OnePlus 7 ohne Qi-Charging: "Das ist uns zu langsam"

OnePlus 7 ohne Qi-Charging: "Das ist uns zu langsam"

Freunde des drahtlosen Aufladens müssen wohl auch beim OnePlus 7 erneut mit einer Enttäuschung rechnen. Firmen-CEO Pete Lau hat auf dem MWC erklärt, er zweifle den Mehrwert von Qi-Charging an. Drahtloses Aufladen sei in der heutigen Form dem schnellen Aufladen via Kabel noch zu weit unterlegen. Doch kann es sich bei Laus Kritik nur um die halbe Wahrheit handeln.

Es bleibt dabei. Auch das OnePlus 7 wird sich nicht ohne Kabel aufladen lassen. Auf dem 2019er Mobile World Congress wiederholt OnePlus-CEO Pete Lau gegenüber Cnet, was er schon im November 2017 im OnePlus-Forum erklärt hatte: Drahtloses Aufladen kommt für ihn nicht in Frage, da es in Sachen Geschwindigkeit nicht mir Dash/Warp Charge mithalten kann.

Doch was ist dran an der Begründung? Das mit dem McLaren Edition OnePlus 6T vorgestellte Warp Charge lädt das Smartphone tatsächlich mit bis zu 30 Watt auf. Und offenbar ist es weder OnePlus noch einem Zubehör-Hersteller gelungen, dieses Tempo auch mit einem drahtlosen Lade-Pad zu erreichen.

wireless charger xtorm
Lizenzfreie Qi-Ladegeräte laden bloß mit fünf Watt. / © NextPit

Durchforstet man den Katalog des für den Qi-Standard zuständigen Wireless Power Consortiums, wird man kein Ladegerät mit über 15 Watt Leistung finden. Das soll sich jedoch dank des Chipsatz-Herstellers Qualcomm ändern. Der will sein Schellladesystem Quick Charge auch für drahtloses Aufladen verfügbar machen und hält mit Xiaomis Mi Wireless Charging Pad ein erstes Beispiel parat, berichtet ebenfalls Cnet.

Ob OnePlus jedoch bereit ist, die dafür anfallenden und voraussichtlich hohen Lizenzgebühren an die Amerikaner zu berappen, ist mehr als fraglich. Traditionell erforscht OnePlus-Mutterkonzern Oppo lieber zuerst selbst einen proprietären Standard, den es dann für sich und seine Töchter selbst nutzen kann; so geschehen mit Vooc und Dash.

Wie steht Ihr zum drahtlosen Aufladen? Nutzt Ihr es oder ist es für Euch unwichtig? Und welche Verbesserungen am drahtlosen Aufladen würdet Ihr vornehmen?

Quelle: Cnet

Neueste Artikel bei NextPit

Empfohlene Artikel bei NextPit

Top-Kommentare der Community

  • Bastian Siewers 27.02.2019

    Schade, ich nutze das OP6T ja wirklich gerne, aber langsam wirds lächerlich. Ich mag kabelloses Laden sehr gerne, auch wenn ich selbstverständlich ohne genauso gut überlebe. Es gibt eigentlich keinen Grund, die Technik nicht zu verbauen, außer dass ich eben die paar Cent für die Spule etc. sparen will. Und ja, die Ausrede ist wirklich mal ein kompletter Witz :/

  •   32
    Gelöschter Account 27.02.2019

    So langsam ist es nur noch lächerlich was einem verzapft wird seitens OP. Klinkenbuchse ist unnötig, QI zu langsam, Stereospeaker braucht auch niemand usw.....Sollen Sie den Quatsch doch behalten.

  • Sophia Neun 27.02.2019

    Nur 12 GB?! Das ist mir zu wenig!

  • Tim 27.02.2019

    Wäre nur noch ein Grund für mich, kein OnePlus-Gerät zu kaufen.
    Das ist so ziemlich die zweitbilligste Ausrede, direkt nach Sonys „es passt nicht zum Design“.
    Beim Fingerscanner war es OnePlus auch völlig egal, dass er im Display deutlich langsamer ist, aber hier ist das dann das Ausschlusskriterium 🤦🏻‍♂️

  • Tim 27.02.2019

    12GB natürlich nur in der Einstiegsversion. Das OP7 mit 512GB bekommt bestimmt 64GB oder so :D
    Darauf kommt es schließlich an, nicht etwa auf praktische Funktionen o.Ä. ^^

