Spy App auf dem Smartphone aufspüren?

  • Antworten:18
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 7

25.07.2014, 15:24:23 via Website

Hallo,

ich habe die Vermutung, dass mein Smartphone seit geraumer Zeit überwacht wird.
Inwiefern stehen mir mehr Möglichkeiten zur Verfügung dies zu überprüfen als mir z.B. avast bietet?

Ich nehme einmal an, dass diverse Spy Apps nicht in der App Verwaltung auftauchen.

Gruß

JG

— geändert am 25.07.2014, 19:07:54

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 691

25.07.2014, 15:27:22 via App

Woher hast du die Vermutung? Welche Symptome treten auf?

Antworten
  • Forum-Beiträge: 7

25.07.2014, 15:47:44 via Website

Flackerndes Bild in manchen Apps, andere diverse Grafikfehler. Ebenfalls spontanes Neustarten. Akku Laufzeit verkürzt um etwa 15%.
Und es gäbe jemanden mit Motiv.

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 8.735

25.07.2014, 15:52:04 via App

Das sind aber keine Symptome, die auf Spyware hindeuten. Das kann 1001 Ursachen haben.


Ich habe keine Lust mehr auf Bastelei und widme mich lieber wieder dem Real Life. Die Idee gärte schon länger. Tschüß!


Antworten
  • Forum-Beiträge: 7

25.07.2014, 15:54:22 via Website

Ja, deswegen ja auch "Vermutung" und nicht definitiv...
Und die Frage war nur ob es etwas noch zuverlässigeres gibt als Avast beim Aufspüren.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 11.646

25.07.2014, 16:00:10 via App

Ja gibt es.....und zwar GMV......

Die Warheit schmeckt gut wenn man den Bauch voller Lügen hat! ~Muhammad Ali~

Antworten
  • Forum-Beiträge: 15.121

25.07.2014, 16:03:41 via App

Alain Bouayeniak

Ja gibt es.....und zwar GMV......

Kann ich auch empfehlen...

Viele Grüße
Daniel

Apple iPhone XS Max 512GB | Apple iPad Pro 12.9 128GB
Samsung Galaxy Note 9 128+200GB | Xiaomi Mi Band 4

Antworten
  • Forum-Beiträge: 7

25.07.2014, 16:07:39 via Website

Davon könntest du anscheinend auch eine Portion vertragen sonst würdest du auf eine einfache Frage nicht so einen überheblichen Müll antworten. Ich habe berechtigten Verdacht nicht nur von den technischen Symptomen sondern darüber hinaus.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 15.121

25.07.2014, 16:26:47 via App

Deine erwähnten "Symptome" haben rein gar nichts mit Spy Apps zu tun.

Welchen konkreten Verdacht hast du denn?

Wie soll eine solche Spy App auf dein Handy gekommen sein? Hatte der Täter dein Gerät unbeaufsichtigt in den Händen?

Wenn du schon einen solchen Verdacht hast solltest du uns auch ein bisschen mehr Informationen geben.

Spätestens nach einem Werkreset hast du keinerlei Spy Apps mehr auf deinem Gerät.

Ich denke du machst dir einfach einen zu großen Kopf.

Wenn du dir wirklich so sicher bist dass dich jemand ausspäht dann gehe zur Polizei und greife keine Personen in einem Internetforum verbal an, die wahrscheinlich in diesem Gebiet besser bewandert sind als du selbst.

Viele Grüße
Daniel

Apple iPhone XS Max 512GB | Apple iPad Pro 12.9 128GB
Samsung Galaxy Note 9 128+200GB | Xiaomi Mi Band 4

Antworten
  • Forum-Beiträge: 11.646

25.07.2014, 16:31:30 via App

J G

Davon könntest du anscheinend auch eine Portion vertragen sonst würdest du auf eine einfache Frage nicht so einen überheblichen Müll antworten. Ich habe berechtigten Verdacht nicht nur von den technischen Symptomen sondern darüber hinaus.

