Die besten Smartphones unter 200 Euro: Aktuelle Modelle im Vergleich

Update: Update Juni 2021!
Die besten Smartphones unter 200 Euro: Aktuelle Modelle im Vergleich

Was ist das beste Smartphone bis 200 Euro? Die gute Nachricht ist: Auch bei den günstigen Handys habt Ihr bereits eine breite Auswahl von Herstellern wie Samsung, Xiaomi, Realme oder Motorola. Und: Die Einsteiger-Geräte haben teilweise bereits sehr ordentliche Kameras, Akkus und Prozessoren zu bieten. Hier kommt unsere Auswahl der besten Smartphones unter 200 Euro!

iPhone13

Die besten Smartphones bis 200 Euro im Vergleich:

  Redaktionstipp Preistipp Platz 3 Platz 4 Platz 5
Produkt
Abbildung Moto G 5G Plus Samsung Galaxy A21s Realme 7 Huawei P40 Lite Xiaomi Redmi Note 10
Vorteile
  • Schnelle Performance mit 5G-SoC
  • Tolles Display mit 90Hz und HDR 10
  • Eines der besten Android-Betriebssysteme
  • Gute Kamera bei gutem Licht
  • Großer Akku
  • noch nicht getestet
  • Gute Performance, die an die Pro-Version ragt
  • Kamera sorgt für natürliche Aufnahmen
  • Großer Akku mit effektivem Schnellladen
  • Ausgezeichnete Kamera
  • Sehr schönes Design
  • Gutes Display
  • Gute Akkulaufzeit
  • Full-HD+ AMOLED-Display
  • Akkulaufzeit und Quick-Charging
  • Spritzwassergeschützt
  • Infrarot-Schnittstelle
Nachteile
  • Plastikgehäuse ohne IP-Zertifizierung
  • Bildqualität nimmt ohne Licht sehr stark ab
  • Schlechter Lautsprecher
  • noch nicht getestet
  • Materialien nicht sonderlich ansprechend
  • Groß und schwer
  • Keine IP-Zertifizierung
  • Hierzulande nur mit 48 Megapixeln (64 in Asien)
  • Keine Google-Dienste
  • AppGallery-Katalog noch im Aufbau
  • Holpriger Wechsel vom alten Smartphone
  • Kein NFC
  • Veralteter Prozessor
  • Kamera nicht besonders vielseitig
Bewertung
Zum Testbericht
noch nicht getestet
Zum Testbericht
Zum Testbericht
Zum Testbericht
Zum Angebot*
Handy mit Vertrag*
nicht verfügbar
Telekom
Vodafone
o2
1&1
DeinHandy
nicht verfügbar
Telekom
Vodafone
o2
1&1
Telekom
Vodafone
o2
1&1

Kurz und knapp: Das Motorola Moto G 5G Plus ist das beste Smartphone unter 200 Euro! Dieses Handy empfehlen wir den meisten Käufern, die für Ihr neues Handy nicht allzu viel Geld ausgeben wollen, da es viele ausgewogene Stärken besitzt. Aber auch die anderen Smartphones in dieser Bestenliste können mit individuellen Qualitäten punkten, die wir für Euch weiter unten jeweils genau aufzeigen.

Bevor wir ein Stück weiter unten auf die Details eingehen, verraten wir Euch aber erst einmal, was Ihr von Handys unter 200 Euro erwarten könnt – und wo Ihr mit Kompromissen rechnen müsst. Im folgenden Element findet Ihr die tagesaktuellen Preise unserer Favoriten.

 

Inhaltsverzeichnis

  1. Darauf kommt es bei Handys unter 200 Euro an
    1. Features
    2. Kompromisse
  2. NextPit empfiehlt: Die besten Smartphones unter 200 Euro
    1. Bester Allrounder: Moto G 5G (Plus)
    2. Beste Leistung: Realme 7
    3. Beste Kamera: Huawei P40 lite
    4. Bester Preis: Samsung Galaxy A21s
    5. Bestes Display: Redmi Note 10
    6. Bester Akku: Motorola G30
    7. Weitere Tipps unter 200 Euro
  3. Wie testen wir Smartphones überhaupt?
  4. Alternativen zum Neukauf
  5. Kommende Aktionstage im Überblick
  6. Weitere Bestenlisten

Hat Euch eines der vorgestellten Handys im Preisbereich bis 200 Euro gefallen? Dann findet Ihr nachfolgend genauere Beschreibungen der Devices und zahlreiche Testberichte.

Darauf kommt es bei Smartphones unter 200 Euro an

In unseren regelmäßigen Smartphone-Tests sind wir immer wieder überrascht, welche Funktionen Hersteller in bereits in günstigen Modellen anbieten. Kurz zusammengefasst dürft Ihr Euch auf folgende Features freuen und müsst die nachfolgenden Kompromisse eingehen.

Features

Große Akkus mit langer Laufzeit

Bei Foldables und Flaggschiffen kämpfen die Hersteller schwer damit, die ganze Technologie irgendwie ins Gehäuse zu stopfen. Bei Einsteiger-Smartphones ist die Lage etwas entspannter, und so dürft Ihr Euch über große Akkus freuen. 5000 mAh gehören bei den meisten Smartphones der 200-Euro-Klasse zum guten Ton – damit kommt Ihr auch als Vielnutzer gut über den Tag.

Dual-, Triple-, und Quad-Kameras auf der Rückseite

Kaum zu glauben, aber es ist wirklich erst rund vier Jahre her, dass sich die Dual-Kameras in Smartphones etabliert haben. Inzwischen finden sich auch bei Einsteiger-Smartphones in der Regel mindestens drei oder sogar vier Objektive auf der Rückseite. Wirklich sinnvoll sind davon in der Regel zwei: Die Hauptkamera natürlich und die Ultra-Weitwinkel-Kamera. Der obligatorische 2-Megapixel-Makro-Sensor fällt eher in die Kategorie "Spielerei". Und auch die notorische Tiefenkamera ist eher Datenblatt-Tuning als wirklich nützlich – schließlich spräche nichts dagegen, hier einfach die Bildinformationen des Ultra-Weitwinkel-Moduls zu verwenden.

Flüssige Mobile Games mit geringen oder mittleren Grafikeinstellungen

Klar, gegenüber einem Oberklasse-Smartphone müsst Ihr natürlich Abstriche machen, was die Grafikleistung angeht. Aber dennoch könnt Ihr auf Einsteiger-Smartphones die allermeisten aktuellen Spiele flüssig genießen, müsst dann eben die Grafikeinstellungen etwas nach unten schrauben. Recherchiert im Zweifelsfall vorher kurz, ob das Smartphone Eures Vertrauens (oder Geräte mit dem gleichen SoC) für das Spiel Eurer Wahl ausreichen.

Dual-SIM-Kompatibilität

Die meisten Smartphones aus der Sub-200-Euro-Klasse bieten einen Dual-SIM-Slot. Habt Ihr also beispielsweise separate Verträge für Arbeit und Privatleben oder für Telefonie und Daten, dann könnt Ihr beides in einem Smartphone vereinen.

Kompromisse

Natürlich bedeuten Einsteiger-Smartphones auch Kompromisse im Vergleich zu den Mittelklasse-Smartphones bis 300 Euro. Die folgende Liste gibt Euch ein paar Anhaltspunkte, wo Ihr bei teureren Modellen mehr für's Geld bekommt.

  • Geringere Leistung
  • Häufig noch kein 5G
  • Weniger Speicher
  • Plastik-Rückseiten statt Glas
  • Oft keine IP-Zertifizierung
  • Ältere Kommunikationsstandards (WiFi-5 oder fehlendes NFC)
  • Langsameres Schnellladen oder kein Wireless-Charging
  • Geringere Bildqualität der Kameras, gerade bei Nacht

In der Regel empfehlen wir Smartphones bis 200 Euro für Nutzer, die zwar eine gewisse Funktionsvielfalt genießen wollen, dabei aber nicht die bestmögliche Qualität erwarten. Auch geht mit der Nutzung günstiger Modelle eine gewisse Sorglosigkeit einher, da der Verlust im Schadensfall geringer ist. Wer also auch auf eine Schutzhülle oder eine Versicherung gegen Displayschäden verzichten will, kann sich gerne an einem günstigen Handy bedienen.

