Unschließbare App

  • Antworten:22
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 17

22.07.2014, 18:56:54 via App

Hallo zusammen,

Ich programmiere gerade eine App, die sich nicht schließen kann, was heißt, dass ich die tasten alle blockieren muss.

Womit ich angefangen habe:

ich habe mir zuerst einen Launcher gebastelt, homebutton wäre also erledigt. Die back-taste habe ich abgefangen. An longpress arbeite ich noch.
Jetzt muss ich die Statusbar sowie das Ausschaltemenü blockieren, aber wie mach ich das?

Welche Tasten muss ich denn noch blockieren, damit man die App nicht verlassen kann?

Danke im vorraus :)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 11.136

22.07.2014, 19:34:16 via Website

Also eine App unverlassbar zu machen, ist wie Chris sagt nicht nett.
Was für ein Vorhaben steckt dahinter?
Also du hast die Meisten Sachen schon aufgezählt,
aber:
1. Gerät schaltet sich ab wenn Akku leer
2. Akku herausnehmen -> Gerät aus (wenn Akku herausnehmbar)
3. Powertaste lange Drücken Gerät vollständig aus

Fazit: Es gibt immer Möglichkeiten die App zu verlassen und wenns durchs Flashen einer Rom oder StockRom ist.Dafür muss dann nichtmal Android laufen.

LG Pascal //It's not a bug, it's a feature. :) ;)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 17

22.07.2014, 20:29:21 via App

Es soll ja sozusagen eine Kindersicherung werden. Die App soll nicht mit den tasten u.ä. verlassen werden. Es sollen halt sehr wenige Wege geben, die App zu verlassen.

Edit:
Danke für die sehr schnellen Antworten.

— geändert am 22.07.2014, 20:31:16

Antworten
  • Forum-Beiträge: 235

22.07.2014, 21:26:09 via Website

Ich möchte hoffen, das Du keine Weitere Infos dazu bekommst.

Sorry für Gramatik & Stilistik Fehler.

Frauke N.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 17

22.07.2014, 21:33:59 via App

Georg C.

Ich möchte hoffen, das Du keine Weitere Infos dazu bekommst.

Ist ja nicht so, als ob ich eine Schadsoftware programmiere. Es soll ja nur eine Kindersicherung werden.

Edit:
Guckt euch mal die App surelock an. So sollte die App ungefähr sein, was das verlassen betrifft.

— geändert am 22.07.2014, 21:37:27

Antworten
  • Forum-Beiträge: 33.086

22.07.2014, 21:39:08 via Website

Du schreibst was von Kindersicherung (thinking) und dazu soll man ne App nicht verlassen können.

sehr fragwürdig (danger)

Liebe Grüße, Frauke
- - - - - - - - - - - - - - - - --

Wenn man rechts dreht wird die Landschaft schneller. ;-)

Ein einziger verdrehter Buchstabe kann die ganze Signatur urinieren!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 17

22.07.2014, 22:04:12 via App

Ok, die App funktioniert folgender Maßen: Man loggt sich ein: 30 min "Playtime". Nach 30min soll die App wieder erscheinen. Damit das Kind nicht weiter spielen kann, soll das Kind nicht aus der App. Loggt sich der Admin ein, hat er unbegrenzten Zugang.

So soll die App sein.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 235

22.07.2014, 22:10:53 via Website

NO!
Für mich ist es keine Plausible Erklärung für Dein vorhaben.
.... es macht keinen sinn was Du so vor hast ...
Ohne sich in eine -> sorry -> nicht gewollte Diskussion einzumischen,
verbleibe - OVER.

LG
Georg

Ps.
Bin hier (mit meiner ebenso -> sehr fragwürdig (e) -> Vermutung) nicht alleine.

Sorry für Gramatik & Stilistik Fehler.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 15.121

22.07.2014, 22:16:42 via App

Oder man macht es mit Tasker :P

Wenn eine Spiel - App ausgeführt wird zählt ein Counter 30 Minuten. Danach sperrt Tasker das Gerät mit einem Passwort (oder PIN), dass die Eltern davor definiert haben.

