Transparenz: So testet NextPit Smartphones, Kopfhörer und mehr

Transparenz: So testet NextPit Smartphones, Kopfhörer und mehr

Jeden Monat testen wir hier bei NextPit die neuesten Smartphones, Tablets, Kopfhörer und andere Gadgets. Allein im letzten Jahr haben wir weit über 100 Produkte getestet. Aber worauf achten wir und wie schaffen wir Vergleichbarkeit? Nachfolgend erfahrt Ihr, wie NextPit neue Produkte testet.

Zu Beginn möchte ich Euch sagen, dass wir mehrere Maßnahmen ergreifen, um eine objektive Vergleichbarkeit der Testergebnisse zu gewährleisten. Und dafür haben wir ein standardisiertes Testverfahren entwickelt. Ja, Farbraum-Messdiagramme und Diagramme zu Linienpaaren pro Millimeter sind schön anzusehen. Aber auch wenn wir der Meinung sind, dass Labortests und wissenschaftliche Untersuchungen bei einigen Anwendungen eine Rolle spielen, setzen wir auf ein praxisnahes Testverfahren. Wir nehmen uns viel Zeit, um die Unterschiede zwischen verschiedenen Geräten anhand von Beispielen aus der Praxis zu erklären (und zu zeigen).

So beschreiben wir zum Beispiel, wie unterschiedlich unsere Lieblingssongs mit verschiedenen Kopfhörern klingen, anstatt Euch eine Frequenzgangkurve zu zeigen. Und wir zeigen Euch Dutzende verschiedener Beispielfotos und Fotovergleiche zwischen verschiedenen Smartphones, damit Ihr die Ergebnisse selbst sehen und eine eigene fundierte Entscheidung treffen könnt.

Unser Redaktionsteam hat im Laufe der Jahre Hunderte Smartphones, Kopfhörer und Wearables genutzt und getestet. Seid also versichert, dass Ihr mit dieser geballten Erfahrung bei NextPit mit Sicherheit das beste Produkt für Eure Anforderungen finden werdet.

Wie bekommen wir unsere Testgeräte?

Die meisten Testgeräte werden der NextPit-Redaktion leihweise und kostenlos zur Verfügung gestellt. In einigen Fällen kommt es auch vor, dass wir die Geräte kaufen. In jedem Fall hat die Herkunft des Produkts keinen Einfluss auf unsere abschließende Bewertung. Das Ergebnis ist immer unabhängig und objektiv.

Einige Hersteller sind auch Werbepartner bei NextPit. Werbekampagnen oder bezahlte Artikel sind jedoch deutlich als solche gekennzeichnet. Darüber hinaus verwenden wir Affiliate-Links und erhalten unter Umständen eine Provision für Verkäufe. Auch das hat allerdings keinerlei Einfluss auf unsere Bewertung oder unsere Auswahl an Geräten.

Unser Bewertungsschema und die daraus resultierende Testnote basiert auf den folgenden Testkriterien, deren Zusammensetzung je nach getesteter Gerätekategorie angepasst wird:

Design & Verarbeitungsqualität

Hach ja, das Design. Darüber kann man sich stundenlang streiten, und Schönheit liegt natürlich immer im Auge des Betrachters. Aber es gibt auch einige objektive Kriterien, an denen man ein gutes Design messen kann. Ein schlecht ausbalanciertes Telefon mit billigen Materialien und seltsamen Farbkombinationen wird schlechter bewertet als ein sauber designtes Gerät, das aus hochwertigeren Materialien wie Glas und Metall besteht. Um sicherzugehen, dass der Tester sich nicht in das Handy verliebt hat, wird die Note zudem von einem zweiten Redakteur überprüft.

Die Verarbeitungsqualität hingegen ist einfacher zu beurteilen. Wie fühlt sich das Gerät an? Lässt es sich verbiegen und verdrehen? Wie gut sind die Tasten und Anschlüsse verarbeitet? Ist das Gerät kratz-, stoß- und / oder wasserfest? All diese Faktoren spielen eine Rolle, wenn wir eine endgültige Bewertung abgeben.

Display

Jedes Gerät, das ein Display hat, muss einige visuelle Tests durchlaufen. Wir prüfen Display-Helligkeit, Kontrast, Bildwiederholrate und Farbraum sowie mögliche Einschränkungen durch abgerundete Ecken und Kanten oder Ausschnitte für die Kamera oder Lautsprecher.

