis
  • ab 769 €
  • ab 579 €
  • ab 649 €
  • ab 1.049 €
  • ab 1.449 €
  • ab 429 €
Angebot*
Zu den Kommentaren (2)

Dieser Inhalt kommt von unserem Partner WinFuture und ist am 2024-04-16 unter dem Titel erschienen. Hat er euch gefallen? Dann schaut doch bei unseren lieben Kollegen von WinFuture vorbei und findet weitere großartige Inhalte wie diesen!

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
2 Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Olaf Gutrun 56
    Olaf Gutrun vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Die Edelstahlbleche sind ebenso ein Fail, das war mir von vornherein klar.

    Es ist aber nicht nur das Gaspedal, die hatten schon Radkappen welche die Reifen kaputt schnitten, Lenkräder welche nach 5000km abgenutzt waren. Die Liste der Qualitätsprobleme ist schon irre lang.

    Das Ganze Infotainment und Bediensystem ist ebenso extrem ablenkend und macht die passive Bediensichetheit wirklich Katastrophal.

    Fehlende Knautschzonen machen die Autos für z.b Kleinwagenfahrer zur Gefahr, ein Partner Crashschutz ist nicht gegeben.


    Wird ein Crash besonders hart, fallen teslas fehlenden Erfahrungen auch auf.

    So sind die Belastungen / G Kräfte in ein und dem selben ( besonders harten ) Iihs Crashtest welche auf den Kopf wirken 10 mal höher als in diversen Volvos.

    Aber der Elon zeigt lieber Slomo Videos vom Crashtest die vermeidlich zeigen sollen, ein Tesla ist sicherer als ein Volvo ( Autsch )



    Andere ( Erfahrene ) Fabrikanten setzen auch beim Akku Autobau auf alt bewährtes. Teslas sind steife Klötze, gewisse Bewegungen der Konstruktion sind auch Fahrdynamisch gewollt, die Konstruktion sind teils extrem ausgeklügelt.

    Da patzt Tesla sowas von, ich als Autoliebhaber und auch erfahrene Person vom Fach, kann da nur mit dem Kopf schütteln.

    Tesla kam auch vor kurzem auf die tolle Idee eine riesen Heckgruppe, samt Achse als ein Gussteil fertigen zu lassen, hauptvorteil Kostenersparniss.

    Ganz ehrlich die wirklich tollen Konstruktionen sitzen voll mit teilweise über 100 Jahren Erfahrung, das wird Tesla unterschätzt haben.

    Genauso reicht es nicht aus ein Auto zu entwickeln, nein ein Hersteller muss schnell sein, dann noch Masse mit entsprechender Qualität.

    Tesla hatte einen Startvorsprung, glaube aber kaum das Tesla langfristig gegen die alten Premium Marken bestehen können wird.

    Mercedes
    Bmw
    Vag
    Volvo
    Toyota Lexus
    Mazda
    Honda
    Hyndai / Kia
    Stelantis Peugeot Familienunternehmen über 120 Jahre alt
    ja auch Renault
    Chrysler, Dodge, Chevrolet u.s.w
    alles super erfahrene Autobauer
    und ja die haben alle etwas gemeinsam und das hat seine Gründe.


    Tesla weicht in so ziemlich allem vom Standart ab und das ist in meinen Augen negativ und nicht positiv.


    Viele Dinge an einem normalen premium Pkw eines normalen alt erfahrenen Autoherstellers sieht das normale Auge nicht. In Wahrheit wurde über alles schon tausend mal nachgedacht und bewährtes blieb erhalten und setzte sich durch.
    Teilweise sind es die simpelsten Dinge, genau diese machen aber das große Ganze.

    Ich würde mir echt niemals einen Tesla kaufen.
    Null Vertrauen in den Hersteller, in die Qualität in den Service in die Sicherheit.


    Volvo z.b, haben erstmal auf Akku den Polestar one gebaut um sich aus zu testen. Bloß nichts negatives über einen Akku Volvo.

    Erstmal fertig entwickelt, getestet, dann die Serie... Finde z.b tausend Raffinessen an einer 37 Jahre Fahrgastzelle wieder, welche sich dann über mehrere Modellreihen weiteremtwickeln aber immer wieder finden lassen und dann auch ihren weg ins Akku Auto gefunden haben..

    Und so haben viele Premium Fabrikate Ihre eigenen Erfahrungen, wirklich gute Dinge haben sich bei allen durchgesetzt. ( Oft ist es nur eine Form an einer Gummiedichtung der Heckscheibe ) Und in Wahrheit steckt da mehr hinter als man denkt & genau da ist Tesla Arrogant weil gedacht wird ,, das können wir besser."

    Toyota ebenso, eine neue Motorengeneration beinhaltete immer nur kleine Änderungen, niemals alles neu und anders mit dem Risiko eines fails.

    Sowas sind Beispiele von Qulität und auch Verantwortung.

    Sage ganz offen das ich wirklich nicht viel von Tesla halte.


  • Olaf 45
    Olaf vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Mal ganz abgesehen davon, dass diese Kiste hierzulande wohl eh nur dann eine Straßenzulassung bekäme, wenn das gesamte Design von Grund auf geändert würde: Es reicht doch vollkommen, wenn sich das eine oder andere Alpha-Männchen den Cybertruck zu Kompensationszwecken in den Vorgarten stellt, auf das ihn jeder sehen möge (nur bitte nicht die Vögel, sonst muss man als stolzer Besitzer sofort wieder mit dem Lappen hinterher...). Man muss die Karre ja nicht auch noch in Bewegung setzen und Leib und Leben anderer Verkehrsteilnehmer fahrlässig aufs Spiel setzen,

VG Wort Zählerpixel