Topthemen

Das sind die Tech-Trends, die die Jobs im Jahr 2023 beeinflussen

adobe stock blockchain
© Maksym Yemelyanov/Adobe Stock

Die Technologie entwickelt sich in allen Bereichen schneller als je zuvor, und mit neuen Tools und Ansätzen entstehen auch neue Trends, wie wir arbeiten und leben.

Mehr denn je hat die Technologie das Potenzial, Wirtschaft und Gesellschaft auf neue Weise zu verändern. Schließlich ist es kaum ein Jahr her, dass der Begriff "generative KI" in den allgemeinen Sprachgebrauch eingegangen ist, und seitdem ist er praktisch täglich in der aktuellen Berichterstattung und der Populärkultur zu finden.

ChatGPT und seine Zeitgenossen sind sicherlich ein Katalysator für neue Technologietrends, aber sie sind nur einer von vielen Fortschritten, die die Fähigkeit haben, ganze Branchen zu verändern und Lösungen für einige der größten Herausforderungen der Welt zu bieten.

Um diese Veränderungen zu verfolgen, hat McKinsey in seinem Technology Trends Outlook 2023 alle Aspekte von Wirtschaft, Unternehmen und Technologie beobachtet. Das Ziel ist es, neue Technologien und ihre möglichen Anwendungen und Auswirkungen aufzuzeigen, wenn sie eingeführt werden.

Zwar befinden sich viele der in dem Bericht genannten Innovationen noch in einem frühen Stadium, aber ihre potenziellen Anwendungsfälle können den Weg für weitere Innovationen ebnen – ein echtes Henne-Ei-Szenario.

Von den 15 Trends des gesamten Berichts werden im Folgenden fünf hervorgehoben. Die vollständige Liste und eine detaillierte Analyse findet Ihr bei McKinsey.

Softwareentwicklung der nächsten Generation

Die Fähigkeiten von Softwareentwickler/innen verändern sich ständig, aber im Rahmen des derzeitigen großen Sprungs nach vorn wird diese Fähigkeit allein im Jahr 2022 mit 1,8 Milliarden Euro gefördert.

Dazu gehören komplizierte Aufgaben, die auf einen einzigen Befehl vereinfacht werden, Low- und No-Code-Plattformen und vielseitige KI-Tools. Die Einführung dieser Technologie geht aufgrund der bestehenden Hürden nur langsam voran, aber es gibt keinen Zweifel an ihrem langfristigen Potenzial.

Edge Computing

Während sich die Diskussion um Speicherplatz und Zugang seit vielen Jahren auf die Cloud konzentriert, ist der nächste Schritt bodenständiger, nämlich Edge Computing. Die Investitionen in die Infrastruktur werden sich auf Berechnungen an mehreren Standorten konzentrieren, einschließlich vor Ort, in der Nähe des Standorts (Edge) und zwischen regionalen und globalen Rechenzentren.

Dies bietet zusätzliche Flexibilität und geringere Latenzzeiten je nach Bedarf des Unternehmens, IoT-Wachstum und anderen Faktoren. Im Jahr 2022 wurden 20 Milliarden Euro in Edge Computing investiert.

Fortschrittliche Konnektivität

Verbesserte Konnektivität, einschließlich 5G, 6G und was noch kommt, wird unzählige Erfahrungen für Verbraucher und Unternehmen weltweit verbessern. Zu den Sektoren, die am meisten von dieser Entwicklung profitieren werden, gehören das Gesundheitswesen und die Produktion.

Bestehende Anlagen haben die Kommunikation bereits verändert, aber Verbindungen im erdnahen Orbit und private 5G-Netze werden die Möglichkeiten noch auf eine neue Ebene hieven.

Web3

Das Web3 – eine Abkürzung für fortschrittliche Anwendungen und Werte, die eine neue Ära des Internets darstellen – wird derzeit am ehesten mit Kryptowährungen und digitalen Vermögenswerten in Verbindung gebracht.

In den nächsten Jahren wird sich die Blockchain-Technologie jedoch ausweiten, um ganze Bereiche der Online-Welt zu dezentralisieren und den Nutzern mehr Kontrolle darüber zu geben, wie ihre Daten gesammelt und zu Geld gemacht werden.

Natürlich wird sich die Wirtschaft mit dem Web3 weiterentwickeln, so dass völlig neue Ökosysteme und Modelle entstehen werden, um die potenziellen Chancen zu nutzen. Der Markt für Kryptowährungen geht stetig zurück, aber das Web3 erlebt derzeit einen Höhenflug, ebenso wie die Entwicklung in diesem Bereich – ganz zu schweigen von den regulatorischen Aktivitäten.

Quantentechnologie

Wir leben in der Zukunft, wie man so schön sagt, aber wenn es um echten Fortschritt geht, gehört die Quantentechnologie in den Bereich der Science Fiction. Unter Quantentechnologie versteht man Computer, die komplexe Berechnungen exponentiell schneller durchführen können als heutige Systeme.