NextPit empfiehlt: Die besten Smartphones unter 200 Euro

Das beste Smartphone bis 200 Euro: Moto G 5G (Plus) im Preisverfall

Motorola Moto G 5G Plus front
Das Motorola Moto G 5G Plus ist inzwischen in der Kategorie der Smartphones unter 200 Euro angekommen. / © NextPit

Bewertung

Bewertung Design und Handling

Pro

  • Schnelle Performance mit 5G-SoC
  • Tolles Display mit 90Hz und HDR 10
  • Eines der besten Android-Betriebssysteme
  • Gute Kamera bei gutem Licht
  • Großer Akku
 

Contra

  • Plastikgehäuse ohne IP-Zertifizierung
  • Bildqualität nimmt ohne Licht sehr stark ab
  • Schlechter Lautsprecher

Immer mehr 5G-Smartphones schliddern in die Preisklasse unter 200 Euro. Das spannendste 5G-Handys aus der Einsteiger-Klasse, das Moto G 5G Plus, ist seit dem Spätsommer für knapp 200 Euro zu haben. Habt Ihr's also nicht eilig und nutzt bereits einen 5G-fähigen Mobilfunkvertrag, könnte sich das Warten lohnen. Zumal das Moto G 5G Plus im Test echt sehr gut abschneiden konnte.

Das Moto G 5G Plus bietet dank des integrierten Snapdragon 765G-SoC viel Leistungsreserven und meistert aktuelle Mobile Games mit Bravour. Darüber hinaus ist das genutzte Panel im 21:9-Format mit 90 Hertz eine Augenweide und macht das Handy schön schlank. Die Kameras überzeugen allerdings eher bei Tag, und auf eine IP-Zertifizierung müsst Ihr ebenfalls verzichten. 

 

Eine etwas günstigere Alternative ist noch das Moto G 5G – ohne Plus. Abstriche müsst Ihr hier beim Prozessor machen. Anstelle des Snapdragon 765G ist hier nur der 750G verbaut, bei der GPU setzt Motorola auf die Adreno 619 anstelle der Adreno 620. Zudem müsst Ihr auf die zweite Selfie-Kamera verzichten, die beim Moto G 5G Plus auch Gruppen-Selbstportraits ermöglicht (Denkt an die Post-Corona-Zeit!).

Der Leistungsträger unter 200 Euro: Das Realme 7

Realme 7 front
Mit dem Realme 7 kauft Ihr Euch ein leistungsstarkes Smartphone. / © NextPit

Bewertung

Bewertung Design und Handling

Pro

  • Gute Performance, die an die Pro-Version ragt
  • Kamera sorgt für natürliche Aufnahmen
  • Großer Akku mit effektivem Schnellladen
 

Contra

  • Materialien nicht sonderlich ansprechend
  • Groß und schwer
  • Keine IP-Zertifizierung
  • Hierzulande nur mit 48 Megapixeln (64 in Asien)

In Testbericht überraschte uns das Realme 7 besonders im Hinblick auf die Benchmark-Ergebnisse. Denn die von uns getestete Version mit 8 GB Arbeitsspeicher reichte in den Leistungstests an die teurere Pro-Variante heran. Da sich die Größe des Arbeitsspeichers vor allem auf das Multitasking auswirkt, holt Ihr Euch mit der günstigsten Realme 7-Version einen echten Leistungsträger für nur 180 Euro im Netz. Mobile Games konnten wir im Test auf den höchsten Grafikeinstellungen zocken und auch sonst überzeugt das Handy.

 

Denn die Quad-Kamera auf der Rückseite bietet zwar keine wirklich sinnvollen Zusatz-Linsen, nimmt aber dennoch knackscharfe Bilder mit schönen Farben auf. Darüber hinaus glänzt das Realme-Handy mit einem 90-Hertz-Display, das für eine IPS-Panel auch ausreichend hell ist. Lediglich das Plastikgehäuse inklusive schwachem Lautsprecher und schepperndem Vibrationsmotor missfielen im Test. Ansonsten ist das Handy aber ein echter Kauftipp! 

Macht die besten Bilder unter 200 Euro: Das Huawei P40 Lite

Huawei P40 Lite
Das Huawei P40 Lite bietet eine gute und vor allem sinnvolle Quad-Kamera auf der Rückseite./ © NextPit

Bewertung

Bewertung Design und Handling

Pro

  • Ausgezeichnete Kamera
  • Sehr schönes Design
  • Gutes Display
  • Gute Akkulaufzeit
 

Contra

  • Keine Google-Dienste
  • AppGallery-Katalog noch im Aufbau
  • Holpriger Wechsel vom alten Smartphone

Als Huawei im April 2020 das P40 Lite vorstellte, staunte die Tech-Welt nicht schlecht: Das günstige Handy bietet eine Quad-Kamera, die in Ihrer Komposition wunderbar harmoniert. Da die Handys aus Huawei P-Serie zu den besseren Kamera-Smartphones auf dem Markt gehören, ist das kein großes Wunder. Schon mit der günstigen Lite-Version lassen sich so sehr gute Bilder aufnehmen, die sich dank Tiefenkamera für gute Porträts und dank Ultraweitwinkelsensor auch gut für Architektur oder Panoramen eignet. Steuert am besten unseren Test zum P40 Lite an, um Euch einen Eindruck von der Bildqualität der (Zitat) “hervorragenden Kamera” zu machen. 

 

Im Jahr 2021 ein Huawei-Smartphones zu empfehlen, geht aber immer auch mit einer Warnung einher: Das Unternehmen darf aktuell keine Google-Dienste mehr nutzen und setzt dementsprechend auf Eigenlösungen. Die sind zwar nicht schlecht, bedürfen aber einiger Umgewöhnung und Kompromisse. Ansonsten bietet das P40 lite ein schönes Display, sieht schick aus und fällt auch in puncto Akkulaufzeit und Leistung nicht ab. Interessiert Ihr Euch generell für Kameras in Smartphones, steuert unseren ultimativen Handykamera-Guide an.

Für Sparfüchse: Das Samsung Galaxy A21s

samsung galaxy a21s
Das Samsung Galaxy A21s hat zwar keine überragenden Features zu bieten, erhält aber vier Jahre lang Android-Updates. / © NextPit  

Bewertung

noch nicht getestet

Pro

  • Starke Akkukapazität
  • Vier Jahre Software-Updates
 

Contra

  • wenig interner Speicher
  • Kamerasystem überzeugt nicht
  • niedrige Auflösung

Das Samsung Galaxy A21s gehört mit aktuell rund 150 Euro zu den günstigsten Smartphones von Samsung. Abseits vom starken 5000-mAh-Akku ist das Einsteiger-Handy überall eher im Mittelmaß angesiedelt: Das 6,5 Zoll große Display löst mit 720 x 1.600 Pixeln vergleichsweise niedrig auf, von der Quad-Kamera sind zwei Sensoren nur Datenblatt-Tuning, und die "größte Speicheroption" hat mit 128 Gigabyte ihren Namen kaum verdient.

 

Wirklich punkten kann das Smartphone jedoch anderswo: Es fällt nämlich unter Samsungs Update-Versprechen und erhält somit vier Jahre lang Updates! Um Missverständnissen vorzubeugen: Mit Updates sind hier die Sicherheitspatches gemeint, die aber für den langfristigen sicheren Betrieb von Smartphones wichtig sind. Stellt Euch also nicht darauf ein, mit dem Samsung Galaxy A21s 2024 noch ein Update auf die nächste große Android-Version zu bekommen.

Rund 150 Euro sind noch zu viel, trotz vier Jahre Update-Support? Wenn Ihr nach einem Smartphone zu einem unschlagbar günstigen Preis sucht, dann werft einen Blick auf das Alcatel 3L (Test), das derzeit bereits für weniger als 120 Euro zu haben ist.