War kein überheblicher Müll 😉 sondern die warheit!
Wenn man apps aus sicheren quellen bezieht und nicht wild jede apk von irgendwoher bezieht und sich dann evtl. 2 Minuten Zeit nimmt die Berechtigungen zu lesen is man schon gut unterwegs. Finger weg von offenen Netzwerken und gut is. Ich hoffe das klang nun bodenständiger!

Die Warheit schmeckt gut wenn man den Bauch voller Lügen hat! ~Muhammad Ali~

Antworten
  • Forum-Beiträge: 7

25.07.2014, 18:01:09 via Website

Wenn man apps aus sicheren quellen bezieht und nicht wild jede apk von irgendwoher bezieht und sich dann evtl. 2 Minuten Zeit nimmt die Berechtigungen zu lesen is man schon gut unterwegs. Finger weg von offenen Netzwerken und gut is

Ich habe all dies eingehalten. Datensicherheit war mir immer wichtig. Bzw. bei Apps und Netzwerken war ich immer vorsichtig.
Ich habe nie unbekannte Apps installiert.

Daniel U.

Deine erwähnten "Symptome" haben rein gar nichts mit Spy Apps zu tun.

Welchen konkreten Verdacht hast du denn?

Wie soll eine solche Spy App auf dein Handy gekommen sein? Hatte der Täter dein Gerät unbeaufsichtigt in den Händen?

Wenn du schon einen solchen Verdacht hast solltest du uns auch ein bisschen mehr Informationen geben.

Spätestens nach einem Werkreset hast du keinerlei Spy Apps mehr auf deinem Gerät.

Ich denke du machst dir einfach einen zu großen Kopf.

Wenn du dir wirklich so sicher bist dass dich jemand ausspäht dann gehe zur Polizei und greife keine Personen in einem Internetforum verbal an, die wahrscheinlich in diesem Gebiet besser bewandert sind als du selbst.

Ja der verbale Ausrutscher hätte nicht passieren sollen, das tut mir Leid.
Die Antwort empfand ich an der Stelle als sehr zynisch und ich war ohnehin schon recht aufgebracht.

Ich weiß, dass ein Werkreset ausreichend ist, aber es geht mehr darum Gewissheit zu haben, dass es so ist wie es den Anschein hat.

Aber nun gut ich hätte mehr über das Geschehene erzählen sollen. Auch habe ich vergessen zu erwähnen dass ich oft ein Kratzen in der Leitung höre.

Die betreffende (mir bekannte) Person hatte leider für ca. eine Dreiviertel Stunde Zugang zu meinem Handy, aufgrund einer Unachtsamkeit meinerseits, da ich mein Handy nicht sofort wieder gesperrt habe und dieses in Eile vergessen habe. Leider hatte ich bis zu diesem Zeitpunkt zuvor temporär meine automatische Sperrzeit auf 5 Minuten eingestellt.

Als ich bemerkte, dass ich das Smartphone vergessen hatte bin ich dann zurück und sah betreffende Person aus dem Raum gehen.
Das Smartphone lag auch nicht mehr exakt an der Stelle wo es davor lag (Damals dachte ich, ich würde mir das nur einbilden, stand zu dieser zeit unter enormem Stress). Seit diesem Zeitpunkt traten o.g. Dinge auf. Ich dachte mir jedoch nicht all zuviel dabei da ich 1. damals vergessen hatte, dass ich besagte Sperrzeit für den Moment geändert hatte und 2. Es ein günstiges Smartphone war und ich dachte es wäre vielleicht defekt. Daraufhin wollte ich es einschicken, jedoch habe ich gestern mitbekommen, dass besagte Person etwas weiß, was so kaum möglich ist ohne Zugriff auf mein Handy/PC zu haben. Letzteres ist relativ ausgeschlossen, da durch Pre-Boot Passwort, eingeschränkte Systemrechte, Schutzsoftware, etc. gesichert und regelmäßig neu aufgesetzt.

