Topthemen

Die Startup Maschine

Die Startup Maschine

Ich bin eher ein später Google Nutzer (mit Ausnahme der allgemeinen Suchmaschine). Auf die anderen Google Dienste, sei es Mail, Kalender, Maps etc. bin ich erst relativ spät (über Android) gestoßen. Aber das hindert mich nicht in meiner allgemeinen Einschätzung, dass Google inzwischen ein oder Der Web Innovator ist.

Und das nicht nur wegen Wave, Chrome oder Android. Mein neuestes "Lieblingsspielzeug" von Google ist aktuell die Google App Engine. Aus Software Architektursicht hatte ich letze Woche bereits darüber berichtet. Nun ist es aber nicht nur diese Tatsache, die mich zu meinem positiven Urteil über die App Engine motiviert.

Es ist noch viel eher der Umstand, dass die Google App Engine zum Startup Katalysator im Internet werden kann und wahrscheinlich auch wird. Wenn ich eine Business Idee habe, muss ich nicht erst über Infrastruktur und Hardware nachdenken, sondern kann mich auf die App Engine stützen. Auch über Initialinvestionen muss ich nicht nachdenken. Ich kann meine Idee entwickeln und ins Internet stellen, und erst wenn ich wirklich Erfolg habe, das heisst Clicks, muss ich mir Gedanken über die Finanzierung der Systeme machen. Bis zu 5 Millionen Clicks im Monat sind frei, erst danach muss bezahlt werden. Und wenn dann der große Erfolg kommt, was bei den meisten Startups ja eher nicht der Fall ist, dann ist auch in diesem Fall Google für mich da. Völlig transparent sorgt Google dafür, dass meine Systeme mitwachsen.

Die Bereitschaft etwas Neues zu wagen, wird steigen, da die Einstiegshürden sinken.

Welche Last hier von einem Entwickler genommen wird, kann nur der beurteilen, der sich persönlich schon mal über skalierende Infrastruktur hat Gedanken machen müssen. Und das alles wird in einem Standard Technologie Set angeboten - Java bzw. JEE (oder Phyton). Das heisst, auch hier ist man auf der sichereren Seite, denn in diesem Umfeld gibt es auf der einen Seite sehr viele Entwickler und auf der anderen Seite viele fertige Lösungen und Komponenten.

Die, die Google als "Datenkrake" kritisieren (was ich in gewissem Masse nachvollziehen kann), die sollten an dieser Stelle nur mal darüber nachdenken, welchen Wachstumsbeitrag Google mit diesem Ansatz für die IT Wirtschaft leisten kann und hoffentlich wird.

Und nicht nur mit der App Engine, ähnlich könnte man auch über Android nachdenken und auch über das kommende Wave oder das Chrome OS.

Bei aller Vorsicht und Kritik, ich kann nur sagen: "Weiter so, Google!".

Ich möchte auf diese Innovationskraft in diesen schweren Zeiten nicht verzichten wollen...

Die besten Powerstations im Vergleich und Test 

  Sponsored Beste Powerstation bis 500 € Beste Powerstation bis 1.000 € Beste Powerstation bis 1.500 € Beste Powerstation ab 1.500 €
Produkt
Abbildung Oukitel P5000 Product Image Bluetti EB3A Product Image Ecoflow River 2 Pro Product Image Ecoflow Delta 2 Product Image Jackery Explorer 2000 Plus Product Image
Testbericht
Test: Oukitel P5000
Test: Bluetti EB3A
Test: Ecoflow River 2 Pro
Test: Ecoflow Delta 2
Test: Jackery Explorer 2000 Plus
Vorteile
  • Praktisches Rollkoffer-Design
  • Toller Bildschirm
  • Hohe Kapazität von 5,12 kWh
  • Überzeugende Effizienz
  • Bis zu 4.000 W Ausgangsleistung in der Spitze
  • Sehr kompaktes und praktisches Gehäuse
  • 600 Watt per AC und 100 Watt per USB-C
  • Wireless Charging auf der Oberseite
  • Taschenlampe mit SOS-Funktion
  • schickes Farb-Display
  • praktische App
    dient auch als USV
  • LiFePO4-Batterie verbaut
  • Schnellladefunktion
  • Gut gelungene EcoFlow-App
  • X-Boost ermöglicht kurzzeitige Leistungserhöhung von 800 W auf 1.600 W
  • automatische Notstromumschaltung
  • Netzteil im Gehäuse integriert
  • Sehr viele Power-Anschlüsse
  • App ist praktischer als gedacht
  • Henkel stehen seitlich ab und schützen Display und Ports
  • Inverter arbeitet sehr effizient
  • Mit Zusatzakku erweiterbar
  • Mobiler Transport dank zweier Reifen und Ausziehgriff
  • Benutzerfreundliche Jackery-App
    Kurzzeitige
  • Leistungserhöhung auf 6.000 W
  • Hohe Effizienz von 85 %
Nachteile
  • Keine unterstützende App
  • Tragegriff macht nicht den stabilsten Eindruck
  • Sehr laut im Betrieb
  • Bluetooth-
  • Verbindung ungesichert und nicht abschaltbar
  • teilweise lauter Lüfter
  • Keine Lampenfunktion
  • Anschlüsse haben keine Abdeckung
  • Ungünstiger Tragegriff für Transport
  • Henkel stehen seitlich ab und sind im Weg
  • Teurer als Konkurrenten mit gleicher Kapazität
  • Relativ laut bei maximaler Belastung
  • Hoher Preis
Ohne PV-Modul kaufen
Zum Angebot bei Oukitel*
Zum Angebot bei Bluetti*
Zum Angebot bei Ecoflow*
Zum Angebot bei Ecoflow*
Zum Angebot bei Jackery*
Mit PV-Modul kaufen
Zum Angebot bei Oukitel*
Zum Angebot bei Bluetti*
Zum Angebot bei Ecoflow*
Zum Angebot bei Ecoflow*
Zum Angebot bei Jackery*
Zu den Kommentaren (0)
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
VG Wort Zählerpixel