Signify stellt neue Philips Hue App vor

Signify stellt neue Philips Hue App vor

Signify hat die vierte Generation der "Philips Hue"-App vorgestellt. Die iOS- und Android-Anwendung zur Steuerung der smarten Beleuchtung präsentiert sich jetzt schlanker und ist intuitiver in seiner Bedienung. 

  • Philips Hue App wurde komplett überarbeitet
  • Die App wurde optisch und funktionell optimiert, bei gleichzeitig besserer Performance
  • Ab heute ist das Update in den App-Stores verfügbar
iPhone13

Signify ist als global führendes Unternehmen für Beleuchtungslösungen sehr umtriebig. Ich erinnere mich da beispielsweise an das innovative LiFi, also Breitbandinternet über Lichtwellen. Am Bekanntesten ist man aber derzeit wohl für seine "Philips Hue"-Produkte fürs Smart Home. Für diese Produkte stellt die "Philips Hue"-App die Steuerzentrale dar und die wurde nun komplett überarbeitet und präsentiert sich ab heute im neuen Gewand. 

Philips Hue: Neue App will mit besserer Performance und einfacherer Bedienbarkeit punkten

Ich gebe es zu: Smarte Beleuchtung findet bei mir zuhause noch nicht statt. Wenn man sich aber die Möglichkeiten präsentieren lässt, überkommt einen allerdings der dringende Wunsch, das flott zu ändern. Mein bisheriges Zögern hängt auch damit zusammen, dass die Technologie an sich und die Schaltzentrale auf dem Smartphone mich nicht überfordern darf. 

Was das angeht, hat Signify mit der neuen "Philips Hue"-App ganze Arbeit geleistet, weil sie tatsächlich so intuitiv neugestaltet wurde, dass auch ein Beleuchtungs-Noob wie ich damit nicht im Dunkeln sitzen muss. Bei der Neuprogrammierung hat man auf eine bessere Performance geachtet, gleichzeitig zu den Neuerungen aber auch berücksichtigt, dass für die bisherigen Nutzer genügend vertraute Elemente erhalten bleiben. So sollte sich also jeder mit der App zurechtfinden können, langjährige Nutzer ebenso wie Smart-Home-Starter. 

hue app4 tile view
Über die Raum-Ansicht habt Ihr die volle Kontrolle über Euer Licht  / © Signify

Der verbesserte "Zuhause"-Bereich

Tippt man auf den neu gestalteten "Zuhause"-Reiter, wird auf Anhieb ersichtlich, wo Signify bei der Neuausrichtung der App Hand angelegt hat. Mit der Kachelansicht seht Ihr direkt alle Lampen, Leuchten und Szenen auf einen Blick und gelangt von dort auch in alle relevanten Einstellungen. Ihr könnt also nicht nur den jeweiligen Bereich des Hauses mit neuen Licht-Szenen über die Szenengalerie versorgen, sondern könnt mit einem Fingertipp auch die jeweiligen Leuchten konfigurieren.

Es ist also nicht notwendig, sich für solche Licht-Anpassungen bzw. fürs Hinzufügen neuer Lampen durch versteckte Einstellungsmenüs zu wühlen, sondern habt alles übersichtlich im jeweiligen Raum verfügbar. Selbstverständlich könnt Ihr aber auch neue Elemente weiterhin in den Einstellungen hinzufügen. Neu ist auch, dass es oben links einen Button für den schnellen Wechsel zwischen mehreren Hue-Bridges gibt. Der Button erscheint aber auch tatsächlich nur dann, falls es tatsächlich mehr als eine Bridge im Haus gibt. 

hue app4 automations
"Automations" lösen die "Routinen" ab  / © Signify

"Automations" statt "Routinen"

Wenn es anstelle von "Routinen" nun einen Reiter "Automations" gibt, dann ist das nicht nur eine Korrektur der Bezeichnung, sondern soll ausdrücken, dass die Möglichkeiten jetzt und vor allem in Zukunft deutlich über die einfachen Routinen hinausgeht. Neu ist hier beispielsweise, dass Ihr das Geofencing für mehrere Nutzer anpassen könnt. 

Ihr könnt automatisieren, dass das Licht automatisch ausgeschaltet wird, wenn Ihr das Haus verlasst und dank Multiuser-Geofencing erkennt das System dann, dass noch ein weiterer User weiterhin im Haus ist. Das Licht wird also nur dann tatsächlich ausgeschaltet, wenn beide das Haus verlassen haben. 

Zusätzlich wurde die Funktionsweise der auf dem Sonnenauf- und Sonnenuntergang basierenden
Automatisierungen in der App verbessert. Ihr könnt also nun den Sonnenuntergang, den
Sonnenaufgang oder eine bestimmte Uhrzeit für den Start Eurer Automatisierung sowie für das
Ausschalten der Beleuchtung nach Ablauf der Automatisierung wählen.

Die neue Philips Hue App steht ab heute, also dem 3. Juni 2021, im App Store und im Google Play Store zum
Download bereit. Alternativ wird die App in der Woche nach dem Starttermin für Euch automatisch über den App Store und den Google Play Store aktualisiert. 

Frage in die Runde: Nutzt Ihr Eure Smartphones bereits, um die Beleuchtung in Euren Wohnungen/Häusern zu steuern – oder seid Ihr da noch ähnlich unbedarft wie ich? Schreibt es uns in den Kommentaren!

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

3 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Thorsten vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Die ganzen 1 Stern Bewertungen lesen PlayStore sagen wohl alles.


  • Thorsten vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Die App wurde offenbar für Leute mit Sehschwäche programmiert, alles einfach größer gemacht, Routinen einfach umbenannt, die Funktionen der Zeitsteuerung waren vorher schon vorhanden.
    Unnütze Kacheln, die Platz verschwinden.

    Aber das ist ja der Tend bei allen Apps, statt Form follows Funktion werden immer mehr Scrollwege eingefügt oder mehr tippen auf den Touchscreen notwendig.


  • Fabien Roehlinger
    • Admin
    • Staff
    vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Ich frage mich: Warum? Ich liebe Philips Hue. Aber ich habe die App noch nie benutzt. Wird das denn in Zukunft jemand tun? Mittlerweile sind diese Funktionen sehr gut in den anderen Betriebssystemen verankert, mit denen ich die Hues steuere.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!