NextPit

Casa Casi 61: Ist Facebook am Ende?

Hero Casa Casi
© NextPit

In der ersten Podcast-Folge nach der Sommerpause sprechen Palle und Casi in der "Casa Casi" über Facebook – wieder einmal. Dieses Mal geht es um den allerersten Umsatzrückgang, den der Meta-Konzern jüngst zu verzeichnen hatte. Befindet sich Facebook/Meta jetzt tatsächlich auf dem absteigenden Ast? 

Es ist nicht weniger als das größte Comeback der Menschheitsgeschichte seit Elvis 1968 mit seinem TV-Special abräumte: Nach knapp zwei Monaten Sommerpause ist der NextPit-Podcast zurück, die "Casa Casi" hat wieder geöffnet. Wir hoffen, Ihr habt die Zeit genutzt und seid gut durch den bisherigen Sommer gekommen. Wir jedenfalls sind es und starten voller Elan in die neuen Folgen.

Für die heutige Episode, zu der wir leider dezimiert ohne Fabi antreten mussten, haben wir uns ein dankbares Opfer herausgepickt: Mark Zuckerberg!

Facebook ist nicht mehr "Too big to fail"

Wir haben uns ja bereits mehrfach an Mark Zuckerberg und seinem Unternehmen abgearbeitet (Links unten in den Show Notes). Zuletzt ging es dabei zumeist um sein Metaverse, welches er nach wie vor extrem pusht. Heute haben wir aber einen etwas anderen Ansatz gewählt: Einmal müssen wir natürlich die kürzlich verkündeten Quartalszahlen des Konzerns aufarbeiten. Schließlich beklagt Meta erstmals seit Börsengang einen Umsatzrückgang! 

Zum Anderen haben wir uns über das Gesicht von Facebook unterhalten. Mehr und mehr treibt Facebook die "Reels" voran – jene Kurzvideos, die schamlos von TikTok abgekupfert wurden. Einst baute das Unternehmen die Stories von Snapchat nach und ist damit sehr erfolgreich. Wir bezweifeln, dass der gleiche Trick mit den Reels noch einmal so erfolgreich gelingt. 

Künftig möchte Facebook die Reels noch deutlich prominenter anzeigen. Dann wird nämlich der Hauptfeed von den Kurzvideos durchzogen sein, während die Beiträge Eurer Freunde sich verstärkt in einem zweiten Feed wiederfinden. Das mag schön sein, dass Ihr dort chronologisch die Postings Eurer Bubble sehen könnt – der Feed muss aber eben jedes Mal explizit angesteuert werden.

Dieser verkehrte Fokus auf kurze Videos, die Besessenheit in Sachen Metaverse, die mangelnde Kontrolle bei Fake-News und Hass-Postings und nicht zuletzt die jüngsten Einbrüche beim Umsatz lassen uns daran glauben: Facebook ist nicht mehr "too big to fail". Der Konzern ist dennoch weiterhin eine Spielwiese für fast drei Milliarden Menschen. Das bedeutet, dass es noch nicht zu spät ist für Zuckerberg und sein Team. 

Jederzeit könnte Meta das Ruder herumreißen – falls sich Mark Zuckerberg dazu entscheidet, wirklich wieder das zu tun, was Facebook einst mal wollte und immer noch als Claim für sich nutzt: "Connect with friends".

Wie seht Ihr das? Glaubt Ihr ebenso wie Palle und ich, dass Facebook seine besten Zeiten hinter sich hat und nun nach und nach mehr an Bedeutung verliert? Oder seht Ihr das komplett anders? Nehmt mit uns Kontakt auf (siehe Show Notes), wenn Ihr Eure Meinung loswerden wollt – oder schreibt sie uns in die Kommentare.


Casa Casi 61: Show Notes

Wir wollen Euer Feedback! Ihr könnt Euch auf WhatsApp, Signal und Threema mit Sprachnachrichten (und natürlich auch Textkommentaren) beteiligen. Wir freuen uns auf Eure Reaktionen, auf Lob, Kritik und Verbesserungsvorschläge und natürlich auch auf spannende Themenvorschläge. Hier ist unsere Telefonnummer und unsere Threema-ID für Euer Feedback:

  • Telefonnummer: +49 160 98090008
  • Threema-ID: EB6YBNSE

MeTacheles – Palles Newsletter aus dem März, in welchem er sich Meta bereits vorknöpfte
Spiegel – Pressestimmen zum Umsatzeinbruch bei Meta.
Spiegel – Facebook mit erstem Umsatzrückgang seit Börsengang
Meta – Quartalszahlen des zweiten Quartals 2022 (PDF-Datei)
t3n – Artikel zu den zurückgenommenen Änderungen bei Instagram
Facebook zerschlagen! – Artikel zur Casa-Casi-Episode 26
Auf ins Metaverse? Ja, gerne – aber bitte nicht mit Facebook! – Artikel zur Casa-Casi-Folge 32 

Carsten Drees

Carsten Drees

Fing 2008 an zu bloggen und ist irgendwie im Tech-Zirkus hängengeblieben. Schrieb schon für Mobilegeeks, Stadt Bremerhaven, Basic Thinking und Dr. Windows. Liebt Depeche Mode und leidet mit Schalke 04.

Zeige alle Artikel

Empfohlene Artikel

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

Keine Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!