Das beste Display strahlt im Redmi Note 10

NextPit Xiaomi Redmi Note 10 display
Das Redmi Note 10 hat ein grandioses AMOLED-Display. / © NextPit

Bewertung

Bewertung Design und Handling

Pro

  • Full-HD+ AMOLED-Display
  • Akkulaufzeit und Quick-Charging
  • Spritzwassergeschützt
  • Infrarot-Schnittstelle
 

Contra

  • Kein NFC
  • Veralteter Prozessor
  • Kamera nicht besonders vielseitig

Ihr guckt den ganzen Tag Videos, Serien, Filme und Memes auf Eurem Smartphone? Dann seid Ihr beim Redmi Note 10 richtig. Das Smartphone hat ein hervorragendes AMOLED-Display, mit dem Ihr den ganzen Tag Eurem Content frönen könnt. Nur Gamer gucken hier leider in die Röhre: 60 Hz Bildwiederholrate sind leider noch ziemlich 2020, sogar in dieser Preisklasse.

 

Beim Gesamtpaket schafft es das Redmi Note 10 dann allerdings nicht, an das grandiose Redmi Note 10 Pro heranzureichen. Dafür reichen das Kamera-System und die Power unter der Haube einfach nicht aus – beides ist bei diesem Smartphone leider nur Mittelmaß. Immerhin: Mit 5.000 mAh und 33 Watt schnellem Quickcharging könnt Ihr Euch auf eine gute Akkulaufzeit und kurze Ladezeiten freuen. Wireless Charging gibt's jedoch nicht.

Smartphone-Dauerläufer: Motorola Moto G30

NextPit Motorola Moto G30 screen
Wie alle aktuellen Motorola-Smartphones hat auch das Moto G30 einen 5000 mAh starken Akku. / © NextPit  

Bewertung

Bewertung Design und Handling

Pro

  • Ganztägige Akkulaufzeit
  • Display mit 90 Hz Bildwiederholrate
  • MicroSD-Karten-Unterstützung
  • Kopfhöreranschluss
 

Contra

  • Quick-Charging nicht besonders schnell
  • Die Kameraleistung bei Nacht ist schlecht
  • Nur ein großes Android-Update garantiert

Ihr sucht ein günstiges Smartphone mit tollem Akku? Die gute Nachricht: Ihr habt Auswahl. Wir haben bereits weiter oben das Samsung Galaxy A21s und das Redmi Note 10 mit jeweils 5000 mAh starken Akkus erwähnt. Ein weiteres günstiges Modell mit ebenfalls bärenstarkem Akku ist das Motorola Moto G30, ebenfalls mit 5000 mAh.

 

Neben der guten Akkuleistung hat uns beim Moto G30 das Gesamtpaket gut gefallen – das Smartphone leistet sich keine echten Schwächen und ist somit eine wirklich solide Wahl. Aber: Abseits des Akkus werdet Ihr bei diesem Gerät auch keine großartigen Wow-Erlebnisse haben. Handynutzer der alten Schule werden sich über eine 3,5-Millimeter-Klinkenbuchse und einen microSD-Kartenslot freuen – beides heute keine Selbstverständlichkeit mehr.

Wenn's noch mehr Akku sein soll, dann empfehlen wir Euch das Moto G9 Power. Hier gibt es satte 6000 mAh. Allerdings ist dieses Smartphone nicht über die offiziellen Motorola-Kanäle in Deutschland erhältlich. Ihr werdet aber beim Preisvergleich Eures Vertrauens fündig.

Weitere Erwähnungen: Diese Unter-200-Euro-Handys sind ebenfalls spannend

Natürlich orientieren wir uns bei unseren Empfehlungen auch nach persönlichen Vorlieben und gerade Punkten wie Kameraqualität, Design und Qualität des Displays stimmt sicher nicht jeder zu. Daher nehmen wir nachfolgend noch Geräte auf, bei denen Ihr den Kauf auch nicht bereuen werdet. Auch nennen wir hier Geräte, zu denen wir aktuell leider keinen Test anbieten können.

Transparenz: Wie testen wir neue Smartphones?

Wo wir beim Stichwort “Releases” und beim Thema Smartphones sind: Wie testet NextPit neue Geräte überhaupt? Als unabhängiges Nachrichtenmagazin senden uns Hersteller neue Smartphones zu oder reagieren mit der Bereitstellung von Testgeräten auf unserer Anfragen. Dabei handelt es sich stets um Leihgaben, die unsere Redaktion nach dem Test wieder zurückgeschickt werden oder als Dauer-Leihgabe in unserem Büro bleiben.

Unsere Tester, egal ob festangestellt oder freiberuflich, nutzen die Leihgeräte dann so, wie Ihr sie auch nutzen würdet. Wir nutzen die Handys im Alltag, legen unsere SIM-Karte ein und machen zahlreiche Testfotos. Somit bauen wir als Team Erfahrungswerte auf, die uns bei unseren Smartphone-Bestenlisten weiterhelfen. Hierzu besprechen wir im Vorfeld, welche Kandidaten in Frage kommen und wo die Präferenzen der einzelnen Redakteure liegen.

Eine klare Empfehlung erhalten nur Geräte, die wir bereits getestet haben. Der Fairness halber werden Alternativen ebenfalls genannt und wir versuchen, unsere Bestenlisten fortwährend aktuell zu halten und um fehlende Geräte zu ergänzen. Habt Ihr Fragen zu unseren Bestenlisten oder zu unserem Testverfahren? Dann scheut Euch nicht, Rückfragen oder Anregungen in unsere Kommentare zu schreiben.

Alternativen zum Neukauf

Refurbished, Abverkauf und Gebrauchtkauf

Löst das erstmalige Ablösen der Schutzfolien bei neuer Technik bei Euch keine allzu großen Glücksgefühle aus, könnt Ihr mit dem Gebrauchtkauf auch Handys aus teureren Produktklassen kaufen. Dabei empfiehlt es sich vor allem, auf Geräte mit Refurbished-Auszeichnung zurückzugreifen. Hierbei handelt es sich um gebrauchte Smartphones, die durch Mitarbeiter geprüft und aufbereitet wurden. Besonders spannend sind Refurbished-Geräte, wenn Händler sie mit einer Garantieerweiterung anbieten. So sichert Ihr Euch beim Kauf ab, falls das Handy nach wenigen Wochen den Geist aufgibt.

Diesen Vorteil habt Ihr beim privaten Gebrauchtkauf über Plattformen wie eBay, eBay Kleinanzeigen oder sonstige Portale natürlich nicht. Allerdings sind Gebrauchtgeräte hier zum Teil deutlich billiger, da es keine weiteren Kosten durch Zwischenhändler gibt. Beim sogenannten Abverkauf sichert Ihr Euch zudem ältere Modelle, die Onlineshops noch im Neuzustand vorliegen haben, die aber nicht mehr produziert werden.

Das Warten auf Aktionen und Schnäppchentage

Gerade gegen Jahresende geht mit jedem Technikkauf das Risiko einher, wenige Wochen später auf ein günstigeres Angebot zu stoßen. Denn mit dem Black Friday und der damit verbundenen Black Week, dem Amazon Prime Day, dem Singles Day und dem Cyber Monday gibt es im Oktober um November Rabatttage, die die Wirtschaft vorm Weihnachtsgeschäft ankurbeln sollen. Da Smartphones zu den beliebtesten technischen Geräten überhaupt zählen, solltet Ihr die Augen hier offen halten. Die Daten der diesjährigen Schnäppchentage seht ihr in der nachfolgenden Tabelle:

Kommende Aktionstage

Diese Aktionstage erwarten Euch 2021:
Aktion Datum
Amazon September-Angebote 6. bis 14. September 2021
Singles Day 11. November 2021
Black Week 23. November bis 27. November 2021
Black Friday 27. November 2021
Cyber Monday 30. November 2021

Haltet an diesen Tagen am besten unsere Startseite im Blick. Denn wir suchen in jedem Onlineshops und Herstellerseiten nach Angeboten ab und schätzen Euch die Angebote nach Wertigkeit ein. Wie in diesem Artikel könnt Ihr Euch mit weiteren Testberichten und News zu den jeweiligen Geräten vor dem Kauf informieren.

