Topthemen

FaceTime für Android: So nutzt Ihr Apples Videotelefonie ohne iPhone

FaceTime Android
© Farknot Architect / Shutterstock.com

In anderen Sprachen lesen:

All Eure Freunde haben ein iPhone und haben regelmäßig Spaß per FaceTime? Dann müsst Ihr mit einem Andorid-Handy nicht unbedingt auf das Feature verzichten. Wir bei NextPit verraten Euch, welche Möglichkeiten es gibt, FaceTime unter Android zu nutzen. Kosten fallen dabei nicht an!

Egal, was man von Apple und seinen Geräten hält – die Vernetzung zwischen iPhones, iPads und Macs ist kaum schlagbar. Daher war auch FaceTime, Apples praktisches Videotelefonie-Feature, lange exklusiv auf Apple-Devices nutzbar. Allerdings hat sich das Unternehmen aus Cupertino jüngst dazu durchgerungen, das Feature auch unter Android nutzbar zu machen.

Inhalt:

  1. FaceTime-Anrufe so starten, dass man sie ohne iOS annehmen kann.
  2. FaceTime unter Android beitreten
  3. FaceTime unter Windows beitreten
  4. Probleme? So wird Euer FaceTime-Anruf besser

Allerdings könnt Ihr dabei nicht von Android zu Android telefonieren – es muss immer ein iPhone oder ein iPad den Anruf starten. Ist diese Voraussetzung gegeben, geht's auch schon fast los.

FaceTime-Anrufe so starten, dass man sie ohne iOS annehmen kann.

Der erste Schritt besteht darin, dass Euer Apple-liebender Freund einen FaceTime-Anruf startet und einen Link generiert. Diesen schickt er Euch über einem Messenger oder per E-Mail.

imagefacetime
Der iPhone-Benutzer muss dann der Gastgeber sein./ © NextPit
  1. Öffnet die FaceTime App.
  2. Tippt hier auf "Link erstellen".
  3. Teilt Euren Link.
  4. Wartet auf die Anfrage der anderen Person, dass sie teilnehmen möchte.
  5. Genehmigt die Anfrage.
  6. Viel Spaß beim FaceTiming!

FaceTime unter Android beitreten

screens
Es ist wirklich einfach! / © NextPit
  1. Tippt auf den Link, den Euch Euer Freund geschickt hat.
  2. Gebt in dem neuen Fenster, das sich öffnet, einen Spitznamen ein.
  3. Tippt auf Weiter.
  4. Auf der neuen Seite werdet Ihr dazu aufgefordert, dem Browser die Verwendung der Kamera und des Mikrofons zu erlauben, erlaubt beides.
  5. Vergewissert Euch, dass Ihr in der Vorschau gut ausseht, und tippt auf "Beitreten".
  6. Wartet darauf, dass Euer Freund die Anfrage bestätigt!
  7. Voilà! Ihr seid ins Apple-Ökosystem eingedrungen!

FaceTime unter Windows beitreten

  1. Öffnet einen Browser Eurer Wahl.
  2. Klickt auf den Link, den Euch Euer Freund geschickt hat.
  3. Gebt in der sich öffnenden Registerkarte einen Spitznamen ein.
  4. Erteilt dem Browser die Erlaubnis, Euer Mikrofon und Eure Kamera zu verwenden.
  5. Vergewissert Euch, dass Ihr in der Vorschau gut ausseht, und klickt auf Beitreten.
  6. Wartet darauf, dass Euer Freund die Anfrage bestätigt.
  7. Viel Spaß!

Probleme? So wird Euer FaceTime-Anruf besser

Wenn Ton und Bild nicht zusammenpassen oder andere Probleme auftauchen, kann das viele Ursachen haben. Zumindest ein paar der Probleme könnt Ihr sehr einfach lösen.

