Madvertise: Zeigt keine Banner mehr an

  • Antworten:95
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 2.335

06.01.2012, 10:08:48 via Website

Moin,

seit gestern zeigt madvertise keine Banner mehr bei mir an und auch bei der App von einem Bekannten nicht mehr.
Hat noch jemand das Problem?
Evtl. ein Statement von offizieller Seite?

Danke und Gruß,
Rafael

Antworten
  • Forum-Beiträge: 282

06.01.2012, 10:24:20 via Website

wie meinst du das genau?

Bei mir ist seit Weihnachten die Fillrate extrem eingebrochen ( von ~70% auf ~10%). Laut Madvertise liegt das daran, dass sehr viele Werbekampagnen zu Weihnachten ausgelaufen sind.

lg

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.335

06.01.2012, 10:29:14 via Website

Ich meine es wörtlich :D

Kein Banner mehr zu sehen.
Es werden zwar Daten geladen beim Starten der App, aber es erscheint kein Banner mehr.
Hatte noch keine Zeit in den LogCat zu schauen, aber das Problem wird ja wohl eher madvertise-seitig liegen.

EDIT:
Aber tatsächlich sind momentan sehr wenige Kampagnen aktiv.
Könnte wirklich daran liegen.

— geändert am 06.01.2012, 10:35:08

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.644

06.01.2012, 11:19:58 via Website

bei mir auch,

extremer einbruch. ich schau mir das noch 2-3 tage an und wenns nicht besser wird, dann muss ich wohl den anbieter wechseln.

swordiApps Blog - Website

Antworten
  • Forum-Beiträge: 24

06.01.2012, 12:55:08 via Website

Also Werbung wird beir mir wohl noch angezeigt, aber die Fillrate ist extrem niedrig.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 209

06.01.2012, 13:23:07 via Website

Meine Fillrate ist jetzt auch auf 2% eingebrochen. :( Das ist schon heftig.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 177

07.01.2012, 17:43:57 via Website

Bei mir schauts ähnlich aus. Ich hatte heute eine Fillrate von 2%. Daraufhin habe ich mir mal angesehen welche Kampagnen zur Zeit zur Verfügung stehen, und scheinbar sind es zur Zeit mickrige 3 Banner. Die Firmen haben wohl vor Weihnachten ihr gesamtes Werbebudget ausgegeben und müssen nun erst mal sparen.
Ich würde mir allerdings nicht all zu große Sorgen machen. Die Fillrate bei Madvertise schwankt ja immer schon ziemlicht stark.

extremer einbruch. ich schau mir das noch 2-3 tage an und wenns nicht besser wird, dann muss ich wohl den anbieter wechseln.
Warum den Anbieter wechseln? Du kannst ja einfach die Werbung eines anderen Anbieters laden wenn Madvertise dir nichts liefert. Wenn von Madvertise nichts kommt wird bei mir die Werbung von Mobfox, AdMob oder Inner-active geladen.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.644

08.01.2012, 12:47:13 via Website

Daniel

extremer einbruch. ich schau mir das noch 2-3 tage an und wenns nicht besser wird, dann muss ich wohl den anbieter wechseln.
Warum den Anbieter wechseln? Du kannst ja einfach die Werbung eines anderen Anbieters laden wenn Madvertise dir nichts liefert. Wenn von Madvertise nichts kommt wird bei mir die Werbung von Mobfox, AdMob oder Inner-active geladen.

warum anbieter wechseln? weil es zu keinem zeitpunkt im jahr dazu kommen darf, dass es nur 3-4 verfügbare banner gibt.

swordiApps Blog - Website

Antworten
  • Forum-Beiträge: 7

08.01.2012, 13:03:44 via Website

Gibt's den sowas wie ein inoffizielles Ranking der Werbenetze?

Was wäre den eine sinnvolle Alternative zu madvertise?

Hat jemand ein Gefühl für einen guten Anbieter für Südamerika?