Kauf im Rahmen von Verträgen und Finanzierungs-Angeboten

Ist Euer altes Handy komplett kaputt und muss direkt ein Ersatz her, könnt Ihr den Anschaffungspreis auch über mehrere Monate aufteilen. Klassisch funktioniert das im Rahmen von Mobilfunkverträgen, bei denen Ihr für einen monatlichen Aufpreis ein neues Handy umsonst oder für eine geringe Einmalzahlung dazu bekommt. Das in der Vergangenheit gefürchtete Branding, also das Einschränken des Smartphones auf einen Netzbetreiber, gibt es dabei in der Regel nicht mehr. Das Risiko, bei Vertragsende mehr für das Gerät zu bezahlen, als beim günstigen Sofortkauf, bleibt jedoch bestehen.

Billige Preise sichert Ihr Euch hingegen bei einer monatlichen Finanzierung. Den Anschaffungspreis des neuen Gerätes zahlt Ihr dabei ohne Vertrag in monatlichen Raten ab und zahlt im Rahmen von Null-Prozent-Finanzierungen nicht einmal etwas durch Zinskosten drauf. Finanzierungen sind durchaus beliebt, doch auch hier gibt es ein gewisses Risiko. Verliert Ihr das neue Handy beispielsweise gleich nach dem Kauf oder geht es kaputt, zahlt Ihr monatelang für ein Gerät, das Ihr gar nicht oder nur in gewissem Maße nutzen könnt.

Seid Ihr nicht zufrieden mit der Auswahl unserer Handys unter 200 Euro? Dann teilt uns Eure Geheimtipps in den Kommentaren unterhalb dieses Artikels mit. Stimmt für Euch das Preis-Leistungs-Verhältnis in dieser Preisklasse nicht, findet Ihr weitere Smartphone-Bestenlisten in den nachfolgenden Artikeln.

Weitere Smartphone-Bestenlisten auf NextPit

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Top-Kommentare der Community

  • Takeda 06.12.2017

    Was mich immer noch stört, ist das der Akku festverbaut ist, da ist dann die Frage wie lange hält der Akku dann noch, wenn ich ein gebrauchtes oder 1 jahr altes Handy kaufe.

  • Takeda 06.12.2017

    Es geht mehr darum was jeder im Laden um der Ecke bekommt. Die wenigsten wollen online und in China kaufen. Das beste kauf und Erfolgserlebnis ist immer noch im Laden wo ich die Geräte anfassen und testen kann. Wenn dann müßte man sagen die besten unter 200 die man online bekommt.

94 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  •   28
    Gelöschter Account vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    Gerade wenn man 1000€+ Smartphones gewohnt ist dann sind Smartphones in dieser Preisklasse doch recht mühsam im Alltag. Hatte jetzt zwischen einem Huawei p40 pro und dem Samsung S21 Ultra ein Xioami Redmi Note 9 pro 2 Wochen in Nutzung. Bin echt froh wieder Highend im Alltag nutzen zu können. Performance, Kamera sind beim Xioami dem Preis angemessen doch recht in Ordnung aber möchte das auf Dauer nicht gern nutzen. Aber als zweit und Reserve Smartphone absolut tauglich.


    • Sebo vor 6 Monaten Link zum Kommentar

      Ich bin vom S20 aufs Mi9lite und ich hab da keinerlei Einschränkungen festgestellt. Vielleicht bei der Kamera insbesondere beim Zoomen aber auch nur wenn ich die Bilder unters Mikroskop halte.
      Ansonsten im Alltag auch nicht, außer beim Fingerabdruck Sensor. Zumindest bei meinem S20 war der eine Katastrophe.


      •   28
        Gelöschter Account vor 6 Monaten Link zum Kommentar

        Der Fingerabdrucksensor von Samsung ist leider immer noch nicht besonders gut. Auch nicht beim S21 ultra. Das liegt einfach an der verbauten Ultraschalltechnik. Hier sind optische und vor allem klassische Sensoren die bessere Wahl.

        Sebo


  • Sebo vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    Ich bin immernoch der Meinung dass diese Geräte für 90% der Nutzer mehr als ausreichend sind, merkst im Alltag zu den teureren Geräten sowieso keinen Unterschied, und wenn dann auch nur im direkten Vergleich.
    Ob man ein Handy für 1000€ benötigt wenn man etwas surft, Messenger nutzt, ein paar Bilder macht die eh nur auf Instagram und co landen und ein paar einfache Games...ich weiß ja nicht.
    Mit dieser Klasse fährt man besser und ist im allgemeinen besser für den Geldbeutel.
    Gerade in der heutigen Zeite wo viele den Gürtel enger schnallen müssen sollte das Augenmerk mehr auf günstige Geräte gelegt werden.


  • Lukas Lang vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    Schade dass ihr immer das Poco x3 vergesst aufzulisten :(
    Zurzeit bekommt man es bereits für weit unter 200€ (u.a bei eBay).


    • Sebo vor 6 Monaten Link zum Kommentar

      Und das M3, das gabs sogar mal für 80€.


  •   16
    Gelöschter Account vor 10 Monaten Link zum Kommentar

    Danke. Schöner Bericht.


  • Aquila vor 10 Monaten Link zum Kommentar

    Redmi 9 ist eigentlich der best bang for the buck unter 150, darüber würde ich nichts oder ab 250 Euro erst wieder kaufen


  • Nobody vor 10 Monaten Link zum Kommentar

    Ich habe gerade gelesen das OnePlus offiziell bestätigt hat das die beiden neuen günstigsten Modele nur 1 Android Update bekommen ( das heißt von 10 auf 11) und nur 2 jahre Sicherheitsupdates. Klasse.


  • herrlich vor 10 Monaten Link zum Kommentar

    Note 8 pro von redmi /Xiaomi?!


  • trixi vor 10 Monaten Link zum Kommentar

    Die nächsten Tage sollte das Nokia 3.4 kommen.
    3GB RAM, 64GB erweiterbarer Speicher, UVP ist 159€.


  • Aries vor 10 Monaten Link zum Kommentar

    Ein Android-Smartphone mit 2 GB RAM und 16 GB internem Speicher kann man heutzutage nicht mehr empfehlen. Somit wäre in meiner Augen das Nokia 4.2 nicht mehr empfehlenswert, egal wie günstig es ist. Aber es gibt vom Nokia 4.2 auch eine Variante mit 3 GB RAM und 32 GB internem Speicher. Diese Version kostet aktuell etwa 120 Euro und äuft flüssiger, als ich von einem Snapdragon 439 erwartet hätte.

    Ich weiß nicht, ob der Fingerabdrucksensor in der 2 GB/16 GB-Version fehlt, die 3 GB/32 hat ihn! Das Nokia 4.2 kann sogar zwei SIM-Karten und eine microSD-Karte (bis 400 GB) gleichzeitig betreiben. Google Pay ist integriert.

    Was fehlt, ist ein Magnetfeldsensor. Dadurch ist die Orientierung im Raum nicht möglich. Von der Kamera sollte man in dieser Preisklasse nicht zuviel erwarten.

    Wer kein AR braucht, nicht zockt und eine Kamera am Handy eher ein Nice-To-Have ist, für den ist die besser ausgestattete Variante des Nokia 4.2 durchaus einen Blick wert.


  • lolo vor 10 Monaten Link zum Kommentar

    Anspruchsvolle Video- und Fotobearbeitung macht doch sowieso nimand an einem Einsteiger-Smartphone.


  •   16
    Gelöschter Account vor 10 Monaten Link zum Kommentar

    Sehr schöner Beitrag. Danke Julia🌹🙃👍


  • Thomas H. 13.03.2020 Link zum Kommentar

    Das Realme X2 in der kleinen Version ist auch schon unter 200 Euro zu haben.

