Topthemen

Tesla: Gewinn bricht dramatisch ein, neue Billigmodelle sollen es richten

tesla logo
© BGStock72 / Adobe Stock
Dieser Beitrag ist von unserem Partner:

Es war keine große Überraschung, da bereits bekannt war, dass die Verkaufszahlen stark rückläufig sind, aber das Ausmaß des Rückgangs ist dennoch erstaunlich: Denn Teslas Profit sank um satte 55 Prozent. Der Elektroautobauer will mit erschwinglichen Modellen kontern.

Rote Zahlen, grüner Aktienkurs

1,1 Milliarden Dollar Gewinn und 21,3 Milliarden Dollar Umsatz. Das sind die wichtigsten Punkte der gestern Abend bekannt gegebenen Geschäftszahlen des Elektroautobauers von Elon Musk. Beides ist im Vergleich zum Vorjahresquartal, also dem ersten von 2023 ein signifikanter Rückgang, im Fall des Gewinns waren es die erwähnten 55 Prozent, beim Umsatz lag das Minus bei neun Prozent. Dennoch legte die Tesla-Aktie nachbörslich zu, das war eine Börsenbewegung, die sich selbst erfahrene Aktienexperten nicht sofort erklären konnten.

Es ist auch nicht klar, ob die an die Bekanntgabe der Geschäftszahlen übliche Telefonkonferenz mit Anlegern eine Rolle gespielt hat bzw. deren Erwartung (die Aufwärtsbewegung der Aktie begann nämlich teilweise bereits zuvor). Dort kündigte Tesla-Chef Elon Musk jedenfalls gleich mehrere Maßnahmen an, die das Geschäft wieder ankurbeln sollen.

Neue Modelle ab 2025

Vor allem sagte Musk, dass der US-Autobauer Anfang 2025 "neue Modelle" einführen wird, und zwar auf der Grundlage seiner aktuellen Plattformen und Produktionslinien. Gleichzeitig wird man ein komplett neues Fahrzeug, das Model 2 für geplante 25.000 Dollar, nicht wie geplant umsetzen, so der Tesla-CEO.

Details zu den Fahrzeugen nannte Musk nicht. Die Nachrichtenagentur Reuters hatte das Aus für das Model 2 bereits Anfang April vermeldet, darauf reagierte Musk mit dem Vorwurf der Lüge. Nun bestätigte sich das. Musk warnte auch, dass der neue Plan "zu einer geringeren Kostenreduzierung führen könnte als bisher erwartet". Das bedeutet konkret, dass die Fahrzeuge mehr kosten könnten als das zuvor vorgesehene Model 2.

Das sei aber ein Vorteil, so Tesla, weil dadurch das Risiko einer Investition in einen "revolutionären" Herstellungsprozess vermeiden wird. Laut Teslas Chefingenieur Lars Moravy sei die hier bisher geleistete Arbeit auch nicht verschwendet, man könne die gewonnen Erkenntnisse dennoch nutzen.

Zusammenfassung

  • Teslas Gewinn sank um 55 Prozent, Umsatzrückgang um neun Prozent
  • Gewinn von 1,1 Milliarden und Umsatz von 21,3 Milliarden Dollar erzielt
  • Trotz Rückgang stieg die Tesla-Aktie nachbörslich an
  • Elon Musk kündigte neue Modelle für Anfang 2025 an
  • Geplantes Model 2 für 25.000 Dollar wird nicht umgesetzt
  • Musk warnte vor höheren Kosten als bei geplantem Model 2
  • Erkenntnisse aus bisheriger Arbeit werden weiter genutzt

Die besten Smartphones unter 200 Euro auf einen Blick

  Empfehlung der Redaktion Beste Akkulaufzeit Preis-Leistungs-Tipp Das Beste unter 100 Euro
Produkt
Bild Samsung Galaxy A15 5G  Product Image Xiaomi Redmi Note 13 4G Product Image Motorola Moto G54 Product Image Xiaomi Redmi A2 Product Image
Zum Test
Zum Test: Samsung Galaxy A15 5G
Zum Test: Xiaomi Redmi Note 13 4G
Noch nicht getestet
Noch nicht getestet
Preis (UVP)
  • 229 €
  • 200 €
  • 200 €
  • 110 €
Angebote*

Weiterlesen: Das sind die besten Smartphones unter 200 Euro

Zu den Kommentaren (0)

Dieser Inhalt kommt von unserem Partner WinFuture und ist am 2024-04-24 unter dem Titel erschienen. Hat er euch gefallen? Dann schaut doch bei unseren lieben Kollegen von WinFuture vorbei und findet weitere großartige Inhalte wie diesen!

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
VG Wort Zählerpixel