Danke für die Info!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 24

08.01.2012, 13:08:35 via Website

Es ist zumindest nen guter Zeitpunkt um Alternativen zu testen. Da ich persönlich bisher zufrieden war, würde ich wohl vermutlich nicht dauerhaft wechseln.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 177

08.01.2012, 13:12:21 via Website

Markus Gu

warum anbieter wechseln? weil es zu keinem zeitpunkt im jahr dazu kommen darf, dass es nur 3-4 verfügbare banner gibt.
Ich verstehe das Problem nicht ganz. Wie gesagt, wenn Madvertise nichts liefert dann einfach von einem anderen Anbieter laden.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.644

08.01.2012, 13:22:56 via Website

ich hab ja admob als fallback lösung, weil die so gut wie immer nen banner liefern.

aber deren auszahlungsbeträge sind halt mal extrems schwach

swordiApps Blog - Website

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1

10.01.2012, 08:37:17 via Website

Ich konnte das gleiche auf einer mobilen Webseite. Die Einnahmen sind in wenigen Tagen auf ein Zehntel eingebrochen. Bisher war ich jedoch mit Madvertise sehr zufrieden.

Gibt es brauchbare Alternativen neben Madvertise?

Antworten
  • Forum-Beiträge: 25

11.01.2012, 10:12:21 via Website

Hallo zusammen,

wir haben eure Kommentare gelesen und können eure Bedenken gut verstehen. Im Moment ist die Situation folgende: Jedes Jahr um diese Zeit (zwischen Weihnachten und ca. Februar) ist in der Werbebranche eine Kampagnenflaute, zumindest bei denjenigen Anbietern, die qualitativ hochwertige Kampagnen bieten. Das liegt daran, dass die Werbebudgets meiste kurz vor Weihnachten aufgebraucht sind und die ersten Buchungen dann wieder im Laufe der ersten Wochen des neuen Jahres eingehen. Davon sind auch wir mit betroffen. Dies führt leider dazu, dass derzeit nur sehr wenige Kampagnen laufen.
Für Android Entwickler spielt noch ein anderes Problem mit rein, nämlich die (leider immer noch vorherrschende) Präferenz der Werbetreibenden von iOS Traffic. Es kommt nur sehr langsam bei den Werbekunden an, dass der Android Markt iOS mittlerweile überholt hat, zumindest was die Nutzung der Plattform angeht. Dadurch laufen die meisten der derzeit ohnehin sehr wenigen Kampagnen auf iOS, sodass ihr leider noch etwas weniger von dem Kuchen abbekommt, der gerade zur Verfügung steht.
Wir erwarten eine Besserung der Situation im Laufe der nächsten Wochen.
Generell ist der Vorschlag von Daniel ein sehr guter, den auch viele unserer Publisher umgesetzt haben: Sollte madvertise keine Ad liefern können, so geht der Request an ein anderes Netzwerk. Dort gibt es mit Sicherheit zwar weniger Geld pro Klick, dafür könnt ihr euren Traffic aber effizienter nutzen.

Wir würden uns freuen, euch auch weiterhin in unserem Netzwerk betreuen zu dürfen und danken euch in jedem Fall für das Verständnis, dass wir euch im Moment branchenbedingt nicht mit besseren Füllraten bedienen können.

Viele Grüße an alle,
Euer madvertise Support Team
www.madvertise.com
support@madvertise.com

Richard R.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.335

11.01.2012, 10:34:48 via Website

Thomas Edelmann
Vielen Dank für's Feedback.

War, glaube ich, notwendig. ;)
Man könnte auch sagen...überfällig :)

Danke auch von mir, so langsam sieht man ja wieder ein paar Kampagnen eintrudeln.
Ich hoffe das gibt sich alles wieder, ansonsten werde ich wohl demnächst auch eine Weiche einbauen, die in Notfall andere Netzwerke abfragt.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 25

11.01.2012, 10:46:02 via Website

Hallo nochmal,

ja sorry, dass es dieses mal etwas länger mit dem Feedback gedauert hat ;-)
Ihr könnt euch auch jederzeit hier beteiligen: http://code.google.com/p/adwhirl/issues/detail?id=265
Einige unserer Publisher haben bei AdWhirl angefragt, ob die uns per Default integrieren können. Das wäre natürlich eine super bequeme Lösung für euch. Allerdings hat es dazu bisher scheinbar noch kein Feedback gegeben, daran hapert es bei Google ja bekanntlich. Also, wenn ihr Lust habt macht dort mit, vielleicht bekommt der Thread dann mal etwas mehr Beachtung.

