NextPit

Google Pixel 3 im Test: Das Kleine zeigt's den Großen

Pixel 3 03
© NextPit

Das Google Pixel 3 ist eines von aktuell wenigen Android-Smartphones, die Spitzen-Hardware im handlichen Format zu bieten haben. Doch der Star soll auch dieses Jahr die Software sein und das Telefon von der Konkurrenz abheben. Ob die Kombination gelingt, verraten wir in unserem Test.

Bewertung

Pro

  • Handliches Format
  • Sehr gute Foto-Kamera
  • Laute Front-Speaker
  • Pures Android

Contra

  • Durchschnittliche Akkulaufzeit
  • Probleme beim RAM-Management
  • Kein microSD-Slot oder Klinkenanschluss

Das Pixel 3 ist nicht günstig

Das Pixel 3 kommt wie schon der Vorgänger in zwei Speichervarianten in den Handel. Für 859 Euro gibt es das Modell mit 64 GByte Speicher, 959 Euro werden für die Variante mit 128 GByte Festspeicher fällig. Zur Auswahl stehen drei Farben, die erneut die Namen Just Black (Schwarz), Clearly White (Weiß) und Not Pink (Pink) tragen.

Damit spielt das Google Pixel 3 in der gleichen Preisliga wie die anderen Spitzen-Smartphones des Jahres. Das Problem: Diese sind bereits vor einigen Monaten erschienen und daher bereits - teils deutlich - im Preis gesunken. Hier muss auch Google frühzeitig an der Preisschraube drehen, um das Smartphone attraktiv zu machen. 

Handliches Format ohne Notch

Äußerlich wirkt das Pixel 3 auf den ersten Blick wie ein geschrumpftes Pixel 2 XL . Die Ränder ober- und unterhalb des 5,5 Zoll großen Displays sind also im Vergleich zum direkten Vorgänger deutlich kleiner geworden, bieten aber immer noch Platz für die zwei nach vorne gerichteten Stereo-Lautsprecher. Damit ist das Design zwar nicht Top-Aktuell, wirkt aber weniger veraltet als beim Pixel 2.

Pixel 3 01
Das Pixel 3 wirkt nicht so modern wie einige Konkurrenten. / © NextPit

Statt Metallbody mit eingelassener Glasscheibe besteht aber hier die komplette Rückseite aus Glas. Trotzdem trennt Google das obere und mehr glänzende Viertel der Rückseite optisch vom matten Rest des Rückens und bietet damit wieder das Erkennungsmerkmal der Pixel-Phones. Der Fingerabdrucksensor sitzt mittig in der oberen Hälfte.

Ein ebenso glänzendes Finish wie der obere Teil der Rückseite weist der Metallrahmen auf, der bei unsere Modell in der Farbe "Not Pink" einen auffälligen Akzent durch den orangfarbenen Power-Button besitzt. Die Lautstärkewippe liegt knapp darunter und ist im Gegensatz zum Standby-Knopf so glänzend wie der Rahmen.

Pixel 3 04
Selbst mit einer Hülle lässt sich das Pixel 3 noch gut mit einer Hand bedienen. / © NextPit

Das Pixel 3 ist hervorragend verarbeitet und ist vor Allem durch die matte Beschichtung weniger rutschig als die Glasflundern der meisten Konkurrenten. Darüber hinaus ist es eine wahre Freude, wieder ein aktuelles Spitzen-Smartphone in der Hand zu halten, das sich problemlos mit nur einer Hand bedienen lässt - und das selbst dann, wenn eine der dickeren Hüllen von Google dran ist.

Gutes Display ohne Notch

Bedient wird das Pixel 3 über das 5,5-Zoll große 18:9-Display, das  mit 2.160 x 1.080 Pixel (FHD+) auflöst. Die Farben wirken trotz OLED-Panel aber nicht ganz so knallig wie etwa bei Samsung. Bei der Farbdarstellung können Nutzer zwischen den Modi "Natürlich", "Verstärkt" und "Adaptiv" wählen. Eine manuelle Anpassung der Farbtemperatur ist nicht möglich.

Pixel 3 08
Das Google Pixel 3 kommt ohne Notch aus. / © NextPit

Abgedeckt wird vom Display neben sRGB auch der im Kinobereich eingesetzte DCI-P3-Farbraum. Die Farbtreue ist dabei sehr gut, während Kontrast- und Schwarzwert OLED-typisch außerhalb des messbaren Bereichs liegen. Google selbst spricht von einem Kontrastverhältnis von 100.000:1. Natürlich unterstützt das Pixel 3 auch wieder die Wiedergabe von HDR-Inhalten.

Die Display-Helligkeit ist ausreichend hoch, damit Inhalte auch bei direkter Sonneneinstrahlung ablesbar bleiben und in den Abendstunden lässt sich die Helligkeit fein genug anpassen und herunterdrehen, um nicht zu sehr vom Bildschirm geblendet zu werden. An die maximale Helligkeit eines Galaxy Note9 oder iPhone XS kommt es aber nicht heran. 

Active Edge ist wieder mit dabei

Auch beim Pixel 3 wieder mit an Bord ist das sogenannte Active Edge Feature , das in seiner Funktion unangetastet geblieben ist: Über das durch Drücken des Rahmens rufen Nutzer entweder den Google Assistant auf oder schalten einen eingehenden Anruf stumm. Die Empfindlichkeit lässt sich weiterhin manuell anpassen, andere Funktionen können allerdings nicht zugewiesen werden.

Software ohne große Alleinstellungsmerkmale

Das Google Pixel 3 läuft selbstredend mit der aktuellen Android-Version 9.0 Pie und liefert damit pures Android-Feeling. Die neue Wischgesten-Navigation ist hier standardmäßig aktiviert und lässt sich auch nicht manuell deaktivieren, um zu den bekannten drei Buttons zurückzukehren. Allerdings funktioniert die Gestennavigation nicht so gut wie beispielsweise beim iPhone XS.

Bei einer im Fullscreen laufenden App muss man beispielsweise zunächst durch nach oben Wischen die Navigationsleiste einblenden und gelangt dann durch zweites Wischen zum Homescreen. Allerdings wird gerade die Wischgeste zum Einblenden von vielen Apps als Eingabe am unteren Displayrand gewertet und führt öfter zu falschen Aktionen.

Auch das Wechseln zwischen Apps durch Wischen über die Leiste funktioniert bei vielen geöffneten Apps nicht gut. Hier muss man den Finger am rechten Ende halten, damit weiter nach link zu "älteren" Apps gescrollt wird. Möchte man die entsprechende App öffnen, muss man im richtigen Moment los lassen oder landet in der Falschen App.

Bekannte Features wieder mit dabei

Auch Features wie Always Listening für Now Playing, Googles automatische Musikerkennung (endlich mit History), und Google Lens tief ins System integriert sind. Der Dark-Mode kann nun manuell aktiviert werden, gilt aber weiterhin nur für die Schnelleinstellungen und den Launcher, nicht für Einstellungen oder andere Systemanwendungen. Ansonsten fallen nur die neuen Live-Hintergründe auf, die mir schon beim Vorgänger gut gefallen haben. 

Highend-Hardware mit Software-Problemen

Bei der Performance bedarf es weniger Worte: Qualcomms Highend-Chip Snapdragon 845 verrichtet in Kombination mit purem Android gute Arbeit . Das war aber auch nicht anders zu erwarten. Allerdings hätte man dem SoC gerne mehr als die verbauten 4 GByte RAM zu Seite stellen können, die zwar aktuell erfahrungsgemäß ausreichen, aber mit den in Zukunft immer anspruchsvolleren Smartphone-Anwendungen bald an die Grenzen getrieben werden könnten.

