Topthemen

Huawei braucht Samsung nicht mehr zu beneiden

AndroidPIT huawei p30 pro front camera l3tg8
© nextpit

In anderen Sprachen lesen:

Bis vor Kurzem galt Huawei bei vielen als ein Smartphone-Hersteller zweiter Klasse, weit hinter etablierten Herstellern wie Samsung, LG oder Apple. Doch die Jahre sind rum, und man muss sagen, dass sich die Situation erheblich verändert hat. Das Launch-Event des Huawei P30 ist ein Zeichen dafür, und der chinesische Hersteller scheint nun auf dem besten Weg zu sein, die etablierte Nummer eins, Samsung, zu entthronen - ohne überhaupt die Möglichkeit zu haben, die Smartphones in den USA zu verkaufen.

Wer hätte vor einigen Jahren geahnt, dass Huawei es schafft, einer der wichtigsten Hersteller auf dem Smartphone-Markt zu werden? Die Aufgabe war nicht einfach und nur wenige Menschen konnten einen solchen Erfolg vorhersagen. Viele machten sich über die Smartphones der Marke lustig, denn die Ähnlichkeit mit einigen Apple- und Samsung-Modellen war mehr als nur ein Zufall. Mittlerweile ist es dem Hersteller jedoch gelungen, die Lacher verstummen zu lassen und Platz Zwei unter den Smartphone-Herstellern einzunehmen.

Die Ambitionen des Telekommunikationsausrüsters waren jedoch von Anfang an klar: den Markt zu bewegen und einen chinesischen Hersteller an die Spitze der Rangliste zu bringen. Ein revolutionärer Ehrgeiz, der schnell auf die Geräte der Marke übergriff, in Form von innovativen Funktionen und günstigeren Preisen, die von Anfang an attraktiver waren als die der Konkurrenz.

huawei event 2019 p30 series
Die Präsentation des Huawei P30 zeigte, dass der chinesische Hersteller seinen südkoreanischen Rivalen Samsung nicht zu fürchten braucht. / © Huawei

Huawei ist so schnell gewachsen und hat sich weiterentwickelt, dass der Hersteller 2018 Apple den zweiten Platz abluchste. Huawei ist heute ein "Key-Player" in allen Märkten (vom Einsteiger- bis zum High-End-Bereich) und nicht mehr der naive junge Hersteller, über den man sich lustig machte.

Huawei hat alles, um die Nummer eins zu werden

Die neuen Smartphones, die in der französischen Hauptstadt vorgestellt wurden, sind der eindrucksvolle Beweis dafür, dass Huawei den Konkurrenten Samsung nicht mehr beneiden und schon gar nicht fürchten muss. Die von Richard Yu im Pariser Convention Center präsentierten Huawei P30 und P30 Pro, die etwas mehr als einen Monat nach dem Galaxy S10 auf den Markt kommen, bieten alles, was man von High-End-Smartphones erwarten kann. In einem eleganten Gehäuse bieten sie eine attraktive Ausstattung und Langlebigkeit, die Anwender von Samsungs neuesten Geräten sicherlich auch zu schätzen wissen. Auch die ursprünglich kritisierte Software hat sich erheblich verbessert.

Das gleich gilt für die Innovationen: Huawei enttäuscht nicht. Die Firma war eine der ersten, die künstliche Intelligenz für ihre Geräte einsetzte. Auch das für das P30 Pro versprochene Bilderlebnis verspricht exzellent zu werden. Das Huawei Smartphone verfügt über einen 5-fachen optischen Zoom (und 10-fachen Hybrid) und das Setup mit drei Fotosensoren und einer Time of Flight Kamera scheint eine gute Wahl zu sein. Selbst im aufstrebenden Markt für faltbare Smartphones scheint die vom Hersteller mit dem Mate X gewählte Lösung sinnvoller zu sein als die des Galaxy Fold von Samsung.

Die andere Seite der Medaille ist, dass Huawei bei den Preisen keinen Vorteil mehr gegenüber Samsung-Smartphones hat. Auch der chinesische Hersteller hat sich dem Preisgefüge angepasst und bietet seine Smartphones nun zu Preisen an, die nicht mehr so attraktiv sind wie früher.