Viele Grüße,
madvertise Support Team
www.madvertise.com
support@madvertise.com

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.644

11.01.2012, 10:47:10 via Website

Das Problem ist ja, dass mit Februar ja die 100% Auszahlung auch hinfällig ist. Das nimmt dann auch wieder ein schönes Stuck vom Kuchen.

Aber danke für die Aufklärung.

swordiApps Blog - Website

Antworten
  • Forum-Beiträge: 90

12.01.2012, 18:10:51 via Website

Ein zusätzliches Problem sehe ich bei madvertise aktuell in der Nicht-Verfügbarkeit des Ad-Services. Es ist jetzt schon wiederholt vorgekommen, dass meine App an einem Tag zwar Ad-Requests generiert hat, von madvertise aber genau 0 Ad-Impressions geliefert wurden. Auf Nachfrage war seitens madvertise dann immer von technischen Problemen die Rede, die gerade eben behoben wurden. Kurz darauf gab es dann wieder Ad-Impressions...

Kritisch wurde das ganze leider über Weihnachten, als niemand den Ad-Service zu überwachen schien. Hier habe ich teilweise Leerlauftage in Kauf nehmen müssen.

Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht? Mir ist klar, dass bei einem Startup nicht immer alles rund läuft, aber sollte man sich nicht vorranging um diese technischen Probleme kümmern, wenn sie wie beschrieben wiederholt auftreten?

Antworten
  • Forum-Beiträge: 177

13.01.2012, 08:35:16 via Website

Richard Raue

Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht? Mir ist klar, dass bei einem Startup nicht immer alles rund läuft, aber sollte man sich nicht vorranging um diese technischen Probleme kümmern, wenn sie wie beschrieben wiederholt auftreten?
Mir ist negativ aufgefallen, dass all zu oft der gleiche Banner geschickt wird. Teilweise bekommen meine Apps über Tage immer den gleichen Banner obwohl andere zur Verfügung stehen würden. Wenn ich den Banner dann blockiere kommt ein anderer, aber dann wird dieser über Tage beibehalten. Ich verstehe nicht warum nicht mehr Vielfalt geliefert wird wenn sie verfügbar ist. Kein Mensch klickt zwei mal auf die gleiche Werbung.

edit: Außerdem bin ich mit der aktuellen Bannerauswahl mehr als unzufrieden. Die Werbung bei Madvertise war im Vergleich zu anderen Anbietern relativ hochwertig. Zumindest bei der deutschsprachigen Werbung kam das meiste von bekannten Unternehmen und war seriös gestaltet. Aktuell gibt es aber jede Menge nervend blinkende Banner in denen für irgendwelche Chats, Klingeltöne und halbnackte Frauen geworben wird.

— geändert am 13.01.2012, 08:40:01

Antworten
  • Forum-Beiträge: 90

13.01.2012, 23:46:42 via Website

Hi,

Ich glaube das Problem mit der Banner-Auswahl wurde von madvertise bereits angesprochen: aktuell gibt es halt wenig Werbekampagnen und da nimmt man halt, was man kriegen kann, selbst wenn es halbnackte Frauen sind ;-) Ich konnte bei madvertise eigentlich immer unliebsame Werbung blocken und empfinde gerade das als eines ihrer Alleinstellungsmerkmale.