Außerdem muss Google dringend einen Patch für besseres RAM-Management liefern. Aktuell werden ältere Prozesse unnormal schnell aus dem Speicher geworfen, was das Multi-Tasking behindert. Hier macht der Vorgänger mit gleich viel RAM und einem weniger leistungsfähigen SoC in manchen Situationen eine bessere Figur. 

Pixel 3 XL 08
Das Pixel 3 unterstützt USB 3.1. / © NextPit

Weitere Informationen zur Performance findet Ihr in unserer detaillierten Analyse des Pixel 3 XL, die auch die Benchmark- und Gaming-Tests enthält und gleichermaßen für das Pixel 3 gilt.

Keine Überraschungen gibt es beim internen Speicher. Hier gibt es entweder 64 oder 128 GByte, aber wieder keine Speichererweiterung. Datenmessies müssen wohl zu einem anderen Smartphone oder zu einer Cloud-Lösung greifen. Letzteres ist natürlich im Sinne von Google, weshalb man Käufern des Pixel 3 wieder unbegrenzten Onlinespeicherplatz für Fotos und Videos für etwas mehr als drei Jahre schenkt. 

Ansonsten gibt's unter der Haube Flaggschiff-Einheitsbrei: Bluetooth 5.0 + LE, NFC, LTE Cat 16 und WLAN a/b/g/n/ac (2,4 & 5 GHz), GPS, Glonass, Beidou und Galileo. Der USB-Typ-C-Anschluss unterstützt auch USB 3.1 und sorgt so für hohe Übertragungsraten. Neu ist der Security-Chip namens Titan M, der für die Sicherheit Eurer persönlichen Daten auf Ihrem Smartphone verantwortlich ist.

Stereo-Sound und keine Klinke

Auch wenn die breiten Displayränder des Pixel 3 immer noch etwas altbacken wirken, bringen sie doch einen großen Vorteil mit sich: Sie bieten Platz für zwei nach vorne gerichtete Stereo-Lautsprecher . Die liefern einen ordentlichen Sound ab, Mitten und Höhen sind gut austariert. Auch ein Übersteuern konnten wir bei maximaler Lautstärke nicht feststellen. Der obere Lautsprecher strahlt aber etwas leiser als der untere.

Hinzu kommt ein Bass, der das ganze Smartphone zum Vibrieren bringt, aber weniger stark als beim großen Pixel 3 XL ausfällt. Damit ist das meiner Meinung nach auch weniger störend, während andere Kollegen das Feedback ganz gut finden.

Pixel 3 02
Der Sound der Frontlautsprecher des Pixel 3 ist ordentlich. / © NextPit

Wie schon der Vorgänger besitzt das Pixel 3 keinen klassischen Kopfhöreranschluss. Wer also hochwertige Klinkenkopfhörer sein Eigen nennt, muss zum USB-C-Adapter greifen. Als Alternative legt Google dem Smartphone ein USB-Headset im Stil der Pixel Buds bei. Doch die bieten keinen sonderlich guten Sound und sitzen dazu noch sehr unbequem im Ohr. Wir greifen da aber lieber zu unseren favorisierten Bluetooth-Kopfhörern.

Es geht auch ohne Triple-Kamera

Nachdem Google der versammelten Konkurrenz im Vorjahr gezeigt hat, dass man mit nur einer Hauptkamera jede aktuelle Dual-Kamera schlagen kann, legt der Hersteller auch dieses Jahr sein Hauptaugenmerk auf die Knipse und verbaut im Pixel 3 erneut nur einen Hauptsensor mit 12,2 Megapixel und einer f/1.8-Blende. Aber natürlich hat man viel an der Software geschraubt und will auch dieses Jahr wieder ganz oben mitspielen. Mehr dazu im Kamera-Test:

Ok, ganz ohne Dual-Kamera geht es dieses Jahr auch bei Google nicht . Die ist aber auf der Vorderseite zu finden und besteht aus zwei 8-Megapixel-Sensoren (f/1.8- & f/2.2-Blende), von denen einer für Weitwinkelaufnahmen bereit steht.

AndroidPIT google pixel 3 camera
Google vertraut auch beim Pixel 3 darauf, dass die Software alles aus dem einfachen Bildsensor herausholt. / © NextPit

Verbessert hat Google hier auch den Porträtmodus und will mit besseren Algorithmen mehr aus HDR-Aufnahmen herausholen. 4K-Videos können aber weiterhin nur mit maximal 30 Bildern pro Sekunde aufgenommen werden. Außerdem sind Full-HD-Aufnahmen mit 30, 60 oder 120 Bildern pro Sekunden möglich. Eine Zeitraffer-Funktion fehlt immer noch. 

Neue Kamera-App mit mehr Features

Google hat beim Pixel 3 auch an der Kamera-App geschraubt, wo nun durch horizontales Wischen durch die verschiedenen Standard-Modi gesprungen wird. Weitere Modi "verstecken" sich unter dem Bereich Mehr. Das geht etwas angenehmer von der Hand und ist intuitiver als das Seitenmenü des Vorgängers. 

pixel3 3xl 05b
Die Frontkamera mit Weitwinkel bekommt mehr aufs Bild. / © NextPit

Fast alle Kamera-Modi von Google arbeiten mit Künstlicher Intelligenz, um die Bildqualität zu verbessern. Besonders hervor tut sich aber die Nachtmodus, der selbst in sehr schlechten Lichtsituationen ganz schön viel herausholen kann:

Bescheiden ist hingegen der neue Panoramamodus, der nicht nur hakelig zu bedienen ist, sondern auch nur selten zufriedenstellende Ergebnisse liefert. 

Kein Langläufer für Intensivtäter

Mit 2.915 mAh fällt der Akku des Pixel 3 etwas größer als noch beim Vorgänger aus . Der muss aber auch ein etwas größeres Display mit Energie versorgen. Am Ende des Tages bietet das Pixel 3 damit aber auch nur eine ähnliche durchschnittliche Akkulaufzeit wie das Pixel 2.

In der Regel kam ich im Testzeitraum auf Display-On-Zeiten von rund fünf Stunden bei gemischter Nutzung aus Musik und Filme streamen, durch die sozialen Netzwerke stöbern und im Internet surfen. An Tagen mit sehr intensiver Nutzung ging dem Pixel 3 allerdings auch schon mal um 21 Uhr die Puste aus und es verlangte nach der Steckdose. Hier konnte das Deaktivieren des Always-On-Displays etwas für Besserung sorgen.

Pixel 3 14
Wer lange Tage vor sich hat, sollte zwischendrin kurz laden, das geht auch bequem drahtlos. / © NextPit

Wer sein Smartphone allerdings tagtäglich sehr intensiv nutzen möchte und viele Fotos schießt, durchs Internet surft, chattet und und und, der wird mit dem Pixel 3 schnell an seine Grenzen stoßen. Vor allem, wer nach einem Arbeitstag am Abend noch mit Freunden weg möchte, sollte zwischenzeitlich aufladen. Hier zeigt sich, dass noch so viel Software-Anpassung nicht die geringe Akkukapazität ausgleichen können.

Aufgeladen wird der Akku des Pixel 3 über den USB-C-Anschluss auf der Unterseite und unterstützt hier auch Schnellladen. Wer keinen Stecker in die Buchse friemeln möchte und genug Zeit mit bringt, kann das Google-Smartphone dank Glasrückseite aber jetzt auch kabellos aufladen. Das wurde aber auch Zeit, nachdem der Hersteller bei den Nexus-Geräten einer der ersten mit dem Feature war, es dann aber wieder für mehrere Generationen strich.