35 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Naja ich hab zwar mit meinem Mate 20 Pro die Möglichkeit zum drahtlosen laden, nütze es aber auch noch nicht. 1.sind die pets zu teuer und 2. Reicht es aus morgens mein Handy zu laden während ich im Bad bin. Dank gutem Akku reicht es bis zum nächsten Morgen locker aus.
    Und ob ich es auf dem Schreibtisch nun in den USB C Lader stecke oder uuf das pet lege ist doch ehrlich auch Wurst


    • Du hast aber eben keinen Nachteil davon, wenn du es nicht nutzt und darum geht es grundsätzlich. Du musst es nicht nutzen, aber du kannst es.
      Und so teuer sind die Pads auch nicht. Die Dinger kriegst du für 10-12€ hinterhergeworfen und die Arbeiten genauso gut, wie die ach so tollen Premium-Dinger von bspw. Google für lächerliche 80€.


      •   77
        Gelöschter Account 28.02.2019 Link zum Kommentar

        Da geb ich Tim recht. Diese Ladepads bekommst du sogar schon 10€. Meins von Samsung hat mich bei Vodafone 15€ gekostet und bin Super zufrieden.


    • Auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole: was hat dein ausdauernder Akku mit Wireless Charging zu tun? Stell dir vor, das Teil käme nur mit Wireless Charging und sie würden das Laden per Kabel abschaffen und damit argumentieren, dass es ja über Nacht eh auf dem Pad (nicht auf dem Haustier) liegt.

      NilsD


  •   77
    Gelöschter Account 27.02.2019 Link zum Kommentar

    Ich nutze für mein iPhone 8 ein Quick Charge Pad von Samsung und find dieses kabellose aufladen richtig toll. Sollte mal langsam Standard in allen Preisklassen werden.

    NilsDTimGelöschter Account


  • Kürzlich beim Starbucks das in den Tresen integrierte Pad genutzt. Tolle Sache, denn ein Netzteil und Kabel hatte ich nicht in der Hosentasche. Inwiefern gibt es da irgendeine Überschneidung mit Quickcharge? Das sind doch zwei völlig unterschiedliche Features.


    • Naja es gibt „Fast Wireless Charging“ mit bis zu 15W. Macht Samsung schon seit 2015 (aber nur bei Huawei wurde es gelobt btw ^^) und ich glaube das Mi9 unterstützt jetzt bis zu 20W.
      Wie schnell das „Fast Wireless Charging 2,0“ vom S10 jetzt ist, weiß irgendwie keiner und auch auf der Webseite steht nur, dass es bis zu 36% schneller sei, als beim S9+...


      • Du weißt doch genau, was ich meine. Argumentierst ja selbst oft damit. Gäbe es kein Wireless Charging, hätte ich gar nicht geladen, weil ich das Equipment dafür nicht rumschleppe.


  • Und somit keine Alternative für mich. Ich nutze QI Charging seit dem Galaxy S7 Edge und möchte auf dieses Komfortmerkmal nicht mehr verzichten.


    Alleine im KFZ ist das superbequem.


  •   32
    Gelöschter Account 27.02.2019 Link zum Kommentar

    So langsam ist es nur noch lächerlich was einem verzapft wird seitens OP. Klinkenbuchse ist unnötig, QI zu langsam, Stereospeaker braucht auch niemand usw.....Sollen Sie den Quatsch doch behalten.


  • Drahtlos aufladen ist mir zu langsam. Bei dem bis zu 3 Aufladevorgängen, die mein ZTE Axon 7 prop Tag benötigt, muss jeder Ladevorgang so schnell wie möglich von statten gehen. Qi Laden ist imho noch viel zu lahm.


    • Vielleicht ist das Schnellladen aber auch genau der Grund, wieso du es (jetzt?) drei mal täglich laden musst. Schnelles Laden hat nicht nur Vorteile...


      • Bei Oneplus zumindest ist es so, dass der Großteil der Ladeelektronik im Steckdosenadapter steckt.
        Da bekanntlich Hitze dem Akku am meisten schadet, hat man sich bei Oneplus das gedacht. Beim Ladevorgang wird nur das Ladegerät warm, das Handy dagegen kaum.
        Bei Quick Charge 3.0 zum Beispiel waren meine Geräte stets sehr warm. Deshalb stimme ich dir hierbei nur bedingt zu. Außerdem beklagen sich die Oneplus Nutzer selbst nach über 2 Jahren nicht über den Akku, trotz täglichem Schnellladen. Daher sehe ich das größte Problem in der Hitze des Akkus beim Laden. Beim Qi laden wird der Akku sehr warm. Dort wird es auch noch ein wenig Zeit brauchen, bis die Hersteller auch dieses Problem im Griff haben. Vermutlich der weitere Grund, wieso Oneplus bisher davon Abstand gehalten hat.