Wann welcher Banner ausgeliefert wird, hängt wohl auch von mehreren Faktoren wzb. Land, App-Kategorie und sicher auch der "Wichtigkeit" deiner App ab. Kann mir gut vorstellen, dass es Werbekunden gibt, die nur in Business-Apps ihre Werbebanner anzeigen lassen wollen. Dann siehst du diesen Banner zwar als aktiv, aber in deiner Spiele-App wird er trotzdem nie angezeigt. Hier würde ich nicht zwangsläufig madvertise in der Kritik sehen.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 29

01.02.2012, 10:34:38 via Website

Hallo,

ich hab seit Anfang des Jahres auch extrem niedrige Fillrates. Nach den Diskussion hier, am 18. und 19. ist die Fillrate auf 40-60% gestiegen, aber eben nur diese zwei Tage. Jetzt schleiche ich wieder bei ~5% rum. Monateweise kann dieser Zustand aber wirklich nicht bleiben...

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.335

01.02.2012, 10:46:45 via Website

Andreas Beckers
Hallo,

ich hab seit Anfang des Jahres auch extrem niedrige Fillrates. Nach den Diskussion hier, am 18. und 19. ist die Fillrate auf 40-60% gestiegen, aber eben nur diese zwei Tage. Jetzt schleiche ich wieder bei ~5% rum. Monateweise kann dieser Zustand aber wirklich nicht bleiben...

Japp, ist momentan echt sehr mau bei madvertise. Fillrate dümpelt im einstelligen Bereich rum und die meisten requests gehen durch zu admob.

Dabei hab ich doch grad erst eine App geschrieben um jeden Tag die gigantischen Umsätze abzufragen...ich hoffe die zeigt bald wieder größere Umsatzzahlen an :D

— geändert am 01.02.2012, 10:48:09

Antworten
  • Forum-Beiträge: 181

20.02.2012, 08:37:46 via Website

Moin,

ich hol den Thread mal wieder rauf. Meine Fillrate bei Madvertise liegt seit Tagen bei 3%. Anfangs wurden mir noch Madvertise-Banner angezeigt, mittlerweile erhalte ich nur noch AdMob-Banner.

Schaue ich in mein Madvertise-Konto, sind bei der App geschätzte 40 Banner aktiv.

Weiß jemand, warum mir keiner von diesen angezeigt wird?

Antworten
  • Forum-Beiträge: 181

20.02.2012, 09:15:36 via Website

Rafael K.
Viele der Kampagnen sind z.B. nur für iPhone Apps gebucht, oder haben ein begrenztes Kontingent von Einblendlungen pro Zeit (so kommt es mir zumindest vor).

Werden sie dann trotzdem bei den Details meiner Android App im Madvertise bei "approved" angezeigt? :unsure:

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.335

20.02.2012, 09:17:46 via Website

Matthias
Rafael K.
Viele der Kampagnen sind z.B. nur für iPhone Apps gebucht, oder haben ein begrenztes Kontingent von Einblendlungen pro Zeit (so kommt es mir zumindest vor).

Werden sie dann trotzdem bei den Details meiner Android App im Madvertise bei "approved" angezeigt? :unsure:
Ich glaube schon.
Habe dort schon häufiger Anzeigen ala "Jetzt die XYZ App aufs iPhone laden" drin gehabt.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 181

20.02.2012, 09:38:42 via Website

Hmm okay, dann werd ich das mal noch n paar Tage beobachten. Vielleicht gibts ja auch ne Stellungnahme von madvertise dazu (find ich gut, dass sie auch in solchen Foren dann "aktiv" sind).

OT: Hat wer Erfahrungen mit adwhirl?

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.335

20.02.2012, 09:55:27 via Website

Matthias
Hmm okay, dann werd ich das mal noch n paar Tage beobachten. Vielleicht gibts ja auch ne Stellungnahme von madvertise dazu (find ich gut, dass sie auch in solchen Foren dann "aktiv" sind).
Die gibt es schon auf der ersten Seite in diesem Thread!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 181

20.02.2012, 10:35:53 via Website

Rafael K.
Die gibt es schon auf der ersten Seite in diesem Thread!