Viele Grüße
Daniel

Apple iPhone XS Max 512GB | Apple iPad Pro 12.9 128GB
Samsung Galaxy Note 9 128+200GB | Xiaomi Mi Band 4

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.445

22.07.2014, 23:34:29 via App

tasker benötigt jedoch rootrechte ;)

Grüße NoAh!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 546

23.07.2014, 06:49:12 via App

Hört sich stark nach nach einer Erpressung Software an die das Smartphone blockiert...

Hier sollte eigentlich ZU gemacht werden!

— geändert am 23.07.2014, 06:49:46

Mit Root ist alles gut...

Antworten
  • Forum-Beiträge: 15.121

23.07.2014, 07:22:53 via App

NoAh!

tasker benötigt jedoch rootrechte ;)

Nein, braucht Tasker nicht. In dem Fall braucht Tasker lediglich Administrator-Rechte damit er den Display sperren kann.

Root bräuchtest du nur bei GPS, Apps per Root killen o. ä.

Viele Grüße
Daniel

Apple iPhone XS Max 512GB | Apple iPad Pro 12.9 128GB
Samsung Galaxy Note 9 128+200GB | Xiaomi Mi Band 4

Antworten
  • Forum-Beiträge: 704

23.07.2014, 08:09:15 via App

Patrik B.

Hört sich stark nach nach einer Erpressung Software an die das Smartphone blockiert...

Hier sollte eigentlich ZU gemacht werden!

Woher wollt ihr das wissen? Solche Mutmaßungen sind nicht berechtigt. Er hat erklärt, was er vor hat und ich denke nicht im geringsten, dass er irgend jemanden erpressen will. Dafür gibt es andere Foren, wo er mit Vorliebe diesbezüglich aufgeklärt wird, was er zu programmieren hat.

Also hört bitte auf, hier die selbsternannte "Hilfspolizei" zu spielen und helft ihm, sein Problem zu lösen.

Und noch einmal: Es gibt andere Foren, wo er die Infos für Kriminalität bekommen könnte und er wird so etwas sicher nicht in einem Forum, wie AP fragen.

Wo ist denn nur die Hilfsbereitschaft geblieben??

~~~Hier könnte Ihre Werbung stehen~~~

InformousDieter M.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 33.204

23.07.2014, 08:10:53 via App

Patrik B.

Hört sich stark nach nach einer Erpressung Software an die das Smartphone blockiert...

Hier sollte eigentlich ZU gemacht werden!

Nein, sollte nicht.

Die hier gestellte Anforderung braucht man zum Beispiel auch für Demo Modes auf Messen und in Ladengeschäften oder ähnliche Dinge, bei denen Nutzer das Gerät für ausschließlich diese eine App nutzen können.

Das nennt sich Kiosk Mode.

Und wir sind hier im Entwicklerbereich. Es ist völlig legitim, dass hier über Verfahren zur Umsetzung eines Kiosk Modes gesprochen wird. Das Thema hatten wir übrigens schon öfters hier.

Herzliche Grüße

Carsten

Ich komm' mir langsam vor wie jemand, der ich bin // #cäthe

InformousDer Carl

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.112

23.07.2014, 08:19:39 via App

Das was du vor hat ist nur mit einer (nicht System) App nicht möglich. Mit Tricks wird man die App immer schließen können.
Du müsstest schon Android selbst verändern.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 704

23.07.2014, 08:50:22 via Website

Andy N.

Das was du vor hat ist nur mit einer (nicht System) App nicht möglich. Mit Tricks wird man die App immer schließen können.
Du müsstest schon Android selbst verändern.

Ich denke nicht, dass ein Kind viele Tricks beherrscht, wie er Android austricksen kann. Möglich ist es, keine Frage, aber sollten wir schon realistisch bleiben bei den gegebenen Voraussetzungen 😉

~~~Hier könnte Ihre Werbung stehen~~~

Antworten
  • Forum-Beiträge: 11.136

23.07.2014, 15:29:49 via Website

Stimmt, und wenn schon,, du kannst dich immer noch benachrichtigen lassen, sobald die App nicht mehr Läuft.

