"Alexa, wie schlimm ist es?" Doktorspiele bei Amazon

"Alexa, wie schlimm ist es?" Doktorspiele bei Amazon

Die Sprachassistentin Alexa von Amazon bekommt erneut weitere Funktionen spendiert. Diesmal wird Alexa zum Doktor, zumindest ein klein wenig. Außerdem hat Amazon Neuigkeiten zum Fire TV Stick zu vermelden.

Alexa, welche Nebenwirkungen hat Aspirin? Alexa, was hilft bei Sodbrennen? Solche und ähnliche Fragen kann die Amazon-Assistentin nun genauso beantworten wie die Frage nach dem Wetter oder den Nachrichten. Die Antworten auf die 150 häufigsten Fragen rund um das Thema Gesundheit, also Krankheiten, Symptome, Medikamente und Behandlung, liefert Alexa nun.

Um diese Informationen liefern zu können, greift Alexa auf die Datenbank des Gesundheitsportals NetDoktor.de zu. Ein eigener Skill ist nicht erforderlich, die neuen Gesundheitsfragen kann Alexa also direkt ab sofort beantworten. Wer sich zu einer konkreten Frage weiter informieren möchte, kann in der Alexa-App auf einen Link zugreifen, der zu entsprechenden Details auf der NetDoktor-Seite führt.

Fire TV Stick mit neuer Alexa Sprachfernbedienung
Der Amazon Fire TV Stick ist mit neuer Fernbedienung erhältlich. / © Amazon

Neue Fernbedienung für den Amazon Fire TV Stick

Neuigkeiten gibt es außerdem für den Fire TV Stick. Der bekommt ab sofort eine neue Fernbedienung, die nicht nur Alexa-Unterstützung besitzt, sondern auch mehr Knöpfe hat als die alte. An/Aus-, Lautstärke- und Stummschalttasten sind neu dabei und erhöhen den Bedienkomfort mit dem Amazon-Streaming-Stick deutlich.

Am Preis für den Fire TV Stick ändert sich mit der neuen Fernbedienung nichts. Der Streaming-Stick kostet nach wie vor 39,99 Euro, zudem ist er vergleichsweise häufig im Angebot erhältlich. Zusätzlich haben ab heute alle Kunden bis zum 28. Januar die Möglichkeit, die neue Alexa-Sprachfernbedienung mit einem Rabatt von 50 Prozent einzeln zu bestellen. Sie ist mit Fire TV Stick (2. Generation), Fire TV Stick 4K und Fire TV (3. Generation) kompatibel. Um den Fire TV Stick am besten nutzen zu können, ist ein Amazon-Prime-Zugang ratsam. Der kostet derzeit entweder 7,99 Euro monatlich oder einmalig 69 Euro pro Jahr.

Neueste Artikel

Top-Kommentare der Community

  • Christoph N. 15.01.2019

    ich finde das persönlich für eine schreckliche Angewohnheit, erstmal Dr. Google ( oder in diesem Fall Alexa ) zu fragen was man denn nun tun soll oder wie schlimm es ist. Manche haben ja auch wirklich die Auffassung bei ihren Kindern erstmal bei Facebook was in die Eltern Gruppe zu Posten anstatt zum Doc zu gehen 😮

17 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  •   77
    Gelöschter Account 17.01.2019 Link zum Kommentar

    😊 Alexa macht jetzt auch Doktorspiele?.....uuuiiii KI entdeckt die Erotik. So kann man auch der Technik Gefühle beibringen .😉


  • User: "Alexa, ich habe Schnupfen, Husten, Fieber... 😪😷

    Alexa: " Ohh jehh, ich habe dich verstanden! Du bekommst eine 3x Wochen Krankschreibung. Die Amazon Artikel aus deiner Wunschliste werden versendet! 😂😅💶

    Das Internet kann und darf gute Ärzte niemals ersetzen!

    Gelöschter Account


  • Wer meint, Dr. Alexa ersetzt den Arztbesuch, dem kann in der Tat kein Arzt mehr helfen. So ein gefährlicher Humbug gehört verboten.