Die hab ich natürlich gelesen. Ich meinte eher ne Stellungnahme zu der Anzeige der aktiven Banner bei "approved" bei der jeweiligen App -_-

Antworten
  • Forum-Beiträge: 339

20.02.2012, 16:19:34 via Website

Ihr müsst auch schon verstehen, wie so Werbedinger funktionieren. Jeder Werbende "kauft" eine bestimmte Anzahl an Clicks (oder Einblendungen, je nach Anbieter, meistens aber werden die Clicks bezahlt). Ich glaub Facebook kostet als einer der wenigen nach Einblendung (zumindest war das mal so)

Da das Netzwerk (also Madvertise oder welches auch immer) natürlich auch nach Clicks bezahlt wird (meistens) werden sie die Anzeigen vorrangig dorthin ausliefern, wo die meisten Clicks zu erwarten sind (die clicks sind schneller verbraucht und Kunde bucht erneut).
Das ist auch nötig, denn auch der Werbekunde geht dorthin wo er das beste Angebot erhält.

Apps mit geringer CTR bekommen daher nachrangig Ads ausgeliefert. Das ist auch bei Admob so, eine schlechte CTR resultiert in einer sinkenden eCPM da man die hochpreisigen Ads nicht mehr bzw. seltener geliefert bekommt.

Das ist jetzt auch keine Unterstellung - wenngleich es nichtmal negativ zu werten ist, ich würde genauso handeln. Hilft aber vielleicht dem einen oder anderen zu verstehen, warum er keine Ads bekommt. Verbessert eure CTR (oder minimiert die Leer-Impressions) und das Netzwerk stellt euch teurere Ads zur Verfügung.

In erster Linie scheinen die "Change Ad after 30 seconds" einen sehr negativen Einfluss zu haben (ich forsche da selbst noch)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 181

21.02.2012, 14:21:02 via Website

reiti.net
Das ist jetzt auch keine Unterstellung - wenngleich es nichtmal negativ zu werten ist, ich würde genauso handeln.

Du hast Recht, das ist natürlich nachvollziehbar.

Verbessert eure CTR (oder minimiert die Leer-Impressions) und das Netzwerk stellt euch teurere Ads zur Verfügung.

In erster Linie scheinen die "Change Ad after 30 seconds" einen sehr negativen Einfluss zu haben (ich forsche da selbst noch)

Hast du allgemeine Tipps zur Verbesserung?

Antworten
  • Forum-Beiträge: 339

21.02.2012, 14:50:04 via Website

Noch nicht - ich probiere da selbst noch herum, was tatsächlich Auswirkungen hat, man muss das ja immer erstmal ein paar Wochen testen bevor man tatsächlich Ergebnisse vergleichen kann.

Interessieren würde mich A. ob das herabsetzen der auto-refresh merkbaren einfluss auf die clickrate hat und B. wenn nicht sich das merkbar auf die eCPM auswirkt.

Bei admob sieht man ja leider gleich gar nicht, welche Banner nun erfolgreich sind und welche nicht, noch nichtmal aus welcher Kategorie die kommen .. sehr schade - eigentlich unprofessionell ..

madvertise liefert seit geraumer zeit keine banner mehr, von daher kann ich dort nichts testen. naja sind dort aber auch "nur" 1000 anfragen pro tag

— geändert am 21.02.2012, 14:51:45

Antworten
  • Forum-Beiträge: 25

25.02.2012, 21:10:19 via Website

Sammel grad ähnliche Erfahrungen mit Madvertise, habe seit meinem Start vor einer Woche, bei 65 Tsd. Requests keine 40 Anzeigen erhalten. Dabei sahen die Zahlen in diversen Einnahmereports doch wirklich gut aus.

AdMob läuft da wesentlich runder, hoffentlich wird seitens Madvertise bald Abhilfe geschaffen...

