Topthemen

"iCar"-Aus: Apple wollte Tesla kaufen, Siri statt Lenkrad einsetzen

Apple CarPlay
© ifeelstock / Adobe Stock
Dieser Beitrag ist von unserem Partner:

Es war bereits bekannt, dass es mehr als nur Übernahme-Sondierungen zwischen Apple und Tesla gegeben hat, nun sind dazu aber neue Details bekannt geworden. Außerdem ist auch die Information aufgetaucht, dass Apple bei seinem Auto eine eigenwillige Steuerung erwogen hat.

Ende für das Apple Car - nach einem Jahrzehnt

Gestern wurde bekannt, dass Apple seine Auto-Pläne endgültig aufgegeben hat, diese beenden eine rund ein Jahrzehnt lange Entwicklung, die alles andere als nach Plan verlaufen ist. So manches Detail daraus ist bereits bekannt gewesen bzw. an die Öffentlichkeit gesickert, im Zuge der Einstellung des Apple Car alias Project Titan kommen nun weitere Informationen ans Tageslicht.

Diverse Interna konnte nun die New York Times (NYT) in Erfahrung bringen. Demnach stand das Projekt von Anfang an unter keinem guten Stern, denn es gab stets Meinungsverschiedenheiten, was das Apple Car eigentlich sein sollte - ein normales Elektroauto nach Vorbild von Tesla oder ein autonomes Fahrzeug wie Googles Waymo sie entwickelt.
Es ist bereits bestätigt, dass es Annäherungen zwischen Tesla und Apple gegeben hat, diese Information stammt von Elon Musk persönlich. Der Tesla-Chef meinte Ende 2020, dass Apple-CEO Tim Cook dazu aber nicht mit ihm sprechen wollte. Später berichtete das Wall Street Journal allerdings, dass Cook an Musk herangetreten ist, um ihn von einer Übernahme zu überzeugen.

Musk war angeblich interessiert, hatte allerdings in seiner typischen Bescheidenheit eine Bedingung: Dass er nicht nur CEO von Tesla bleibt, sondern auch Apple leitet. Cook und Musk bestreiten ein Meeting zu dieser Angelegenheit. Die NYT bestätigt derartige Gespräche nun allerdings.

"Siri, fahr nach Hause"

Besonders interessant ist aber ein Detail, nämlich zu den Apple-Plänen, dass Titan kein Lenkrad haben sollte. Das ist an sich nicht ungewöhnlich, allerdings plante Apple ursprünglich eine doch eher eigenwillige Umsetzung. 2015 bekam Tim Cook eine Demonstration zu sehen, wie das Auto, das Jony Ives Design-Team entworfen und das an den Fiat Multipla 600 erinnert hat, funktionieren könnte.

Die NYT: "Die beiden Männer (Ive und Cook) nahmen in den Sitzen eines kabinenähnlichen Innenraums Platz. Draußen las ein Schauspieler aus einem Skript vor, was Siri sagen würde, während die Männer in dem imaginären Auto die Straße entlangfuhren. Ive fragte Siri, an welchem Restaurant sie vorbeikamen, und der Schauspieler las eine Antwort vor, sagten zwei Personen, die mit der Demonstration vertraut waren."

Zusammenfassung

  • Apple und Tesla hatten mehr als Sondierungen
  • Apple erwog eigenwillige Auto-Steuerung
  • Apple Car-Entwicklung nach einem Jahrzehnt beendet
  • NYT enthüllt Richtungsstreit im Apple Car-Projekt
  • Elon Musk wollte CEO von Tesla und Apple sein
  • Apple plante Auto ohne Lenkrad
  • Demonstration simuliert Siri-Steuerung im Auto

