Roborock S7+: Das Set aus dem Roborock S7 und der Auto-Entleerungsstation im Angebot

Roborock S7+: Das Set aus dem Roborock S7 und der Auto-Entleerungsstation im Angebot

Bei Saturn und MediaMarkt gibt's den weißen Roborock S7+ aktuell im Angebot für 799 Euro. Der Roborock S7+ vereint die starke Reinigung des Roborock S7 mit der mühelosen Entleerung der Auto-Entleerungsstation. Denn ist der Staubbehälter des Saugroboters voll, fährt der Sauger automatisch zurück zur Entleerungsstation. Das Ergebnis: Ihr müsst Euch nur alle sechs Wochen um die Entleerung kümmern.

Seid Ihr es satt, ständig die Wohnung von Staub und Hundehaaren befreien zu müssen? Während andere Saugroboter gut und gerne mal genauso viel Pflege benötigen, wie herkömmliche Staubsauger, machen Euch Saturn und MediaMarkt aktuell ein verlockendes Angebot. Der Roborock S7 kostet zusammen mit der Auto-Entleerungsstation nur 799 Euro. Das Bundle der beiden Roborock-Produkte nennt sich dann "Roborock S7+". 

Hinweis: Das Angebot gilt nur bis zum 5. September um 23.59 Uhr und nur solange der Vorrat reicht

Kauft Ihr den S7+, könnt Ihr Euch über eine Reinigung bis zu 6 Wochen ohne zusätzliche, manuelle Entleerung freuen. Denn die Entleerungsstation saugt automatisch den Staubbehälter des Roborock S7 leer, wenn dieser voll ist. Da auch das Aufladen und die Reinigung automatisch erfolgt, arbeitet der Roborock-S7 hervorragend autonom. NextPit stellt Euch beide Produkte noch einmal näher vor.

Der Roborock S7 überzeugt mit Sonic Mopping und Mop-Lifting

Der Roborock S7 ist das leistungsstärkste Modell im Roborock-Portfolio. Er ist streng genommen sogar ein Saug- und Wischroboter, denn an der Unterseite befindet sich ein Wischer samt Schalltechnologie. Dadurch, dass der S7 3.000 Mal in der Minute schrubbt, kann er auch hartnäckigen Schmutz vom Boden ablösen. Darüber hinaus bringt er alle Funktionen mit, die ein moderner Saugroboter braucht. 

1920 1080
Der Roborock S7+ kommt mit Auto-Entleerungsstation. / © Roborock

An der Oberseite befindet sich beispielsweise ein Laserdistanzsensor, durch den der Saugroboter nicht so häufig gegen Wände und Gegenstände fährt. Die Saugleistung ist mit 2.500 Pascal darüber hinaus sehr hoch, und auch für Tierhaare ist der Saugroboter geeignet. Außerdem erkennt der Roborock S7 Teppiche: Sobald er einen Teppich entdeckt, hebt er seinen Wischmopp an. Dadurch kann der Roboter Euer Zuhause saugen und wischen – und zwar ganz ohne Unterbrechung und in einem Durchgang.

Roborock gibt die Laufzeit mit bis zu drei Stunden an. Der Wassertank fasst 300 Milliliter und der Staubbehälter kann 470 Milliliter an Verunreinigungen aufnehmen. Aber dank der im Lieferumfang enthaltenen Auto-Entleerungsstation braucht Ihr Euch darum nicht zu kümmern.

Auto-Entleerungsstation mit integriertem Filter

Diese arbeitet entweder mit Zyklon, also beutellos – oder Ihr setzt einen Staubbeutel in die Station ein. Dass Ihr dabei eine Reinigung genießt, bei der Ihr Euch nur alle sechs Wochen um die manuelle Entleerung kümmern müsst, haben wir bereits erwähnt. Aber die Entleerungsstation hat noch einen weiteren Vorteil.

Denn sie bietet eine zertifizierte Allergieverträglichkeit und auch eine zertifizierte konstante Saugleistung. Das ist gerade bei Allergiker:innen essenziell, da die eingesaugten Milben, Staubpartikel & Co. ja nicht beim Absaugen wieder in die Wohnung gepustet werden sollen. Entnehmt Ihr den Saugbeutel, verschließt sich dieser bei der Entnahme zu guter Letzt selbst.

Insgesamt holt Ihr Euch mit dem Roborock S7+ also neueste Bodenreinigungstechnologie ins Haus. Die Reinigung funktioniert dabei nicht nur sorglos, sondern auch hygienisch und gründlich. Und das alles gibt's für kurze Zeit im Angebot – also befreit Euch endlich vom lästigen Staubsaugen!

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

1 Kommentar

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • cto vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Ich habe den Roborock S7 jetzt seit ca. 6 Wo und bin immer noch begeistert. Was er alles kann ist in dem Artikel ja beschrieben- aaaber ein paar Grenzen hat er doch:
    1. Kabel. Mit Kabeln insbesondere dünnen, wie Ladekabeln kann er nicht umgehen und verheddert sich gern. Also Kabel wegräumen.
    2. Spiegel. Bei Spiegeln, die bis zum Boden gehen, erfindet er Räume, die es nicht gibt und trägt sie in die Karte ein. Oder manchmal ist er völlig orientierungslos und denkt er wär in einem anderen Raum. Etliche Emails mit dem Support haben mich dann auf diese Spur gebracht. Leider hat die Software -noch- keine Möglichkeit falsche Räume zu loschen.
    3. Sicherheit. Warum müssen die Karten der Wohnung auf chinesischen Servern geführt werden? Wieso gibt es keine Möglichkeit lokal, z.B. auf einem Netzlaufwerk zu speichern? Außerdem hat der Roborock ständig Verbindung zum Internet und kann dadurch nicht nur von heimischen Wlan aus sondern von überall von mir angesteuert werden. Da bin ich mir nicht sicher, wie das zu bewerten ist.
    Dennoch, der S7 ist eine große Hilfe. Ich hab zwar nicht das"Auto Empty Dock", aber es ist befriedigend nach jeder Reinigungstour die "Ausbeute" des Staubbehälters zu leeren.