Wenn Ihr nicht aufpasst, kann Euer Smartphone Euch töten

Wenn Ihr nicht aufpasst, kann Euer Smartphone Euch töten

Der Straßenverkehr fordert jedes Jahr viele Opfer, auch unter den Fußgängern. Überraschend ist jedoch die Tatsache, dass viele Fußgänger im Straßenverkehr ums Leben kamen, weil sie selbst zu abgelenkt waren. Der Grund dafür? Die Nutzung des Smartphones.

Nicht nur der Autofahrer wird durch das Smartphone abgelenkt und verursacht Unfälle, auch Fußgänger werden zum Opfer. Der Missbrauch von Smartphones im Verkehr hat die Sterberate bei Fußgängern auf ein Niveau gebracht, das so hoch ist wie seit 1990 nicht mehr.

taxti cab car driving app carsharing 04
Wer im Auto nicht am Steuer sitzt, darf auch telefonieren. / © Spektral-Design / Shutterstock

Laut einem Bericht erreichte die Zahl der Opfer im vergangenen Jahr in den USA 6.227 Menschen, die als Fußgänger bei einem Verkehrsunfall ums Leben kamen. Der beunruhigende Teil dieser Statistik ist, dass 16 Prozent der Opfer wegen Ablenkung durch die Benutzung ihres eigenen Smartphones getötet wurden. "Zu viele Fußgänger werden getötet, das muss eine Priorität sein", so Jonathan Adkins, Geschäftsführer der gemeinnützigen Vereinigung Governors Highway Safety Association.

Die Zahl der Opfer begann 2009 zu wachsen, also genau dann, als iOS und Android Einzug hielten. Einige der im Bericht empfohlenen Maßnahmen wurden bereits von vielen Ländern umgesetzt, wie z.B. die verstärkte Beleuchtung von Fußgängerüberwegen. Es gibt jedoch keinen besseren Weg, das Problem zu vermeiden, als einfach nach vorne zu schauen und sich auf den Verkehr zu konzentrieren.

Ward Ihr schon einmal in Gefahr, wegen einer simplen Benachrichtigung überfahren zu werden?

Via: Phone Arena Quelle: WSJ

Neueste Artikel

Top-Kommentare der Community

  • Aries 01.03.2019

    Ich bin geneigt, diese Todesfälle unter "natürliche Auslese" zu verbuchen ;)

  • Michael B. 01.03.2019

    "Wenn Ihr nicht aufpasst, kann Euer Smartphone Euch töten"

    Puuuhhh - Danke für die rechtzeitige Warnung! ich hab' direkt vorgesorgt und dem Ding mit nem Hammer den Garaus gemacht.

  • Tenten 01.03.2019

    Der 5G Ausbau wird alles richten. Die Geräte und Autos sind untereinander vernetzt und warnen sich gegenseitig. Die KI wird uns alle beschützen und wenn ich dann beim Apitlesen versehentlich mitten auf die Straße latsche, wird eine sanfte Stimme mich liebevoll daran erinnern, dass ich in Lebensgefahr schwebe. Schöne neue Welt :)

  • Tim 01.03.2019

    Kommt immer drauf an, WAS man mit dem Smartphone macht. Nur weil man viel am Handy hängt, heißt das schließlich nicht, dass man nur Gehirnzellen verbrennenden Mist damit konsumiert ^^

  • Maximilian HE 01.03.2019

    Ach Gott. Ich bin eben nicht jemand, der von sich selbst behauptet unfehlbar zu sein.
    Gerade hier bei AP gibt es ja immer viele Moralapostel und perfekte Menschen.
    Ich liebe Technik. Mit all ihren Vor- und Nachteilen.

54 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Ich finde eigentlich gut das das Brett vorm Kopf jetzt öffentlich zur Schau gestellt wird. Da weiß jeder doch gleich woran man ist. Nur sterben ist allgemein doof weil so endgültig. Ich bin für Smartphone-Zonen ähnlich der für Raucher in öffentlichen Bereichen. Am besten mit einer Überlappung für die die Beides tun.


    •   42
      Gelöschter Account 02.03.2019 Link zum Kommentar

      Aber verdunkelt und von außen nicht einsehbar.