Google Pixel 3: Technische Daten

Abschließendes Urteil

Das Pixel 3 ist eines der wenigen einigermaßen handlichen Android-Smartphones mit Spitzen-Ausstattung auf dem Markt und sticht alleine damit bereits aus der aktuellen Highend-Masse heraus. Es war im Laufe des Tests eine wahre Freude, endlich wieder ein Smartphone ohne Probleme mit einer Hand bedienen zu können. Wer also auf der Suche nach genau so einem Gerät ist, sollte das Pixel 3 definitiv in die engere Auswahl nehmen.

Denn hier bekommt man eines der aktuell besten Smartphones mit purem Android, schnellen Updates und erneut eine der besten Smartphone-Kameras auf dem Markt. Hinzu kommen vernünftige Lautsprecher, kabelloses Laden, eine gute Sprachqualität beim Telefonieren und eine gute Performance.

Pixel 3 10
Das Pixel 3 ist ein gutes Smartphone, hat aber seine Schwächen. / © NextPit

Allerdings muss man dafür auch einige Einbußen in Kauf nehmen. Die Akkulaufzeit ist aufgrund des kleineren Energiespenders nur durchschnittlich und dürfte Nutzern Probleme bereiten, die Ihr Telefon wirklich intensiv verwenden und deren Tag viele Stunden hat. Auch die aktuellen Probleme mit dem RAM-Management müssen noch dringend behoben werden.

Lohnt das Upgrade?

Für Besitzer eines Pixel 2 gibt es abseits kabellosen Ladens allerdings wenig Gründe für ein Upgrade, sollten sie mit Ihrem Modell noch zufrieden sein. Denn die wichtigsten Neuerungen, die Kamera-Features, gibt es auch für die älteren Pixel-Modelle. Wer zudem auf Dinge wie einen erweiterbaren Speicher, einen Klinkenanschluss oder mehr Kamera-Optionen wie Tele oder Weitwinkel wert legt, ist bei der Konkurrenz besser bedient.

Zu guter Letzt gilt es aber noch den Elefanten im Raum anzusprechen: Der Preis für das Pixel 3 ist besonders für Nutzer mit großem Speicherbedarf (128 GByte) happig. Den dafür bekommt man mittlerweile bereits zwei Galaxy S9. Hier heißt es auf Aktionen warten, mit denen das Pixel 3, wie zuletzt, um beispielsweise 200 Euro reduziert wird, denn abseits dessen sind die Pixel-Smartphones in der Regel recht preisstabil. Wer sich also der Schwächen bewusst ist und beim Pixel 3 zugreift, wird nicht enttäuscht werden.

Christopher Gabbert

Christopher Gabbert

Christopher ist vor knapp 8 Jahren mir dem HTC Hero auf den Android-Geschmack gekommen und schreibt seit Juli 2018 für AndroidPIT. Nach dem Ausprobieren zahlreicher Android-ROMs und einigen Monaten mit dem iPhone, ist er aktuell wieder bei purem Android gelandet.

Zeige alle Artikel

Empfohlene Artikel

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

Top-Kommentare der Community

  • Tim 30.11.2018

    - Keine Klinke,
    - kein SD-Slot (und nur 64 oder 128GB),
    - schlechte Performance (wegen den RAM-Problemen)
    - Akkulaufzeit
    - nicht einmal ansatzweise zuende gedachte Bedienung, ohne Option zum Deaktivieren.

    und trotzdem bekommt das Ding 4/5*... das erschließt sich mir überhaupt nicht...

  • Tim 30.11.2018

    Es geht mit einer Linse aber nicht besser, als mit Zwei.
    Dual-Kameras haben nicht nur den Sinn von Bokeh-Modi... vornehmlich bieten sie mehr Funktionen wie Weitwinkel oder Zoom und das bietet das Pixel mit einer Linse eben NICHT.

  • macmercy 20.12.2018

    Hatte 5 Jahre nur iPhones. Als Zweithandy testete ich nebenbei Samsung und Sony (S7, S8, Z5, XZ, XZ1) Doch die konnten mich alle nicht überzeugen. Dann Anfang 2018 das Pixel 2 gebraucht gekauft - und ab da ging das iPhone (zuletzt das X) in den Ruhestand. Handling, Stock-Android und die tolle Kamera überzeugten. Inzwischen ist es das Pixel 3 (kein XL) geworden und ich bin wieder begeistert. Gerade die Schlichtheit des Äußeren (die viele als langweilig und altbacken bezeichnen) gefällt mir.

  •   54
    Gelöschter Account 30.11.2018

    Auch nach diesem Test bleibe ich dabei:
    Keine Klinke: Pfui - Keine Speicherkartenerweiterung: Pfuier - Preis: Am pfuiesten

    Optisch langweilig aber nett, gut für Käufer die viel Geld ausgeben wollen um ein kompaktes Gerät zu haben. Das wars aber auch.

105 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Sebastian K. 15.04.2019 Link zum Kommentar

    Bei tink gibt es gerade das Pixel 2 XL in der 128 GB Version für 399 €. Sollte ich es mir zu diesem Preis holen oder lohnt es sich doch jetzt etwas mehr auszugeben und das Pixel 3 zu holen? Wie schaut es mit dem "Problem" beim Display des 2 XL aus? Gewöhnt man sich schnell daran?


  •   37
    Gelöschter Account 21.12.2018 Link zum Kommentar

    Sieht mir zu Altbacken aus, mit den breiten Rändern oben und unten das kleine 3er Pixel,da sieht selbst ein Honor 8x im unteren Preissegment richtig schick aus gegen,mit dem riesen 6,5 Zoll Display und die Notch kann man dort auch ausblenden.

    Naja ausblenden, wenn man genau hinschaut ist sie trotzdem immer noch da.


  • Beton Scheitel 21.12.2018 Link zum Kommentar

    101 Punkte gibt's von DXO
    Mit einer Linse kommen die nicht mehr an die Spitze.
    Soll aber nicht heißen, dass dieser Gesamtscore allgemeingültig ist.


    • Tim 21.12.2018 Link zum Kommentar

      DxO ist für die Tonne.
      Die haben die Videoqual des Pixel 3 höher bewertet, als die des iPhone XS und das ist einfach nur der größte Nonsens überhaupt.

      Egal in welche Richtung, DxO ist in keinster Weise für irgendwas zu gebrauchen.


      • Beton Scheitel 21.12.2018 Link zum Kommentar

        Den hohen Videoscore habe ich schon bei meinem Pixel 2 xl kritisiert. Mir gefallen sogar teilweise die Videos meines LG G4 besser. Dieses scheint mir manchmal den höheren Dynamikumfang zu besitzen und weniger zu rauschen.

        Die 98 Videopunkte fürs P3, bzw 96 fürs P2 machen mich ratlos.

        Nur die Videostabilisierung (mit crop) finde ich beim Pixel 2 xl sehr gut.


  • Amüsant 21.12.2018 Link zum Kommentar

    Ich hab`s ausprobiert für eine Woche. Das kleine mit 128 MB. Die Habtik fühlt sich gut an, die Foto`s werden toll. Die Akkulaufzeit ist allerdings so negativ, dass ich es nicht mehr haben möchte. Auch nach 30 Minuten intensiver Recherche mit den Energieeinstellungen ... Unfassbar sowas ende 2018 auf den Markt zu bringen.
    An die Steuerung und App handling konnte ich mich nicht gewöhnen. 500 Euro für das XL 128 MB, mehr ist es nicht Wert.


