Oppo biegt das Display immer weiter

Oppo biegt das Display immer weiter

Oppo arbeitet weiter am Full-Screen-Display. Mit dem neu vorgestellten "Waterfall Screen" biegt der Hersteller die Seiten des Bildschirms mehr als je zuvor, um einen größeren Teil der Vorderseite durch den Bildschirm abzudecken.

Über das chinesische Netzwerk Weibo hat der Hersteller erste Bilder seines "Waterfall Screen" veröffentlicht. Es handelt sich dabei um einen Prototypen, bei dem der Bildschirm um fast 88 Grad gebogen ist. Dadurch wird das Smartphone fast randlos. Schon mit dem Find X hat Oppo einen gekrümmten Bildschirm verwendet, der 93,8 Prozent der Vorderseite einnimmt. Darauf baut der Hersteller mit dem Wasserfall-Prototypen weiter auf, auch wenn die genaue Screen-to-Body-Ratio nicht genannt wird.

2019 07 26 162644
Das Display ist an den Seiten stark gebogen. / © Oppo

Nach Angaben von Oppo zählen Versuche mit neuen Formfaktoren zu einem der wichtigen Bestandteile der eigenen Forschung, bei der man auch an einem Full-Screen-Display arbeite. Genaue Angaben gibt es jedoch bisher weder zu dem Bildschirm, noch zu dem gezeigten Prototypen.

2019 07 26 165624
So wird das Smartphone fast randlos. / © Oppo

Laut Oppo will man mit dem "Waterfall Screen" aber schon bald eine neue Ästhetik anbieten. Es ist also davon auszugehen, dass Oppo hier eine Entwicklung zeigt, die ihren Weg in ein konkretes Produkt finden wird. Viel lässt sich aus den gezeigten Bildern jedoch nicht ableiten - außer eben, dass der Bildschirm stark gebogen ist und die Vorderseite größtenteils einnimmt.

Eine Frontkamera ist dabei nicht zu sehen. Das verwundert wenig, da Oppo auch beim Reno 10x Zoom eine Pop-up-Kamera verbaut. Auch das ist ein weiterer Weg, um möglichst viel Bildschirm ohne Unterbrechungen zu bieten. Links und Rechts gibt es aufgrund der starken Biegung natürlich auch keine Knöpfe. Weiterhin ist auffällig, dass sich selbst die App-Symbole mit dem Display biegen.

Was haltet Ihr von dieser Entwicklung? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Quelle: Weibo

Neueste Artikel

Top-Kommentare der Community

  • Tim 29.07.2019

    Sorry, aber das wirkt wie ein ergonomischer Albtraum...
    Für mich ist ein Display dazu da, Inhalte anzuzeigen und hat mMn deshalb FLACH zu sein und nicht gebogen, weil das angeblich "fancy" aussieht. Letzteres habe ich grundsätzlich noch nie verstanden. Ich fand Edge-Displays schon immer hässlich und komplett am Nutzen vorbeientwickelt.

    Zudem wird das Ding so auch nur in der Theorie "randlos". Was bringt es bitte, die seitlichen Ränder zu entfernen, wenn dort stattdessen das Display liegt, welches durch die Biegung unbrauchbar ist? Die effektiv nutzbare flache Fläche des Displays ist bei dem Ding hier im Verhältnis so klein, wie seit 4-5 Jahren nicht mehr.

  • Lefty 29.07.2019

    Ich sag es schon lange. Das Smartphone in seiner jetzigen Form ist ausgereizt!
    Wie sonst wären solche verzweifelten Versuche zu erklären, sich irgendwie noch minimal von jedem anderen x-beliebigen Smartphone zu unterscheiden. Um die Ecke gebogene Icons? Was soll der Schwachsinn denn bitte?

  • Michael B. 29.07.2019

    Ich frage mich, wofür man das braucht und wo - ohne Marketing-Sprech! - der Sinn bei solchen Displays liegen soll.

    Ich finde eher den umgekehrten Weg von SAMSUNG gut, die Edges in den letzten Modellen wieder deutlich zu "begradigen".

