Topthemen

iOS 13.3.1: So schalten iPhone-Nutzer jetzt die versteckte Ortung aus

AndroidPIT iPhone11pro front
© nextpit / Ben Miller

In anderen Sprachen lesen:

Ultra-Weitwinkelkamera statt ausgewählter Weitwinkelkamera in FaceTime und nicht gesendete Push-Mitteilungen im WLAN: Die iPhone-S-11-Serie hatte zuletzt mit einigen Problemen zu kämpfen. Mit dem jetzt ausgerollten iOS-13- Update auf die Version 13.3.1 will Apple nicht nur Fehler beseitigen, sondern macht zusätzlich eine versteckte Standortverfolgung steuerbar. Wir zeigen Euch, was neu ist.

Seit heute könnt Ihr Apples neues System-Update (iOS 13.3.1) auf Eurem iPhone installieren. Besonders Nutzer der iPhone-11-Serie dürfen sich dabei über neue Kontrolle freuen: Die Deaktivierung der UWB-Standortverfolgung. Das Systemupdate ist nur 280 MB groß; dennoch ist der Changelog recht lang. Habt Ihr das neue Update noch nicht auf Eurem iPhone, erhaltet Ihr es zu einem späteren Zeitpunkt entweder innerhalb der Einstellungen unter "Allgemein" und "Softwareupdate", oder ihr ladet es via Mac oder iTunes unter Windows herunter.

Diese Probleme behebt iOS 13.3.1

iPhone-11- und iPhone-11-Pro-Nutzer kennen die Kinderkrankheiten ihrer Apple-Handys genau. Ein Beispiel war die Verzögerung beim Öffnen, Bearbeiten oder Versenden eines Fotos, das mit eingeschaltetem Deep Fusion erstellt wurde. Dieser und folgende Fehler werden durch das neue iOS-Update behoben:

  • Kommunikationslimits (Kindersicherung): Bisher war es Kindern möglich, den Bildschirmzeit-Code zu umgehen, um neue Kontakte in das Adressbuch aufzunehmen.
  • Deaktivierung bei "Entfernte Bilder laden"-Funktion: Bisher war es möglich, entfernte Bilder bei Mail zu laden, obwohl die Funktion "Entfernte Bilder laden", ausgestellt war.
  • Dialogfenster-Wiedergabe: In Mail wurden bisher mehrere Dialogfenster für den Widerruf geöffnet. 
  • Kamera-Nutzung: Bisher wurde bei FaceTime statt der Weitwinkelkamera die Ultra-Weitwinkelkamera auf der Rückseite genutzt.
  • Sende-Problem von Push-Mitteilungen: Bisher konnte es passieren, das Push-Mitteilungen per WLAN nicht gesendet wurden.
  • Klangwiedergabe im Auto: Bei Apple CarPlay wurde der Klang beim Telefonieren verzerrt wiedergegeben.
  • Erweiterte Siri-Stimmen: Mit dem Update auf iOS 13.3.1 können Siri-Stimmen nun (im HomePod) auf indisches Englisch zugreifen.

Verstecktes Standort-Tracking deaktivieren: So geht's

Neben den umfangreichen Fehlerbehebungen bringt Apple mit iOS 13.3.1 eine neue Einstellungsmöglichkeit auf das iPhone 11: das manuelle Deaktivieren der Standortabfrage des neuen Ultrabreitband-Chips. Bisher war eine Abschaltung für iPhone-Nutzer nicht möglich. So konnten diese (auf iPhone 11, iPhone 11 Pro oder iPhone 11 Pro Max) zwar wie gewohnt die Ortungsdienste deaktivieren. Daten zum Standort wurden dennoch gesammelt und lokal auf dem Telefon gespeichert. Der neue Chip soll eine Ortung zwischen kompatiblen iPhones ermöglichen. So hat Apple beispielsweise verkündet, dass verlorene Geräte durch das Mitwirken anderer Apple-Nutzer durch den Ultrabreitband-Chip besser lokalisiert werden könnten - natürlich anonym und ohne Datenspeicherung, laut Apple. Die Funktion ist momentan noch nicht verfügbar.

So findet ihr die Einstellung:

  • Als erstes solltet Ihr Eure Einstellungen öffnen.
  • Scrollt dann bis zum Punkt Datenschutz und öffnet diesen.
  • Tippt hier auf den Bereich Ortnungsdienste.
  • Scrollt nach unten, bis ihr zum Punkt Systemdienste kommt.
  • Schiebt den Regler unter Netzwerke & Drahtlose Kommunikation auf aus.
ios 13 3 1 apple update
iPhone-11-Nutzer können nun in den Tiefen der Einstellungen die Standortverfolgung durch den UWB-Chip ausschalten. / © AndroidPit

Obwohl es bisher noch keine genaueren Informationen dazu gibt, kann sich das Ausschalten des UWB negativ auf Verbindungen wie Bluetooth, WLAN und Ultrabreitband auswirken. Solltet Ihr hier Probleme haben, ist es ratsam, die Ortungsdienste wieder einzuschalten.