    • Tim 21.12.2018 Link zum Kommentar

      uff, 128MB dürften aber sehr schnell voll sein.


  • Ingo Leschnewsky 21.12.2018 Link zum Kommentar

    Die "normale Akkulaufzeit" ist für mich kein Problem, da ich immer eine Powerbank mitnehme. Und auf die Bedienung mit einer Hand bin ich auch nicht angewiesen, da ich zwei gesunde Hände habe...

    Ich hatte mir Anfang des Jahres das Pixel 2 günstig gekauft, und nun vor ein paar Wochen das Pixel 3: Es sind die besten Smartphones, die ich je hatte.


  •   40
    Gelöschter Account 20.12.2018 Link zum Kommentar

    So ganz sauber scheint das Pixel 3 aber nicht zu sein wenn man sich die Probleme mit dem Piepsen während des Telefonats ansieht, dass wohl in Verbindung mit aktivierten NFC zusammenhängt...


  • Clearwater 20.12.2018 Link zum Kommentar

    1 Hardwareausstattung, 2 Größen. fertig. Kein Plus, keine Premium Features für das größere Gerät.

    Das Pixel 3 hat mich so sehr überzeugt, dass ich nach etlichen Jahren von iPhones zu Android gewechselt bin und mein XR verkauft habe. Für Leute die ein iPhone nutzen, bekommen hier das Äquivalent zu Apples iPhones. Software, Hardware direkt von Google sogar mit nem Chat Support im Gerät.


    • Tim 21.12.2018 Link zum Kommentar

      Wo kommt denn die Hardware bitte von Google... abgesehen von dem dedizierten Bildprozessor kommt NICHTS von Google. NICHTS von der Hardware ist selbst entwickelt, wie bei Apple, sondern nur zugekauft. Bei Samsung, LG oder Huawei wird deutlich mehr selbst hergestellt. Bei Google quasi gar nichts.


  •   50
    Gelöschter Account 20.12.2018 Link zum Kommentar

    Habe es seit Launch Anfang November in Benutzung und bin sehr zufrieden.

    Über die Akkulaufzeit kann ich mich jetzt nicht wirklich beschweren. Einen durchschnittlichen Arbeitstag verlasse ich mit 45-60% Akkustand.

    Die Kamera ist beeindruckend und macht großen Spaß.


  • odo 20.12.2018 Link zum Kommentar

    Bei Mobilcom Debitel, gibt's das Teil aktuell für 549€ als 64GB Version....


  • macmercy 20.12.2018 Link zum Kommentar

    Hatte 5 Jahre nur iPhones. Als Zweithandy testete ich nebenbei Samsung und Sony (S7, S8, Z5, XZ, XZ1) Doch die konnten mich alle nicht überzeugen. Dann Anfang 2018 das Pixel 2 gebraucht gekauft - und ab da ging das iPhone (zuletzt das X) in den Ruhestand. Handling, Stock-Android und die tolle Kamera überzeugten. Inzwischen ist es das Pixel 3 (kein XL) geworden und ich bin wieder begeistert. Gerade die Schlichtheit des Äußeren (die viele als langweilig und altbacken bezeichnen) gefällt mir.


    • Beton Scheitel 20.12.2018 Link zum Kommentar

      Das Design des Pixel 3 spricht mich auch absolut an aber das ist wie immer Gschmackssache.


  • Zimmer69 04.12.2018 Link zum Kommentar

    Benutze noch die erste Generation des Pixel XL und muss sagen habe den Kauf bis heute nicht bereuht. Habe früher Samsung und iPhone gehabt, nein das brauche ich nicht mehr. Die Probleme die all die anderen haben habe ich seid dem Pixel nicht mehr. Wie gesagt erste Generation und immer Dank Google auf dem neusten Stand danke


  • U Mü 01.12.2018 Link zum Kommentar

    Wie gut,dass die Google Cam incl Night Mode inzwischen als halbwegs brauchbare APK zur Verfügung stellt. Bleibe da dann lieber beim U11. Mir hat d Pixel 3 im Geschäft auch null zugesagt


  • Deniz Aktosun 30.11.2018 Link zum Kommentar

    Ich habe das Pixel jetzt seit 3 Wochen und außer die Akkulaufzeit ist das Gerät Top. Der Akku könnte besser sein komme aber trotzdem sehr gut durch den Tag.


  •   54
    Gelöschter Account 30.11.2018 Link zum Kommentar

    Auch nach diesem Test bleibe ich dabei:
    Keine Klinke: Pfui - Keine Speicherkartenerweiterung: Pfuier - Preis: Am pfuiesten

    Optisch langweilig aber nett, gut für Käufer die viel Geld ausgeben wollen um ein kompaktes Gerät zu haben. Das wars aber auch.


  •   77
    Gelöschter Account 30.11.2018 Link zum Kommentar

    Bin kein Pixelfan aber man sieht es geht auch mit einer Linse 👌. Ein durchaus gutes Telefon was nicht unbedingt aus der Masse heraus sticht aber seine Käufer findet.


    • Tim 30.11.2018 Link zum Kommentar

      Es geht mit einer Linse aber nicht besser, als mit Zwei.
      Dual-Kameras haben nicht nur den Sinn von Bokeh-Modi... vornehmlich bieten sie mehr Funktionen wie Weitwinkel oder Zoom und das bietet das Pixel mit einer Linse eben NICHT.


      • Bernhard Feder 21.12.2018 Link zum Kommentar

        Richtig Tim, wer sein Handy als Ersatz für eine Kompaktkamera nutzt, ist froh über mehr Flexibilität von zusätzlichen Linsen. Ich habe das P20 Pro und bin begeistert über den Zoom. Ich bin zwar der Meinung, das bei widrigen Lichtverhältnissen die Fotos des Pixel 2 (hat meine Frau) einen Tick schärfer sind, aber eben nur einen Tick. Aber im Urlaub wird wegen des Zooms eigentlich nur Fotos mit meinem Smartphone gemacht.


    • C. F.
      • Admin
      30.11.2018 Link zum Kommentar

      Eigentlich ist das das Pendant zum iPhone 8. Komischerweise meckert hier keiner über das „altbackene“ Design 🙄


      • Frank A. 01.12.2018 Link zum Kommentar

        Ganz so altbacken wie beim iPhone 8 ist das Design des Pixel 3 ja auch nicht.


      • NilsD 01.12.2018 Link zum Kommentar

        Beim iPhone bleibt es ja über ganz viele Jahre hinweg dasselbe, immer gleich altbacken eben.


  • NilsD 30.11.2018 Link zum Kommentar

    Bis jetzt ziemlich zufrieden, wie immer tolle Kamera, gute Stereolautsprecher, QI, endlich ein vernünftiges Display und gute Software. Nur der Akku könnte nen Tick größer sein, mit nen 3500er oderso hätte gut getan. Ansonsten für mich das beste Gerät 2018.

    b45h0rGelöschter AccountGelöschter Account


  •   12
    Gelöschter Account 30.11.2018 Link zum Kommentar

    Persönlich finde ich ja, dass das Pixel 3 etwas billig aussieht. Es reizt mich einfach nicht, da kann es noch so hoch gelobt werden...


