Topthemen

Tesla Cybertruck: Elektro-Pickup startet jetzt und ist direkt deutlich teurer!

tesla cybertruck action
© Tesla
Dieser Beitrag ist von unserem Partner:

Tesla hat gestern Abend den offiziellen Startschuss für die Einführung seines futuristischen Cybertrucks gegeben. Elon Musk übergab die ersten Fahrzeuge an Kunden und nannte erst­mals einen offiziellen Verkaufs­preis - der rund die Hälfte höher ist als erwartet.

US-Preise ab 61.000 Dollar

Der Tesla Cybertruck startet zumindest in den USA offiziell in den Verkauf. Wer mindestens 60.990 US-Dollar vor Steuern, Rabatten und Zuschüssen auf den Tisch legt, kann den luxuriös ausgestatteten Pickup-Truck mit dem kantigen Design aus Edelstahl und optionalem Allrad-Elektroantrieb künftig ordern.

Die ersten Fahrzeuge sind damit rund 50 Prozent teurer, als Elon Musk selbst im Jahr 2019 bei der ersten Ankündigung des Tesla Cybertruck versprochen hatte. Das Basismodell des Cybertrucks wird nur mit einem einzelnen Elektromotor an der Hinterachse angetrieben und braucht rund 6,5 Sekunden, um auf 100 km/h zu beschleunigen. Die Reichweite dieses Modells wird mit 250 Meilen angegeben, was gut 400 Kilometern entspricht.

Das mittlere Modell des Tesla Cybertruck, für das 79.990 Dollar als offizielle Preisempfehlung auf dem Zettel stehen, hat tatsächlich an beiden Achsen Elektromotoren und somit Allradantrieb. Das Gewicht gibt Tesla mit etwas mehr als 6600 Pfund an, was ziemlich genau drei Tonnen entspricht. Die Reichweite dieser Variante gibt Tesla mit 550 Kilometern an, während man dank einer Leistung von 600 PS innerhalb von 4,1 Sekunden auf 100 km/h beschleunigen kann.

Tesla hält Versprechen auch bei der Anhängelast nicht

Tesla Cybertruck
Der Tesla Cybertruck wurde zum Verkaufsstart noch einmal deutlich teurer. / © Tesla

Tesla gibt die Anhängelast für den Cybertruck mit knapp fünf Tonnen an, obwohl Musk 2019 ganze 6,8 Tonnen versprochen hatte. Dabei spielt es keinerlei Rolle, ob man das Basismodell, die mittlere Variante oder die vor Steuern, Rabatten und Zuschüssen mit 99.990 US-Dollar teuerste Variante wählt. Dabei handelt es sich um das sogenannte Cyberbeast, welches das Spitzenmodell des Cybertrucks darstellt.

Der Edelstahlkasten mit der kantigen Optik wird als "Cyberbeast" mit gleich drei Elektromotoren und einer auf 515 Kilometer leicht reduzierten Reichweite aufwarten. Mit 200 km/h Höchstgeschwindigkeit, 845 PS und einer Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 2,6 Sekunden soll das Topmodell beeindruckende Spezifikationen bieten.

Laut Tesla soll der Pickup über ein Ladevolumen von umgerechnet gut 3400 Litern verfügen, wofür natürlich auch die große Ladefläche hinter der Kabine mit Platz für fünf erwachsene Passagiere einbezogen wird. Sowohl die AWD-Version als auch die Cyberbeast-Variante können jetzt in den USA über die Tesla-Website vorbestellt werden. Die Basisvariante wird hingegen erst ab dem Modelljahr 2025 verfügbar sein, hieß es beim Delivery-Event.

Musk ließ es sich übrigens nicht nehmen, den einst bei der Vorstellung des Cybertrucks so kläglich gescheiterten Stunt noch einmal durchzuführen, bei dem die angeblich mit besonders stabilem Glas versehenen Fenster mit Baseball-Bällen beworfen wurden - und prompt Schaden nahmen. Bei der Neuauflage der Aktion kamen offenbar Softball-Bälle zum Einsatz, mit denen es natürlich keinen Schaden gab.

Und? Wer von Euch hat sich noch einen Tesla Cybertruck bestellt? Keine? Ja warum denn nicht? Schreibt uns Eure Meinung zu den E-Fahrzeugen unseres global wirkenden Unternehmers und Milliardärs Elon Musk gern in die Kommentare.

Die besten Wallboxen im Vergleich

  Redaktionstipp Beste Wallbox unter 1.000 Euro Die Alternative für unter 1.000 Euro Beste Wallbox über 1.000 Euro Die Alternative für über 1.000 Euro Alternative für den kleinen Geldbeutel
Produkt
Abbildung Wallbox Chargers Pulsar Plus Product Image Mercedes-Benz Wallbox Product Image go-eCharger HomeFIX 11 kW Product Image Wallbox Chargers Commander 2 Product Image ABL Wallbox emH2 Product Image ABL Sursum eMH1 Product Image
Testnote ADAC
  • 1.8
  • 1.9
  • 1,8
  • 1.8
  • 1,9
  • -
Angebote
nextpit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Zu den Kommentaren (1)

Dieser Inhalt kommt von unserem Partner WinFuture und ist am 2023-12-01 unter dem Titel erschienen. Hat er euch gefallen? Dann schaut doch bei unseren lieben Kollegen von WinFuture vorbei und findet weitere großartige Inhalte wie diesen!

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
1 Kommentar
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Jörg W. 64
    Jörg W. vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Hoffentlich kommt der Panzer nicht nach Deutschland ! Finde die Karre extrem häßlich!

VG Wort Zählerpixel