Diese System-Updates stehen Euch jetzt neben iOS 13 ebenfalls zur Verfügung

Nicht nur für die iPhone-11-Serie gab es ein iOS-Update. Das iPad, Apple TV sowie die Apple Watch erhalten ebenfalls neue Software. Auf dem Mac steht zudem eine neue Version von macOS Catalina bereit: 

  • iPadOS 13.3.1 (17D50)
  • watchOS 6.1.2 (17S796)
  • tvOS 13.3.1 (17K795)
  • macOS Catalina 10.15.3 (19D76)

Die besten Powerstations im Vergleich und Test 

  Sponsored Beste Powerstation bis 500 € Beste Powerstation bis 1.000 € Beste Powerstation bis 1.500 € Beste Powerstation ab 1.500 €
Produkt
Abbildung Oukitel P5000 Product Image Bluetti EB3A Product Image Ecoflow River 2 Pro Product Image Ecoflow Delta 2 Product Image Jackery Explorer 2000 Plus Product Image
Testbericht
Test: Oukitel P5000
Test: Bluetti EB3A
Test: Ecoflow River 2 Pro
Test: Ecoflow Delta 2
Test: Jackery Explorer 2000 Plus
Vorteile
  • Praktisches Rollkoffer-Design
  • Toller Bildschirm
  • Hohe Kapazität von 5,12 kWh
  • Überzeugende Effizienz
  • Bis zu 4.000 W Ausgangsleistung in der Spitze
  • Sehr kompaktes und praktisches Gehäuse
  • 600 Watt per AC und 100 Watt per USB-C
  • Wireless Charging auf der Oberseite
  • Taschenlampe mit SOS-Funktion
  • schickes Farb-Display
  • praktische App
    dient auch als USV
  • LiFePO4-Batterie verbaut
  • Schnellladefunktion
  • Gut gelungene EcoFlow-App
  • X-Boost ermöglicht kurzzeitige Leistungserhöhung von 800 W auf 1.600 W
  • automatische Notstromumschaltung
  • Netzteil im Gehäuse integriert
  • Sehr viele Power-Anschlüsse
  • App ist praktischer als gedacht
  • Henkel stehen seitlich ab und schützen Display und Ports
  • Inverter arbeitet sehr effizient
  • Mit Zusatzakku erweiterbar
  • Mobiler Transport dank zweier Reifen und Ausziehgriff
  • Benutzerfreundliche Jackery-App
    Kurzzeitige
  • Leistungserhöhung auf 6.000 W
  • Hohe Effizienz von 85 %
Nachteile
  • Keine unterstützende App
  • Tragegriff macht nicht den stabilsten Eindruck
  • Sehr laut im Betrieb
  • Bluetooth-
  • Verbindung ungesichert und nicht abschaltbar
  • teilweise lauter Lüfter
  • Keine Lampenfunktion
  • Anschlüsse haben keine Abdeckung
  • Ungünstiger Tragegriff für Transport
  • Henkel stehen seitlich ab und sind im Weg
  • Teurer als Konkurrenten mit gleicher Kapazität
  • Relativ laut bei maximaler Belastung
  • Hoher Preis
Ohne PV-Modul kaufen
Zum Angebot bei Oukitel*
Zum Angebot bei Bluetti*
Zum Angebot bei Ecoflow*
Zum Angebot bei Ecoflow*
Zum Angebot bei Jackery*
Mit PV-Modul kaufen
Zum Angebot bei Oukitel*
Zum Angebot bei Bluetti*
Zum Angebot bei Ecoflow*
Zum Angebot bei Ecoflow*
Zum Angebot bei Jackery*
Zu den Kommentaren (4)
Kirsten Holst

Kirsten Holst
Redakteur

Ursprünglich in Hannover geboren, hat es mich letztendlich nach Berlin verschlagen, und frei nach dem Spruch „Ich bin gekommen, um zu bleiben”, bin ich dann eben auch einfach geblieben. Ich bin ein total audiophiler Mensch – „Ein Tag ohne Musik, ist ein vergeudeter Tag!”

Zeige alle Artikel
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
4 Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • 77
    Gelöschter Account 31.01.2020 Link zum Kommentar

    iOS 12.4.5 🍎🤳

    Gute Nachricht für Besitzer betagter Apple-Produkte: Der Konzern gibt ein Sicherheitsupdate für sein Betriebssystem frei.


  • 19
    holladiewaldfee 30.01.2020 Link zum Kommentar

    iPhone-S-11-Serie?


    • 39
      Reginald Barclay 30.01.2020 Link zum Kommentar

      Das ist doch kurz für iPhone Galaxy S11. Weißt Du das denn nicht?

      Gelöschter Account


  • 77
    Gelöschter Account 29.01.2020 Link zum Kommentar

    -

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
VG Wort Zählerpixel