  • Tim 30.11.2018 Link zum Kommentar

    - Keine Klinke,
    - kein SD-Slot (und nur 64 oder 128GB),
    - schlechte Performance (wegen den RAM-Problemen)
    - Akkulaufzeit
    - nicht einmal ansatzweise zuende gedachte Bedienung, ohne Option zum Deaktivieren.

    und trotzdem bekommt das Ding 4/5*... das erschließt sich mir überhaupt nicht...


    • DiDaDo 30.11.2018 Link zum Kommentar

      "nicht einmal ansatzweise zuende gedachte Bedienung, ohne Option zum Deaktivieren."

      Beim Pixel 1 kann man unter P in den Einstellungen zur alten Navigationsleiste switchen (mit den drei Buttons). Sicher, dass das beim 3er nicht geht?


      • Tim E. 30.11.2018 Link zum Kommentar

        "Sicher, dass das beim 3er nicht geht?"

        Steht zumindest so im Text oben, dass es nicht geht.
        Ich glaube es auch bei einem Testbericht mal gelesen zu haben, als es rausgekommen war.


      • NilsD 30.11.2018 Link zum Kommentar

        Nein geht standardmäßig nicht, nur mit nem Hack per ADB und dann muss man auch auf den Google-Launcher verzichten: mobiflip.de/google-pixel-3-xl-alte-navigation-android/


      • Tim 30.11.2018 Link zum Kommentar

        @DiDaDo
        beim Pixel 3 geht es aber nicht. Dort gibt es nur die neue Gestenbedingung.


      • DiDaDo 01.12.2018 Link zum Kommentar

        Ah okay.
        Naja, ist aber auch kein Dealbreaker. Nach ner Woche Benutzung hat man sich dran gewöhnt und man will die alte Steuerung auch nicht mehr zurück.


    • Clausstraße 01.12.2018 Link zum Kommentar

      MMn nicht so schlimm:
      - Das da kein Kopfhörer Eingang ist empfinde ich eigentlich nicht als so schlimm.
      - SD-Karten will ich gar nicht haben.
      - Von RAM-Problemen habe ich nichts gespürt bisher!

      Nervt mich schon etwas bei dem Preis:
      - Tatsächlich sind die mitgelieferten Kopfhörer (mit USB-C) ziemlich blöd. Elektronische Musik und HipHop klingt recht gut, aber Gesang und Gitarren-lastige Musik hört sich für mich mit den Dingern sehr, sehr dumpf an.
      - Ich bin nicht abhängig davon, hätte aber gern Dual-SIM gehabt.
      - Schnellladetechnik ist gar nicht so schnell, sondern fühlt sich echt lahm an, wenn man von einem OnePlus3 kommt.
      - Wenn man die tollen Stereo-Lautsprecher benutzt, vibriert die Rückseite des Smartphones sehr stark empfinde ich auch als echt störend.
      - Größerer Akku wär schon schön.

      Richtig toll finde ich:
      - Die Lautsprecher sind trotzdem super.
      - Die Maße des Smartphones und das Design finde ich einfach perfekt.
      - Pixel-Launcher
      - Kamera


    • Thor217 20.12.2018 Link zum Kommentar

      "nicht einmal ansatzweise zuende gedachte Bedienung, ohne Option zum Deaktivieren."
      hast du das Pixel3 auch mal in der Hand gehabt? ich finde die neue Leiste unten sehr gut und vor allem durchdacht. Neue Bedienelemente werden fast immer zuerst verteufelt bis man sich daran gewöhnt hat. Ein Beispiel hierfür ist das Startmenü bei Windows. Als dieses bei Win95 damals eingeführt wurde haben mehrere Fachmagazine dagegen gewettert. Als es dann bei Win8 entfernt wurde sind viele Leute dagegen sturmgelaufen mit der Begründung: wie kann man den eine so etablierte Bedienung entfernen? und 90% der Leute die dagegen waren haben nie Win8 oder Win8.1 benutzt.


    • Roxanne 09.06.2019 Link zum Kommentar

      Welche schlechte Performance wegen Ram Problemen, wenn du schlauer bist wie die besten Spezialisten was dieses Betriebsystems anbelangt und du auf jeder einschlägigen Webseite deine schlauen Sätze unter jeden Artikel bringen mußt, frage ich mich was du für eine Ausbildung, Diplome und anderes vorweisen kannst! Du schnüffelst den ganzen Tag im Internet und reimst dir deine schlauen Sprüche zusammen! Google macht keine Zahlenspielereien für pupertäre Jungs auf dem Schulhof! Dieses Gerät in deiner ach so geistigen Hand mit 4 Ram, hättest du gerne und vor dir liegt ein 89 Euro Gerät aus dem Discounter! Manche können oder wollen sich nicht mehr leisten, gerade in dieser Zeit und das ist doch völlig in Ordnung!Aber dann lasse die unqualifizierten Aussagen, viele liebe Grüße!


  • user0815 11.10.2018 Link zum Kommentar

    Alter Wein in altbackenen Schläuchen... Schade!

    Gelöschter Account


  • Ben 10.10.2018 Link zum Kommentar

    Boah, wie Googel mit dem alten Scherbenhaufen die Leute abzockt ist ja der Hammer. 5,5", 4Gb Ram, 64Gb Speicher und über 850€? die haben echt einen an der Klatsche.
    Von Design kann man auch nicht reden, alles etwas Altbacken und von gestern. Klar, man schenkt für drei Jahre Speicher um Pics usw zu clouden, sicher mit Nutzungsrechten für Google. Und dann, zahlen oder ab ins Nirwana?

    Also Googel is für mich kein Kandidat zum kaufen.

    Never Settle!


    • DiDaDo 10.10.2018 Link zum Kommentar

      Wenn Google eines meiner Fotos nutzen würde, wäre ich stolz wie Bolle!


      • C. F.
        • Admin
        30.11.2018 Link zum Kommentar

        "Wenn Google eines meiner Fotos nutzen würde, wäre ich stolz wie Bolle!"

        Kann es sein, dass Dir Google Geld zahlt, damit Du keine Bilder bei denen hoch lädst? 🙄


      • DiDaDo 01.12.2018 Link zum Kommentar

        Kann das sein, dass dein Kommentar überhaupt gar keinen Sinn ergibt?


    • Sophia Neun 11.10.2018 Link zum Kommentar

      " mit Nutzungsrechten für Google"

      Nein, Google hat keine Nutzungsrechte an deinen Fotos, die du über Google Fotos sicherst. :)


    •   20
      Gelöschter Account 03.12.2018 Link zum Kommentar

      Man hat sich Apple als Vorbild genommen ❤️


  • Beton Scheitel 10.10.2018 Link zum Kommentar

    Die Pixel 3 Kamera gibt's als APK down zu loaden. Ich kann sie hier nicht verlinken aber wer sie nicht so findet kann z.B im 3dcenter unter Mobile Geräte im Pixel Thread gucken.
    Die alte Kamera wird ersetzt aber es lässt sich auch wieder rückgängig machen.


    • U Mü 01.12.2018 Link zum Kommentar

      celsoazevedo.com
      Der Link geht ja leider nicht,aber auf der Seite sind die ganzen apk s von BSG,Arnova usw. und nightmode funktioniert gut und HDR enhanced ebenso


  • silas foerster 10.10.2018 Link zum Kommentar

    Fallen die Preise in den nächsten Monaten? Also kann man es iwie vllt im Dezember oder Januar für unter 700€ kaufen?


    • Sophia Neun 10.10.2018 Link zum Kommentar

      Moment ich hole meine Glaskugel raus. :D
      Bei Google selbst werden die Preise wohl eher nicht fallen, da waren sie beim Pixel und Pixel 2 eigentlich durchweg stabil. Bei anderen Händlern gab es immer mal wieder Aktionen und man konnte es günstiger erhalten. Aber bereits einen Monat nach Release erwarte ich keine Aktionen.