    Gelöschter Account


  •   42
    Gelöschter Account 16.01.2019 Link zum Kommentar

    Ich halte diese Form der Selbstdiagnose auch für gefährlich. Wenn man nicht gleich in die Praxis rennen will gibt es den Hausärztlichen Notruf 116116, da werden solche Fragen jedenfalls von Fachleuten beantwortet.

    Gelöschter Account


  •   77
    Gelöschter Account 15.01.2019 Link zum Kommentar

    Doktor Alexa....🙄👎....Schwachsinn.
    Was ich eher hilfreich find ist bei Apple Smartwatch die Funktion die Hilfe holt wenn man sich nach einem Sturz nicht automatisch meldet. Bei Epilepsie oder im hohen Alter einfach genial. Man stürzt und die Smartwatch bemerkt es und fragt dich ob es dir soweit gut geht. Beantwortest du die Frage nicht sendet Siri einen Notruf samt Koordinaten ab um Hilfe zu holen. Gleichzeitig ertönt ein Signal in Form einer Sirene um Aufmerksamkeit zu erlangen.


    •   42
      Gelöschter Account 16.01.2019 Link zum Kommentar

      Apple Watch im hohen Alter...witzig. Habe noch nie einen Senior mit Siri kommunizieren gesehen.


      •   77
        Gelöschter Account 16.01.2019 Link zum Kommentar

        Kommt noch. Die Senioren Freunden sich immer mehr mit der Technik an.


  •   54
    Gelöschter Account 15.01.2019 Link zum Kommentar

    Alexa, wie schlimm ist es? Antwort von Alexa: Schlimm, denn du hast mich ja gefragt!


    •   77
      Gelöschter Account 15.01.2019 Link zum Kommentar

      Du: „Alexa 🥵....hust ....ich hab Schnupfen und bin erkältet.Bestell mir Hustensaft.“
      Alexa: „So wie du klingst ,liegst du im Sterben. Ich bestelle schon mal einen Bestatter der dich in 10 Minuten abholt.“


  • Gesundheitsfragen sollte man nicht im Netz stellen - nach den Antworten hat man zu 90% Krebs oder eine andere tödliche Krankheit.

    Michael K.Gelöschter AccountGelöschter AccountGelöschter Account


  • Ich finde es erschreckend dass man bei Arnzeinmitteln erstmal das Internet befragt. Das Internet weiss garnicht welche Nebenwirkungen Aspirin wirklich haben kann. Denn das Internet weiss nicht welche Medikamente der Mensch schon nimmt, was er als Speisen und Getränke zu sich nimmt etc. pp. Kaum einer weiss dass Aspirin (Acetylsalycilsäure) in Wechselwirkung mit Zitronensäure (Zitronen) stehen kann. Da fragt man Arzt oder Apotheker, nicht Alexa & Co.

    Gelöschter AccountGelöschter Accounttrixi


  • ich finde das persönlich für eine schreckliche Angewohnheit, erstmal Dr. Google ( oder in diesem Fall Alexa ) zu fragen was man denn nun tun soll oder wie schlimm es ist. Manche haben ja auch wirklich die Auffassung bei ihren Kindern erstmal bei Facebook was in die Eltern Gruppe zu Posten anstatt zum Doc zu gehen 😮

    Gelöschter AccountGelöschter AccountGelöschter AccountNilsDGelöschter Account


    • Grundsätzlich gebe ich dir Recht. Allerdings gibts dann auch die Helikoptereltern, die bei jedem Schluckauf gleich zum Kinderarzt rennen und sinnlos das Wartezimmer vollstopfen.

      Gelöschter AccountGelöschter AccountChristoph N.trixi


      • vollkommen richtig aber ich sehe teilweise Sachen da fotografieren die Eltern das Kind noch, also nen heftigen Ausschlag zB, und Posten das um zu fragen was das sein könnte 😐 bei sowas gehe ich persönlich schon lieber zum Arzt

        Gelöschter Account


      • Hab keine Kinder ;) und deswegen auch nicht solche Probleme 😋

        Gelöschter Account


      • auch ein Argument 😂

        Gelöschter Account

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!