    Es ist immer die Frage wie ist die Grenze gezogen ? Ein Mi A3 bekommt man auch unter 200 Euro gegenwärtig und da hätte man ein Android One Gerät, das bis auf die Auflösung wenig Kompromisse macht, gemessen am Preis.
    Habe das Gerät für meine Mutter gekauft und muss sagen, es ist ordentlich zu dem Preis und auch optisch recht nett.


  • Sebo 11.03.2020 Link zum Kommentar

    Immer die selben Geräte der selben 2 bis 4 Hersteller. Schaut doch mal über den Tellerrand.


    • Fabien Roehlinger
      • Admin
      • Staff
      11.03.2020 Link zum Kommentar

      Aber es ist die aus unserer Sicht beste Liste dafür. Was sollen wir tun, wenn hier aus unserer Sicht aktuell nichts Anderes reingehört?!


      •   77
        Gelöschter Account 11.03.2020 Link zum Kommentar

        Wiko View 4 ist erwähnenswert...


    • holladiewaldfee 11.03.2020 Link zum Kommentar

      Naja, Samsung, Huawei, sogar Nokia, und Xiaomi. Was soll denn da noch rein? Bitte sag nicht Oppo oder Sony.


      •   36
        Gelöschter Account 11.03.2020 Link zum Kommentar

        Aus meiner Sicht fehlt hier auf jeden Fall Motorola. Die gibt es sogar mit Android One.


      • holladiewaldfee 11.03.2020 Link zum Kommentar

        Android One ist ein Argument, ansonsten finde ich Motorola...aber das ist halt Geschmacksache.


    • Eric Ferrari-Herrmann 11.03.2020 Link zum Kommentar

      Danke für dein Feedback. Aber denkst du nicht auch, dass der Kommentarbereich genau der Ort für solche Tipps wäre? Tob dich aus! Die anderen Leser und wir sind dankbare Abnehmer!


  • König Frank I. 28.08.2019 Link zum Kommentar

    Das Redmi Note 7 Pro gibt es auch für unter 200 EUR - ggf. sogar in der 128GB Variante mit 6GB RAM.


  •   54
    Gelöschter Account 28.08.2019 Link zum Kommentar

    Alle die oben genannten Geräte haben für mich ein Problem, sie sind potthässlich, aber technisch vollkommen ausreichend. Aber, klar, das jeweilige Display ist mir auch zu klein.

    Gelöschter Account


    •   42
      Gelöschter Account 28.08.2019 Link zum Kommentar

      Was soll an einem Telefon denn schön sein? Man kann und sollte ja ohnehin eine Hülle drum machen.


      •   77
        Gelöschter Account 28.08.2019 Link zum Kommentar

        Design spricht an. Die meisten kaufen doch eh nur nach Ansicht.


      •   42
        Gelöschter Account 28.08.2019 Link zum Kommentar

        Das stimmt, aber bei einem Smartphone kann ich keine gravierenden Unterschiede im Design entdecken. Ob die Kamera nun eckig oder rund, 2 mm weiter links oder rechts sitzt... ich weiß nicht...


  •   77
    Gelöschter Account 27.08.2019 Link zum Kommentar

    Für extreme Fans die Windows 10 mobile hinterher trauern: das Lumia 950 für unter 200 Euro als Neugerät ist wärmstens zu empfehlen. Wem es nicht stört, das so manche Apps abschalten, der erhält ein Smartphone was sich auch die nächsten Jahre bewährt, dank super Display, eine der besten Kameras die jemals im Smartphone verbaut wurden und das beste bei den Flaggschiff : wechselbarer Akku.
    Hab mir zum Lumia 950 gleich noch 2 Ersatzakku gekauft und die voll geladen. So muss man unterwegs keine traumatischen 😥🤳Zustände erleben, wenn der eine Akku immer leerer wird. Schnell Akkudeckel ab, leerer Akku raus, vollen Akku rein und Akkudeckel drauf und weiter geht's. 🥰🤳


    •   38
      Gelöschter Account 28.08.2019 Link zum Kommentar

      Für Menschen, die ein immer noch gutes Kamerahandy suchen und nur telefonieren, SMSen oder Mailen wollen ist das Gerät sicher eine Wahl. Aber viele gängige Apps gibt es nicht oder nicht mehr, egal ob DB-Navigator, etliche Banking Apps oder ab Dezember auch den WhatsApp Messenger. Aktualisierungen wirds wohl auch nicht mehr geben, denn Microsoft hat ja das System zu Grabe getragen.

      Ich besaß das 950 XL, aber abgesehen von der Kamera hatte das Gerät selbst keinen Reiz, blasses Display, drosselnder Prozessor, schnell leerender Akku (klar - kann man tauschen), knarzendes Backcover... das war kein Highlight. Wohl aber die Plattform, die zu Unrecht untergeht. Windows mobile in der neuen Version war ein tolles und modernes System mit ganz vielen guten Ideen, die mittlerweile die anderen Hersteller übernommen haben.

      Nicht zuletzt die hässlichen Modelle, angefangen von den Lumias 950 und 950 XL über das HP und hin zu Acer, welches so gar kein Windows-Feeling mitbrachte sorgten mit dafür, dass das Kundeninteresse gleich Null war. Wäre man dem Stil des Lumia 930 (öief noch unter Nokia) treu geblieben, wären sicher auch mehr Geräte verkauft worden. Zumal in dieser Zeit Samsung seine Galaxys erstmals aufmotzte und nach Jahren der Langeweile mit dem S6 / Edge zeigte, dass man schicke Handys bauen kann. Zur gleichen Zeit verabschiedete sich auch HTC von der Erfolgsschiene mit seinem M9, welches auch den gleichen problematischen Qualcomm-Prozessor wie die Lumias mitbrachte. Aber HTC gibt es immerhin noch - wie lange, ist allerdings auch unklar.


      •   77
        Gelöschter Account 28.08.2019 Link zum Kommentar

        Ja das 930er ist ein tolles Smartphone gewesen. DB Navigator läuft auch bequem im Edge-Browser. Die meisten Apps kann man sich auch über Google raus suchen lassen und runterladen sollten die nicht mehr im Store sein. So vom Prinzip her bin ich aber zufrieden. Schade um Windows. Bekommst trotzdem für deine Meinung ein 👍.

        Gelöschter Account


  •   77
    Gelöschter Account 20.11.2018 Link zum Kommentar

    iPhone SE gibt es mittlerweile für 199€ neu auch das 5s ist immer noch top dank iOS 12.

    Nachtrag 27.08.2019 : meine Freundin hat ihr iPhone 5s vor 9 Monaten auf IOS 12 aktualisiert und es läuft richtig gut und flüssig. Neuer Akku wurde letzte Woche eingebaut bei Saturn für 39 Euro und für 50 Euro wurde das zerkratzte Gehäuse komplett gegen ein neues getauscht und nun sieht und läuft es wie neu für die nächsten 2 Jahre. Das IOS 13 nicht mehr als Update dazu kommt dürfte nicht weiter stören,solange sämtliche Apps laufen.


    •   42
      Gelöschter Account 28.08.2019 Link zum Kommentar

      iPhone SE? Dann aber mit zwei Powerbanks am besten, noch nie ein Gerät mit so schlechtem Akku gehabt. Außerdem zu klein.


      •   77
        Gelöschter Account 28.08.2019 Link zum Kommentar

        Hatte auch mal SE und konnt nicht klagen. Dann muss dein Akku wohl kaputt sein.


      •   42
        Gelöschter Account 28.08.2019 Link zum Kommentar

        Wir haben die Dinger auf Arbeit alle und bei allen das gleiche Problem, Extrem: Freitag Abend 100% aufgeladen, ganz ausgeschaltet. Montag früh noch 57%.


      •   77
        Gelöschter Account 28.08.2019 Link zum Kommentar

        Kann ich so nicht bestätigen. Vielleicht ne fehlerhafte Charge?


      • Dirk1109 31.08.2019 Link zum Kommentar

        Wer beim einem iPhone nicht über den Akku klagt, hatte noch kein vernünftiges Android Gerät mit starkem Akku 😂


      •   77
        Gelöschter Account 31.08.2019 Link zum Kommentar

        Doch hatte ich... Das Galaxy S2 und K-zoom wie auch S8. Die einzigen von Samsung die mich angesprochen haben.