Daher kommt der Verdacht.

Ich konnte nun einen befreundeten IT-Sicherheitstechniker erreichen, der gemeint hat, dass er sich das in geraumer Zeit mal ansehen will.
Solange werde ich mein altes Handy benutzen.

Trotzdem danke für die Antworten, und entschuldigung für die Antwort meinerseits.

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 8.735

25.07.2014, 18:28:29 via App

Dein Sicherheitstechniker will sich das in geraumer Zeit ansehen? Toller Sicherheitstechniker! Wenn begründeter Verdacht besteht, dann sollte man sofort handeln! Es scheint ja ohnehin schon genug Zeit verstrichen, um forensisch Erfolg haben zu können.

Leider lassen sich viele Android-Devices per App rooten. Dann hilft höchstwahrscheinlich auch kein Werksreset, die Spyware loszuwerden. Dann muss ein sauberes System-Image aufgespielt werden und das gibt es leider nur für Nexus-Devices aus wirklich zuverlässiger Quelle.


Ich habe keine Lust mehr auf Bastelei und widme mich lieber wieder dem Real Life. Die Idee gärte schon länger. Tschüß!


Antworten
  • Forum-Beiträge: 7

25.07.2014, 18:43:29 via Website

Nun ja er hat selbst sehr viel zu tun und wohnt nicht gerade in der Gegend.

Das wusste ich nicht und das ist nun doch sehr beunruhigend.
Weshalb haben Apps denn überhaupt genügend Rechte um Das Gerät zu rooten?
Wird im normalen Betrieb an irgendeiner Stelle eine App mit Root Rechten so benötigt?

Gibt es denn neben Nexus noch eine sichere Bezugsquelle für Standard System Images?
Soweit ich weiß ist bei meinem Archos ja nur ein solches vorinstalliert.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 22.375

25.07.2014, 18:46:18 via Website

Hallo J G

Ich habe deinen Thread mal in die passendere Kategorie verschoben.

Bitte beachte, dass Threads mit nicht aussagekräftigem Titel bei uns üblicherweise den Regeln entsprechend entfernt werden. Ich bitte dich daher, deinen Threadtitel spätestens innerhalb der nächsten 24 Stunden noch etwas aussagekräftiger zu gestalten (Hierfür einfach unter deinem ersten Beitrag auf 'bearbeiten' klicken, dann kannst du oben noch mal den Titel anpassen)

Danke :)

Viele Grüße,
Andy


OnePlus 3 (Resurrection Remix 5.8.2)
LG G Watch

Regeln | unsere Mods & Admins

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 8.735

25.07.2014, 19:13:36 via App

J G

Das wusste ich nicht und das ist nun doch sehr beunruhigend.

Wenn eine App zum Rooten reicht, freuen sich alle. Wenn die gleiche Funktion in beliebigen Apps versteckt ist, ist es beunruhigend. Besser wäre zu hinterfragen, wie angeblich angenehme Funktionen mißbraucht werden können.

J G

Weshalb haben Apps denn überhaupt genügend Rechte um Das Gerät zu rooten?

Sicherheitslücken! Wenn der Hersteller sie mit einem Update schließt, wird aber anschließend in Foren über Bevormundung gemault.

J G

Wird im normalen Betrieb an irgendeiner Stelle eine App mit Root Rechten so benötigt?

Der Kernel und einige Dienste (mindestens zum Start) benötigen Root-Rechte. Der User Root ist auf jeden Androiden immer vorhanden. Das, was allgemein als rooten bezeichnet wird, ist lediglich das hinzukopieren der su-Binary (Substitute User), die auf Unix-basierten Systemen häufig verwendet wird. Zudem wird eine Superuser-App aufkopiert, die den Zugriff auf die su-Binary steuert.

