Oppo Reno4 — Wie gut ist die 48-Megapixel-Kamera des Reno4 Z 5G? Wie sind Eure Erfahrungen? Wie gut werden die Bilder?

  • Antworten:5
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 3.781

23.11.2020, 11:24:20 via Website

Dies ist ein Thread im Rahmen unserer NextPit-Tester-Aktion für das Reno4 Z 5G. In diesem Thread posten die Tester Ihre Ergebnisse und Erlebnisse für das Thema "Kamera Freestyle".

Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 6

29.11.2020, 15:57:35 via Website

Hallo zusammen,

dann teile ich hier mal als Erster meine Erfahrungen mit der Kamera :).

Nahaufnahmen sehen meiner Meinung nach sehr schön aus. Die Farben sind natürlich und auch die Schärfe kann sich sehen lassen. Wie bei Smartphones üblich nimmt die Qualität beim Verwenden des Digitalzoom erheblich ab.

Da Bilder mehr als tausend Worte sagen, habe ich ein paar Fotos angehängt. Die Lichtbedingungen draußen waren zugegebener maßen nicht gerade die besten.

User uploaded photo
Ohne Zoom

User uploaded photo
Ohne Zoom

User uploaded photo
Weitwinkel

User uploaded photo
2-Fach Zoom

User uploaded photo
5-Fach Zoom

User uploaded photo
Ohne Zoom

User uploaded photo
Weitwinkel

User uploaded photo
Weitwinkel nach oben

User uploaded photo
Weitwinkel nach oben

User uploaded photo
Ohne Zoom

User uploaded photo
Ohne Zoom

User uploaded photo
Weitwinkel

User uploaded photo
2-Fach Zoom

User uploaded photo
5-Fach Zoom

User uploaded photo
Ohne Zoom

Überrascht war ich jedoch schon als ich mir die Bilder, welche ich draußen gemacht habe, am Computer angeschaut habe, da diese auf dem Smartphone selber deutlich besser ausgesehen haben.
Die besten Fotos gelingen ohne Zoom, danach kommt das Ultra-Weitwinkel-Modul, beim 2-Fach Zoom werden die Fotos schon wesentlich schlechter und gar nicht mehr gut schauen die Fotos mit 5-Fach Zoom aus.

Der Autofokus fokussiert sehr schnell, sodass Nahaufnahmen große Freude bereiten.

Die Kamera-App selbst lässt sich sehr einfach bedienen. Optisch haben sich die Entwickler der Kamera-App meiner Meinung nach von IOS inspirieren lassen. Aber seht selbst:
User uploaded photo
Oppo

User uploaded photo
iPhone

Zusammenfassend ist die Kamera bei Aufnahmen ohne Zoom einwandfrei und gerade Nahaufnahmen machen viel Spaß.

— geändert am 29.11.2020, 19:18:24

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 5

04.12.2020, 13:33:34 via Website

48MP Kamera des Oppo Reno4 Z 5G

Es hat hier tagelang in Strömen geregnet und so wahr ich mehr als froh, gestern endlich einen halbwegs trockenen Nachmittag erwischt zu haben. Also raus in den Park zum Foto-Test.

Kamera-App

Da Oppo quasi die Mutter von OnePlus ist, habe ich zwischen den beiden Kamera-Apps auch keine großen Unterschiede erwartet und tatsächlich wurde meine Erwartungshaltung bestätigt. Die beiden Apps sind nahezu identisch, wenngleich das OnePlus ein paar mehr Funktionen liefert.

Die Apps selbst gleicht auf dem ersten Blick jeder anderen Kamera App. In der oberen Leiste befinden sich die Einstellungen zum aktuell ausgewählten Modus, darunter das Sucherbild, an dessen unterem Ende der Zoom und die Helligkeit regelbar ist und in einem halbtransparenten Block darunter befindet sich die Modus-Auswahl, darunter wiederum der Auslöser in der Mitte, rechts der Schwenk von Hauptkamera auf Selfie-Kamera und links der Shortcut zur letzten Aufnahme. In der oberen rechten Ecke findet man außerdem ein Menü, dass Zugriff auf Rahmen, Timer und Einstellungen ermöglicht, wobei letztere sich über alle Kamera-Modi erstrecken und beispielsweise ermöglichen, die Auslöser-Taste einzustellen, Raster und Wasserzeichen einzublenden, Standort-Informationen zu speichern und die Auflösung für die Video-Kamera (4K, 1.080P und 720P), sowie den Slow Motion Modus (1.080P und 720P) einzustellen.

