App mit Fragenkatalog erstellen

  • Antworten:17
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 8

17.10.2016, 17:35:26 via Website

Sehr geehrte Forum-Mitglieder,

mein Anliegen ist folgendes, ich möchte für meine Schüler eine Android-Handyapp erstellen, mit der sie für ihre Prüfung üben können. Für die Aufgaben soll es Kontrollkästchen geben die meine Schüler anklicken können um die richtige Antwort zu markieren. Zum Schluß hin sollen die richtigen Antworten ausgewertet werden - man sollte aber danach die falschen Antworten erkennen können.

Wenn man im Internet nach sowas sucht, wird man förmlich erschlagen von den ganzen Informationen und da ich keine Kenntnisse darin habe wollte ich nachfragen, ob es eine Software gibt mit der man sowas bewerkstelligen kann?

Hoffe Ihr könnt mir helfen.

— geändert am 17.10.2016, 17:36:13

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.648

17.10.2016, 17:39:24 via Website

Hallo Andreas,

willkommen in unserem Forum ..

Du hast fälschlicherweise den "Entwickler" Bereich erwischt.

Ich denke, deine Frage ist in einem anderen Forum besser aufgehoben und dein Beitrag wird wohl
von einem Moderator bald dahin verschoben werden ..

Viel Erfolg bei deiner Suche

Liebe Grüße - Stefan
[ App - Entwicklung ]

Antworten
  • Forum-Beiträge: 11.185

17.10.2016, 17:43:04 via App

Hallo Andreas!

Herzlich Willkommen hier bei uns im Forum. :)

Ich habe deinen Thread mal in den passenden Bereich verschoben. ;)

LG Pascal //It's not a bug, it's a feature. :) ;)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 8

17.10.2016, 17:47:25 via Website

Ja genau, wollte die App selbst entwerfen.

Sollte es jedoch eine App geben die ich für sowas benutzen kann, nehme ich diese natürlich auch an. So einfach wird es aber denke ich nicht. Deswegen habe ich auch den Entwicklerbereich gewählt.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.648

17.10.2016, 18:01:29 via Website

Hallo Andreas ( Hallo Mia)

@Andreas
Es kommt darauf an , welche Programmier-Erfahrung du denn schon hast .
In diesem Bereich entwickeln wir unter Native-Java mit dem AndroidStudio Entwicklungs-Tool.

Damit wir dich "richtig" füttern können , wäre es gut , zu wissen , ob du ganz vorne anfängst,
oder schon Erfahrung mitbringst.

— geändert am 17.10.2016, 18:20:09

Liebe Grüße - Stefan
[ App - Entwicklung ]

Antworten
  • Forum-Beiträge: 8

17.10.2016, 18:25:17 via Website

[[cite Andreas]]
da ich keine Kenntnisse darin habe

Habe leider keine Erfahrung darin. Habe gehofft, dass es eine Art Baukasten gibt mit dem ich das bewerkstelligen könnte. Würde mich auch, je nach Zeitaufwand für die Einarbeitung, mit dem von Ihnen genannten Programm auseinandersetzen.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.648

17.10.2016, 18:42:41 via Website

@Andreas

Manchmal hat man schon C/ C++/C# Vorkenntnisse, dann wäre meine Antwort anders ausgefallen.
Deshalb habe ich explizit nachgefragt und es hatte seinen Grund.

Baukästen :

Es gibt Einige auf dem Markt :
http://appinventor.mit.edu/explore/
http://www.appypie.com/pricing-plan

Grundsätzlich sind Diese für rudimentäre Apps geeignet.