Die besten Powerstations im Vergleich und Test 

  Sponsored Beste Powerstation bis 500 € Beste Powerstation bis 1.000 € Beste Powerstation bis 1.500 € Beste Powerstation ab 1.500 €
Produkt
Abbildung Oukitel P5000 Product Image Bluetti EB3A Product Image Ecoflow River 2 Pro Product Image Ecoflow Delta 2 Product Image Jackery Explorer 2000 Plus Product Image
Testbericht
Test: Oukitel P5000
Test: Bluetti EB3A
Test: Ecoflow River 2 Pro
Test: Ecoflow Delta 2
Test: Jackery Explorer 2000 Plus
Vorteile
  • Praktisches Rollkoffer-Design
  • Toller Bildschirm
  • Hohe Kapazität von 5,12 kWh
  • Überzeugende Effizienz
  • Bis zu 4.000 W Ausgangsleistung in der Spitze
  • Sehr kompaktes und praktisches Gehäuse
  • 600 Watt per AC und 100 Watt per USB-C
  • Wireless Charging auf der Oberseite
  • Taschenlampe mit SOS-Funktion
  • schickes Farb-Display
  • praktische App
    dient auch als USV
  • LiFePO4-Batterie verbaut
  • Schnellladefunktion
  • Gut gelungene EcoFlow-App
  • X-Boost ermöglicht kurzzeitige Leistungserhöhung von 800 W auf 1.600 W
  • automatische Notstromumschaltung
  • Netzteil im Gehäuse integriert
  • Sehr viele Power-Anschlüsse
  • App ist praktischer als gedacht
  • Henkel stehen seitlich ab und schützen Display und Ports
  • Inverter arbeitet sehr effizient
  • Mit Zusatzakku erweiterbar
  • Mobiler Transport dank zweier Reifen und Ausziehgriff
  • Benutzerfreundliche Jackery-App
    Kurzzeitige
  • Leistungserhöhung auf 6.000 W
  • Hohe Effizienz von 85 %
Nachteile
  • Keine unterstützende App
  • Tragegriff macht nicht den stabilsten Eindruck
  • Sehr laut im Betrieb
  • Bluetooth-
  • Verbindung ungesichert und nicht abschaltbar
  • teilweise lauter Lüfter
  • Keine Lampenfunktion
  • Anschlüsse haben keine Abdeckung
  • Ungünstiger Tragegriff für Transport
  • Henkel stehen seitlich ab und sind im Weg
  • Teurer als Konkurrenten mit gleicher Kapazität
  • Relativ laut bei maximaler Belastung
  • Hoher Preis
Ohne PV-Modul kaufen
Zum Angebot bei Oukitel*
Zum Angebot bei Bluetti*
Zum Angebot bei Ecoflow*
Zum Angebot bei Ecoflow*
Zum Angebot bei Jackery*
Mit PV-Modul kaufen
Zum Angebot bei Oukitel*
Zum Angebot bei Bluetti*
Zum Angebot bei Ecoflow*
Zum Angebot bei Ecoflow*
Zum Angebot bei Jackery*
Zu den Kommentaren (6)

Dieser Inhalt kommt von unserem Partner WinFuture und ist am 2024-02-29 unter dem Titel erschienen. Hat er euch gefallen? Dann schaut doch bei unseren lieben Kollegen von WinFuture vorbei und findet weitere großartige Inhalte wie diesen!

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
6 Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Jörg W. 64
    Jörg W. vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Wie oft meine Tochter Alexa überzeugen muß nur das Licht an oder auszuschalten ist schon heftig . Da funktioniert meine Siri aber wesentlich besser .


  • Thomas_S 21
    Thomas_S vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Elon Musk auch CEO von Apple ? Gott bewahre...

    Michael H.


    • C. F. 79
      C. F.
      • Admin
      vor 1 Monat Link zum Kommentar

      Apple wollte Tesla kaufen, nicht umgekehrt.


      • 69
        Michael K. vor 1 Monat Link zum Kommentar

        Und Elon Musk wollte dafür CEO von Apple insgesamt werden, so steht's jedenfalls hier geschrieben.

        Thomas_S


      • C. F. 79
        C. F.
        • Admin
        vor 1 Monat Link zum Kommentar

        Ja, träumen kann man viel 🤪


  • Gianluca Di Maggio 57
    Gianluca Di Maggio vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Echt jetzt, Siri? Das Ding ist seit Jahren einer der schlechtesten Assistenten, das hätte doch niemals geklappt damit ein Auto zu steuern. Generell ist alleine die Idee utopisch.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
VG Wort Zählerpixel