Alle Infos zum Snapdragon 855 kurz vor Beginn des Qualcomm Summit geleakt

Alle Infos zum Snapdragon 855 kurz vor Beginn des Qualcomm Summit geleakt

In wenigen Stunden wird der US-Chiphersteller Qualcomm anlässlich der Summit auf Hawaii sehr wahrscheinlich seinen kommenden Highend-SoC vorstellen. Aber die meisten Informationen über diesen Chip sind nun dank der Kollegen von TechCrunch durchgesickert. Anscheinend gab es Verwirrung bezüglich des Veröffentlichungstermins für den entsprechenden Artikel.

Der neue Chip, der an der Spitze der Snapdragon-Serie im Jahr 2019 thronen wird, ist kein Geheimnis mehr. Vor allem der Name sorgte in vorangegangenen Meldungen für Verwirrung. Es hieß, dass Qualcomm statt nach gewohntem Muster wie Snapdagon 845 auf 8155 gehen würde. Aber der heutige Leak von TechCruch bestätigt nun, dass Qualcomm bei der bewährten Namensgebung bleiben wird und der neuste SoC somit Snapdragon 855 heißen wird.

Im ursprünglichen Artikel, der offensichtlich rechtzeitig entfernt wurde, wird ein gewisser Schwerpunkt auf die neuen 5G-Multi-Gigabit-Funktionen des Chips gelegt. Der Snapdragon 855 wird in der Tat der erste SoC auf dem Markt sein, der diese Funktion für die Konnektivität der neuen Generation nutzt.

Kirin 980 6
Kann Qualcomm Huaweis Kirin 980 schlagen? / © Huawei

Zum ersten Mal wird in einem Qualcomm-Chip auch eine NPU verwendet, die für maschinelle Lernaufgaben und für die KI bestimmt ist. Diese NPU sollte die Leistung von Geräten, die mit dem Snapdragon 855 ausgestattet sind, in speziellen Aufgaben verdreifachen. Natürlich werden Smartphone-Kameras davon enorm profitieren, und wir könnten wahrscheinlich bald deutliche Verbesserungen in der neuen Generation der Flaggschiffe sehen.

Als ob das noch nicht genug wäre, unterstützt der Chip einen neuen Modus für Spiele namens Snapdragon Elite Gaming, aber genaue Informationen zu diesem Modus liegen noch nicht vor. Qualcomm will den in das Display integrierten Fingerabdrucksensor im kommenden Jahr mehr und mehr zum Mainstream-Feature machen: Das Unternehmen wird dafür einen neuen Ultraschallsensor namens 3D-Sonic präsentieren. Vorteil von diesem Sensor soll sein, dass dieser auch bei schmutzigen Displays zuverlässig arbeitet oder gar durch Displayfolien weiterhin funktioniert. Wahrscheinlich wird dieser 3D-Sonic-Sensor erstmals in der Snapdragon-Version des Galaxy S10 zu sehen sein.

porsche design huawei 01
Das Porsche Design Mate 20 RS verwendet bereits einen Fingerabdrucksensor unter dem Display, aber optisch und nicht mit Ultraschall. / © NextPit

Qualcomm Snapdragon 855: Technische Daten

  Snapdragon 855
Produktionsprozess 7 nm
CPU 8-Kern: 4x 1,78 GHz + 3x 2,42 GHz + 1x 2,84 GHz + 3x 2,42 GHz + 1x 2,84 GHz
GPU Adreno 640
Modem Snapdragon X24 LTE + Snapdragon X50 5G

Für AndroidPIT ist unser Kollege Steffen Herget Vorort und wird über die Neuigkeiten von der Qualcomm Tech Summit 2018 berichten. 

Via: MobileWorld Quelle: WinFuture

Neueste Artikel

5 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  •   77
    Gelöschter Account 04.12.2018 Link zum Kommentar

    Apple will mit dem 5G noch warten. Das hieße das wir das iPhone 5G erst 2020 frühstens sehen werden.


  • Meiner Meinung nach totaler Unfug so früh eine 5G Kompatibilität herauszubringen. Viele Netzanbieter können gerade mal LTE anbieten, und viele zb Aldi Talk arbeiten noch mit 3G+.
    Ja, auch im Ausland kenne ich nur wenig beispiele die das jetzt brauchen.

    In ein bis zwei Jahren würdes es einen größeren Effekt haben.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!