      • Hans M. 13.03.2020 Link zum Kommentar

        Also privat war ich von 2006 bis 2019 eiserner Android-Verfechter. Beruflich bin ich seit 2019 mit Apple unterwegs. Erstkontakt mit dem iPhone XR.

        Ich war erstaunt wie zuverlässig lange der Akku des XR hielt im Vergleich mit meinem Galaxy S9 (davor S8, S7, S5, S4, S2, S und noch einige aus der HTC Liga.

        Man kann den iPhones heute viel nachsagen, aber der Akku steht definitiv besser da als bei fast allen Premium-Android-Herstellern.

        Gelöschter Account


  •   37
    Gelöschter Account 19.11.2018 Link zum Kommentar

    E5 plus offiziell nicht in Deutschland zu kaufen ?

    www.direktkauf.idealo.de/portal/checkout?execution=e1s1

    Oder direkt bei Alternate für 174€ auf Lager sogar .😊

    Das ändert mal ab AP
    ✌️👌

    Mit sind 6zoll allerdings zu heftig...die 5,7 Zoll des G6 Play sind noch sehr angenehm dagegen und der Akku ausreichend.

    Problem ist nur ,das die E Serie wohl kein Android 9 pie sehen wird ,war leider beim Vorgänger dem E4 schon so,das diese nicht mehr bedacht wurden .

    Sorry wegen des Doppelten Posts .


    • NilsD 19.11.2018 Link zum Kommentar

      Aber ein Import von einem deutschen Importeur bleibt es dadurch trotzdem?

      Gelöschter Account


  •   37
    Gelöschter Account 19.11.2018 Link zum Kommentar

    Moto G6 Play 180€ im Media Markt ✌️

    4000mAh Akku und Stock Android ...allerdings motos Updatepolitik lässt etwas zu wünschen übrig..🤔🙄

    Dafür macht es ganz ordentliche Bilder am Tag ,da habe ich schon schlimmeres gesehen ,wo die Bilder durch diesen extremen Weichzeichner, total verunstaltet wurden.

    Sieht man dann am meisten ,wenn man direkt in die Bilder hineinzoomt und die Blätter von einem Baum nur noch wie Mosaiks aussehen und das im normalen Automatik Modus .😲

    Es sieht einfach unnatürlich aus, Farben sind extrem überbelichtet und Naturbilder verschandelt dadurch .

    Das kann ja auch nicht der Sinn und Zweck sein ,solcher Smartphone-Kamera s .

    Gelöschter Account


  • Patrick Maiwald 19.11.2018 Link zum Kommentar

    Habe ein Gerät mit 4/64 GB, SD 660, 4100 mAh Akku und top Dual Kamera für 150 Euro.


    • Rapeku 19.11.2018 Link zum Kommentar

      @Patrick Maiwald
      Welches Gerät ist das denn?


  •   25
    Gelöschter Account 18.11.2018 Link zum Kommentar

    Warum eigentlich das G5s und nicht das G6?
    Außerdem hätte ich das Mi A2 noch erwähnt, das ist bei Amazon ebenfalls für unter 200 Euro zu haben und deutlich besser als die hier genannten.
    Und statt des Huawei 7y hätte man auch das Honor 9 lite nehmen können, das hat auch Android 8 statt 7.


  • Frank A. 18.11.2018 Link zum Kommentar

    Das Huawei Y7 kann man für den Preis nicht guten Gewissens empfehlen.
    Da ist ein Moto X4 mit QSD 630 fürs gleiche Geld zu haben, wird aber nicht gelistet...
    Statt überteuerte lahme Enten anzupreisen, solltet ihr mal Xiaomi ins Spiel bringen, wie andere schon geschrieben haben.


    • Error 18.11.2018 Link zum Kommentar

      Da soll wohl das Weihnachtspaket mit dem Y7 von 1&1 angepriesen werden, für das hier immer wieder geworben wird. 😉

      Gelöschter Account


      • NilsD 18.11.2018 Link zum Kommentar

        Oder es werden/dürfen nur Hersteller mit deutschem Support genannt werden, ka.


  • Error 18.11.2018 Link zum Kommentar

    Warum ist das Moto X4 nicht dabei? 🤔


  • Conjo Man 18.11.2018 Link zum Kommentar

    Redmi Note 5 und Redmi Note 6


  • Atom 18.11.2018 Link zum Kommentar

    Sehe kein einziges Modell was relevant sein könnte, meistens ist es ratsamer ein gebrauchtes aber neuwertiges High-End Modell zu kaufen. Ich erinnere mich noch als ich das HTC A9 '16 testete, zu der Zeit hatte ich das Nexus 5 2012 Q3 als Daily Runner. Das HTC als Mittelklasse Gerät aus dem Jahr 2016 sollte doch zumindest mithalten können. Fehlanzeige. Es versagte in Punkto Leistung auf ganzer Linie gegen das Nexus 5 2012 welches nicht nur bei der normalen Bedienung zig mal schneller lief sondern auch Spiele wie CSR 2 auf höchsten Einstellungen ohne Probleme meisterte, während das HTC auch hier nur auf niedrigen Einstellungen komplett ins wanken kam.

    Ähnlich hatte ich die Erfahrung auch schon bei einem LG G2 das ich gegen das Samsung Galaxy A5 von 2016 testete. Es ist im Prinzip immer das Gleiche. Im Alltag wird man wahrscheinlich nicht viel merken außer man vergleicht derartige Geräte mal direkt aber wenn es darauf ankommt haben die älteren Flaggschiffe noch gut Dampf unter der Haube, da können teils heutige Mittelklasse Smartphones einpacken. Das LG G2 hat selbst mein neueres Honor 6C Pro locker weg gesteckt, um es mal beiläufig zu erwähnen.

    Die Mittelklasse Geräte sind nicht unbedingt schlecht aber man sollte nicht zu viel erwarten. Für 0815 Instagram und Co. Benutzer sollte es reichen.


  • Jürgen Funke 18.11.2018 Link zum Kommentar

    Ich kaufe nur in der Preisklasse und war bis jetzt nur vom Nokia 5 etwas enttäuscht. Das legte mir zu oft Denksekunden ein. Alle anderen waren top.


  • Olaf Zumhagen 18.11.2018 Link zum Kommentar

    Huawei P Smart (nicht das neuere Smart +) VPN Anfang 2018 z. Zt. für 159 € schlägt das Y7 deutlich


  • Trenti 18.11.2018 Link zum Kommentar

    Würde solch ein Smarti niemals kaufen. Sucht Euch lieber Topmodelle die 1-2 Jahre alt sind und greift da zu. Wenn auch noch gebrauchte, aber neuwertige Geräte in Frage kommen (wieso nicht?), dann kann da keiner der unter 200 € Smartis hier mithalten.


  •   77
    Gelöschter Account 18.11.2018 Link zum Kommentar

    Solche Artikel wünsche ich öfter👍


  • Karsten 06.12.2017 Link zum Kommentar

    Ich ziehe in dem Fall die motos vor...alleine schon der Akku 5000 mAh.... warum nicht auch bei high end Smarties?

    H GGelöschter Account


  • redheat21 06.12.2017 Link zum Kommentar

    Habe für meine Mutter gestern bei Saturn im Laden ein ZTE Blade Axxx für 99 Euro gekauft. 5,5 Zoll , 16 GB Speicher. Passt.

    Mia


  • notna rebeis 06.12.2017 Link zum Kommentar

    ich habe für mich und einige Bekannte vor 10 Monaten günstige NEUE Xiaomi Mi 5 mit 64GB Rom erstanden. Die Software wird regelmäßig updatet. Momentan MIUMI 9 sowie Android 7. Das Gerät hat alles (außer LTE B20) und eine excelente Kamera.
    Warum wird dies von Ihnen nicht bewertet? immer nur LG, Google, samsung, Sony, Huawei, Motorola und sonst noch ein paar andere ..... Inserieren die mehr oder wie?


