LG Rollable: LG teasert Smartphone mit rollbarem Display an

LG Rollable: LG teasert Smartphone mit rollbarem Display an

Mit dem LG Rollable teaserte das koreanische Unternehmen am Ende seiner CES-Keynote ein Smartphone mit einem rollbaren Display an. Mehr Infos gab man uns leider nicht an die Hand. 

Wie alle anderen Hersteller muss sich auch LG bei der 21er-Ausgabe der rein virtuell stattfindenden CES dieses Mal mit einer digitalen Keynote zufriedengeben. Der geneigte Zuschauer des Streams wurde dafür belohnt, wenn er sich auch die letzten Sekunden der Veranstaltung anschaute, denn dort gab es ein doch außergewöhnliches Smartphone zu bestaunen. Seht selbst:

Das als "LG Rollable" bezeichnete Device macht seinem Namen alle Ehre, denn es kommt mit einem rollbaren Display, wie im Video schön zu erkennen ist. Von Tablet-Größe schrumpft es auf Smartphone-Größe zusammen. 

Es ist nicht das erste Mal, dass wir so eine Technologie zu sehen bekommen. LG selbst bastelt schon seit langem an Fernsehern mit einrollbarem Display und hat die mit einiger Verspätung nun auch zur Serientauglichkeit gebracht. Außerdem haben sich schon die Smartphone-Hersteller OPPO und TCL an diesen rollbaren Displays versucht. 

Das LG Rollable erinnert dann auch direkt stark an das TCL-Modell, dessen AMOLED-Display dank interner Motoren von 6,75 Zoll auf 7,8 Zoll Displaydiagonale anwachsen kann. Schaut doch nochmal in Davids Beitrag vom letzten Jahr rein und überzeugt Euch selbst von der Ähnlichkeit zwischen diesen beiden exotischen Smartphones. 

Ärgerlicherweise verrät uns LG aber absolut gar nichts über dieses LG Rollable. Wir können Euch also weder mit technischen Daten bedienen, noch kennen wir einen Veröffentlichungstermin. Genaugenommen wissen wir nicht einmal, ob uns LG hier tatsächlich ein Smartphone zeigt, welches bereit ist für die Massenproduktion, oder ob wir es lediglich mit einer weiteren Designstudie zu tun haben. 

Sollte LG diesbezüglich aber konkreter werden, was das LG Rollable angeht, wisst Ihr ja, wo Ihr dann alle Informationen dazu bekommt, denn wir bleiben natürlich für Euch am Ball. 

 

Quelle: LG

Neueste Artikel

9 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Mr. Android vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    Diese Geräteklasse ist sicherlich TOP für Geschäftsleute auf Reisen und kann auch irgendwann auf Smartphones übertragen werden.

    Bin froh dass LG noch weiter an flexiblen Oleds forscht und auch bereits transparente Displays anbietet 📱😄

    Irgendwann sind diese auch mal "bezahlbar" und können in der IT-Welt eine echte SciFi Stimmung bewirken 👽


  •   28
    Gelöschter Account vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    Ist zumindest jetzt nicht mehr als eine Machbarkeitsstudie. Gerade bei Smartphones wohl eher Praxisuntauglich. Geht da ja alles auf Geschwindigkeit. Gerade wenn man sein Smartphone am Tag 100 mal und öfters raus nimmt und entsperrt. Hier muss alle passen, Fingerabdrucksensor auf der richtigen Stelle, dieser sollte natürlich sehr schnell entsperren. Da würde ein rollbares Display diesen Vorgang erheblich bremsen und am Tag verteilt auch nerven. Aber bei anderen Anwendungen kann es durchaus brauchbar sein.


    • Martin vor 6 Monaten Link zum Kommentar

      Es sind Forscher, die so etwas entwickeln und Forscher sind im Grunde nichts anderes als kleine Kinder, die sich und alles was möglich ist ausprobieren. So sind wir im uebrigen dort angekommen, wo wir jetzt sind. :)


  • Maximilian HE vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    Wie gewöhnlich wird hier wieder die Preisdiskussion, so wie die Haltbarkeit etc. angeprangert.
    Auf der anderen Seite wird sich dann wie gewöhnlich über fehlende Innovationen beschwert.
    Ich finde diesen Ansatz fast so beeindruckend wie das Teaser Video Oppos. Ich bin sehr gespannt!


  • Martin vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    Das Konzept rollbarer Displays hat in jedem Fall ein nahezu unendliches Potenzial. Ob das vorgestellte jetzt Marktreife erlangt oder nicht.
    Ich finde auch die Vorstellung an eine Jalousie mit der Technik sehr ansprechend. Hat man ja bei 'Zurueck in die Zukunft' gesehen, wie so etwas aussehen koennte.
    Aber ich befuerchte, dass wir darauf doch noch sehr lange warten muessen, bis rir uns unsere Wunschaussicht aussuchen koennen.


  • Michael K. vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    So bringt es ja wohl eher wenig. Da kann man auch den Inhalt eines nur virtuell rollbaren normalen Displays in den sichtbaren Ausschnitt "hineinrollen".
    Dann wäre wohl ein Ausrollen wie bei einem Rolladen oder einer Projektorleinwand schon sinnvoller.
    Eine echte "Killerapplikation" für ein rollbares Display fällt mir aber nicht ein.


  • Tenten vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    Das Rollkonzept sieht meiner Meinung nach wesentlich beeindruckender aus als alle Faltkonzepte bisher. Für mich hat die Sache allerdings abgesehen vom sicherlich exorbitanten Preis zwei Haken: zum einen ist der Größengewinn konstruktionsbedingt nicht wahnsinnig groß und lohnt sich nicht. Und zweitens zeigen alle bisherigen Studien und Konzepte Geräte, die man nur schwerlich für den täglichen Einsatz in der Jacken- oder gar Hosentasche verwenden könnte. Die Gefahr einer Beschädigung ist einfach zu groß.


  • Tim vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    Bin vor allem mal aufs Thema Stabilität gespannt. Denn dieses Konzept wirkt noch mal deutlich anfälliger, als bisherige Klapp-Foldables ohnehin schon.
    Zudem sitzt der anfällige Screen ja auch an der Außenseite - alles andere als ideal ^^


  • Julian Meißner vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    Das ist ja ein Hammer, wirklich mal mega interessant!!! :)

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!