Antworten
  • Forum-Beiträge: 339

25.02.2012, 23:47:17 via Website

Ich habe nach 7000 Anfragen nun 1 Banner erhalten .. und der wurde geklickt! 10ct :-) kurzzeitig ergab das eine CTR von 100% und eCPM von 100€.. schade, dass das nicht so bleibt :-p

Nur als Vergleich .. in admob erhalte ich bereits ab 150 anfragen eine höhere revenue bei einer durchschnittlichen CTR von unter 2% .. madvertise ist also wirklich nur als zusatz geeignet

Antworten
  • Forum-Beiträge: 177

27.02.2012, 00:02:01 via Website

Marcel
Sammel grad ähnliche Erfahrungen mit Madvertise, habe seit meinem Start vor einer Woche, bei 65 Tsd. Requests keine 40 Anzeigen erhalten. Dabei sahen die Zahlen in diversen Einnahmereports doch wirklich gut aus.
Die Einnahmereports waren wohl schon älter. Vor ein paar Monaten hatte ich bei Madvertise noch eine Fillrate von 60% und 50 Cent pro Klick. Mittlerweile ist die Situation einfach nur mehr beschissen.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 339

27.02.2012, 00:13:22 via Website

Angeblich arbeitet Madvertise an einer Integration in adwhirl (=google) (hab ich wo gelesen)

Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass madvertise einige hochproduktive publisher im portfolio hat und diese (verständlicherweise) bevorzugt bedient (ist keine Unterstellung, ich würds nicht anders machen)

— geändert am 27.02.2012, 00:14:33

Antworten
  • Forum-Beiträge: 177

29.02.2012, 23:12:47 via Website

Rafael K.
Ich glaube aber, dass nicht alle Requests gezählt werden.
Anders kann ich mir nicht erklären, dass bei mir admob deutlich mehr requests anzeigt als madvertise, obwohl madvertise immer zuerst abgefragt wird und dann admob.
Jeder Admob Refresh wird als neue Anfrage gezählt.

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 9

02.03.2012, 11:11:27 via Website

Hallo,
auch wenn dies mein erster Beitrag ist möchte ich etwas zur Debatte beitragen. Ich bein Teil eines kleines Entwickler-Teams aus Hamburg dass bisher 3 Apps rausgebracht, eine davon im 100k Bereich, die anderen wachsen so langsam. Am Anfang haben wir alle Apps mit Admob-Integration rausgebracht, seit Anfang Dezember 2011 nutzen wir nun auch Madvertise. Admob ist nun unsere Alternative falls Madvertise nichts liefert.

Insgesamt muss ich sagen dass die Umsätze für ein Hobbyprojekt ganz ok sind, auch wenn ich vorher deutlich mehr erwartet hatte. Nichtsdestotrotz möchte ich hier mal ein paar Dinge anmerken.

Sowohl bei Admob als auch bei Madvertise sind die Verläufe der geschalteten Anzeigen nicht nachvollziehbar und vollkommen intransparent. Es gibt Tage da läuft es sehr gut, es gibt Tage da läuft es extrem schlecht. Es gibt allerdings kaum Informationen die es erlauben nachzuvollziehen, warum und wie sich eine App entwickelt. Eine Information darüber dass eine bestimmte Anzeige soundso oft geschaltet wurde bringt mir als Entwickler im Grunde nichts und ist dient meiner Meinung nach eher dem Aufbauen einer Scheintransparenz. Hierzu zähle ich auch die Veröffentichung des Source Code, die ist zwar wünschenswert, bringt mir als Entwickler allerdings wirtschaftlich nichts.

