Topthemen

Govee AI Gaming Sync Box im Test: Ambilight-Alternative zum Nachrüsten

Govee AI Gaming Sync Box Review nextpit 08
© nextpit

Nachdem Govee bereits eine leistungsstarke Hintergrundbeleuchtung für Gaming-Monitore auf den Markt gebracht hat, gibt's das Ganze jetzt auch für's Heimkino! Die Govee AI Gaming Sync Box ist für Fernseher zwischen 55 und 65 Zoll geeignet und setzt auf Plug-and-Play. Aber überzeugt die Ambilight-Alternative für Zocker im Test? nextpit hat es für Euch herausgefunden!

Bewertung

Pro

  • 0 ms Verzögerung trotz 4K-Auflösungen
  • Hohe Leuchtkraft
  • Einfache Installation über Klebestreifen
  • Umfangreiche Smart-Home-Funktionen

Contra

  • Unterstützt nur WLAN-Netzwerke mit 2,4 Ghz
  • Unterstützt lediglich Alexa und Google Assistant
  • Ausschließlich HDMI-Eingänge
  • Werbeeinblendungen in der App
Govee AI Gaming Sync Box: Alle Angebote

Kurzfazit & Kaufen

Mit einem Preis von 239,99 Euro ist die AI Gaming Sync Box von Govee nicht gerade preiswert. Allerdings bietet sie im Test eine wirklich überzeugende Hintergrundbeleuchtung für Inhalte bis zu 4K – und das ganz ohne Verzögerung. Wer also nach einem Ambilight-Ersatz sucht, ist hier besonders gut beraten.

Neben der neuen Variante für Fernseher vertreibt Govee die AI Gaming Sync Box auch für Gaming-Monitore. Oberhalb dieses Absatzes findet Ihr Shop-Links zu beiden Varianten. Außerdem hat Govee noch weitere Produkte im Angebot, die ähnlich funktionieren wie die AI Gaming Sync Box.


Dieser Artikel ist Teil einer Kooperation zwischen nextpit und Govee. Auf die redaktionelle Meinung von nextpit hat diese Zusammenarbeit natürlich keinen Einfluss.

Design & Einrichtung

Im Lieferumfang der AI Gaming Sync Box von Govee findet Ihr die schwarze "Sync Box", einen langen Lichtstreifen mit drei Gliedern, zwei HDMI-Kabel und einige Clips zur Befestigung. Die Lichtstreifen sind auf der Rückseite mit Klebeband ausgestattet und so könnt Ihr direkt loslegen. Zur Bedienung nutzt Ihr eine App – Grundlegendes steuert Ihr über zwei Knöpfe an der Vorderseite der Box.

Gefällt: 

  • Herrlich einfache Einrichtung
  • Zwei HDMI-Kabel im Lieferumfang enthalten
  • Dezente Optik der AI Gaming Sync Box 

Gefällt nicht:

  • Einrichtung funktioniert nur mit 2,4-Ghz-WiFi-Netzwerken
  • Ausschließlich HDMI-Ein- und Ausgänge
  • Keine Fernbedienung

Zum Design der Govee AI Gaming Sync Box gibt es nicht wirklich viel zu berichten. Im Lieferumfang findet Ihr die eigentliche Sync-Box, die LED-Leuchtstreifen, zwei HDMI-Kabel und einige Halterungen, um die Verbindungskabel zwischen den Leuchtstreifen aufzuräumen. Govee packt also nichts in den Lieferumfang, was beim Einrichten Probleme bereiten könnte.

Govee AI Gaming Sync Box Klebestreifen auf der Rückseite
Die Lichtleisten sind flexibel und mit Klebestreifen ausgestattet. / © nextpit

Bedeutet: Ihr versorgt die Sync-Box mit Strom, verbindet Fernseher und Spielekonsole mit jeweils einem beiliegendem – und übrigens sehr hochwertigen – HDMI-Kabel und schließt anschließend die LED-Lichtleiste per USB-C an. Bevor das geschieht, solltet Ihr diese aber noch am Fernseher festkleben. Und auch hier hat Govee an alles gedacht.

Denn die Lichstreifen sind rückseitig mit Klebestreifen ausgestattet und lassen sich so ohne weitere Hilfsmittel an der Rückseite Eures Fernsehers anbringen. Für meinen Test hatte ich nur ein Leihgerät aus einem anderen Test zur Verfügung, welches mit 42 Zoll ein wenig zu klein war. Dementsprechend sind die einzelnen LED-Elemente ein wenig zu groß und daher habe ich sie lediglich um den Fernseher herumlegen können.