Schau sie Dir einmal an, ich kann es nicht beurteilen , ob Dein Bedarf damit gedeckt ist,
da ich persönlich native-Java programmiere

Viel Erfolg

— geändert am 17.10.2016, 18:57:17

Liebe Grüße - Stefan
[ App - Entwicklung ]

Antworten
  • Forum-Beiträge: 8

17.10.2016, 18:56:00 via Website

appinventor habe ich mir schon mal angeschaut. Es schien nicht das richtige zu sein, um das so umzusetzen. Kann natürlich aber das mit Gewissheit nicht sagen. Wäre sehr hilfreich, wenn sich jemand mit Erfahrung bezüglich dieser Programme melden könnte und mir sagt ob mein Vorhaben damit zu realisieren ist oder eben nicht.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 8

17.10.2016, 20:28:17 via Website

Es hat gerade mal 8 Minuten gedauert meine Frage fälschlicherweise in die falsche Rubrik zu verschieben, zurück jedoch nicht. Kann leider den Mod auch nicht direkt anschreiben, da ich wohl als Neuling im Forum keine privaten Mails veschicken darf.

— geändert am 17.10.2016, 20:29:41

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.648

17.10.2016, 20:34:59 via Website

Hallo Andreas,

im Entwicklerbereich ist das Thema auch falsch, weil es dort um Entwicklung geht.
da kann dir leider auch keiner Helfen.
.

Es gibt bestimmt irgendwo im weiten Web noch ein "Baukastenforum".
.

appinventor habe ich mir schon mal angeschaut. Es schien nicht das richtige zu sein, um das so umzusetzen

Das hatte ich oben schon vermutet - du wirst wahrscheinlich nicht um eine richtige Programmierung drumrum kommen.

— geändert am 17.10.2016, 20:39:50

Liebe Grüße - Stefan
[ App - Entwicklung ]

Antworten
  • Forum-Beiträge: 11.185

17.10.2016, 20:43:30 via App

Jetzt ist er wieder in der passenden Kategorie ;)

LG Pascal //It's not a bug, it's a feature. :) ;)

swa00

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.648

17.10.2016, 20:44:47 via Website

Jetzt ist er wieder in der passenden Kategorie

:-)

P.S Frage mal per PN "Arne Mailand" hier aus dem Forum , der baut eben ein Pure Native Plugin
für den AppInverntor (und verzweifelt).

Vielleicht kann er dir deine Frage beantworten .

— geändert am 17.10.2016, 21:06:48

Liebe Grüße - Stefan
[ App - Entwicklung ]

Antworten
  • Forum-Beiträge: 8

17.10.2016, 22:15:25 via Website

@Pascal: Danke

@swa

Wie ich schrieb, kann ich leider keine pm verschicken. Ich bekomme immer eine Fehlermeldung, dass die Anzahl an Nachrichten die man verschicken kann begrenzt ist. Habe bis jetzt aber keine einzige Nachricht verschickt. Hab das schon vergebens versucht als ich einen Mod bitten wollte den thread zu verschieben.
Wenn es irgendwann dann gehen sollte, kann ich ihn/sie mal anschreiben.

Wie umfangreich wäre das Gebiet welches man sich aneigenen müsste um so eine App programmieren zu können?

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.648

17.10.2016, 23:17:02 via Website

Hallo Andreas,

um als absoluter Anfänger die ersten Apps in Java auf die Beine zu stellen, die auch stabil laufen und auch
eine nutzbare Funktion besitzen , schätze ich mal eine kontinuierliche & intensive "Lernphase" von einem halben Jahr ein.
Dieser Zeitrahmen setzt voraus , dass man sich im Vorfeld mit dem fundierten Wissen der objektprogrammierung
auseinander gesetzt hat. Nach diesem halben Jahr könnte man sich leider noch nicht als App-Entwickler benennen,
eher als " ich habe meine ersten Gehversuche hinter mir"
Für die kommerzielle Anwendung würde das Wissen und die Erfahrung noch nicht reichen.