  •   75
    Gelöschter Account 29.07.2019

    Fand das bisher nur beim Galaxy Note 4, dem Galaxy Note edge (2014) halbwegs sinnvoll so ein gebogenes Display zu bauen. Das Huawei p30 pro das ich aktuell besitze hat eine leichte Krümmung. Im Alltag stört es nicht unbedingt, aber reflektionen sind bei so gut wie jedem Blickwinkel sichtbar und das stört schon. Ein Display sollte meiner Meinung nach schon flach gebaut werden.

  • Gianluca Di Maggio 29.07.2019

    Nein. EInfach nur nein. Sieht scheußlich aus, wird anfällig sein wie sonst was und im Endeffekt nur stören. Langsam werden die tollen "Innovationen" verdammt unpraktisch. Ich hab das Gefühl das wir uns technisch langsam zurückentwickeln mit den ganzen problembehafteten "Lösungen" für nicht vorhandene Probleme..

26 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Beim Galaxy S9+ ist das Glas an den Seiten gebogen, das Bild aber nicht wirklich. So kann ich sehr gut mit der Option Edge leben. Wenn das Bild diese Krümmung mitmachen würde, hätte ich wahrscheinlich keine Freude daran.


  • Zum Glück kommt das Pixel 4(XL) wieder ohne diesen "Curved" - Kram raus... - Werde die MONSTER- Notch "vermissen" - aber irgendetwas ist ja immer... 🤣👍


  • ist so sinnvoll wie der Dreck unterm Fingernagel.


  • Bitte bitte, liebe Hersteller, mal wieder ein paar brauchbare Features und nicht diesen Wettlauf der Nutzlosigkeiten. Ja, ihr übertrefft euch alle gegenseitig, nur will der Kunde das gar nicht. Macht mal wieder was für den Käufer und nicht nur für euch.


  • Das Teil gefällt mir irgendwie überhaupt nicht


  • Wenn dieses Teil einmal runter fällt, ist ist die Spider-App schon so gut wie sicher..


  • Sorry, aber das wirkt wie ein ergonomischer Albtraum...
    Für mich ist ein Display dazu da, Inhalte anzuzeigen und hat mMn deshalb FLACH zu sein und nicht gebogen, weil das angeblich "fancy" aussieht. Letzteres habe ich grundsätzlich noch nie verstanden. Ich fand Edge-Displays schon immer hässlich und komplett am Nutzen vorbeientwickelt.

    Zudem wird das Ding so auch nur in der Theorie "randlos". Was bringt es bitte, die seitlichen Ränder zu entfernen, wenn dort stattdessen das Display liegt, welches durch die Biegung unbrauchbar ist? Die effektiv nutzbare flache Fläche des Displays ist bei dem Ding hier im Verhältnis so klein, wie seit 4-5 Jahren nicht mehr.


    •   77
      Gelöschter Account 29.07.2019 Link zum Kommentar

      Geschmackssache 😉. Mir persönlich gefällt das S10 mal absolut nicht mit dem Loch im Display. Dann lieber Pop-up oder am oberen Rand ein Stück Rand, wo sämtliche Sensoren und Kameras verbaut werden.


    • Ist auch so. Es wird versucht Innovationen zu erschaffen nur werden dafür die falschen Punkte angegangen. Es wird einfach gemacht, hauptsache es gibt irgendwas Neues das man dem Kunden als ganz tolle Sache andrehen kann. Edges halte ich ja eh für kompletten Mist, ich halte nix von ästhetischen Geschichten. Erst der Nutzen, dann das Design Leute.. Dasselbe mit Loch-Notches. Die Mistdinger haben absolut keine Vorteile zu bieten, im Gegenteil, dazu sehen sie mMn deutlich schlechter als eine gut gemachte Raindrop-Notch ala OnePlus 7 aus.