Wie Ihr später erfahren werdet, ist das nicht weiter schlimm. Clever hingegen ist, dass Govee für die Knickpunkte an den Ecken Eures Fernsehers Kabelhalterungen mitliefert. Mit diesen ordnet Ihr die Kabel an diesen Stellen und so bleibt hinterm Fernseher alles aufgeräumt. Nach der Einrichtung der Hardware erfolgt dann noch die Einrichtung in der Govee-App.

Govee AI Gaming Sync Box im Betrieb
Die LED-Leiste rund um die Sync Box spiegelt die Farben der Lichtleiste wider. / © nextpit

Hier wurde die AI Gaming Sync Box in Verbindung mit meinem iPhone 13 mini direkt erkannt. Ärgerlich ist, dass Govees WLAN-Modul in der Sync-Box ausschließlich mit 2,4-Ghz-Netzwerken kompatibel ist. Falls Euer WLAN-Router nicht Dual-Band funkt, werdet Ihr hier Probleme bekommen. Ist der Router kompatibel, tippt Ihr Euren Sicherheitsschlüssel ein und legt fest, in welcher Richtung Ihr die LED-Streifen auf der Rückseite festgeklebt habt. Der Prozess ist bebildert und sehr einfach – anschließend ist die AI Gaming Sync Box auch schon eingerichtet.

Leistung und Technik

Die große Besonderheit der Govee AI Gaming Sync Box ist, dass sie Bildschirminhalte mit 99 prozentiger Farbgenauigkeit und vor allem komplett verzögerungsfrei wiedergeben kann. Was auf Eurem Bildschirm passiert, spiegelt sich also umgehend in den Farben hinter Eurem Fernseher wider. Gleichzeitig kann die Sync Box dank Govees CogniGLow-Algorithmus intelligent auf Ereignisse im Spiel reagieren.

Gefällt:

  • Verzögerungsfreie Farbwiedergabe
  • Gute Helligkeit

Gefällt nicht:

  • Spieleauswahl noch stark eingeschränkt
  • Nur mit HDMI-Geräten nutzbar

Govee schneidet die Eigenschaften seiner Sync Box auf die Bedürfnisse von Gamern zu. Und schafft es daher, die Latenz laut Herstellerangaben auf 0 Ms zu reduzieren – und das trotz 4K-Auflösungen. Das Geschehen auf dem Bildschirm wird in der Praxis tatsächlich ohne spürbare Verzögerung auf der Wand hinter dem Fernseher gespiegelt. Doch wie funktioniert das Ganze?

Govee AI Gaming Sync Lights
Gerade im Dunkeln liefern die AI Gaming Sync Lights eine gute Immersion. / © nextpit

Erfreulicherweise müsst Ihr bei der Nutzung der AI Gaming Sync Box keinerlei Treiber oder Software installieren. Stattdessen orientiert sich die Box am HDMI-Signal und wird einfach zwischen Computer oder Konsole und PC geschaltet. Hierfür stehen drei HDMI-Eingänge zur Verfügung, die Box erkennt anschließend selbst, welches Signal sie gerade verarbeiten soll. Dass es hier nicht auch einen DisplayPort-Eingang gibt, ist ein kleiner Nachteil – die meisten Gamer wird das aber weniger stören.

Ärgerlicher ist es da schon, dass Govee seine CogniGLow-Technologie nur für einige ausgewählte Spiele anbietet. Dank dieser reagiert die Gaming-Box auf In-Game-Ereignisse und zeigt etwa bestimmte Farben an, wenn Ihr einen Erfolg im Spiel feiert. Mit Apex Legends, Valorant, Overwatch und League of Legends deckt man dabei zwar beliebte Spiele ab, die Auswahl ist dennoch stark eingeschränkt.

Neben der Verarbeitung der HDMI-Signale bietet die AI Gaming Sync Box per App noch zahlreiche weitere Funktionen. Die Auswahl an vorgefertigten Szenen, etwa Regenschauer oder ein virtuelles Kaminfeuer, ist gewaltig und lässt sich bei Bedarf durch eigene, DIY-Szenen genannte, Szenen erweitern. Sehr clever finde ich zudem, dass Govee seine Sync Box mit einem Mikrofon ausstattet.

Govee AI Gaming Sync Box Anschlüsse
Drei verschiedene HDMI-Geräte könnt Ihr an die Gaming Sync Box anschließen. / © nextpit

Zur Auflockerung ein kurzer Exkurs in die Jugendsprache: Wer also nach dem Zocken mit seinen Bres und ein paar Chayas ein paar Hits von der Elfbar verköstigen will und dabei das neueste Capital-Album hören möchte, der kann die AI Gaming Sync Box in eine dynamische Lichtshow verwandeln. Freilich ein kleines Cringe-Highlight in diesem Test, denn selbst mit 30 habe ich schon den Anschluss zur Semantik der heutigen Jugend verpasst. Allerdings, und da bin ich mir sicher, kann man auch das Mikrofon im Smartphone für die Lichtsteuerung beim Musikhören nutzen. Funktioniert per Fingertipp und ebenfalls überraschend gut!