Hatten wir zu Anfangs ordentliche Einnahmen bei Madvertise ist es jetzt nur noch ein Hundertstel(!) davon. Nun mag man einwerfen dass halt der Jahreswechsel war, neue Kampagnen erst freigeschaltet werden müssen etc pp (wie auch hier im Madvertise-Post und auf Email-Anfrage). Nur hilft das niemandem weiter wenn man über einen Just-for-fun-Stand irgendwann mal hinaus will. Was es dann braucht ist Zuverlässigkeit und Planbarkeit.
Man kann niemandem zumuten in einem Monat mal 2000 Euro einzunehmen und im nächsten Monat dann 20 Euro. Das würde im normalen Arbeitsalltag auch niemand mit sich machen lassen und ich finde es schade wie es von den zahlreichen (Hobby-)Entwicklern einfach so hingenommen wird. Die Gewinne bleiben so letzlich bei Google (durch den Vertrieb von Android) und bei den Ad-Netzwerken (weil die ihre Anzeigen ja immer loswerden), die Entwickler die aber einen großen Teil dazu beitragen Android erfolgreich zu machen gehen leer aus. Bzw. nur Top-Entwickler verdienen gut. Diese Top-Entwickler werden dann auch immer von den Netzwerken bzw. Google genannt wenn es darum geht aufzuzeigen, wie man mit der Entwicklung von Apps Geld machen kann (kein Angriff an erfolgreiche Entwickler ;) ). Für den Großteil der Entwickler sieht das allerdings ganz anders aus.
Natürlich ist es so dass eine App mit vielen Downloads und vielen aktiven Usern mehr Geld einbringt bzw einbringen sollte als das erste Projekt eines Schülers der gerade Java lernt. Was allerdings nicht sein kann ist dass man das Heft hier vollkommen aus der Hand gibt und sich den Ad-Netzwerken vollkommen hingibt nach dem Motto "Naja wird schon stimmen und wenn's halt mal nur 20 € statt 2000 € sind isses halt so."

Im Thread wurde ja auch schon spekuliert wie denn so die Anzeigen bei den Ad-Netzwerken verteilt werden (nämlich so dass erfolgreiche Apps erstmal Anzeigen bekommen und schwächere Apps in die Röhre gucken) und es wurde mit Verständnis reagiert, dass "man es ja auch so machen würde." Nur macht es das leider nicht besser. Gerechter wäre hier die Anzeigen fair zu verteilen und nicht einem Entwickler komplett potentielle Einnahmen zu verwehren. Das geht so nicht.
Es geht mir nicht darum den Top-Entwicklern ihr Geld wegzunehmen und den Entwicklern zu geben die schlechte Apps gemacht haben, sondern darum, dass mehr Transparenz in den Ad-Netzwerken uns Entwickler nachvollziehen lässt, warum sich die Einnahmen teils so drastisch verändern. Und das eine gewisse Beständigkeit in die Einnahmen kommt und man nicht mehr Spielball unbekannter Mächte ist.


Zusammenfassend möchte ich in meinem Beitrag darauf aufmerksam machen, dass es zur Zeit zwei große Parteien (Google und die Ad-Netzwerke) gibt die einer dritten Partei (den Entwicklern) sagen wo es langgeht. Das sollte sich ändern. Ein Vorschlag von mir wäre einen freien Entwickler-Verband zu gründen der die Vertretung deutscher (Hobby-)Entwickler gegenüber den Ad-Netzwerken übernimmt so dass wir nicht länger ignoriert werden können. Der Verband könnte zum Beispiel gewisse Transparenzen verlangen und wenn diese nicht gewährt werden wird die Integration dieses Ad-Netzwerkes nicht empfehlen, eine Art Güte-Siegel für Ad-Netzwerke. Weitere Möglichkeiten die Interessen durchzusetzen wird es sicherlich geben.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.335

02.03.2012, 11:30:19 via Website

Lucas B.
Was es dann braucht ist Zuverlässigkeit und Planbarkeit.
Man kann niemandem zumuten in einem Monat mal 2000 Euro einzunehmen und im nächsten Monat dann 20 Euro. Das würde im normalen Arbeitsalltag auch niemand mit sich machen lassen und ich finde es schade wie es von den zahlreichen (Hobby-)Entwicklern einfach so hingenommen wird.
Mir ist schon klar, dass du scheinbar darauf spekulierst, mit Werbeeinnahmen auf einen geregelten Monatslohn zu kommen, aber das quasi als dein gutes Recht einzufordern geht doch etwas weit.
Das ist nunmal ein Markt mit extrem viel Fluktuation und viel zu vielen Einflußgrößen.
(Werbende müssen Werbung schalten + Deine App muss häufig und lange genutzt werden + Die Leute müssen klicken)

Das ist ungefähr so, als ob ein Klimaanlagenvertreter fordern würde über das ganze Jahr einen konstanten Umsatz zu machen.