    •   75
      Gelöschter Account 06.12.2017 Link zum Kommentar

      Liegt wahrscheinlich daran das Xiaomi nicht bei uns im Laden erhältlich ist. Also somit ein Exot ist. Ich bekomme auch nur Werbung im Briefkasten von Geschäften die in meiner Nähe bzw. in meiner Stadt sind. Komme aus Österreich und da würde es mir nichts nützen wenn ich Werbung bekommen würde von einem Lebensmittelgeschäft aus Frankreich das diese Woche die Gurken 30% billiger sind.


      • tiki 06.12.2017 Link zum Kommentar

        Gurken kauft man auch nicht übers Internet. Handies schon! 8 von 10 Deutschen nutzen ein Smartphone und über 50 Prozent kaufen mit dem Smartphone online ein. Über 90 Prozent der Jugendlichen (bis 25 Jahre) kaufen ihre Elektronik - darunter gehören auch Smartphones - übers Internet, dort wo es am günstigsten ist.

        Xiaomi, Huawei und Lenovo sind nicht nur weltweit in den oberen Plätzen der Bestenlisten zu finden, sondern können auch jederzeit via Internet bestellt und innert maximal 2 Wochen geliefert werden. Einfach immer nur die in den Verkaufsgeschäften vorhandenen fünf Markenprodukte bewerten und bejubeln bringt es eben nicht mehr. Abgesehen davon, dass da die "Must-Have-Generation" beim halbjährlichen Neukauf von Geräten über 700 Euro über kurz oder lang in finanziellen Problemen landet. Kredite sind heute billig und werden im Giesskannenprinzip verteilt - nur damit man z.B. immer das neueste Apple-Produkt in der Hosentasche rumträgt - oder eben auch ein Android-Marken-Smartphone.


      •   75
        Gelöschter Account 06.12.2017 Link zum Kommentar

        Heutzutage kann man alles übers internet kaufen. Auch Gurken und Lebensmittel sowieso. Wenn ich mich für ein bestimmtes Produkt interessiere, dann schaue ich auch online nach wo es erhältlich ist und zu welchem Preis. Nur schaue ich ausschließlich auf die heimischen Online Händler.


      • nefra 18.11.2018 Link zum Kommentar

        Xiaomi hat in AT in der SCS einen eigenen Store, ist bei z.b.Conrad, Cyberport zu haben, auch der Betreiber 3 hat welche im Sortiment 😀


  • Takeda 06.12.2017 Link zum Kommentar

    Was mich immer noch stört, ist das der Akku festverbaut ist, da ist dann die Frage wie lange hält der Akku dann noch, wenn ich ein gebrauchtes oder 1 jahr altes Handy kaufe.


    • Gerhard Adler vor 10 Monaten Link zum Kommentar

      Dann schau Dir die zweite Ausgabe von Teracube mal an. Ich hab die erste Ausgabe und bin total zufrieden, das zweite wird noch besser. Vor allem die Konditionen, 4 Jahre Garantie, 3 Jahre Android Updategarantie, und Du kannst es größtenteils selbst reparieren (z.B. Kameramodul wechseln), Aku kann, wie früher, ganz einfach gewechselt werden, und bei gebrochenen Display schickst Du es ein, die Versandkosten werden übernommen und der Preis fürs Display und das einbauen ist 59,- $.
      Das Teracube findest Du auf myteracube (dann einen Punkt) com, wenn Du im Menü aus 2e gehst, kommst zum Neuen.


  • Heiner Fauck 06.12.2017 Link zum Kommentar

    jeroME hat mehr als Recht - wir sitzen hier im Lager von M-Markt und Jupiter und werden vom echten Markt im Interesse hoher Margen ferngehalten. Wer wissen will, was es für unter 200€ heute schon alles gibt, google mal nach "Kimovil" ;-))


  • jeroME 06.12.2017 Link zum Kommentar

    es gibt WEIT mehr als diese *pardon jämmerliche Auswahl an Handys im 200€ Bereich.
    Allein das der Autor es nicht für nötig befindet, einzelne Links zu anderen Anbietern zu setzen und so nur die bisher alt und durchgetretenen Vertreter erneut aufführt, ist einfach unfassbar.


    bei Gearbest dot com ( ich kann noch immer keine Links setzen ;) ) , bei Aliexpress, Tradingshenzhen etc sind immer wieder GUTE und günstige wenn auch nicht derart Supportverwöhnte Modelle vorhanden die sich sehen lassen und gute Dienste leisten.

    Nur als Beispiel.. seit September 2017 führe ich ein MAZE Alpha in meinem Unternehmen mit mir. Ja, etwas schwerer, aber ein fast randloses , durchaus fixes und für meine Bedürfnisse meist vollkommen ausreichendes Modell. Hat ned mal 150 € im Presale gekostet.
    Das Xiaomi A1 ebenfalls n guter Kracher und schick, schnell mit Stock Android, läuft ebenfalls vollkommen und ausreichend, auch was die Bilderqualität angeht, denn ich arbeite bei Tageslicht und nutze die LED Fluter aus den Fahrzeugen sollte ich mal zuwenig Licht vor Ort haben. Bokeh, Superzoom und Rasierapparat, gefolgt von 21 MP Kamera mit Schminkspiegel, brauchts überhaupt nicht.
    Das Maze mag bei Lowlight weniger gut sein als manch anderes Handy..Seinen Zweck , Dienst tut es derzeit sehr fix und gut. Und ich habe schon manches ausprobiert. Das einzige welches nicht wirklich überzeugte, war ein Vernee Mars und Handys unter der 120€ Grenze.



    FAZIT für mich: man könnte nicht immer die lahmen ausgelutschten Marken benennen, sondern mal mutig sein und Produkte testen oder Videos verlinken und angeben, die solche Teste durchgeführt haben, passend zu eurem Konzept der Vorstellungen sind und daher es verdient haben, namentlich erwähnt zu werden.
    Ansonsten empfinde ich und wohl andere auch, diese Art Beiträge als lustloses dahergeklimper ohne Überzeugung und wirklichen Nutzen für die User, die weniger Geld zur Verfügung haben und sich dennoch ein neues Handy leisten möchten / können wollen.

    AP sollte alle Bereiche Androids betrachten und nicht nur stets im HighendHimmel daherflöten.
    Pardon, wenn da jetzt etwas heftig war. Allerdings ist mir dieses Einerlei an Beiträgen einfach mittlerweile etwas müssig. Dennoch hoffe ich , das so manches mehr an Portential ausgeschöpft wird und weniger auch mal mehr sein darf..


    frohes Sankt Nikolaus


    • Takeda 06.12.2017 Link zum Kommentar

      Es geht mehr darum was jeder im Laden um der Ecke bekommt. Die wenigsten wollen online und in China kaufen. Das beste kauf und Erfolgserlebnis ist immer noch im Laden wo ich die Geräte anfassen und testen kann. Wenn dann müßte man sagen die besten unter 200 die man online bekommt.


      • Eric Ferrari-Herrmann 06.12.2017 Link zum Kommentar

        Jup, die Produkte und der zugehörige Service müssen einfach verfügbar sein. Natürlich kann ich extrem findig sein und mit mörderisch viel Fachwissen, Geduld und Risikobereitschaft ein Schnäppchen machen. Das zeigen wir im Ansatz auch mit dem Gebraucht-Tipp Nexus 5X.

        Aber das Problem der fachmännischen Schnäppchen-Recherche ließe sich in einem einzelnen Artikel gar nicht abdecken und müsste für hunderte Einzelfälle separat aufgearbeitet werden. Für diesen Use-Case müssten wir eine zweite Redaktion öffnen, die Adblock sei Dank zudem komplett ehrenamtlich arbeitet.

        So bleibt uns nichts übrig, als mit den Produkten zu arbeiten, die wir tatsächlich vor Ort testen konnten und die noch bei mehr als zehn Händlern erhältlich sind. Dass sich so die Auswahl einengt, ist zwar aus Sicht des Schnäppchen-Profis zu wenig, aber aus Redaktions-Sicht machbar und für die meisten Leser ein guter Kompromiss, da sie Geräte sehen, die sie guten Gewissens kaufen und bei Nichtgefallen wieder zurückgeben können.