      Gelöschter Account


      • NilsD 10.10.2018 Link zum Kommentar

        Wenn ich mir Preisprognosen vom 2er anschaue, hat es einige Monate gedauert bis es etwa 100 € günstiger wurde und nach gut nem halben Jahr vielleicht 150-200 € günstiger. Scheint etwas "wertstabiler" zu sein als z.B. Samsung.


      • NilsD 10.10.2018 Link zum Kommentar

        Kurz zur Info bei der Telekom (Online Shop) gibts gerade beide Versionen in der 64 GB Version ca. 15% günstiger.


      • silas foerster 11.10.2018 Link zum Kommentar

        Meine Glaskugel hatte mir halt nix gesagt ;-)
        Ich hab mir eigentlich mal geschworen nie mehr als 500-600€ für ein Phone auszugeben....oh man.
        Aber das Pixel 3 find ich echt interessant. Trotzdem nicht gerechtfertigt der Preis.
        Aber was gibt es denn für eine Alternative wenn man was kompakteres sucht....???
        Ich kenne keine!


    • Beton Scheitel 10.10.2018 Link zum Kommentar

      Das Pixel 3 gibt es aktuell im Telekom Shop für 722,46€ zu kaufen, das xl für 807,46€


  •   54
    Gelöschter Account 10.10.2018 Link zum Kommentar

    Das "kleinere" Pixel ist optisch gelungen, das kann man sagen, ansonsten hat es aber nichts was mich reizt, eher im Gegenteil, es fehlt alles was es zum Smartphone für mich macht, aber für die die das nicht brauchen und gerne zu viel Geld zahlen für exclusive und frühe Softwareupdates genau das richtige.


    • NilsD 10.10.2018 Link zum Kommentar

      Für mich hat es alles was ich erwarte. Gute Alternativen mit guter Kamera und unverkorkstem Android gibt's leider nicht, naja.


  • Maximilian HE 10.10.2018 Link zum Kommentar

    Ehrlich gesagt war ich selten von einer Keynote so enttäuscht wie gestern.
    Ich habe einiges erwartet und auch wenn das kleine Pixel gar nicht mal hässlich ist und das Pixel Slate okay zu sein scheint, bin ich fassungslos dass Google nicht mehr zu bieten hatte.

    Schade!


  • Benny 10.10.2018 Link zum Kommentar

    Das kleinere Pixel sieht besser aus, als der Vorgänger, alles Geschmackssache. Was soll die zweite Kamera vorne? Für Teenager ist das Gerät zu teuer und hm, würde mich mal interessieren, wer hier im Forum Selfies schießt.

    Gelöschter Account


    • Sophia Neun 10.10.2018 Link zum Kommentar

      Meinst du nur Teenager machen Selfies und Videochats? ;)
      Gerade wenn man zu zweit unterwegs ist und ein Andenken fotografisch festhalten möchte, nimmt man doch eher die Frontkamera. :)


    •   77
      Gelöschter Account 10.10.2018 Link zum Kommentar

      Ich mach keine selfies.


      • Michael P 10.10.2018 Link zum Kommentar

        Musst Du auch nicht, jede/r wie sie/er mag. Aber daraus zu folgern, dass andere auch keine machen (oder nur Teenager, aber bei Forummitgliedern für Dich offenbar schon schwer vorstellbar), ist nicht schlüssig. Es sei denn Du empfindest Deine Präferenz als allgemeingültig, was dann aber auch weniger über die Selfieknipser als über Dich aussagen würde.

        Selfies machen ist ganz normal, heute halt dank entsprechender Technik leicht machbar. Haben aber auch früher schon Maler gemacht, nannten sich "Selbstporträts". Und wer es sich leisten konnte hat von entsprechend augestattetem Fachpersonal Bilder (oder später Fotos) von sich machen lassen.

        Ist ja auch nicht schlimm. Problematisch wird es erst dann, wenn Leute sich über ihr Aussehen oder ihre Wirkung auf andere definieren und ihr Selbstwertgefühl darauf aufbauen. Aber das kann dann genausogut über Markenklamotten, das Auto, sportliche Leistungen, die dicke Brieftasche, die coolsten Parties oder sonstwas laufen. Selfies sind da halt lediglich leicht und kostengünstig erstellbar und einfach mit hoher Reichweite verbreitbar. Was sie dann eben unter Teenagern beliebt macht.


      •   77
        Gelöschter Account 10.10.2018 Link zum Kommentar

        Ich hab nur gesagt das ich keine mache.Ob andere das machen oder nicht muss jeder selbst entscheiden.


  • Yiruma 10.10.2018 Link zum Kommentar

    Auch heute ist der Preis ein Frechheit!
    860€ für die Hardware?
    Da bekommt man für 400-500€ schon potentere Smartphones.

    Gelöschter AccountGelöschter AccountBenny


  •   77
    Gelöschter Account 10.10.2018 Link zum Kommentar

    Habe mir das Event heut früh mal angesehen und ich war nicht so angetan wie bei dem von Apple.Auch wenn Steve Jobs leider nicht mehr ist,hat Apple immer noch diesen WOW Effekt inne.Wie die das schaffen weiß ich nicht aber es macht Spaß da zu zuschauen als bei Google.Hatte mir die Präsentation mit Steve Jobs und dem IPhone 4 angesehen und das ist heut noch spannend irgendwie.


  • Conjo Man 10.10.2018 Link zum Kommentar

    Ich finde die Displaygröße zur Kompaktheit gut ausbalanciert.
    Diese Smartfonespecs jedoch mit 3.5 Klinke, erweiterbarem Speicher und 4000mA Akku wäre für mich ein Wunschgerät.

    Optisch sieht es wesentlich besser als das Pixel 2 aus m.M.n und es ist ohne Notch (Pixel 3 XL ist dagegen sehr gewöhnungsbedürftig)

    H GGelöschter AccountNilsDBenny


  • Lutz Schwarze 10.10.2018 Link zum Kommentar

    Auf den ersten Blick finde ich das Pixel 3 sehr interessant. 128 GB reichen ja mittlerweile. Speicher für Bilder gibt's online. Musik und Videos braucht man auch nicht mehr auf dem Phone speichern. Wenn die Lautsprecher die Qualität vom 2er haben ist alles gut. Gut der Preis ist hoch, aber dafür sind die Geräte nicht dem extremen Preisverfall unterlegen.


    • Tim 01.12.2018 Link zum Kommentar

      Also ich speicher meine gesamte Musik und Videos auf dem Gerät, da ich nicht überall so perfektes Internet habe.
      Und da ich gern die Richtung wechlse, die ich höre, fällt bei mir auch "man kann ja vorher im WLAN herunterladen" kompeltt flach, zumal das einfach nur umständlich ist.


  • Michael P 10.10.2018 Link zum Kommentar

    Ich muss es im Artikel überlesen haben... was ist mit dem "wird intelligent" aus der Artikelüberschrift gemeint? Im Artikelinhalt habe ich nichts gesehen, das mir zu dieser Überschrift passend vorkam (eigentlich hatte ich erwartet, dass irgendwas zu "intelligent" hochgehyped wird :D).