Im Nachtmodus gibt es nur eine einzige Option (Stativ-Modus), der darauf hinweist, die Kamera ruhig zu halten. Im Fotomodus können wir Blitz, HDR, Dazzle Color und einen von zehn Bildeffekten aktivieren. Im Expertenmodus hat man Zugriff auf verschiede Bildeinstellungen (ISO, S, WB, AF und EV), im Stickermodus kann man sein Bild mit Stickern "verfeinern" und im Panorama-Modus, wer hätte das gedacht, Panorama-Bilder von links nach rechts oder rechts nach links aufnehmen, wobei das Oppo die Bewegungsrichtung erkennt. Zusätzlich gibt es die Google Lens, die Objekte im Sucher identifiziert, verrät, wo man verschiedene Sachen kaufen kann, Informationen zu Objekten gibt oder Texte erkennt oder übersetzt. Alles sehr einfach und intuitiv zu bedienen. Etwas schade finde ich, dass man den Rahmen (Bildschirmformat 1:1, FULL, 16:9 und 4:3) nur auf Fotos anwenden kann. Dennoch liefert Oppo eine tolle Kamera-App, die intuitiv bedienbar ist.

Der Fokus wird schnell gesetzt. Die Zeit zwischen der Berührung im Sucher und dem Scharfstellen des Fokos liegt deutlich unter 1 Sekunde.

Vergleich Fotos in 48MP Zoom 1x, 3x, 5x, Ultrawide

Um den Vergleich zwischen Oppo und OnePlus fair zu gestalten, habe ich die Einstellungen des OnePlus an das Oppo angepasst. Als Objekt habe ich mir ein markantes Gebäude in Essen, dass vor einem kleinen Wasserloch liegt, ausgesucht. Hier sind die Bilder, links das Oppo, rechts das OnePlus 8 Pro):

Naja, seht selbst. Die Bilder auf dem Oppo sehen meiner Meinung nach tatsächlich besser aus als die Vergleichsaufnahmen vom OnePlus. Allerdings muss ich dazu sagen, dass zwischen den Aufnahmen des Oppo und denen des OnePlus eine Stunde lag, was mit Blick auf Helligkeit im Winter schon einen ziemlich deutlichen Unterschied macht. Das Oppo beweist aber definitiv, dass es sehr schöne Fotos schießt, die in den unteren Zoomstufen auch noch vielen Details sehr schön herausstellen. Die Farben sind meinem Empfinden nach sehr warm und natürlich wiedergeben. Gefällt mir.

Fotos in 48MP, nur Oppo

Aber da ich eh schon im Park war, suchte ich mir noch ein paar andere Motive:

Eine einfache Parkbank. Das Oppo macht sie fast schon zu etwas Schönen. Super viele Details, gestochen scharf. Tolle Farben.

Ein paar Entlein auf dem Wasser. Einmal mit 3x Zoom.

Niemand schenkt dem verwaisten Baum Beachtung, das Oppo schon.

Der Fokus liegt auf dem Ast unter Wasser, wodurch die oberen und unteren Bereiche des Bildes ein wenig an Schärfe verlieren.

Ich sehe dieses Bild an und habe das Gefühl, dort zu sein.

Die Foto-Effekte

Die Kamera-App des Oppo erlaubt 10 Foto-Effekte. Hier der Vergleich von Original und den Effekten R1 bis R10:

Die Auswahl der Effekte ist jetzt nicht wahnsinnig groß, aber für Hobbyfotografen durchaus ausreichend. Und vergessen wir nicht die unzähligen Apps, an denen man sich ebenfalls austoben kann.

Zoom the Dragon

Hier hat sich ein bunter Drache im Baum verfangen. Während man den auf dem Original nicht erkennt, wird er auf den Zoomstufen 2x, 3x und 5x sehr deutlich. Die letzte Zoomstufe weiß aber leider nicht zu überzeugen, da das Bild wirklich unscharf und verpixelt wirkt.