        MarcelGelöschter Account


      • Kann über die letzten vier Jahre Qi-Laden nicht bestätigen, dass die Geräte sehr warm werden. Auch beim Laden mit 10W wurde nur das S7 edge damals warm, aber bei dem hätte ich ohnehin Hitzeprobleme (das Ding wurde auch bei einfachen Aufgaben wie Nachrichten schreiben schön warm).
        Und ich kann bei mir auch keine merklich abnehmende Leistung über die Zeit verzeichnen.


  • Ich brauch das auch nicht. Hatte vor dem 6t ein Galaxy S7. Hab mir diverse Wireless Charger gekauft aber im Endeffekt nie genutzt weil es zu langsam ist. Jetzt lade ich das 6t am Abend (20-30min) vor dem Schlafen gehen auf 80 - 90 Prozent und komme locker über den nächsten Tag. Kommt natürlich darauf an wie jemand sein Smartphone verwendet, mich stört es nicht. Wenns kommt auch gut solange es sich nicht auf den Preis auswirkt.

    MarcelGelöschter Accountodo


  • Schade, ich nutze das OP6T ja wirklich gerne, aber langsam wirds lächerlich. Ich mag kabelloses Laden sehr gerne, auch wenn ich selbstverständlich ohne genauso gut überlebe. Es gibt eigentlich keinen Grund, die Technik nicht zu verbauen, außer dass ich eben die paar Cent für die Spule etc. sparen will. Und ja, die Ausrede ist wirklich mal ein kompletter Witz :/


    •   25
      Gelöschter Account 27.02.2019 Link zum Kommentar

      @Bastian Siewers
      Und jetzt nutzt du dein OP6T nicht mehr so gerne weil das OP7 nicht kabellos geladen werden kann?
      Grandiose Logik. 🤣


      • @Nuckelpinne21 scheinst den Sinn der Aussage auch nicht verstanden zu haben. Lies besser nochmals :P


      • Wie du auf diese Schlussfolgerung kommst, erschließt sich mir leider überhaupt nicht. Letztlich will ich aussagen, dass ich mich wegen dem OP6T sehr auf das OP7 MIT kabellosem Laden gefreut hätte, da es praktisch das eine Feature ist, das mir bisher beim OP6T eben etwas fehlt. Damit wird das Smartphone aber selbstverständlich nicht unbrauchbar, wie schon oben geschrieben.


  • sehe ich auch so. Das 6T ist so schnell am Kabel aufgeladen, da brauche ich kein Qi. Und der Fingerabdrucksensor, ist meiner Meinung nach, mit den letzten Updates auch schneller geworden. Das Teil funktioniert bis heute tadellos....


  • Wäre nur noch ein Grund für mich, kein OnePlus-Gerät zu kaufen.
    Das ist so ziemlich die zweitbilligste Ausrede, direkt nach Sonys „es passt nicht zum Design“.
    Beim Fingerscanner war es OnePlus auch völlig egal, dass er im Display deutlich langsamer ist, aber hier ist das dann das Ausschlusskriterium 🤦🏻‍♂️


    • Sehe ich auch so. Seit ich eine induktive Ladeschale in meinem Auto verbaut habe, lädt das Handy dort immer zwischendurch, sodass ich mir das Aufladen über Nacht meistens sparen kann. Für zu Hause brauche ich allerdings kein Qi. Sehe da eher die Nachteile: Es lädt langsamer und lässt sich nicht mehr vernünftig während des Ladevorgangs bedienen. Im Auto stört mich das beides weniger.


    • @tim eventuell hätte man bei sony einmal genauer fragen sollen was das mit dem Design zu tun hat. Wäre auf die Antwort echt gespannt.


      • Würde mich auch interessieren, aber anscheinend ist das wirklich der Grund, der auf dem MWC offiziell kommuniziert wird, warum man das Feature beim Xperia 1 wieder entfernt hat. Meiner Meinung nach absolut lächerlich. Mit exakt der gleichen Ausrede kam Sony auch schon beim Weglassen der Klinke.


  • habe ein op6 und vermisse es in keinster Weise. mit Dash unglaublich schnell aufgeladen. sehe jetzt für meine Zwecke keinen echten Mehrwert. ob es jetzt bei mir im Büro am Tisch auf einen Pad liegt oder am Kabel ist doch Wurst 😂

    H.E.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!