Govee AI Gaming Sync Box LED-Streifen
Die Leistung der LED-Streifen ist stark – im Test konnten wir sie jedoch nicht optimal positionieren. / © nextpit

Über die App lässt sich übrigens auch die Helligkeit des verbundenen LED-Streifens einstellen. Die maximale Helligkeit habe ich zwar nicht gemessen. sie reicht aber dafür aus, um auch bei Tageslicht einen leichten Schimmer um den Fernseher zu sehen. Ist es hingegen dunkel im Raum, ist die maximale Helligkeit schon fast zu hoch. Mehr braucht es nicht für eine gute Immersion.

Smarte Funktionen

Die Govee AI Gaming Sync Box kann nicht nur kabelgebundene Signale verarbeiten. Denn Ihr bindet sie auch in Euer WLAN-Netzwerk und dadurch in Euer Smart-Home ein. Dadurch ermöglicht der Hersteller eine rudimentäre Sprachsteuerung. Gleichzeitig könnt Ihr weitere Govee-Geräte verbinden und dadurch Euer ganzes Zimmer im Licht tanzen lassen.

Gefällt:

  • Umfangreiche und doch übersichtliche App
  • Funktioniert mit Alexa und Google Assistant zusammen
  • Kombinierbar mit anderen Govee-Produkten

Gefällt nicht:

  • HomeKit bleibt außen vor
  • App zeigt Werbung
  • App hat einige Übersetzungsfehler

Govee schreibt auf seiner Homepage eine Kompatibilität zu Alexa, Google Assistant, Siri, IFTTT und Razer Chroma aus. In der Companion-App der AI Gaming Sync Box lassen sich im Juli 2023 allerdings nur Alexa und der Google Assistant nutzen. Über die Systeme könnt Ihr die Sprachsteuerung smarter Lautsprecher dazu nutzen, die Lampen an- und auszuschalten. Darüber hinaus könnt Ihr die Lichtleiste hinter Eurem Fernseher in die Smart-Home-Automation einbinden.

Govee AI Gaming Sync Box Lichtleiste Transport
Die Lichtleiste ist für den Transport aufgerollt. / © nextpit

Hierdurch könnt Ihr die AI Gaming Sync Box etwa auch über einen smarten Lichtschalter steuern oder sie rot färben lassen, wenn die Lufttemperatur einen kritischen Wert übersteigt. Da Govee selbst viele Funktionen zur Automation anbietet, stehen Euch hier viele spannende Funktionen zur Verfügung.

Um diese nutzen zu können, müsst Ihr Govees Companion-App allerdings erst einmal verstehen lernen. Denn als Kombination aus Steuerzentrale, Werbeplattform, Social-Media-Plattform und Onlineshop ist diese ziemlich überladen. Gerade die Werbung außerhalb des Shops ist mir dabei sauer aufgestoßen. Darüber hinaus gibt es einige Übersetzungsfehler, deren eigentliche Bedeutung man sich allerdings aus dem Kontext erschließen kann.

Die Smart-Home-App von Govee auf Screenshots
Die Govee-App ist sehr funktionsreich, aber auch ein wenig unübersichtlich. / © nextpit

Die Integration eines Onlineshops in die Govee-App ist zu guter Letzt gar nicht mal so unpraktisch. Denn Govee stellt eine Kompatibilität zwischen verschiedenen Lichtprodukten sicher, durch die auch die Lampen in Eurem Zimmer auf die Bildschirminhalte auf Eurem Fernseher reagieren können. Dementsprechend lässt sich die AI Gaming Sync Box auch als Erweiterung für Euer bestehendes Smart-Home-Setup sehen.

Fazit

Die AI Gaming Sync Box von Govee soll beim Zocken auf dem Fernseher für mehr Immersion sorgen. Und das macht sie dank 4K-Unterstützung und der irre geringen Verzögerung von 0 Ms wirklich tadellos. Für Gamer und Gamerinnen hoffe ich, dass der Hersteller seine CogniGLow-Technologie noch mit weiteren Spielen kompatibel macht, da die Idee, bei bestimmten In-Game-Ereignissen eine Lichtshow zu sehen, wirklich spannend ist.