In unseren Tests verwenden wir zwei Programme – HCFR und Spyder4Elite – um Kontrast, Spitzenhelligkeit und Farbwiedergabe zu messen. Außerdem verlassen wir uns bei der Bewertung des Geräts auf die Erfahrung und das Urteil unserer Redakteure. Zu guter Letzt prüfen wir die Reaktionsfähigkeit des Touchscreens unter verschiedenen Bedingungen – vom Alltagsgebrauch bis hin zum Gaming.

Software & Bedienung

Die Rolle, die eine gute Software auf einem modernen Gadget spielt, ist entscheidend. Egal wie großartig die Hardware ist, die Nutzererfahrung kann durch schlechte Software ziemlich getrübt werden. Die NextPit-Redaktion ist sich dessen bewusst und schaut genau auf das installierte Betriebssystem und die Änderungen, die ein Hersteller im Vergleich zur Vanilla-Version (besonders unter Android) implementiert haben könnte.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist das um das Betriebssystem herum aufgebaute Ökosystem in Bezug auf die Verfügbarkeit von Apps, kompatible Geräten und Zubehör. Zu guter Letzt spielt auch die Update-Strategie des Herstellers eine wichtige Rolle in unserer Bewertung, da sie die Langlebigkeit des Gerätes beeinflusst.

Leistung

Wir prüfen sowohl die technische Ausstattung des Geräts als auch seine Leistung unter Last. Dazu lassen wir eine vordefinierte Reihe von Benchmark-Tests auf dem Gerät laufen, die je nach Gerätekategorie variieren können.

Die NextPit-Redaktion unterzieht das Gerät aber auch verschiedenen Alltagstests und beobachtet genau, wie es sich im Alltag verhält.

Neben der Systemleistung werden auch die Funkverbindungen (LTE / 4G / 5G) bewertet und belohnt. Extrapunkte gibt es, wenn das Smartphone einen neuen Funkstandard unterstützt, wie z. B. Wi-Fi 6 oder UWB im Jahr 2021.

Audio

Unsere Audio-Tests variieren stark je nach Gerätekategorie. Bei Smartphones ist die Gesprächsqualität in beide Richtungen (Hören und Sprechen) wichtig – sowohl mit als auch ohne Umgebungsgeräuschen. Da das Telefonieren immer noch die wichtigste Funktion eines Telefons ist (oder nicht?), wird ihm besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Bei Smartphones prüfen wir auch die Qualität des / der Lautsprecher(s) in Bezug auf Bass, Klarheit und Lautstärke.

Geräte wie Kopfhörer und Lautsprecher, bei denen die Audioqualität eine noch größere Rolle spielt, werden mit einer breiten Palette von Songs aus verschiedenen Musikgenres getestet. Bei Kopfhörern prüfen wir auch genau, wie gut / schlecht die aktive Geräuschunterdrückung ist, falls diese angeboten wird.

Kamera

Smartphones haben in den letzten Jahren in den meisten Haushalten Point-and-Shoot-Kameras ersetzt, Daher spielen spielen ihre Kamerasysteme eine wichtige Rolle in unseren Tests. Zu den Dingen, die wir in unseren Smartphone-Kamera-Tests gewichten, gehören: Wie flexibel ist das Kamerasystem vom Ultraweitwinkel bis zum Telezoom? Verfügt die Kamera über Extras in Bezug auf Hardware und Software? Arbeiten die verschiedenen Kameras gut zusammen und ist die App benutzerfreundlich?

Wir untersuchen auch die Bildqualität bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen, von Tageslicht bis Dunkelheit. Wie unterscheiden sich die Farbwiedergabe, das Bildrauschen und die Detailwiedergabe unter verschiedenen Bedingungen? Ist der Autofokus der Kamera schnell und zuverlässig? Und natürlich ist auch die Selfie-Kamera wichtig.

Zu guter Letzt werfen wir einen detaillierten Blick auf die Videoqualität. Wir schauen uns die maximal unterstützten Auflösungen und Bildraten an, prüfen, wie gut / schlecht die Bildstabilisierung ist und natürlich auch, wie sich die Videoqualität bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen verhält.

Akku

Bei Akkus spielen verschiedene Faktoren eine Rolle: Wie viel Kapazität bietet der Akku? Kann er eventuell kabellos geladen werden und unterstützt er kabelgebundenes / drahtloses Schnellladen? Gibt es effektive Stromspareinstellungen im Betriebssystem?

Die Akkulaufzeit ist besonders wichtig für den sinnvollen Einsatz so ziemlich jedes modernen Gadgets (siehe Google Glass!). Dementsprechend bewerten wir bei NextPit auch den Akku im heutigen Gesamtkontext und ziehen bei vergleichsweise kurzen Akkulaufzeiten deutlich Punkte ab.