AndroidPIT huawei p30 pro front camera l3t3
Das Huawei P30 Pro ist ein perfekter Galaxy S10 Killer. / © NextPit

Guter Kundendienstes und (bald) erste Geschäfte

Auch im Bereich des After-Sales-Service hat sich die Marke gebessert. Während das erste Feedback in der Community nicht sehr gut war, hat sich Huawei seitdem deutlich besser aufgestellt. Der Hersteller hat sein Netz regionaler Reparaturzentren in Europa erweitert, um den Zeitaufwand für die Diagnose und Reparatur von Telefonen im Problemfall zu reduzieren. Der Kundenservice ist mit der Verfügbarkeit in mehreren Sprachen auch international geworden. Auch wenn der Service noch nicht auf dem Niveau von Apple ist, ist er auf dem gleichen Niveau wie der von Samsung.

Die Eröffnung von Geschäften ist auch auf dem europäischen Markt eine gute Idee.

Der Hersteller plant auch die Eröffnung von Geschäften in Europa. Im Jahr 2019 stehen rund fünfzehn auf dem Programm. Huawei hat sich hier eher von Apples Politik inspirieren lassen, nur wenige Geschäfte pro Land zu eröffnen, und nicht von Xiaomis Politik, die Zahl der Verkaufsstellen schnell zu erhöhen.

Auf jeden Fall spiegelt diese Entwicklung den Wunsch der Marke wider, sich in den Köpfen der Menschen zu etablieren und so nah wie möglich am Verbraucher zu sein. In Sachen Werbung investiert der chinesische Riese genauso viel wie sein koreanisches Pendant.

Was bleibt für Samsung übrig?

Während der Weltmarktführer sich angesichts Huawei's Aufstieg Sorgen machen sollte, hat der wiederum immer noch einige Vorteile gegenüber seinem Rivalen in der Hand. Neben der Herstellung eigener Displays ist das Image von Samsung immer noch besser als das von Huawei, ebenso wie die Fangemeinde, die bis heute die wohl Größte ist.

Auch die Spionagevorwürfe, die aktuell gegen Huawei erhoben werden, sind nicht förderlich für das Unternehmen. Der amerikanische Markt scheint sich Huawei zu widersetzen, was eindeutig ein Punkt ist, um den die chinesische Firma den südkoreanischen Konkurrenten beneiden kann. Dennoch kann es dem Hersteller durchaus gelingen, sein Ziel zu erreichen, und zur Nummer Eins aufzusteigen.

Was halten Sie von Huawei's Machtergreifung in den letzten Jahren?

Die besten Smartphones unter 300 Euro

  Die Wahl der Redaktion Alternative Beste Kamera unter 300 € Bestes Design Beste Software-Unterstützung
Produkt
Bild Motorola Edge 40 Product Image Xiaomi Poco X5 Pro 5G Product Image Xiaomi Redmi Note 13 5G Product Image Honor 70 Product Image Samsung Galaxy A34 Product Image
Bewertung
Test: Motorola Edge 40
Test: Xiaomi Poco X5 Pro 5G
Test: Xiaomi Redmi Note 13 5G
Test: Honor 70
Test: Samsung Galaxy A34
Preisvergleich
Zu den Kommentaren (76)
Pierre Vitré

Pierre Vitré
Chefredakteur

Pierres Leidenschaft für insbesondere mobile Technologien begann mit seiner ersten StarTac. Seit 2011 ist er überzeugter Android-Nutzer und dem Betriebssystem hoffnungslos verfallen, was einer der Gründe dafür ist, dass Pierre sich dem französischen AndroidPIT-Team als Chefredakteur anschloss. Er verlässt nie das Haus ohne sein Smartphone und seine Smartwatch und glaubt noch immer daran, dass Google Glass ein Erfolg werdne kann.

Zeige alle Artikel
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
76 Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Frank A. 56
    Frank A. 01.04.2019 Link zum Kommentar

    Konkurrenz belebt das Geschäft, für uns Kunden kann es nur gut sein, wenn Samsung den Atem von Huawei im Nacken spürt.


  • 31
    Michael P 01.04.2019 Link zum Kommentar

    Sie müssen Samsung nicht mehr beneiden? Haben sie Samsung inzwischen bei Verkaufszahlen (oder besser noch Umsatz) eingeholt?


  • Michael B. 11
    Michael B. 01.04.2019 Link zum Kommentar

    theoretisch könnte man doch mit Kunststoffrückseite auch kabellos laden!


    • Tim 121
      Tim 01.04.2019 Link zum Kommentar

      Nicht nur theoretisch 🤷🏻‍♂️ Für Geräte wie das Note3, S5 usw. konnte man früher einfach Qi-Pads kaufen und zwischen Akku und Rückseite einsetzen und schon war das Handy Qi-fähig. Und das ohne jeden Zuwachs in der Dicke - anders als viele Hersteller immer behaupten.