  1. Vergewissert Euch, dass alle Hintergrundanwendungen geschlossen sind, insbesondere diejenigen, die die Kamera oder das Mikrofon verwenden.
  2. Vergesst nicht, die Qualität Eurer Internetverbindung zu überprüfen. Wenn Ihr eine Wi-Fi-Verbindung habt, versucht, in einen Raum mit besserem Signal zu gehen, und denkt dran: Je weniger Hindernisse zwischen Euch und Eurem Wi-Fi-Modem stehen, desto besser!
  3. Schließt alle anderen Tabs in Ihrem Browser. Chrome kann ziemlich ressourcenintensiv sein, und wenn Ihr zu viele Tabs geöffnet habt, kann das Euer Gerät erheblich verlangsamen.
  4. Leert vor dem Öffnen des Browsers schnell den Cache oder den Speicher Eures Geräts. In den meisten Fällen reicht es aus, die Apps zu schließen, aber manchmal kann das Leeren des Cache und des Speichers mit der integrierten Booster-App schon helfen.

Wie findet Ihr FaceTime und hattet Ihr schon die Gelegenheit, das Feature über einen Web-Browser auszuprobieren? Wusstet Ihr zudem, dass Ihr mit SharePlay zusammen Netflix, AppleTV+ und Co. schauen könnt? In der Anleitung erfahrt Ihr, wie das geht!

Die besten Powerstations im Vergleich und Test 

  Sponsored Beste Powerstation bis 500 € Beste Powerstation bis 1.000 € Beste Powerstation bis 1.500 € Beste Powerstation ab 1.500 €
Produkt
Abbildung Oukitel P5000 Product Image Bluetti EB3A Product Image Ecoflow River 2 Pro Product Image Ecoflow Delta 2 Product Image Jackery Explorer 2000 Plus Product Image
Testbericht
Test: Oukitel P5000
Test: Bluetti EB3A
Test: Ecoflow River 2 Pro
Test: Ecoflow Delta 2
Test: Jackery Explorer 2000 Plus
Vorteile
  • Praktisches Rollkoffer-Design
  • Toller Bildschirm
  • Hohe Kapazität von 5,12 kWh
  • Überzeugende Effizienz
  • Bis zu 4.000 W Ausgangsleistung in der Spitze
  • Sehr kompaktes und praktisches Gehäuse
  • 600 Watt per AC und 100 Watt per USB-C
  • Wireless Charging auf der Oberseite
  • Taschenlampe mit SOS-Funktion
  • schickes Farb-Display
  • praktische App
    dient auch als USV
  • LiFePO4-Batterie verbaut
  • Schnellladefunktion
  • Gut gelungene EcoFlow-App
  • X-Boost ermöglicht kurzzeitige Leistungserhöhung von 800 W auf 1.600 W
  • automatische Notstromumschaltung
  • Netzteil im Gehäuse integriert
  • Sehr viele Power-Anschlüsse
  • App ist praktischer als gedacht
  • Henkel stehen seitlich ab und schützen Display und Ports
  • Inverter arbeitet sehr effizient
  • Mit Zusatzakku erweiterbar
  • Mobiler Transport dank zweier Reifen und Ausziehgriff
  • Benutzerfreundliche Jackery-App
    Kurzzeitige
  • Leistungserhöhung auf 6.000 W
  • Hohe Effizienz von 85 %
Nachteile
  • Keine unterstützende App
  • Tragegriff macht nicht den stabilsten Eindruck
  • Sehr laut im Betrieb
  • Bluetooth-
  • Verbindung ungesichert und nicht abschaltbar
  • teilweise lauter Lüfter
  • Keine Lampenfunktion
  • Anschlüsse haben keine Abdeckung
  • Ungünstiger Tragegriff für Transport
  • Henkel stehen seitlich ab und sind im Weg
  • Teurer als Konkurrenten mit gleicher Kapazität
  • Relativ laut bei maximaler Belastung
  • Hoher Preis
Ohne PV-Modul kaufen
Zum Angebot bei Oukitel*
Zum Angebot bei Bluetti*
Zum Angebot bei Ecoflow*
Zum Angebot bei Ecoflow*
Zum Angebot bei Jackery*
Mit PV-Modul kaufen
Zum Angebot bei Oukitel*
Zum Angebot bei Bluetti*
Zum Angebot bei Ecoflow*
Zum Angebot bei Ecoflow*
Zum Angebot bei Jackery*
Zu den Kommentaren (0)
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
VG Wort Zählerpixel