Also ich finde den Wunsch menschlich nachvollziehbar, aber das geht doch an jeder Realität vorbei.

— geändert am 02.03.2012, 11:33:17

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 9

02.03.2012, 11:50:47 via Website

Rafael K.

Mir ist schon klar, dass du scheinbar darauf spekulierst, mit Werbeeinnahmen auf einen geregelten Monatslohn zu kommen, aber das quasi als dein gutes Recht einzufordern geht doch etwas weit.
Das ist nunmal ein Markt mit extrem viel Fluktuation und viel zu vielen Einflußgrößen.
(Werbende müssen Werbung schalten + Deine App muss häufig und lange genutzt werden + Die Leute müssen klicken)

Das ist ungefähr so, als ob ein Klimaanlagenvertreter fordern würde über das ganze Jahr einen konstanten Umsatz zu machen.

Also ich finde den Wunsch menschlich nachvollziehbar, aber das geht doch an jeder Realität vorbei.

So sehe ich das nicht. Es geht nicht darum dass ich das Recht auf gewissen Einnahmen hätte. Wenn mir aber Madvertise von einem Tag auf den anderen nur noch ein Hundertstel seiner Leistung liefert werde ich doch wohl hinterfragen dürfen wie das kommt (und wenn Madvertise wirklich nur noch ein Hundertstel der Kampagnen zur Verfügung hätte würde denen auch ganz schnell das Wasser bis zum Hals stehen).
Am Anfang wurde mir suggeriert ich könnte hier mit einem Klick 50 Cent verdienen und auf einmal soll ich einen Gewinn von 0,05 Cent hinnehmen? Das finde ich schlich nicht in Ordnung zumal ich überhaupt nicht nachvollziehen kann wie es dazu kommt. Wer sagt mir denn das Madvertise nicht einfach nur einen Bruchteil der Einnahmen an die angelockten Entwickler weitergibt?
Nur weil ich Kunde von Madvertise bin heißt das noch lange nicht dass so mit mir umgegangen werden kann. Ich denke aber man wird solange mit mir umgehen solange ich alleine verzweifelt meine Emails schreibe die Madvertise vollkommen egal sein können. Ich möchte einfach nur die Möglichkeit haben mit Madvertise und anderen Ad-Netzwerken auf Augenhöhe zu kommunizieren und auch die Interessen von Entwicklern durchsetzen zu können. Ich kann nicht verstehen warum man das nicht wollen würde.


P.s.: an den Zahlen wie meine App genutzt wird und wie oft die Leute klicken hat sich zu dem ja überhaupt nichts geändert.

— geändert am 02.03.2012, 11:54:05

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.335

02.03.2012, 12:03:28 via Website

Du bist nicht zufällig ver.di oder DGB Funktionär? ;)
Die Herangehensweise erinnert mich stark daran :D

Dass es bei madvertise nur bis zum Ende des dev-fund rosige Zeiten geben wird war doch jedem klar, der sich mal das Prinzip durchgelesen hat.
Du hast doch jede Menge Werbeanbieter zur Wahl, also warum willst du einen konkreten zwingen sich deinen Auszahlungsvorstellungen zu unterwerfen?
Es ist ja nicht so, dass du einen Arbeitsvertrag mit denen eingehst, den man im Vorfeld quantifizieren kann.
Nimm einfach völlig opportun den, der den besten Deal bietet und erwarte nicht, dass du über Jahre konstante Einnahmen dadurch hast.
Wenn Publisher abwandern, wird man sich schon Gedanken machen. SO wird man doch viel eher Einfluss nehmen können.

Wenn du was kalkulierbares willst brauchst du was klassisches: Nimm eine Festgeldanlage, oder kauf dir ein Haus und vermiete es.

— geändert am 02.03.2012, 12:07:17

Antworten