NextPit

Elon Musk macht Ernst: Netflix und YouTube im Tesla

androidpit tesla model 3 inside
© NextPit

Elon Musik hat das Potenzial des großen Displays an Bord der Teslas lange propagiert und klar gemacht, dass dieses auch zur Unterhaltung gedacht sei. Jetzt hat er die Unterstützung von Netflix und YouTube angekündigt.

NextPit Logo white on transparent Background
NEXTPITTV

Erst vor hatte Tesla gezeigt, dass man auf dem im Auto verbauten kurzem Display auch spielen kann. Darunter Titel wie Fallout Shelter, Tempest, Pole Position, Missile Command und Cuphead. Die Spiele funktionieren nur, wenn das Auto stillsteht. Dann lässt sich auch das Lenkrad zur Steuerung nutzen.

AndroidPIT tesla model 3 bordcomputer obstacles
Elon Musik will das Display für mehr als nur Informationen nutzen. / © NextPit

Das Gleiche gilt für die Multimedia-Inhalte von Netflix und YouTube, die in Kürze folgen werden:

Überraschend kommt diese Ankündigung jedoch nicht. Musik hatte dies nämlich bereits auf der E3 in diesem Jahr erwähnt. Damals konnte Tesla dies noch nicht umsetzen, da das On-Board-System kein HTML5 unterstützte. Theoretisch könnte das Video-Streaming auch für Unterhaltung sorgen, wenn das Auto alleine fährt.

Wobei es in diesem Zusammenhang nach wie vor große Bedenken gibt. Zwar machen die Systeme zum autonomen Fahren ständig Fortschritte, doch es kommt auch immer wieder zu Unfällen.

Wir würdet Ihr das große Display im Tesla am liebsten nutzen?

Via: The Verge Quelle: Elon Musk

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

16 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Rene Adam 30.07.2019 Link zum Kommentar

    Diese unfähigkeit der Redaktion geht langsam aber sicher auf den S A C K!!!!!! Die Fehler die ihr macht, sind einfach schrecklich😫. Lest es durch, bevor ihr es der Öffentlichkeit zeigt. PS: Real Abschluss unwürdig😱.


  • Frank A. 29.07.2019 Link zum Kommentar

    Im Titel und der Quellenangabe steht jeweils 'Elon Musk' statt Elon Musik.
    Bitte ändern, Musk liest sich echt doof.

    Jan S.Gelöschter Account


    •   77
      Gelöschter Account 30.07.2019 Link zum Kommentar

      "Elon Musik hat das Potenzial des großen Displays...". Google Translate eben.. 🤷‍♂️


    • Jan S. 30.07.2019 Link zum Kommentar

      Naja, im Text auch. Immer noch. Und noch andere Fehler. Wieso schreibt ihr so unprofessionell?


  •   77
    Gelöschter Account 29.07.2019 Link zum Kommentar

    Ihr berichtet so oft über Tesla, gut und schön... versucht doch Tesla als Sponsor zu bekommen, so oft wie ihr darüber schreibt. Die Werbung würde ich mir bezahlen lassen wollen.


    • Sophia Neun 29.07.2019 Link zum Kommentar

      Hm müssten wir uns dann nicht auch von Samsung und Apple bezahlen lassen? :D


      •   77
        Gelöschter Account 29.07.2019 Link zum Kommentar

        Eigentlich schon. 😎👍


  • Martin 29.07.2019 Link zum Kommentar

    Mag ja nen bisschen oldschool klingen, aber ich fuer meinen Teil wuerde mich ja erstmal um wichtigere Dinge kuemmern als Entertainment.

    Tim


    • Jan S. 30.07.2019 Link zum Kommentar

      Weil Entertainment einbauen auch so zeit- und kostenintensiv ist. Das macht der Azubi mal ebend.


  •   36
    Gelöschter Account 29.07.2019 Link zum Kommentar

    Gute Idee, da man alle zwei bis drei Stunden den leeren Akku nachladen muss. Wenn man da jedes mal Kaffee trinken ginge, würde man den Herztod sterben.


  • Robert H. 29.07.2019 Link zum Kommentar

    ... Ankündigung jedoch nicht. Musik hatte dies nämlich bereits auf der E3 in diesem Jahr erwähnt...

    Bei welchem Lied wurde das denn angekündigt? :-)

    Da hat wohl die automatische Rechtschreibkorrektur zugeschlagen...


    •   36
      Gelöschter Account 29.07.2019 Link zum Kommentar

      Der heißt Elon Musik. Steht dick gleich zu Beginn der Unterzeile.
      Die Überschrift ist falsch.


  • Michael B. 29.07.2019 Link zum Kommentar

    Zur übersichtlichen Darstellung von Navi-Karten, zur Abbildung schöner großer Bedien-Buttons von Music-Playern oder gerne großen lesbaren (wichtigen) Hinweisen zum Fahrbetrieb finde ich so große Bildschirme prima.

    Ansonsten bin ich da sehr klassisch und altmodisch aufgehangen - Augen auf die Straße und Hände ans Lenkrad....

    Gelöschter Account


    • San Blarnoi 29.07.2019 Link zum Kommentar

      Soll ja wohl alles nur funktionieren, wenn das Auto steht (oder alleine fährt, was du ja dann eh nicht nutzen wirst ;)


      • Michael B. 29.07.2019 Link zum Kommentar

        San Blarnoi, ich gebe Dir zu 101% recht. Solange irgendwie möglich, werde ich der Fahrer sein, wenn ich da sitze. 😉


      • Jan S. 30.07.2019 Link zum Kommentar

        Der Fahrer macht natürlich keine Pausen, was? ;)

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!