LG Pascal //It's not a bug, it's a feature. :) ;)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 17

23.07.2014, 16:46:22 via Website

Endlich ist das vorbei mit den Anschuldigungen...Danke euch. Hat jemand eine Idee, wie ich das umsetzen kann? Die Wichtigsten Ausgänge sind die "alternative" Ausgänge. Home und Back hätte ich, fehlen noch statusbar, optionsbutton und wenn es geht, Multiwindow.

Danke im vorraus.

— geändert am 23.07.2014, 16:47:16

Antworten
  • Forum-Beiträge: 11.136

23.07.2014, 16:56:20 via Website

Satusbar könntest du durch den Fullscreen verstecken.

LG Pascal //It's not a bug, it's a feature. :) ;)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.492

23.07.2014, 17:36:40 via Website

Hallo,

wenn ich es richtig verstanden habe, hast du das Teil als Launcher gebaut? Stelle mir das gerade so vor :
Du öffnest deine App (Kindersicherung), wo du verschiedene Apps hinzugefügt hast, die erlaubt sind (meinetwegen auch für Zeit = x). Aus diesem Launcher kann das Kind dann die Apps starten, und kommt -wenn es wenn es die Hometaste nutzt wieder in den Launcher?
So wäre auf jeden Fall mein Aufbau....

Gruß Tim

Antworten
  • Forum-Beiträge: 17

23.07.2014, 18:49:09 via Website

Also, um die Hometaste zu blockieren, habe ich die App als Launcher gebaut. Die Backtaste habe ich abgefangen. Blockieren muss ich noch die Statusbar, Multiwindow sowie die Optionstaste.
Wenn das Kind ein Passwort eingibt, darf es z.B. 30min am Handy, was heißt, das alles wieder freigegeben wird. Nach 30min soll die App wieder erscheinen. Die Tasten sollen wieder blockiert werden. Zum Hauptmenü kommt das Kind während der Freigabe, indem es die Hometaste betätigt, zur App kommt, wo ein Button ist. Betätigt ihn das Kind, so kommt es zum Homebildschirm. So sieht mein Aufbau aus.

Jetzt ist mein Problem, das ich die oben genannten Sachen blockieren muss.

— geändert am 23.07.2014, 18:49:55

Antworten
  • Forum-Beiträge: 131

24.07.2014, 14:04:39 via Website

Der Carl

Patrik B.

Hört sich stark nach nach einer Erpressung Software an die das Smartphone blockiert...

Hier sollte eigentlich ZU gemacht werden!

Woher wollt ihr das wissen? Solche Mutmaßungen sind nicht berechtigt.

Also hört bitte auf, hier die selbsternannte "Hilfspolizei" zu spielen und helft ihm, sein Problem zu lösen.

Wo ist denn nur die Hilfsbereitschaft geblieben??

Heya Der Carl,

wenn es (evtl.) auch etwas OT ist, aber (LEIDER) ist genau das, eine Entwicklung die ich schon lange (generell) in den Foren beobachten kann/konnte... :(

Es wird schnell/gerne vorverurteilt, Erklärungen der Fragesteller werden (oftmals) nur dazu genutzt das Bashing zu intensivieren und oftmals schwingt in einigen Antworten ein gewisser (überheblicher) Unterton... :(

In meinen Anfangszeiten, als Forenuser, wurde der Großteil der Fragen vorurteilsfrei beantwortet, ohne den Fragesteller gleich unter einen gewissen Generalverdacht zu stellen!

Der größte Teil der User in den (entsprechenden) Foren hat i.d.R. mehr Wissen/Ahnung von "der Materie", sonst würde "ich" diese Foren ja net nutzen/bemühen, aber es ist einfach (SEHR vorsichtig und freundlich formuliert) ermüdend, dass die Leute mit entsprechenden Fachwissen, aus evtl. fehlender/falscher Formulierungen/Ausdrucksweise des Fragestellers, ein gewisser Automatismus einsetzt und den Leuten ein illegaler Hintergrund/-gedanke unterstellt wird!

Nur weil man, EVENTUELL, mit den erfragten Wissen etwas illegales(unlauteres machen KÖNNTE, muss es bei weiten aber nicht so sein, dass es auch wirklich dazu genutzt wird!

Von daher:
VIELEN DANK für dein Statement!!!

THX! & Greetz,
Cab

Antworten