Testverfahren

Die Auswahl dieser Testkriterien spiegelt die Geschichte von NextPit wider: Ehemals AndroidPIT. Während Smartphones nach wie vor unser Kerngeschäft sind, haben wir uns dazu durchgerungen, auch Geräte aus anderen Kategorien zu testen. So haben wir in der jüngeren Vergangenheit beispielsweise E-Bikes, Saugroboter und Smart-Home-Lautsprecher getestet. In so einem Fall ist eine Bewertung der (nicht vorhandenen) Kamera natürlich sinnlos. Daher lassen wir einzelne Bewertungspunkte je nach Geräteklasse komplett weg.

Testnote

Wir testen unsere Produkte nach einer klaren Checkliste und mit standardisierten Verfahren. Dennoch sind die Produkte der Unterhaltungselektronik so vielfältig wie ihre Nutzer und Zielgruppen. Die NextPit-Redaktion vergibt für die einzelnen Punkte individuelle Noten, die dann über verschiedene Gewichtungen in das NextPit-Sternesystem aufgelöst werden.

Um der NextPit-Community einen klaren Überblick über die Gesamtbewertung zu geben, haben wir hier unsere Punktzahlen aufgeschlüsselt:

Das bedeuten die Testnoten bei NextPit

5 Sterne: Dieses Produkt hat absolut keine Schwächen und bietet in mindestens einer wichtigen Kategorie einen echten technologischen Vorsprung gegenüber der Konkurrenz.
4,5 Sterne: Eine klare Kaufempfehlung: Dieses Produkt hat keine Schwächen und ist in jeder Kategorie überdurchschnittlich gut.
4 Sterne Dieses Produkt ist insgesamt besser als der Durchschnitt. Es mag hier und da kleinere Schwächen geben, aber diese beeinträchtigen die Gesamtleistung nicht.
3,5 Sterne Insgesamt durchschnittlich: Dieses Produkt ist zwar in einigen Bereichen gut, hat aber auch spürbare technische Mängel, welche die Funktion im täglichen Gebrauch beeinträchtigen.
3 Sterne Dieses Produkt bietet eine unterdurchschnittliche Leistung. Es gibt Alternativen auf dem Markt, die in dieser Preisklasse in jeder Hinsicht eine bessere Wahl sind.
2,5 Sterne Keine klare Kaufempfehlung mehr. Dieses Produkt weist deutliche Schwächen auf und kann mindestens eine wichtige Eigenschaft nicht erfüllen.
2 Sterne Technische Probleme verhindern, dass dieses Produkt wie versprochen funktioniert. Ein Kauf macht nur in sehr speziellen Fällen Sinn.
1,5 Sterne Dieses Produkt hat gravierende technische Probleme und kann keine seiner Hauptfunktionen erfüllen. Wir raten daher klar vom Kauf ab.
1 Stern Es riecht nach Betrug: Der Hersteller dieses Produktes täuscht seine Kunden vorsätzlich. Das Produkt erfüllt in keiner Weise den versprochenen Funktionsumfang oder funktioniert einfach nicht.

Unsere Testergebnisse "altern" nicht, d.h. sie beziehen sich immer auf den Zeitpunkt des Tests und die zu diesem Zeitpunkt aktuellste verfügbare Firmware für das Gerät. Bevor wir mit dem Test beginnen, stellen wir immer sicher, dass die neueste Software installiert ist. Wenn es sich bei den Geräten um Vorseriengeräte handelt oder noch eine Pre-Release-Firmware läuft, weisen wir im Test darauf hin.

Kann ich auch einen Test für NextPit schreiben?

Wir sind immer auf der Suche nach talentierten Schreiber:innen aus der Community, die gelegentlich Produkte testen und ihre Ergebnisse mit der NextPit-Community teilen möchten. Wir legen nicht nur Wert auf ein klares technisches Verständnis, sondern auch auf einen klaren, strukturierten Schreibstil. Dabei zahlen wir eine Pauschale für jeden Testbericht. Da der Aufwand für das Lernen und die Sicherung der Qualität auf unserer Seite zunächst hoch ist, suchen wir nur Langzeittester:innen.

Bitte habt auch Verständnis dafür, dass wir die Geräte an die Community-Tester:innen vergeben und keine Anfragen und Wünsche für Testgeräte annehmen können.

Interesse? Dann schreibt uns eine E-Mail über unser Kontaktformular!

Neueste Artikel

Keine Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!