NextPit

Garmin Edge Explore 2: Neuer Fahrradcomputer mit E-Bike-Unterstützung

Garmin Edge Explore 2 computer bike price launch specs
© Garmin

Nach der Markteinführung des Edge 1040 Solar im letzten Monat hat Garmin einen weiteren neuen Fahrradcomputer in petto. Der Einsteiger-Radnavigator Edge Explore 2 ist der Nachfolger der ersten Generation des Edge Explore aus dem Jahr 2018. Er verfügt über einen zusätzlichen Höhenmessersensor, spezielle Features für E-Bikes und eine längere Akkulaufzeit.

  • Garmin Edge Explore 2 mit E-Bike-Kompatibilität und Höhenmesser vorgestellt.
  • Fahrer können jetzt den Climbpro Ascent Planer verwenden und ihren VO2 max-Wert über Garmin Connect überwachen.
  • Garmin Edge Explore 2 Fahrradcomputer kostet $300.

Was ist neu am Garmin Edge Explore 2 Fahrradnavigator?

Der Garmin Edge Explore 2 verfügt über das gleiche handschuhfreundliche 3-Zoll-Touch-Display und die Wasserdichtigkeitsklasse IPX7 wie der erste Edge Explore. Das Gerät ist jedoch etwas leichter und dünner, bietet zudem eine längere Akkulaufzeit. Garmin gibt zudem an, dass der Edge Explore 2 mit einer einzigen Ladung bis zu 16 Stunden durchhält und bei aktiviertem Energiesparmodus sogar bis zu 24 Stunden.

Was die Navigation und das Radfahren angeht, so werden jetzt sowohl Galileo als auch GLONASS unterstützt. Radfahrer können auch die geräteinterne Standortsuche nutzen, ebenso wie die Power Heatmap und die Kopplung mit dem Varia-Radar. Der Sensor für den barometrischen Höhenmesser ermöglicht zusätzliche Trainingsmodi wie den Climbpro-Aufstiegsplaner und die VO2max-Überwachung über Garmin Connect Physio TrueUp.

Garmin Fahrradcomputer am Lenker montiert
Der Garmin Edge Explore 2 verfügt über Fahrradalarm, Ereigniserkennung und Live-Tracking. / © Garmin

Der neue Fahrradcomputer von Garmin verfügt über verbesserte Sicherheits- und Tracking-Funktionen mit zusätzlichem Fahrradalarm und Find My Edge. So kann die App den Fahrer beispielsweise benachrichtigen, wenn das abgestellte Fahrrad bewegt wurde. Ähnlich wie bei Garmin-Smartwatches sind benutzerdefinierte Text- und Anrufreaktionen verfügbar, allerdings nur für Android-Geräte. Unabhängig davon sind die Unfall-Benachrichtigung und das Gruppen-Livetracking weiterhin vorhanden.

Außerdem funktioniert der Edge Explore 2 jetzt mit E-Bikes, die Shimano Steps oder ANT+ verwenden. Diese Funktion ermöglicht es Euch, den Status Eures E-Bikes zu überprüfen. Ihr habt auf Eurem E-Bike dadurch unter anderem Akkulaufzeit, Unterstützungsstufe und geschätzter Reichweite im Blick.

Preise und Verfügbarkeit des Garmin Edge Explore 2

Der Garmin Edge Explore 2 wird mit einer Standardhalterung geliefert und ist bereits für ca. 300 $ (vor Steuern) erhältlich. Ein Amazon-Angebot mit einer Edge Power-Halterung kostet dagegen 400 Dollar.

Sind Fahrradnavis spannend für Euch? Wünscht Ihr Euch weitere Artikel zu dem Thema in Zukunft? Teilt es uns in den Kommentaren mit! 

Via: GeekyGadgets Quelle: Garmin GB

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.

Empfohlene Artikel

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

1 Kommentar

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • René H. vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Nur 3 Zoll? Und wo gibt es die passende Lupe?