Topthemen

Apple HomePod: Hier gibt es den Siri-Lautsprecher zukaufen

170606 apple homepod
© Google Immagini

Nun ist der HomePod endlich auch außerhalb der USA und Großbritannien erhältlich, denn ab sofort kann der Lautsprecher mit dem Sprachassistenten Siri in Deutschland gekauft werden. Falls Ihr auch plant, euch den HomePod zu kaufen, dann müsst Ihr aber nicht zwangsweise in einen Apple Store laufen, sondern könnt diesen auch bei zahlreichen anderen Shops erwerben.

Der Home Pod von Apple kommt mit mächtiger Verspätung in den deutschen Handel, denn schließlich ist der Lautsprecher schon seit dem 9. Februar in den USA und auch in Großbritannien erhältlich. Nichtsdestotrotz kann man nun Apples HomePod nun auch hierzulande kaufen und Siri versteht und antwortet in deutscher Sprache. 

Den HomePod kann man wie bei Apple-Produkten üblich direkt bei Apple bestellen, oder auch in deren Apple Stores kaufen. Aber es gibt auch andere Händler, die Apples HomePod schon vorrätig haben. Hier die Übersicht der Händler, die in Deutschland den HomePod anbieten und verkaufen: 

Das Angebot ist leider nicht mehr verfügbar. Aber schaue direkt bei Amazon nach den neuesten Angeboten zu Apple HomePod.

Mit iOS 11.4 ist es nun dank AirPlay 2 auch möglich, zwei HomePods zu einem Stereo-Paar zusammenzufassen. Durch den hohen Einstiegspreis für ein HomePod von immerhin 350 Euro müsste man dafür also dann satte 700 Euro auf den Tisch legen.

Quelle: Apple

Die besten Smartphones unter 300 Euro

  Die Wahl der Redaktion Alternative Beste Kamera unter 300 € Bestes Design Beste Software-Unterstützung
Produkt
Bild Motorola Edge 40 Product Image Xiaomi Poco X5 Pro 5G Product Image Xiaomi Redmi Note 13 5G Product Image Honor 70 Product Image Samsung Galaxy A34 Product Image
Bewertung
Test: Motorola Edge 40
Test: Xiaomi Poco X5 Pro 5G
Test: Xiaomi Redmi Note 13 5G
Test: Honor 70
Test: Samsung Galaxy A34
Preisvergleich
nextpit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Zu den Kommentaren (4)
Shu On Kwok

Shu On Kwok
Global Deputy Head of Content

Seit 1999 schreibt und moderiert Shu On schon über die bunte Welt der IT- und Telekommunikation. Seine Karriere begann als Moderator bei der fünfstündigen TV-Sendung NBC GIGA und führte ihn über mehrere Stationen, bis er im Mai 2015 zum AndroidPIT-Team stieß. Seine Leidenschaft für mobile Endgeräte und Gadgets kennt keine Grenzen. Egal ob Android, iOS oder Windows, Shu fühlt sich in jedem OS zu Hause.

Zeige alle Artikel
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
4 Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • 40
    Gelöschter Account 18.06.2018 Link zum Kommentar

    Schlicht gesagt: Der Lausch-Pod mit Musikfunktion ist sein Geld nicht Wert. Es sei denn es legt jemand gesteigerten Wert aufs abgehört werden und ist bereit das mit viel Geld zu unterstützen. Vielleicht nennt man das bei denen "Innovation". Ich nenne es: "für dumm verkauft"

    rolf teller


    • DiDaDo 98
      DiDaDo 18.06.2018 Link zum Kommentar

      Ein Smartphone hast du keins?


      • 40
        Gelöschter Account 21.06.2018 Link zum Kommentar

        @DiDaDo: Schau mal. Nach 2-3 Tagen gibt es gerade mal 3 Kommentare dazu. Deiner eingeschlossen. Sollte doch genug belastendes Material für meine Behautpung darstellen? Wäre es anders würden wohl viele Fachsimpeln u. Meinungen dazu austauschen. Ist wohl anscheinend hier kein Thema.


  • 15
    Gelöschter Account 18.06.2018 Link zum Kommentar

    Kleiner Tipp am Rande: Es heißt "zu kaufen" und nicht "zukaufen". ;)

    Tim

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
VG Wort Zählerpixel