Dein Vorhaben würde für einen Profi einen Arbeitsaufwand von ca 10 Arbeitstagen bedeuten - zuzüglich der Aufwand
der Bug-Behebung und der entsprechenden Phasen (Alpha,Beta, Release)

Ich betreibe dies hauptberuflich seit den 80er Jahren und fundiertes Programmieren ist ein Beruf.
Ich weis, dass dir deine Schüler weis machen wollen ( machen meine Söhne auch) , dass das mal ganz locker mit Youtube-Videos geht. Dem ist nicht so. Zwar kommt da klicki klicki bunti raus und die sind ganz stolz.
Aber können tun diese Apps i.d.R nichts. (Und sie wissen gar nicht was sie da getan haben - und wehe ein fehler tritt auf) :-)

Copy & Paste aus dem Internet - Wir erleben dies im übrigen tag täglich hier im Forum

.

Neben der eigentlichen Progammiersprache ( ich bleibe mal hier bei Java) benötigst du noch
eine Entwicklungsumgung. Diese sind in dem Falle kostenlos.

Ich gebe dir einfach mal ein wenig Literatur anhand.
Ich denke , dann kannst du am Besten abschätzen, wieviel Umfang es für dich ist.

Doch hier erst mal die Literatur :
https://www.oreilly.de/buecher/120253/9783897214484-java-von-kopf-bis-fu%C3%9F.html
http://openbook.rheinwerk-verlag.de/javainsel/
https://developer.android.com/training/basics/firstapp/index.html

Die Entwicklungsumgebung ( am besten auf einem win7 64 Bit rechner / 16 GB Ram
https://developer.android.com/studio/index.html
.

ACHTUNG : Diese Literaturen stellen allerdings nur ein Bruchteil vom Gesammtumfang dar.
Den größten Teil muss man sich selbst erarbeiten und intensiv Recherchieren.

Falls es dir recht ist , nenne ich ein Beispiel aus der Schule. Eine Fremdsprache beherrscht man noch lange nicht
in dem man fleissig seine Vokabeln und die Grammatik erlernt hat.
Erst wenn man die Sprache anwendet, macht sie Sinn und ergibt die Einheit. Dazu käme noch , dass es jede Menge Vokabeln und Regeln gibt , die in keinem Lehrbuch stehen . - Und das sind gerne mal um die 60 %.

lg
Stefan

— geändert am 18.10.2016, 07:59:40

Liebe Grüße - Stefan
[ App - Entwicklung ]

Antworten
  • Forum-Beiträge: 8

17.10.2016, 23:55:28 via Website

Das klingt doch schon mal nach einer sehr konkreten Information. Das übersteigt natürlich für mich jedes Sinn/Zeitaufwand-Verhältnis. Dann bleiben eben nur noch die Baukasten-Programme als einzigste Lösung. Hoffe es meldet sich noch ein Mitglied, welcher etwas Erfahrung mit den besagten Programmen hat.

Ich möchte mich bei Ihnen schon einmal herzlich bedanken.

— geändert am 17.10.2016, 23:56:27

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.648

18.10.2016, 00:24:12 via Website

schau doch mal bitte hier ..

Im Prinzip möchtest du doch nichts anderes tun , als den guten alten Karteikasten mit Lernkärtchen ersetzen ....

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.brainyoo.brainyoo2

(gibt es auch für iOS)
https://www.brainyoo.de/karteikarten-app/

— geändert am 18.10.2016, 00:27:05

Liebe Grüße - Stefan
[ App - Entwicklung ]

Antworten
  • Forum-Beiträge: 8

18.10.2016, 00:57:39 via Website

Auf die Idee nach "Quiz mit eigenen Fragen" zu suchen bin ich auch schon gekommen. Hatte das Brainyoo gefunden, konnte aber noch nicht genau herausfinden, wie die Verteilung der selbst erstellten Fragen dann funktionieren würde. Habe aber auch eine Anleitung gefunden, wie man solche Fragen in app inventor erstellt. Muß mir das morgen nach der Arbeit mal durchlesen.

— geändert am 18.10.2016, 00:58:55

Antworten