Handy einigermassen kindersicher machen ...

  • Antworten:11
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 41

08.09.2014, 14:05:59 via Website

hallo allerseits

hab schon einige threads gefunden. aber die meisten reden von kidsplace.

ich wollte fragen wenn beim Gmail-Konto meiner Tochter, mit dem sie auch angemeldet ist auf dem Handy, keine Kreditkarte hinterlegt ist, kann man dann trotzdem in App Käufe tätigen? Nö, oder?

Ihr Abo ist jetzt aus diversen blöden Umständen im Moment eine Flat, nicht etwas prepaid.

Gibt es denn Apps, die ordentlich und selektiv für Webseiten oder Apps sperren? Kaspersky?

Danke für eure Tipps.
vg louis

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.142

08.09.2014, 14:08:06 via App

kommt drauf an man kann auch über handy Rechnung oder prepaid Guthaben Apps und so kaufen

Google unser im Smartphone,
gereinigt werde dein RAM
dein Update komme
dein Reboot geschehe
wie im Smartphone, so auch auf dem Tablet
Unsere täglich App gib uns heute
und vergib uns unseren Root
wie auch wir vergeben unseren Providern
und führe uns nicht in Versuchung
sondern erlöse uns von Bugs
Denn dein ist der Wipe
und der Kernel
und die Custom Rom
im Download-Mode.
Android

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 1.150

08.09.2014, 14:11:41 via Website

Webseiten sperren? Ernsthaft? Wie alt ist deine Tochter?
Mir ist noch nie etwas über den Weg gelaufen (PC oder Handy) das hier zufriedenstellend funktioniert hätte.

Bezahlen im PlayStore ist natürlich auch anders möglich je nach Netzbetreiber. Aber soviel Vertrauen sollte da doch da sein sonst brauchts noch kein Smartphone.

Viele Grüße!

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 662

08.09.2014, 14:19:44 via Website

Es gibt die Google Play Guthabenkarten, um die vorigen Beiträge noch zu ergänzen.

Wenn du Kaspersky auch für Android hast, da gibts im Laden extra ein Paket zu, wo auch Android dabei abgedeckt wird, oder eben die normale
App aus dem Play, dann kannste Seiten und so sperren.

Ich bin aber kein großer Kaspersky *Fan, da mir die Angebote zu teuer sind und die Systemanforderungen ebenfalls.
Deshalb nutze ich Freetools. Lasse mich diesbezüglich aber auch gern eines Besseren belehren.

Aber irgendwann wird sie die Sperrenn umgehen können und egal ob Kreditkarte oder nicht, sie kann mit Guthabenkarten alles installieren
und das Meiste gefährliche wird eh gratis angeboten um den User zu locken.

Was ich damit sagen will: Du bekommst eh nur ein bestimmtes Maß an Sicherheit, aber das ist schlußendlich dann wahrscheinlich kleiner,
als du es dir wünschst.

Trotzdem Gutes Gelingen

LG

You can´t put a limit on anything!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.492

08.09.2014, 14:21:10 via Website

Hallo,

gegen die App-Käufe kann man leicht etwas tun. In den Einstellungen des Playstores kann man festlegen, dass bei jeden Kauf ein Passwort abgefragt wird. Somit ist das Problem schon mal aus der Welt. Dann gibt es diverse Webfilter, für PC würde mir da spontan "www.fragfinn.de" einfallen, eine mobile Seite haben die leider nicht. Viele Kindersicherungs-Apps haben sowas allerdings schon drin (Kindsplace etc).

Gruß Tim

Antworten
  • Forum-Beiträge: 11.179

08.09.2014, 14:26:22 via Website

@Tim: Leider sind diese Webfilter auch nicht immer optimal, Kinder lernen schnell, wie sie Sperren aushebeln können...

Wenn dann ist eine Webfilter App von Nöten, die scih mit Passwort schützen lässt,
1. damit die einstellungen nicht verändert werden können
2. Damit die app nicht deininstalliert werden kann

Leider fällt mir da keine spontan ein.