Govee AI Gaming Sync Box Knöpfe
Zum An- und Ausschalten sowie zum Wechseln der Quelle gibts vorne zwei Knöpfe. / © nextpit

Als einziger technischer Nachteil bleibt mir nach einigen Tagen im Test vor allem die Einschränkung im Gedächtnis, dass Ihr die AI Gaming Sync Box zwingend mit einem 2,4-Ghz-WLAN-Netzwerk verbinden müsst. Davon abgesehen ist es vor allem die App, die ein wenig zu chaotisch ist und der Nachteil, dass Govee eine Verbindung zu Apples HomeKit noch nicht unterstützt.

Stört Euch das nicht, kann ich Fans von RGB-LEDs die AI Gaming Sync Box wirklich empfehlen. Das getestete Modell für Euren Fernseher kostet dabei 239,99 Euro. Alternativ gibt es zwei weitere Lösungen des Herstellers, um eine Ambilight-ähnliche Lichtstimmung um Fernseher und Monitore zu erzeugen.

Die Envisual TV Hintergrund Beleuchtung TV nutzt dafür eine Kamera, die über dem Fernseher platziert wird. Sie ist ebenfalls für Größen zwischen 55" und 65 " geeignet, mit 149,99 Euro aber ein wenig günstiger. Benötigt Ihr die Variante für 75", müsst Ihr 169,99 € einplanen. Wollt Ihr nicht Euren Fernseher, sondern Euren Monitor mit LED-Leisten nachrüsten, empfiehlt sich der Kauf des Govee Gaming Lightstrip G1. Er ist mit 69,99 Euro noch einmal deutlich günstiger und eignet sich für Monitorgrößen zwischen 24" und 34".

Vorheriger ArtikelVorheriger Artikel Nächster ArtikelNächster Artikel

iPhone-15-Serie ohne und mit Vertrag (24 Monate)

  Direkt kaufen Telekom Vodafone o2 1&1
iPhone 15
ab 949 €
bei Amazon
*
MagentaMobil M*
(20 GB / 5G)
59,95 €/Monat
649,90 € einmalig
GigaMobil S*
(24 GB / 5G)
61,99 €/Monat
229,90 € einmalig
o2 Mobile M*
(25 GB + 5 GB / 5G)
64,99 €/Monat
45,98 € einmalig
Allnet-Flat-M+*
(20 GB / 5G)
56,99 €/Monat
39,90 € einmalig
iPhone 15 Plus
ab 1.099 €
bei Amazon
*
MagentaMobil M*
(20 GB / 5G)
59,95 €/Monat
779,90 € einmalig
GigaMobil S*
(24 GB / 5G)
61,99 €/Monat
379,90 € einmalig
o2 Mobile M*
(25 GB + 5 GB / 5G)
69,99 €/Monat
45,98 € einmalig
Allnet-Flat-M+*
(20 GB / 5G)
62,99 €/Monat
39,90 € einmalig
iPhone 15 Pro
ab 1.199 €
bei Amazon
*
MagentaMobil M*
(20 GB / 5G)
59,95 €/Monat
889,90 € einmalig
GigaMobil S*
(24 GB / 5G)
61,99 €/Monat
479,90 € einmalig
o2 Mobile M*
(25 GB + 5 GB / 5G)
79,99 €/Monat
45,98 € einmalig
Allnet-Flat-M+*
(20 GB / 5G)
66,99 €/Monat
39,90 € einmalig
iPhone 15 Pro Max
ab 1.449 €
bei Amazon
*
MagentaMobil M*
(20 GB / 5G)
59,95 €/Monat
1.129,90 € einmalig
GigaMobil S*
(24 GB / 5G)
61,99 €/Monat
729,90 € einmalig
o2 Mobile M*
(25 GB + 5 GB / 5G)
84,99 €/Monat
45,98 € einmalig
Allnet-Flat-M+*
(20 GB / 5G)
74,99 €/Monat
39,90 € einmalig
Die neue iPhone-15-Serie im Vergleich bei nextpit
nextpit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Zu den Kommentaren (2)

So testet nextpit Smartphones, Fitness-Tracker, Smartwatches, Headphones & Co.

Mehr erfahren!
Benjamin Lucks

Benjamin Lucks
Produkt-Tester

Benjamin arbeitet als freiberuflicher Journalist und ist dabei stets auf der Suche nach Besonderheiten, die neue Handys, Kopfhörer und Gadgets für den Leser interessant machen. Gelingt das nicht, tröstet er sich mit dem Schreiben von Kurzgeschichten und seiner Digitalkamera.

Zeige alle Artikel
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
2 Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Hiro010 vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Puhhh ganz schön viel Kohle...aber wenn man vielleicht kein Philips will, sondern eh schon ein Samsung Neo QLED 8k von Samsung hat, spielen die 240€ auch keine Rolle mehr ;)


  • Conjo Man vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Die 240€ würde ich eher in einen 55/65 Zoll Philips OLed TV mit Ambilight investieren.

VG Wort Zählerpixel