Derzeit gibt es nur eine Handvoll echter Quantencomputer auf der Welt, wobei IBM das Rennen anführt. Aber sobald die Technologie vollständig zugänglich ist, werden bedeutende Fortschritte im Gesundheitswesen, in der Luft- und Raumfahrt, in der Produktion und vielen anderen Bereichen nicht lange auf sich warten lassen.

So wie sich die Trends in der Technologie weiterentwickeln, so verändern sich auch die aufregendsten Jobangebote – werft gleich einen Blick auf das NextPit Job Board, um zu sehen, wohin diese Trends noch führen werden.

Drei spannende Job-Angebote für diese Woche

Die ZEISS Gruppe sucht einen Strategic Project Manager E2E Processes & IT Transformation (m/w/x) in Aalen, der für die Durchführung von Projekten zur Transformation der IT-Systemlandschaft des Unternehmens in Abstimmung mit den Geschäftsprozessen verantwortlich ist. In dieser Rolle werdet Ihr gefordert sein, Euer Verständnis von Geschäftsprozessen und IT-Systemarchitektur gleichzeitig zu nutzen, um die Transformation gemeinsam mit anderen Projektmanagern und Stakeholdern zu steuern.

Die QAware GmbH ist ein unabhängiges Beratungs- und Projekthaus für Softwaretechnologie mit Standorten in München, Mainz und Rosenheim und sucht einen IT Consultant (d/m/w) in München. Hier beratet Ihr technisch und fachlich, denkt kreativ und findet individuelle Lösungen für Kunden, modelliert Anforderungen und Konzepte und entwerft herausragende Architekturen.

Das Luft- und Raumfahrtunternehmen Lilium sucht einen Senior Software Engineer. In dieser Position werdet Ihr Teil des Test- und Versuchsteams des aufstrebenden Unternehmens, das für eine breite Palette von Disziplinen verantwortlich ist, die das Testen von Komponenten, Systemen und ganzen Flugzeugen umfassen. Diese Tests umfassen Zertifizierung, Entwicklung und Forschung für die Technologiebereiche: Antriebssysteme, Energiespeicherung, Strukturen, Umwelttests und Hardware.

Beginnt Eure Jobsuche noch heute in der NextPit Jobbörse. Dieser Artikel wurde von Doug Whelan geschrieben.

Vorheriger ArtikelVorheriger Artikel Nächster ArtikelNächster Artikel

iPhone-15-Serie ohne und mit Vertrag (24 Monate)

  Direkt kaufen Telekom Vodafone o2 1&1
iPhone 15
ab 949 €
bei Amazon
*
MagentaMobil M*
(20 GB / 5G)
59,95 €/Monat
649,90 € einmalig
GigaMobil S*
(24 GB / 5G)
61,99 €/Monat
229,90 € einmalig
o2 Mobile M*
(25 GB + 5 GB / 5G)
64,99 €/Monat
45,98 € einmalig
Allnet-Flat-M+*
(20 GB / 5G)
56,99 €/Monat
39,90 € einmalig
iPhone 15 Plus
ab 1.099 €
bei Amazon
*
MagentaMobil M*
(20 GB / 5G)
59,95 €/Monat
779,90 € einmalig
GigaMobil S*
(24 GB / 5G)
61,99 €/Monat
379,90 € einmalig
o2 Mobile M*
(25 GB + 5 GB / 5G)
69,99 €/Monat
45,98 € einmalig
Allnet-Flat-M+*
(20 GB / 5G)
62,99 €/Monat
39,90 € einmalig
iPhone 15 Pro
ab 1.199 €
bei Amazon
*
MagentaMobil M*
(20 GB / 5G)
59,95 €/Monat
889,90 € einmalig
GigaMobil S*
(24 GB / 5G)
61,99 €/Monat
479,90 € einmalig
o2 Mobile M*
(25 GB + 5 GB / 5G)
79,99 €/Monat
45,98 € einmalig
Allnet-Flat-M+*
(20 GB / 5G)
66,99 €/Monat
39,90 € einmalig
iPhone 15 Pro Max
ab 1.449 €
bei Amazon
*
MagentaMobil M*
(20 GB / 5G)
59,95 €/Monat
1.129,90 € einmalig
GigaMobil S*
(24 GB / 5G)
61,99 €/Monat
729,90 € einmalig
o2 Mobile M*
(25 GB + 5 GB / 5G)
84,99 €/Monat
45,98 € einmalig
Allnet-Flat-M+*
(20 GB / 5G)
74,99 €/Monat
39,90 € einmalig
Die neue iPhone-15-Serie im Vergleich bei nextpit
Zu den Kommentaren (0)
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
VG Wort Zählerpixel