  • Michael B. 11
    Michael B. 01.04.2019 Link zum Kommentar

    ich setze in Zukunft auf xiaomi und oppo. das pocophone f1 ist für den Preis der hammer! ich brauche keine Glasrückseite, meine phones bekommen alle ein case. und auf kabelloses laden kann ich verzichten! was ist eigentlich besser für den Akku, mit kabel oder mit ladestation?


    • Tim 121
      Tim 01.04.2019 Link zum Kommentar

      Kann man so pauschal nicht sagen. Je nach Umsetzung kann Laden über Kabel schädlicher sein, aber auch kabellos. Eine einzige Faustregel gibt's da nicht.
      Aber wenn das Gerät durchs Laden nicht warm wird, ist dem Akku grundsätzlich erstmal egal, woher der Strom kommt ^^


  • danny kinda 27
    danny kinda 01.04.2019 Link zum Kommentar

    Huawei hat jahrelang bei Apple und Samsung kopiert und kaum etwas selbst entwickelt sondern Trends hinterher gelaufen. Zugegeben, die sind schnell was aber bei einer gleichgerichteten Gesellschaft auch nicht weiter verwunderlich ist denn: Wenn der Führer sagt so machen wir's, dann gibt es daran überhaupt nichts zu rütteln. Das Foldable war IMO nur möglich weil man sich über Wirtschaftsspionage Technologie verfügbar gemacht hat. In Südkorea wurden dazu schon Leute verhaftet die beschuldigt werden für Huawei spioniert zu haben.

    Simone


    • 19
      Torsten Hoffmann 01.04.2019 Link zum Kommentar

      Und für diese steile Behauptung hast Du feste Beweise? Huawei investiert Milliarden in Entwicklung und Forschung, hält mehrfache Patente in Netzwerktechniken. Hier sei ein Zitat aus Wikipedia angefügt: Huawei setzt in Deutschland einen Schwerpunkt auf die Forschungs- und Entwicklungsarbeit. Das European Research Center in München koordiniert insgesamt 18 europäische Forschungseinrichtungen und ist unter anderem an der Entwicklung von 5G-Technologien beteiligt. Huawei hat dazu eine 5G-Testumgebung in München errichtet, die vom Freistaat Bayern, der Stadt München, der TU München und M-net unterstützt wird.
      Plump zu behaupten das Huawei einfach kopiert ist doch mehr als infantil.

      Darüber hinaus ist Huawei mit mehreren deutschen Universitäten und Forschungsinstitutionen Kooperationen eingegangen, unter anderem mit der RWTH Aachen, der TU Berlin und der TU München. Zusammen mit dem Fraunhofer-Institut für Eingebettete Systeme und Kommunikationstechnik ESK arbeitet Huawei an Lösungsansätzen für den Bereich Industrie 4.0.

      krakikrakiTentenGelöschter Accountjens ritter


      • danny kinda 27
        danny kinda 01.04.2019 Link zum Kommentar

        Nein habe ich nicht. Jedenfalls nicht mehr als schon in den Medien berichtet wurde. Deshalb ja auch "IMO". Soso.. Infantil. Dass sich Huawei gerne die ein oder andere „Inspiration“ bei Apple holte, belegen mehrere Artikel und dürfte mittlerweile gesichert sein.
        Das sie sich bei Bildungsinstituten Engagieren ist zwar schön, aber das taten und tun vor Huawei andere auch. Meistens geht es dabei um Wissenstransfer und zwar meist nur in eine Richtung. Huawei kostet das nichts, können im Gegenzug aber viel Know-How abgreifen. Alles was ich an unabhängigen Informationen betreffend Chinas Ambitionen lese und sehe hat nichts mit einer dumpfen Trump'schen Rundumschlag zu tun sondern mit einem ernst zu nehmenden Problem das sich schon über Jahre entwickelt und sicher nicht aus der Luft gegriffen ist.

        Wenn du dir darüber keine Sorgen machst und die ganzen Berichte in den Wind schiesst, ist das deine Sache. Ich für meinen Teil bin da aufmerksamer.

        krakikraki


      • 25
        Gelöschter Account 01.04.2019 Link zum Kommentar

        @ Danny Kinda
        Du solltest nicht alles glauben was in den Medien die Runde macht. Das dient oft nur dazu die Menschen nach bestimmten Vorstellungen zu manipulieren. Solange keine Beweise auf dem Tisch liegen sollte man einem Unternehmen wie Huawei nicht einfach irgendwas öffentlich unterstellen ohne es beweisen zu können.