      Tim


      • Ich bin auch kein Fan von Notches und Punches ect. Aber deine aussage hört sich jetzt etwas widersprüchlich an. "Erst der Nutzen, dann das Design Leute". Die Notch entstand je genau wegen dem Nutzen weil die nicht in der Lage waren bzw. nicht kreativ genug waren eine andere Lösung zu finden um die entsprechenden Sensoren, 3D Gesichtserkennung ect zu verbauen. Das sollte darum ja genau dein ding sein "es ist hässlich, aber es funktioniert" (zumindest beim iPhone X). Und dieses Loch wie beim S10 ist ebenfalls nicht schön, dafür können sie damit einen besseren Wasserschutz garantieren als mit einen Mechanischen Kamera. Und wie viele Leute jammern hier weil sie uuuunbedingt ein Wasserdichtes Handy möchten oder wie ach so toll die 3D Gesichtserkennung ist. Ich für meinen teil möchte einen schönen Mittelweg, es soll nützlich sein aber auch mich optisch ansprechen. Deshalb möchte ich auch lieber ein PopUp Kamera wie bei Oneplus 7Pro, dafür brauche ich keine Wasserfestigkeit. Ein Edge finde ich weder nützlich noch störend, also why not, es sieht nice aus und hatte nie Probleme mit der Eingabe.


      • Die Notch entstand nicht wegen dem Nutzen. Die entstand weil man auf Teufel komm raus mehr Displayfläche rausholen wollte. Nötig war sie nie. Das hätte alles locker in normale Bezel gepasst.


  •   77
    Gelöschter Account 29.07.2019 Link zum Kommentar

    Das Edge-Display sieht klasse aus. 👍


  • Ich sag es schon lange. Das Smartphone in seiner jetzigen Form ist ausgereizt!
    Wie sonst wären solche verzweifelten Versuche zu erklären, sich irgendwie noch minimal von jedem anderen x-beliebigen Smartphone zu unterscheiden. Um die Ecke gebogene Icons? Was soll der Schwachsinn denn bitte?


  • Wie will man das Ding in der Hand halten, ohne dass man das Display mit den Fingern verdeckt?
    Ohne Schutzhülle hätte ich bisher kein Handy, weil es mir ohne aus der Hand rutschen würde! Wie soll das da gehen?


  •   75
    Gelöschter Account 29.07.2019 Link zum Kommentar

    Fand das bisher nur beim Galaxy Note 4, dem Galaxy Note edge (2014) halbwegs sinnvoll so ein gebogenes Display zu bauen. Das Huawei p30 pro das ich aktuell besitze hat eine leichte Krümmung. Im Alltag stört es nicht unbedingt, aber reflektionen sind bei so gut wie jedem Blickwinkel sichtbar und das stört schon. Ein Display sollte meiner Meinung nach schon flach gebaut werden.


  • Ich frage mich, wofür man das braucht und wo - ohne Marketing-Sprech! - der Sinn bei solchen Displays liegen soll.

    Ich finde eher den umgekehrten Weg von SAMSUNG gut, die Edges in den letzten Modellen wieder deutlich zu "begradigen".


  • Leider geht es bei diesem Phone mehr um Ästhetik als um Innovation. Insofern m.M.n. Perlen vor die Säue. Es gibt soviele Androidgeräte, die auch noch gleich oder ähnlich aussehen. Warum sollte der Kunde ausgerechnet dieses Teil hier kaufen? Diese Frage stellen sich die Hersteller leider immer weniger.
    Mich jedenfalls spricht es nicht an.

    H G


  • Was die Optik anbelangt, bin ich etwas zwiegespalten: So richtig schön find ich's eigentlich nicht - irgendwie interessant sieht's aber schon aus.
    Und vielleicht kann man sogar ein paar einigermaßen hilfreiche Zusatzfunktionen (zB Benachrichtigungen o.ä.) rauskitzeln.

    Insgesamt sehe ich es aber eher als eine negative Sache, da mMn die daraus zu erwartenden Probleme überwiegen:
    - zusätzlicher Aufwand um ungewollte Fehleingaben zu unterdrücken
    - evtl. Darstellungs-/Bedienprobleme bei unangepassten Apps
    - Verwendung von Hüllen schwierig/unmöglich
    - Verwendung von Panzerglas schwierig/unmöglich
    - erschwerte/verteuerte/unmögliche Reparatur bei Displayschaden
    - Wegfall von physischen Tasten
    - Rutschigkeit


  • Mehr Screen erreicht man einfach und ohne Forschung durch ein größeres Display ☺️
    ....wie beim Mate 20x.

    Gelöschter Account


  • Also ob die Optik einem gefällt ist ja Geschmackssache, aber ich frage mich bei so einem Display dann: Wie kann ich das Gerät vernünftig in der Hand halten ohne eine ungewollte Eingabe am Rand zu verursachen?

    H G

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!