      • Takeda 06.12.2017 Link zum Kommentar

        Ja das ist auch logisch, was aber nicht jedem einleuchtet. Jeder test ist nur sinnvoll wenn es auch bei uns erhältlich ist.


      • juergen wolf 06.12.2017 Link zum Kommentar

        Moin, was heißt vor Ort? Sie haben doch ein Branch Office in Spanien und können also die große Auswahl an Xiaomi Geräten im Laden checken! Ich habe das redmi Note 3+4 und bin sehr zufrieden. Ein Gerät direkt von gearbest , das andere im "presale". Beide weit unter 200€ und regelmäßigen Updates.


      • Hans 07.12.2017 Link zum Kommentar

        Schon mal deinem Sprössling im Teenageralter mitgeteilt, dass er jetzt kein iphone oder Samsung bekommt?

        Die haben allesamt Gruppenzwang.
        Wer kein aktuelles Modell diverser Marken hat, ist out und wird auch noch gemobbt.

        Unserer wollte wissen ob Xiaomi Katzenfutter ist.

        sg


      • Takeda 07.12.2017 Link zum Kommentar

        Wolf, hat es auch nicht verstanden.


      • jeroME 19.11.2018 Link zum Kommentar

        Schon eigenartig, das es zB Test wie Nerdsheaven, Damir , Technikfaultier , Moschuss etc gibt, die zig Geräte in zig Preisklassen testen, diese von Tradingshenzhen, Gearbest etc zugesandt erhalten und man einen Überblick erhält wenn man sich informiert. Logisch das der haptische Entscheid der wichtigste oder das Zünglein an der Waage ist.

        Dennoch , dank Damir zB, habe ich das Xiaomi Redmi Note 4 X gefunden und supergünstig für ca 139 € geschossen. Leistet gute Dienste und ich kanns trotz knapp 1 Jahr Nutzung gut weiter verkaufen weils einfach läuft.


        Was eure Möglichkeiten angehen, ist mir klar, dass ihr so testet. Allerdings was die BERICHTERSTATTUNG und Verlinkungen angeht, ist noch Luft nach oben um auch mal Beiträge mit den Tests zu Geräten die man dann doch Online holen möchte.


  • Konrad Aubreville 06.12.2017 Link zum Kommentar

    >>Dabei kam heraus, dass ein bestimmtes gebrauchtes Smartphone mehr bietet als alle neuen Geräte zusammen. Sei gespannt, welches das ist!
    Finde es nicht....


    • Ron Henn 06.12.2017 Link zum Kommentar

      Nur leider stirbt der Support schneller als das Smartie :-( Es gibt noch viele Geräte, die es technisch locker mit den sogenannten Schnäppchen aufnehmen könnten, nur haben die Hersteller kein interesse daran. Nur der Umsatz zählt!


  •   36
    Gelöschter Account 06.12.2017 Link zum Kommentar

    Nokia 5 und LG Q6 am interessantesten hier in der Zusammenfassung.


  • katharina metallica 06.12.2017 Link zum Kommentar

    chinahandys.net Bestenlisten mal real
    Einige Anbieter verschicken auch zollfrei


    • Ruslan Jo May 06.12.2017 Link zum Kommentar

      Diese Website ist echt toll, man kann dort immer etwas Neues finden.


    • Ron Henn 06.12.2017 Link zum Kommentar

      Vorsicht vor "günstigen" Chinakrachern! Die sind noch neugieriger als Google ;-)

      Gelöschter AccountTakeda


      • Daved09 06.12.2017 Link zum Kommentar

        Auf die meisten kann man auch ne custom Rom installieren.


      • Takeda 06.12.2017 Link zum Kommentar

        Da muss man vorher schauen welches Handy ich kaufen würde und ob es dafür Custom Roms gibt. Ich habe mir auch mal insgesamt 2 Handy aus China gekauft, war nicht so begeistert und musste erst mal mit root säubern.


      • katharina metallica 06.12.2017 Link zum Kommentar

        nur die China-Roms.
        für uns gibts die Global-Rom ohne Schnickschnack und Schnüffelei.


      • Daved09 07.12.2017 Link zum Kommentar

        Customrom verfügbarkeit ist bei mir mitunter ein Kaufgrund.


  • Mia 06.12.2017 Link zum Kommentar

    Vielen Dank für die gute Zusammenfassung 😀

    Vielleicht kann man nach Weihnachten noch ein paar Schnäppchen machen.....


    • Eric Ferrari-Herrmann 06.12.2017 Link zum Kommentar

      oh, dann kommt eine ganze schwemme auf ebay


      • Mia 06.12.2017 Link zum Kommentar

        Na ja, ich meine jetzt nicht unbedingt ebay.... Aber vielleicht Saturn, Media Markt oder Expert???


  • Carsten Wendt 06.12.2017 Link zum Kommentar

    Ich würde ebenfalls sagen das es nicht zwingend ein gebrauchtes Gerät sein muss. Wie hier schon angemerkt wurde sind einige Geräte von Xiaomi bis 200€ mehr als brauchbar. Note 4, Mi Max 2 etc etc....


    • katharina metallica 06.12.2017 Link zum Kommentar

      Die werden wider besseren Wissens totgeschwiegen. Habe Redmi Note 3 Pro für den Sohn geholt und es gibt in Preis/Leistung nichts vergleichbares


  • Jörg W. 06.12.2017 Link zum Kommentar

    Habe mir das Honor 6x für 150 Euro geholt. Bin sowas von begeistert von dem Gerät.


  • Haunibu 06.12.2017 Link zum Kommentar

    Hatte noch ein Sony Xperia X letzte Woche für 259 Euro neu bei Alpha tecc abstauben können. Es kam zwar im Sommer 2016 auf den Markt, jedoch hat es letztes Jahr stolze 600 Euro gekostet.
    Von Sony ist sogar das Update auf Oreo im Menü schon angekündigt.
    Da ich das Gerät letztes Jahr bereits besaß, dieses jedoch verloren habe, kann ich es absolut nur für diesen Preis mehr als empfehlen!
    Die Musikeigeneigenschaften, die Lautsprecher, das Display, das flüssige und ruckelfreie laufen (trotz snapy 650), unterstützt Quick Charge 3.0, sowie die Kamera und die gute Verarbeitung machen es für mich zum perfekten Gerät in der Preis Region!


    • Manuel K. 06.12.2017 Link zum Kommentar

      Sind aber keine 200€... ,😄


      • Haunibu 06.12.2017 Link zum Kommentar

        Stimmt, aber wenn man bedenkt das man für gerade mal 60 Euro mehr die Absolute Ausstattung bekommt, so ist das Angebot im Vergleich nicht viel teurer.


  • Mr. Android 06.12.2017 Link zum Kommentar

    Ist eine gute Auswahl die Apit hier zusammengestellt hat und ich finde dass es viele brauchbare 200€ Handys in 2017 gibt.

    Als Preis/Leistung Tipp kann ich noch folgende gebrauchte Handys empfehlen.

    Moto Z/Play findet man oft unter 200€ auf eBay oder anderen Seiten.

    Das Moto G4 Plus gibt es gebraucht bei Händlern für knapp 100€ und wenn Lenovo Wort hält, dann auch in 2018 mit Oreo Update 📱😉


  •   21
    Gelöschter Account 06.12.2017 Link zum Kommentar

    Hab bei Gearbest ein Note 4 mit 4gb Arbeitsspeicher 64 gb Festspeicher für 127 Euro bekommen Super Teil reicht vollkommen aus.Xiaomi wird einige ganz schön ärgern in Zukunft 😀


  •   42
    Gelöschter Account 06.12.2017 Link zum Kommentar

    Man muss nach China schauen,
    ich bin mit meinem Xiaomi Redmi Note 4 seit einem halben Jahr absolut zufrieden. Es gibt sicher Handys mit besserer Kamera, aber diese ist für meine Zwecke vollkommen ausreichend, bezahlt habe ich alles in allem 150 €.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!