PS: Aufklärung über Gefahren im Internet kann auch nicht schaden

LG Pascal //It's not a bug, it's a feature. :) ;)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.492

08.09.2014, 17:20:52 via App

Das ist natürlich richtig. Aufklären sollte man das Kind auf jeden Fall, daran führt kein Weg vorbei. Da sollte man seinem Kind dann vertrauen können, dass es nicht absichtlich irgendwelche seiten öffnet, auf die es nicht soll. Der Webfilter wäre eher ein Schutz gegen das Klicken auf Werbung etc.
Gruß Tim

Antworten
  • Forum-Beiträge: 15.121

08.09.2014, 18:57:13 via Website

Ich würde auf jeden Fall ein paar Apps per Code sperren, u. a. die Einstellungsapp.

Viele Grüße
Daniel

Apple iPhone XS Max 512GB | Apple iPad Pro 12.9 128GB
Samsung Galaxy Note 9 128+200GB | Xiaomi Mi Band 4

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 41

17.09.2014, 08:47:15 via Website

Danke für eure hilfreiche Antworten.

hab also auch nix mehr gefunden, das dieses Einschränken ordentlich kann.

Ja, er- und aufklären ist wohl das beste. Mal sehen wie's klappt.

Danke euch.
vg louis

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 1.150

17.09.2014, 09:14:03 via Website

Aber gerade gegen versehentliche Käufe ist eine nicht eingerichtete Kreditkarte sicher schonmal das beste. Denn das passiert wirklich schnell (wird denke ich jeder hier bestätigen, dass er schonmal kurz davor war) besonders wenn man sich nicht gesondert anmelden muss.

Ansonsten geht halt auch viel zwischen den Kiddies hin und her - wie Alt ist deine denn?

Viele Grüße!

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 41

17.09.2014, 09:27:04 via Website

ja, Kreditkarte ist nicht hinterlegt.

Aber das Roaming hier in Grenznähe macht mir da mehr sorgen. Könnte ich ja ausschalten, aber dann hat sie vielleicht genau dann wenn's mal drauf ankommt, keinen Empfang.

Tja, jetzt kommt gleich der Aufschrei ... :) ... sie ist 7. Trennungskind. Und bei der Mutter kann ich sie nicht erreichen. Sie hatte zuerst ein einfaches Klapphandy. Dann bin ich aber auf ein neues umgestiegen und dann hab ich mir gedacht, was soll's und hab ihr mein Xiaomi Mi3 gegeben, das für mich im Beruf nicht zu gebrauchen war.

Sie ist oft bei mir und wir machen nicht viel mit Computer oder Handy rum. Allerdings hängen wir Erwachsene natürlich ständig davor. Aber da achte ich auch drauf, dass ich mich da zusammenreisse wenn sie bei mir ist. Wir haben auch kein TV, nur DVD wenn ...

Inzwischen Whatsappen wir ein bisschen und sie lernt so ja auch ein bisschen besser schreiben. Soweit hat sie Spass daran. Ich denke, sie hat es ganz gut gemacht bis jetzt. Ich hab nur zwei Spiele installiert. Der Süssigkeiten Drachen (om nom?) und so ein cooles Balancespiel.

Na ja, wird schon klappen mit regelmässiger Kontrolle.
vg louis

edit: und in der Schule hat sie's dabei, hat aber totales "Rausnehm-Verbot" ... nur für den Notfall-Anruf ...

— geändert am 17.09.2014, 09:27:59

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 1.150

17.09.2014, 09:41:04 via Website

Wieso Aufschrei, ist dein Kind nicht meines und mir steht es (solange du nicht zugibst sie zu schlagen o.ä.) kaum zu dir da reinzureden ;)

Beim Roaming kannst du doch einfach das "Daten Roaming" deaktivieren. Dann ist sie telefonisch immer erreichbar (inzwischen kosts ja in Europa nichtmal mehr was wenn du sie anrufst) aber bekommt keine Daten - die nach wie vor sehr teuer wären.

Viele Grüße!

Antworten