    Sollte es sich gar um eine reine "Klick-mich"-Überschrift handeln, die nichts mit dem Artikelinhalt zu tun hat? :-O

    Gelöschter Account


    • Sophia Neun 10.10.2018 Link zum Kommentar

      Das bezieht sich auf die KI der Kamera. :)


  • Christoph N. 09.10.2018 Link zum Kommentar

    es ist 2018 und die haben nen rand wie ein Xperia z1


    • DiDaDo 09.10.2018 Link zum Kommentar

      Gut so. Da kann man sein Smartphone wenigstens noch halten ohne aufs Display zu touchen.


      •   75
        Gelöschter Account 09.10.2018 Link zum Kommentar

        Genau. Zu wenig Rand ist wieder typisch wo Design die Funktionalität killt. Ebenso gut für Schutzhüllen, wo diese dann über den Rand gehen kann ohne ins Display zu kommen.

        H GGelöschter Account


      • DiDaDo 10.10.2018 Link zum Kommentar

        An den Seiten bin ich auch für wenig Rand. Aber grade oben und unten ist es praktisch, um das Handy im Landscapemodus zu greifen.


  • Beton Scheitel 09.10.2018 Link zum Kommentar

    Das beste an der Geschichte ist, daß zumindest der Nachtmodus für mein Pixel 2 xl nachgeliefert wird.

    4gb, 64/128gb in der Preisklasse sind mMn endgültig ein no-go.

    Wurde gesagt, wie lange das Pixel 3(xl) mit Updates beliefert wird? Sind es wieder 3 Jahre wie beim Pixel 2?


  • Gianluca Di Maggio 09.10.2018 Link zum Kommentar

    Zu teuer und mit relativ fettem Rahmen. Ich bin eigentlich der letzte der da meckert aber bei der Größe fällt das ziemlich stark auf.

    Gelöschter Account


    •   75
      Gelöschter Account 09.10.2018 Link zum Kommentar

      Ich wäre wohl der letzte der meckert, weil das ist schon fast zu wenig Rahmen. Etwas mehr hätte es schon noch sein können. Aber ok. Grenzwertig ist noch akzeptabel.

      Gelöschter Account


  •   50
    Gelöschter Account 09.10.2018 Link zum Kommentar

    Für Pixel 2 Nutzer vermutlich ein sehr uninteressantes Upgrade. Als Nutzer des ersten Pixel, werde ich aber auf das Pixel 3 wechseln. Bin zwar immer noch zufrieden mit dem ersten, aber nach 2 Jahren kann man denke ich ruhig Mal was ändern.


    • DiDaDo 09.10.2018 Link zum Kommentar

      Und ich kann jetzt ruhigen Gewissens aufs Pixel 2 XL wechseln, wenn die Preise fallen 😂

      Gelöschter Account


      •   50
        Gelöschter Account 09.10.2018 Link zum Kommentar

        Mein Tipp: schau Mal bei den Telekom Shops rein. Als die das erste Pixel im Abverkauf hatten, waren die dort sehr günstig zu schießen. Deutlich unter Amazon und Co. ;)


  • Christian Schmidt 09.10.2018 Link zum Kommentar

    Weiß jemand, ob man das Pixel 3 auch mit Vertrag bekommen können wird?
    Am besten bei Vodafone


    •   52
      Gelöschter Account 09.10.2018 Link zum Kommentar

      Frag doch direkt bei Vodafone & Co. nach, die sollten es am besten wissen.


  •   77
    Gelöschter Account 09.10.2018 Link zum Kommentar

    😧💦 oh hab ich etwa die Präsentation
    😴💭 verschlafen.....? Naja hab wahrscheinlich nicht soviel verpasst.Der Schlaf hat gut getan 🤤.Ich würde das Galaxy S9 oder sogar S8 vorziehen: Das Google Pixel 3 ist nichts besonderes weil,...Akku hätte locker ein 4000 mAh sein können,mit Klingenbuchse wäre es so gut wie das Galaxy s9 was eine Buchse hat,kabellos Laden ist nichts Neues,Stereolautsprecher bieten andere auch,kein SD-Slot wie andere leider,ein Radio wäre toll ohne großen Aufwand kann man das mit verbauen wenn schon Stereolautsprecher drin sind,Micro-usb C ist gut und nichts besonderes da es das schon in der oberen Einsteigerklasse gibt,Display ist auch nichts besonderes,Preise sind zu teuer!!!!! Ob „das beste Kamera-Smartphone „ wirklich zutreffend ist,wag ich zu bezweifeln.Aber gut jedem seine Meinung.Es ist ein Androide unter vielen und jedes hat seine Extras und Besonderheiten die für den Wow Effekt sorgen soll.Am Ende ist aber das Galaxy S8/S9 besser als das Pixel 3 weil die Preise da schon gepurzelt sind und man hat einen klinkenstecker und sehen schöner aus.


    •   23
      Gelöschter Account 09.10.2018 Link zum Kommentar

      Guten Morgen, Karsten!

      Auch ich habe gut geschlafen ;-) und, wenn ich da jetzt so nachlese eigentlich nichts Großartiges versäumt.

      Alles blieb beim alten: Das XL ist mir, wie erwartet, zu groß geraten, das normale Pixel hat schon wieder kein zeitgemäßes Bildschirmdesign. Teuer und gut sind sie sicherlich beide.
      Bisher jedenfalls habe ich (nach Jahren mit Android) meinen heurigen Umstieg aufs iPhone noch kein bisschen bereut.


      • NilsD 09.10.2018 Link zum Kommentar

        Was ist denn ein zeitgemäßes Displaydesign?


      •   75
        Gelöschter Account 09.10.2018 Link zum Kommentar

        Vermutlich unpraktisch noch weniger Rahmen ums Display.. 🙄

        Gelöschter Account


      • Hoffi 10.10.2018 Link zum Kommentar

        Entschuldigung, wie haltet ihr euer Handy? Außerdem sind im Laufe des Tages soviel Finger-Abdrücke zusehen.....da spielt es überhaupt keine Rolle ob das Handy einen Rahmen hat oder nicht.

        Gelöschter Account


      •   77
        Gelöschter Account 10.10.2018 Link zum Kommentar

        Hier geht es ja um mehr Display in kleineren Gehäuse.

        Gelöschter Account


    • Frischtoast 11.10.2018 Link zum Kommentar

      Ich würde sogar ein Pixel der ersten Generation einem Samsung Gerät vorziehen. Wer sich heut zu Tage noch Samsung Smartphones kauft hat einen Realitätsverlust!


  • Yiruma 09.10.2018 Link zum Kommentar

    Die Preise sind ein Witz!
    Für so eine Ausstattung, dürfte man maximal 500€ nehmen.
    Das wird wieder nichts Google, wie jedes Jahr.......

    Gelöschter Account


    •   77
      Gelöschter Account 09.10.2018 Link zum Kommentar

      Ganz deiner Meinung.👍 in dem Fall würde ich das Galaxy S8 beziehungsweise S9 vorziehen .


  • Oliver 09.10.2018 Link zum Kommentar

    Mein LG V30 hat auch 4 GB RAM und kämpft ganz schön mit den 280 Apps (inkl. der System Apps). Teilweise über 90% Auslastung und Probleme mit den Kamera, Bildbearbeitung und Video Apps. Mir hätte das Pixel 3 XL schon gefallen (vorallem wegen der Kamera) aber mein Vorredner hat recht. Nutzt man viele Apps, dann sind 4 GB RAM einfach nicht mehr ausreichend!


    • Tim 09.10.2018 Link zum Kommentar

      Bei 290 Apps würde auch etwas mehr RAM nicht helfen.
      Dir ist schon klar, dass diese 290 Apps nicht rund um die Uhr im RAM ausgelagert siund? ^^
      Und auch die Auslastung von 90% ist bei Android vollkommen normal. Das wäre bei 6GB nicht viel anders. Android funktioniert einfach so, dass es versucht den RAM möglichst voll zu halten, um Ladezeiten zu reduzieren.