        Tenten


      • 103
        Tenten 01.04.2019 Link zum Kommentar

        @Danny Kinda
        Ich sehe da jetzt in deiner Argumentation keinerlei nachweisbare Fakten, lediglich Behauptungen, Befürchtungen und Nachgeplapper. Das ist zwar legitim, dann sollte man sich aber nicht darüber beschweren, dass Huawei nur kopieren und klauen würde, wenn die eigene Meinung auch nur kopiert ist.

        NobodyKalender Polat


    • H.E. 37
      H.E. 01.04.2019 Link zum Kommentar

      Wenn dem so sein sollte, dann steigt meine Antipathie gegen Huawei noch weiter als Sie jetzt schon ist. Und da können noch so viele Händler, Provider oder auch Tech Seiten die Geräte in den Himmel loben, bei mir bekommen Sie keinen Fuß auf den Boden.


      • 25
        Gelöschter Account 01.04.2019 Link zum Kommentar

        @H.E.
        Lässt du noch Argumente folgen damit nachvollziehbar ist warum du so denkst oder ist die nur einfach eine dieser kindlich unbegründeten Abneigungen die heutzutage üblich zu sein scheinen.😉

        Tenten


  • Conjo Man 52
    Conjo Man 01.04.2019 Link zum Kommentar

    Huawei leistet gute Arbeit, Samsung leistet gute Arbeit (zumindest bei ihren Premium Smartphones). Die sind allesamt zwar kostspielig, jedoch auch wertig.

    Huawei wurde in meinem Umfeld eher belächelt für ihre "Chinaböller", "Applekopien" etc. Nun sind sie etabliert und haben sich Platz 2 gefestigt - ein Erfolg...und DIE, die sich Jahre zuvor lustig über die Marke, Smartfones machten, die verstummen heute und schreiben teilweise auf ihren P20 Pro statt iPhone X die WhatsApp /Threema Nachrichten ;-)

    Camilo usw.


  • 15
    Simone 01.04.2019 Link zum Kommentar

    Dieser Bericht hier liest sich wie ein Propagandaartikel in der "Global Times". Ist AndroidPit von Huawei aufgekauft worden? Wieso liest man hier nur noch solche Lobhudelei über Huawei immer und immer wieder? AndroitPit, ihr verspielt hier gerade jegliche Kredibilität.


    • 14
      Gelöschter Account 01.04.2019 Link zum Kommentar

      Vielleicht weil es einfach die Realität ist ? Augen auf beim Smartphonekauf.

      Camilo usw.M. B.


    • Sophia Neun 75
      Sophia Neun 01.04.2019 Link zum Kommentar

      #HuaweiPIT !
      Der Artikel ist übrigens als Kommentar gekennzeichnet und spiegelt daher die Meinung des Autors wieder.

      TentenCamilo usw.Chris BSTimNobody


      • 15
        Simone 01.04.2019 Link zum Kommentar

        Ok, das ist ein Argument. Aber meiner Meinung nach sollte man als seriöses Newsportal keinen solchen "Fan Boy" einstellen, denn seine Meinung ist für einen seriösen Kommentar einfach zu einseitig. Wenn ich hohle Huawei Werbung lesen will, dann schaue ich auf der Huawei Homepage vorbei oder dem englischsprachigen KP-Propagandaportal "Global Times". Ich erwarte auch als Kommentar hier eine ausgewogene Meinung, die zum Denken anregt und neuen Input gibt. Das ist hier definitiv nicht der Fall. Schade.


      • Nobody 50
        Nobody 01.04.2019 Link zum Kommentar

        Meiner Meinung nach sollte auch ein Autor seine eigen Meinung äußern dürfen. Es steht deutlich Kommentar darüber. Wenn mich ein persönlicher Kommentar über Huawei nicht interessiert dann am besten nicht lesen anstatt den anderen ihre Meinungsfreiheit abzusprechen. Und immer diese Fanboy Sprüche. Bei euch gibt es entweder Fanboys oder Hater. Nur schwarz und weiß denken.

        Chris BS


    • 25
      Gelöschter Account 01.04.2019 Link zum Kommentar

      @Simone
      Wo genau liest du hier Lobhudelei in Bezug auf Huawei.
      In dem Artikel wird ziemlich deutlich erklärt warum diese Meinung vertreten wird. Da kann ich keinerlei Lobhudelei erkennen.

      Nobody

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
VG Wort Zählerpixel