Panorama

Die Kamera-App des Oppo liefert außerdem eine Panorama-Funktion. Auch hier gibt es tolle Ergebnisse bei einfachem Handling.

Fazit

Was ich wirklich vermisse sind Makro-Shots. Das Oppo schießt allerdings wirklich gute Fotos, leider versagt es meiner Meinung nach beim Zoom auf ganzer Linie. Der Zoom ist schon auf Stufe 3x qualitativ deutlich schlechter und bei 5x verliert man dann auch die Lust am Bild. Ansonsten gefällt mir die Kamera des Oppo wirklich gut.

— geändert am 04.12.2020, 15:29:52 durch Moderator

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 5

09.12.2020, 21:45:55 via Website

Als nächstes und letztes kommt bei mir der Kameratest.
Es beinhaltet die gängigen Funktionen, wie Porträt, Panorama, Nachtbildaufnahme, HDR usw. Und was ich persönlich am liebsten mag ist der Pro-Mode um Iso Weißabgleich und all die Klitzekleinigkeiten individuell einzustellen.

Bei meiner ersten Serie habe ich jeweils den Kontrast beim Oppo und meinem alten Honor 9 getestet. Beide in einer vergleichbaren Auflösung.

Oppo Normal
image
Oppo HDR
image
Honor 9 Normal
image
Honor 9 HDR
image

Bei der zweiten Serie vergleiche ich Aufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen. D.h. schlecht beleuchteter Raum und meinen Adventskranz von oben fotografiert.

Hier das OPPO
image

Und hier das Honor 9
image

Bei dieser Aufnahme ging es darum einen nächtlichen Straßenzug aufzunehmen.
image

Zuletzt kommen nun die 48MP zu tragen:
image

Zuletzt mein Abschlusskommentar:
Die Fotos sind ein wenig besser als die meines guten alten Honor 9. Bei gleicher Auflösung und guten Lichtverhältnissen jedoch kann das Oppo seinen Technikvorsprung nicht so recht ausspielen. Ganz anders sieht es bei schlechten Lichtverhältnissen aus. Die Nachtaufnahmen sind OK, reichen aber nicht and Fotos des Huawei P30 meiner Freundin – aber besser als beim Honor 9.
Der Auslöser reagiert fix und die Bedienung ist recht intuitiv.

Was ich an der Kamera mag
- Nahaufnahmen
- Die 48MP Shots und die Detailtiefe
- Den Pro-Mode
Was sich nicht so gelungen finde:
- Die KI-Shots
- Der Fokus ist nicht wirklich der Hammer

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 4

10.12.2020, 20:10:48 via Website

Hallo, liebe Nextpit-Community!

Straight out der Quarantäne ... folgen hier ein paar meiner Aufnahmen!
Zwischen Erkältung und Isolation habe ich es doch geschafft, mit der Oppo-Kamera einige Aufnahmen zu machen.
Erneut tritt das Oppo (links) gegen mein aktuelles Mate 20 (rechts) an.

image

image

Sowohl anhand Bild 1 wie auch 2 lässt sich erkennen, dass beide Kameras die Farben der Blume relativ naturgetreu wiedergeben, wobei die Bilder des Oppo leicht gesättigter wirken.

image

Das Bild weist sehr viele Details auf. Beide Kameras heben die Baumrinde super hervor, wobei das Oppo etwas stärker schärft als das Mate.

image

Gleiches gilt für dieses Bild. Das Oppo schärft mehr als das Mate. Zoomt man bei diesen Bildern heran, erkennt man, dass nichtsdestotrotz das Mate mehr Details eingefangen hat. Das Oppo versucht hier, softwareseitig nachzubessern - allerdings verschlimmbessert die Software hier teils.

image

Genauso verhält es sich bei diesem Bild.

image

Auch zahlreiche Details auf einmal einzufangen stellt für das Oppo kein Problem dar. Die Farben bleiben knackig und die einzelnen Grashalme differenziert. Das Bild des Mate wirkt weichgezeichneter, aber dennoch gut.

Die Kamera macht ordentliche Bilder, sie löst superschnell aus und ist dahingehend auch für Personen, die keine Ahnung vom Fotografieren haben, gut geeignet. Verschwommene Bilder sind eine Seltenheit!

Hilfreich?
Diskutiere mit!