      4GB RAM sind ausreichend.


    • Gianluca Di Maggio 09.10.2018 Link zum Kommentar

      Bei mir sind etwa 70% RAM belegt bei 4GB, ich hab aber auch nicht 20 Apps gleichzeitig offen wie so manch anderer.


    • DiDaDo 09.10.2018 Link zum Kommentar

      Die Hälfte an RAM wird ja bei deinem V30 schon von dem LG Bloat-UI belegt 😜

      Gelöschter Account


      • Tim 09.10.2018 Link zum Kommentar

        Also mein V30 hat im Schnitt 75% RAM belegt und läuft dabei butterweich ^^ Außer die Musik-App. Die ist so langsam, wie ein Pixel 2 mit Performance-Problemen. Wobei, vielleicht nicht SO langsam.


  • Tim 09.10.2018 Link zum Kommentar

    das kleine Pixel 3 ist tatsächlich gar nicht mal verkehrt und sieht mMn auch nicht so schlecht aus. Das "zweiteilige" Design auf der Rückseite ist zwar nicht mein Fall, aber die Front ist symmetrisch - Yay!
    Und es gibt Kabelloses Laden - Yay! Auch das war aus meiner Sicht nicht unbedingt so von Google zu erwarten. Hätte mich nicht gewundert, wenn die zwar Glas, aber kein kabelloses Laden verbauen.

    Auch sonst macht das Ding einen ganz akzeptablen Eindruck auf mich, was Dinge wie Akkugröße und sonstige Ausstattung angeht.
    Das Ding würde sicherlich viele Fans kleinerer Smartphones finden.

    Das einzige, was mich auch beim kleinen stört ist (neben Dingen wie der natürlich nicht zurückkehrenden Klinke) die Tatsache, dass es nur 64 und 128GB gibt. Das ist Ende 2018 für ein "Flaggschiff" schon sehr schwach. Klar, andere Hersteller verkaufen in der Preisklasse auch noch 64GB, aber diese bieten in der Regel dafür noch andere Speichergrößen mit bspw. 256GB oder SD-Slot an (oder beides...) nur 64 und 128GB ohne SD-Slot ist... meh. Google Drive hin oder her...

    Aber Marketing-technisch hat Google es natürlich mal wieder komplett in den Sand gesetzt. Google ist so eine gigantische Datenkrake mit dem Potential, den Menschen wahrscheinlich die eigenen Gedanken zu verdrehen und sie alles kaufen zu lassen und dann machen sie sowas...
    Kurz vor der Präsentation noch mal Hoffnung schüren, dass es doch nicht (nur) ein Pixel 3 XL mit einer Notch in der Größe von Jupiter gibt. Nur um dann doch alle zu enttäuschen (mein herzliche Beileid an Sophia an dieser Stelle :D )
    Und an "Dual camera - No Need!" haben sie sich ja auch nicht gehalten. Die Front hat zwei Kameras, also widerspricht sich Google erneut...

    PS: Das Pixel 3 kann keine 240fps aufnehmen. Auch nicht in HD. Laut offizieller Webseite kann es sowohl in 1080p, als auch in 720p nur maximal 120fps aufnehmen.


    • Sophia Neun 09.10.2018 Link zum Kommentar

      "Kurz vor der Präsentation noch mal Hoffnung schüren, dass es doch nicht (nur) ein Pixel 3 XL mit einer Notch in der Größe von Jupiter gibt."

      Ich hatte so gehofft und nun weine ich. :/

      Gelöschter Account


      • Tim 09.10.2018 Link zum Kommentar

        Sogar ich hatte nach diesem Tweet kurz meine Zweifel, ob Google nicht doch einfach nur alle über's Ohr gehauen hat. ^^


  • Sophia Neun 09.10.2018 Link zum Kommentar

    Das kleine Pixel ist wirklich schön. :)


    • NilsD 09.10.2018 Link zum Kommentar

      Hatte auch das Gefühl dass das kleine nicht schlecht ist. Das XL käme mir eh nicht in Frage. Bin gespannt ob die Seitenränder wirklich nicht so groß sind wie beim 2er, das hat mich am Ende sehr gestört damals. Und natürlich ob die Kamera wirklich so gut ist/geblieben ist :-)


    •   75
      Gelöschter Account 10.10.2018 Link zum Kommentar

      Das kleine Pixel ist viel zu klein.. 😕 Für einen MP3 Player wäre es mir dann doch zu teuer.


  • Error 09.10.2018 Link zum Kommentar

    Keine Notch 😍


  • Ben Jinx 09.10.2018 Link zum Kommentar

    Schade, 4GB ist mir zuwenig RAM dann werde ich mir als Nachfolger von meinem zweit Smartphone (Mate 10Pro) wohl doch das Mate 20 Pro kaufen.


    • Sophia Neun 09.10.2018 Link zum Kommentar

      RAM ist nicht alles, es kommt immer darauf an. Hier sind 4 GB aktuell völlig ausreichend.


    • Tim 09.10.2018 Link zum Kommentar

      Die RAM-Größe auf dem Papier sagt vor allem heute quasi nichts mehr aus...
      Es dürfte nicht verwunderlich sein, wenn das Pixel 3 mit 4GB einem Note9 mit 8GB davonläuft...
      Und in Sachen Multitasking bzw. die Anzahl der Apps im RAM, kommt es auch auf die Optimierung an... Wenn man so herangeht, wie bspw. OnePlus vor einigen Jahren und man die Anzahl der Apps künstlich beschränkt, bringt einem auch mehr RAM nichts...

      Und da Google soweit ich weiß in Android ohnehin nur 7 Apps im RAM hält (aus Energiespargründen), macht es einfach keinen Sinn mehr RAM zu verbauen.

      Und die iPhones zeigen ja ohnehin jedes Jahr aufs neue, dass die Anzahl an GB RAM nur die halbe Miete sind ^^ Bzw. umgekehrt zeigen viele Smartphones mit 6+ GB, dass viel RAM nicht automatisch alles besser macht... das war noch nie so.

      Nur zum Verständnis:
      Mehr RAM verbessert die Performance (!)NICHT(!) einfach so automatisch. Das war noch NIE so und wird auch NIE so sein.


      •   75
        Gelöschter Account 10.10.2018 Link zum Kommentar

        @Tim, so eine Diskussion über Sinn und Unsinn von mehr RAM wurde hier schon öfter geführt. Wir wissen leider nicht wie jeder einzelne Hersteller sein RAM Management führt. Die einen wahrscheinlich recht locker, andere wieder ziemlich aggressiv. Und es geht nicht nur um die Anzahl der Apps, sondern vor allem um die Größe der Apps. Diese wurden im Laufe der Jahre immer größer und deshalb, so hab ichs mal gelesen wurde der RAM der Smartphones auch immer mehr. Allein schon wenn man ein 40 MP Foto mit Snapseed bearbeitet und dabei 20 und mehr Arbeitsschritte ausführt plus sämtliche Apps im Hintergrund offen hat, da kommt schon so einiges zusammen.
        Ein mindestens genau so wichtiger Punkt ist wie schnell der RAM überhaupt arbeitet. Was nutzt einem ein sehr langsamer 8GB RAM Baustein (oder wie man das beim Smartphone nennt), wenn der Datentransfer fast so langsam läuft als würde die App komplett neu laden.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!