  • Dämlicher kann man die Titelauswahl nicht mehr gestalten.


  • Mein Smartphone kann mich töten? Beim ersten Versuch bringe ich es zur Polizei und erstatte Anzeige wegen Mordversuchs.

    pepe


  •   42
    Gelöschter Account 02.03.2019 Link zum Kommentar

    Man sollte es als Ordnungswidrigkeit einstufen, sich mit solchen Geräten vor der Nase im öffentlichen Raum zu bewegen. Letztlich ist man als Fußgänger zwar am meisten gefährdet, aber wenn man andere dabei mit hinein zieht ist es spätestens nicht mehr lustig. Entweder stehen bleiben oder das Ding wegstecken, wieso werden eigentlich nur Fahrzeuglenker für so etwas belangt? Die nächste Stufe sind dann Smombies auf Hoverboards.


    • Es ist ja schon eine Ordnungswidrigkeit wenn man den Verkehr behindert oder gefährdet (egal durch was). Nur wird selten kontrolliert oder erwischt, und die Bußgelder sind lachhaft gering.

      pepe


    •   77
      Gelöschter Account 02.03.2019 Link zum Kommentar

      Das schlimmste ist ja meist immer das Autofahrer mit in die Schuld genommen werden.


      • Und der Autofahrer zahlt dann auch noch ein höheres Bußgeld als der Fußgänger der den Verkehr gefährdet hat.

        Gelöschter Account


    • Wer soll das den kontrollieren. Und ab wann ist es den strafbar? Wenn ich kurz drauf schaue oder nach 2 oder 3 min. Und immer gleich mal nach dem Gesetz zu schreien ist typisch für unsere Gesellschaft. Anstatt selber was zu machen. Liebe Eltern lernt den Kindern den verantwortungsvollen Umgang mit ihren Handys. Und wenn ihr freunde seht die es machen dann weißt sie darauf hin. Und noch wichtiger-geht nicht mit schlechtem Beispiel voran. Nicht alles muss von der Polizei geregelt werden. Aber es ist natürlich einfacher alles an die anderen abzuschieben anstatt sich selber damit auseinanderzusetzen.

      Gelöschter AccountGelöschter AccountTenten


      • Und wenn ihr schon dabei seid, eure Sprößlinge mal zu erziehen, dann bringt ihnen doch bitte auch mal bei, in öffentlichen Verkehrsmitteln die Schulranzen und Rucksäcke abzunehmen. Es nervt gewaltig, jedesmal so eine blöde Tasche ins Gesicht zu bekommen.

        trixiGelöschter AccountGelöschter Account


      • Um nur mal draufzuschauen kann man kurz an die Seite gehen, man muss nicht mitten auf der Fahrbahn aufs Handy klotzen.

        Gelöschter AccountGelöschter Account


      •   42
        Gelöschter Account 02.03.2019 Link zum Kommentar

        Wer redet von Kindern?


  •   77
    Gelöschter Account 02.03.2019 Link zum Kommentar

    Neuste Produkte für die Modebranche,eine Hose mit Blinker dran und Bremslicht am Hintern und Warnlicht auf dem Kopf das derjenige gerade das Smartphone im Blick hat statt seine Umgebung..

    Gelöschter Account


    •   42
      Gelöschter Account 02.03.2019 Link zum Kommentar

      Die Handys sollten die Umgebung abtasten und bei Gefahr Stromschläge verpassen.

      Gelöschter Account


  • Ich war diesbezüglich noch nie in Gefahr. Wenn ich privat unterwegs bin lasse ich mein Smartphone zuhause. Und habe ich es mal dabei nutze ich es nur wenn ich nicht im öffentlichen Raum bin. Ich habe zwar (fast) immer meinen Audioplayer dabei, aber wenn ich den bedienen muss/will suche ich mir eine ruhige Stelle an der ich niemanden störe. Ich habe nur dieses eine Leben.

    Gelöschter AccountGelöschter Account


  • Das einzige was töt sind die immer höher werdenden Smartphone Preise.

    Gelöschter Account


  • Wenn ihr nicht aufpasst, werden solche Headlines euch töten!

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!