J G

Gibt es denn neben Nexus noch eine sichere Bezugsquelle für Standard System Images?
Soweit ich weiß ist bei meinem Archos ja nur ein solches vorinstalliert.

Ja, den Hersteller. Also einschicken.

Viele vertrauen den XDA-Developers. Aber auch da können sich schwarze Schafe einschmuggeln oder vertrauenswürdige Links werden für unlautere Zwecke leicht abgewandelt.

EAV (1985)

Das Schlechte ist immer und überall

— geändert am 25.07.2014, 19:15:25


Ich habe keine Lust mehr auf Bastelei und widme mich lieber wieder dem Real Life. Die Idee gärte schon länger. Tschüß!


Antworten
  • Forum-Beiträge: 7

25.07.2014, 19:39:41 via Website

Oh man...

Nun gut erstmal danke für die Infos.
Werde mal mehr drüber lesen in nächster Zeit. Ist für mich sowieso auch aus nicht privaten Gründen interessant.

Aber kann ich für ein Archos nicht einfach das Selbe Image wie das für die Nexus Reihe benutzen?
Denn das Archos benutzt ja ein unverfälschtes Android.
Oder hat Google die Nexus Images angepasst?

Naja ich denke ich schicke es dann in nächster Zeit ein.

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 8.735

25.07.2014, 19:53:01 via App

Nein, es ist zwar immer Android aber die Hardware unterscheidet sich. Man darf Android nicht mit PC-Systemen vergleichen. Android ist speziell für mobile Systeme als so genanntes Embedded System entwickelt worden. Die Anforderungen an Windows waren ganz andere.

Windows Phone ist bei weitem auch nicht so offen wie Windows.

— geändert am 25.07.2014, 19:53:51


Ich habe keine Lust mehr auf Bastelei und widme mich lieber wieder dem Real Life. Die Idee gärte schon länger. Tschüß!


Antworten
  • Forum-Beiträge: 8.800

25.07.2014, 22:37:18 via App

Da geht es um.die Hardware Treiber, die sind bei Android im System integriert.
Bei Windows auf dem PC installiert man.ja die ganzen Hardware Treiber nach, damit aller so funktioniert, wie es soll.

Keep cool :D

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 8.735

25.07.2014, 23:48:04 via App

Nicht ganz. Windows bringt von Haus aus einen ganzen Sack voll Treiber mit. Linux ebenfalls. Die, die nicht dabei sind oder von denen es neuere oder Versionen mit mehr Funktionen/Optionen gibt, kann man nachinstallieren. Bei Linux in den Kernel oder als Kernel-Modul kompilieren.

Bei Embedded Systemen sind aber nur die Treiber vorhanden, die von der Hardware benötigt werden. Unter anderem wird es damit klein und schnell. Aber sehr spezialisiert. Solche Embedded Systeme sind reihenweise um uns. Im Auto, im Smart-TV, im Router, im Microwellenbrutzler und dem Kaffee-Vollautomaten.

Android benutzt einen Linux-Kernel. Doch selbst der kann nicht unverändert von einem Gerät-Modell auf ein anderes kopiert werden. Aufgrund der einkompilierten Treiber.

Ein Kernel macht aber noch kein Betriebssystem. Und das wurde bei Android im Vergleich zu Linux ebenfalls stark verändert. Allein die Java-Engine Dalvik ist nicht nur sehr bedingt mir der JRE von Sun vergleichbar und kompatibel.

Auf Smartphones, Tabkets und Smart-TVs wurden diese Systeme um vom Anwender individualisierbare Ausstattungen erweitert: den sogenannten Apps. Damit wird natürlich für Otto Normalverbraucher schwerer erkennbar, was ein Embedded System ausmacht und warum man nicht so frei wie am PC ist.

— geändert am 25.07.2014, 23:57:07


Ich habe keine Lust mehr auf Bastelei und widme mich lieber wieder dem Real Life. Die Idee gärte schon länger. Tschüß!


Antworten