NextPit

Apple Glass mit besonderer Steuerung: Patent zeigt Sensoren für Luftgesten

samsung odyssey plus 19
© NextPit

Apple hat ein neues Patent für Fingersensoren erhalten, die für seine Mixed-Reality-Headsets verwendet werden sollen. Der von Patently Apple aufgedeckte Antrag beschreibt ein spezielles Gerät, das sich auf die Finger des Nutzers erstreckt. Dadurch ließen sich 3D-Luftgesten und andere Steuerungsmöglichkeiten realisieren, die im Vergleich zu den aktuellen Controllern von Metas Oculus Quest deutlich komplexer wären.

  • Apples künftiges AR/VR-Headset könnte Fingersensoren verwenden.
  • Dadurch ließen sich Luftgesten realisieren oder die Fingerkuppen könnten haptisches Feedback übermitteln.
  • Es ist ungewiss, wann wir die Technologie in einem tatsächlichen Gerät sehen werden.

Das erste Mixed-Reality-Headset von Apple soll nächstes Jahr auf den Markt kommen, aber es gibt nur wenige konkrete Details zu diesem Gerät. Das neue Patent, das dem Unternehmen zugesprochen wurde, deutet darauf hin, was wir von den zukünftigen Apple-Headsets sehen könnten. Denn zu den Smart-Glasses soll es eine Art elektronischen Handschuh geben.

Im Patent wird erwähnt, dass das Gerät aus mehreren Fingereinheiten und einem Hauptschaltkreis bestehen wird. Letzterer könnte in einem kompakten Modul untergebracht sein, das auf dem Handrücken befestigt wird. Alternativ könnte Apple auch ein Armband entwickeln oder einen Handschuh, der über Kameras erkannt wird. Was das am Finger befestigte Gerät betrifft, so wird jede Einheit eine Reihe von Sensoren für Bewegungen und optische Einheiten verwenden. Außerdem könnte Apple das Gerät auch in Form eines tragbaren Rings entwickeln.

Apple Patent zu einem Mixed-Reality-Handschuh.
Der fortschrittliche Fingersensor von Apple könnte Luftgesten und erweiterte Haptik ermöglichen / © Patently Apple

Obwohl es komplexer ist als ein normaler Controller, sind die Vorteile dieses am Finger befestigten Geräts oder Bauteils erheblich. Es gibt unzählige Möglichkeiten, wie Apple seine Technologie nutzen kann. Zum Beispiel könnte sie mehrdimensionale Luftgesten bei der Steuerung der Inhalte des Mixed-Reality-Headsets ermöglichen. Es ist auch möglich, durch die integrierten haptischen Sensoren Empfindungen in verschiedenen Szenarien zu imitieren und so letztendlich ein immersiveres Erlebnis zu schaffen.

Es ist unklar, ob oder wann wir die Technologie auf einem echten Apple-Gerät nutzen können. Es ist jedoch möglich, dass der Gigant aus Cupertino Hinweise auf den fortschrittlichen, am Finger befestigten Controller gibt, sobald er sein erstes MR-Headset ankündigt. Außerdem ist das genehmigte Patent keine Garantie dafür, dass sich die Technologie zu einem tatsächlichen Gerät entwickeln wird.

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

Keine Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!